FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

AE-Modus

<<

kalausi

Beiträge: 8

Registriert: Freitag 26. August 2011, 16:29

Beitrag Freitag 13. April 2012, 17:48

AE-Modus

Hallo zusammen,

bin dabei mich in die Bedienung meiner LX5 (2.0) einzuarbeiten unter Verwendung der Bedienungsanleitung und dem sehr hilfreichen Buch von Frank.
Dabei habe ich gelernt, dass " Aspekt " das Seitenverhältnis des Bildformates meint; dass der " Film "-Modus der Fotomodus ist und auch was mit Bracket gemeint ist.

Es ist mir aber bisher nicht gelungen, herauszufinden, für was das " AE " (-Modus ) steht bei der Programmautomatik.

AF = Autofocus ist klar, aber AE ?

Man sehe mir meine Unwissenheit nach

Danke für entsprechende Aufklärung

kalausi
<<

kalausi

Beiträge: 8

Registriert: Freitag 26. August 2011, 16:29

Beitrag Dienstag 24. April 2012, 14:05

Re: AE-Modus

Hallo zusammen,

der Begriff " AE " steht für Automatic-Exposure ,

nachzulesen bei Wikipedia : " A camera in automatic exposure (abbreviation: AE) mode automatically calculates and adjusts exposure settings to ... "

Also wäre das auch geklärt.

Gruß

kalausi
<<

Hendock

Benutzeravatar

Beiträge: 1358

Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 16:27

Wohnort: Münsterland

Beitrag Dienstag 24. April 2012, 14:22

Re: AE-Modus

Hallo kalausi,

wie ich sehe hat dir hier niemand geantwortet. Blöd!

Verschiedene Hersteller verwenden manchmal verschiedene Abkürzungen für verschiedene Funktionen (z.B. Tv oder S für Blendenautomaktik). Deshalb ist der Wikipedia-Artikel auch ein wenig irreführend, denke ich.
Automatic Exposure kann für Belichtungsautomatik stehen, aber auch für BelichtungsSPEICHER. Im Menü legt man fest, ob der Autofokus (AF) oder die Belichtung (AE) gespeichert wird, wenn man die Speichertaste drückt.

Anwendungsbeispiel: AF - Du nimmst ein Gesicht in die Bildmitte, stellst scharf (bzw. lässt den Autofokus scharfstellen), drückst den AF-Speicher, schwenkst die Kamera bis du den gewünschten Bildausschnitt hast und löst aus. So wird das Gesicht scharf.
AE: Du hälst die Kamera z.B. auf die Straße gerichtet, lässt die Kamera die Belichtung messen, drückst den AE-Speicher, schwenkst die Kamera dann hoch (z.B. gegen die Sonne) und löst aus. So wird das Bild wegen der Sonne nicht unterbelichtet.

Vielleicht kannst du nochmal genauer spezifizieren, auf welche Funktion bei deiner Kamera du dich beziehst (welche Seite in der Bedienungsanleitung).

Gruß
Heinz
Gruß
Heinz
--------------------------
Lumix G1/GH2/GH3; Pana 25/1.4; 12-35/2.8; 35-100/2.8; 14-45; 100-300; Oly 9-18; 45/1.8
Lightroom 3/4; PSE 10
<<

FotoKunst

Beiträge: 2391

Registriert: Mittwoch 14. März 2012, 23:59

Beitrag Dienstag 24. April 2012, 14:25

Re: AE-Modus

Auch von mir ein Sorry Kalausi. Komisch, ich sehe diesen Beitrag hier heute zum ersten Mal und das, obwohl ich ja wie ein Flummi durchs Forum hüpfe :lol: Aber deine Frage hast du dir ja schon selbst beantwortet. Falls Du aber doch noch Fragen zum AE oder AF haben solltest, wird dir zukünftig sicherlich schneller geholfen werden.
<<

kalausi

Beiträge: 8

Registriert: Freitag 26. August 2011, 16:29

Beitrag Freitag 27. April 2012, 16:58

Re: AE-Modus

Danke für Eure Kommentare,

die Bedeutung für „ AE “ hatte sich aus nach etwas intensiverem Studium des Handbuches ergeben, danach fand ich auch noch die Wiki-Info.

Es ist schon enorm, welche Möglichkeiten heutzutage eine Kamera wie z.B. die LX 5 bietet.

Wenn ich an den Anfang meiner Fotografiererei denke, damals mit Edixa, Wechselsucher Prisma-Lichtschacht, 3 Schneider M 42-Wechselobjektive, Zwischenringe, Lunasix Handbelichtungsmesser, da saß
die Programmautomatik noch zwischen den Ohren. ( ganz abgesehen davon, daß man das Ergebnis erst nach Tagen oder Wochen anschauen konnte )

Trotzdem entsteht auch heute noch das Bild ( Motiv ) erstmal im Kopf.

Schön, daß es dieses Forum gibt.

In diesem Sinne

Gruß

kalausi
<<

clemensC

Beitrag Mittwoch 2. Mai 2012, 19:47

Re: AE-Modus

kalausi hat geschrieben:
Wenn ich an den Anfang meiner Fotografiererei denke, damals mit Edixa, Wechselsucher Prisma-Lichtschacht, 3 Schneider M 42-Wechselobjektive, Zwischenringe, Lunasix Handbelichtungsmesser, da saß
die Programmautomatik noch zwischen den Ohren. ( ganz abgesehen davon, daß man das Ergebnis erst nach Tagen oder Wochen anschauen konnte )



Die EDIXAs waren wirklich nicht schlecht. Ich hatte das Modell Prismat LTL (mit Arbeitsblendenmessung) und Festbrennweiten von Schneider und Schacht. Maximal 36 Sensoren haben dazu beigetragen, sich mehr mit den Motiven auseinander zu setzen als heute mit elektrischem Film

meint

Zurück zu Lumix Kompaktkameras der LX- und LF-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum