Beitrag Freitag 11. September 2015, 20:40

Fast (?) Ne Weltpremiere Hier: 7.3mm Nodal Ninja Fisheye

Hallo allerseits,
nachdem ich mich von MFT getrennt hatte und meine auf IR umgebaute Cam nicht losbekommen habe, habe ich Sie erstmal so weitergenutzt (Unperfekte Panos Inklusive, siehe: http://www.mopswerk.de/infrared-pano-on-the-cheapo/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false; ).
Je länger ich so drüber über den weiteren EInsatzzweck grübelte, bin ich dann doch wieder so halb in's MFT Geschäft reingerutscht: ZUerst fing es an mit dem Neuerwerb einer Oly 14-42 Kitlinse (kein Infrarothotspot und sehr gut abbildend ). Und dann habe ich gesehen, dass Nodal Ninja unter seinem Namen exklusiv das Madoka Fischauge von Yasuhara ( http://www.yasuhara.co.jp/madoka/index-e.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false; ) mit MFT Anschluß vertreibt: Wäre das Teil mal früher rausgekommen, hätte ich mir den Wechsel zu Sony wohl eher sparen können :) ...
Tests/Reviews vom MFT Madoka habe ich agsehen von einem japanischen Artikel keine gesehen, insoweit ist es wohl fast sowas wie eine "Weltpremiere", wenn ich was davon hier schreibe.
Das Teil baut schön kompakt und wiegt mit Nodalpunktring wohl nur mehr als ~250g:
NodalNinjaFishEye.jpg
Fischauge mit Nodalpunktadapter
NodalNinjaFishEye.jpg (149.37 KiB) 3630-mal betrachtet

Und wie man am Bild (Bildinneres eines schnöden Kartons) sieht, werden die Kanten abgeschnitten (der DUrchmesser des Bildkreises entspricht 180 Grad Bilddiagonale):
Bildkreis.jpg
Bildkreis
Bildkreis.jpg (217.96 KiB) 3630-mal betrachtet

Das mindert den Einsatz als Spaßlinse, erhöht aber die Attraktivität als Linse, um damit sphärische 360 x 180 Grad Panoramen zu erstellen (mehr Sensorfläche für größere Panos wird ausgeleuchtet als im Falle für nur eine "runde Kugel" auf dem Bild).
Erster Schuß in's Infrarote zeigt: Kein Infrarot Hotspot, die Linse ist also brauchbar für INfrarotpanoramen :!:
Und dass sich die Investition lohnt, habe ich mir für kleines Geld auch noch eine E-PM2 für kleines Geld zugelegt (Oly wegen dem genialen HDR Bracketing Modus -auf einen Knopfdruck eine ganze Belichtungsserie abfeuern- , was Pana nicht so elegant hinbekommt), um damit auch mal das sichtbare Licht mit der neuen Linse auszuloten .... und dabei wollte ich doch eher weg von MFT, *seufz* :roll: !
Wenn ich in der Pampa mal ein paar Fotos geschossen haben werde, wird es sicherlich auch dann mal Bildbeispiele geben. Für's erste sei mal auf meine Panoseite mit Bildbeispielen verwiesen: http://www.mopswerk.de/panorama/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;.
LG, Henrik
flickr | GPlus | Instagram
Teilweise MFT, vorwiegend eMount. Weniger modernes Zeuch, mehr Altglas und manuelle Linsen.