Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjektiv?

Ob Weitwinkel-Vorsatzlinse, Speicherkarte oder Akku: Hier könnt Ihr Fragen stellen und Antworten geben zum Kompaktkamera-Zubehör für die Lumix.
Benutzeravatar
lunasol
Beiträge: 1289
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43
Wohnort: Vorort von Göttingen

Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjektiv?

Beitrag von lunasol » Montag 1. Mai 2017, 08:54

Guten morgen.


Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjektiv?

Gruß von Erwin
... ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich völlig ungeniert :D

Grüße von Erwin

Und bitte, bleibt alle gesund.

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 5065
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von jessig1 » Montag 1. Mai 2017, 09:13

Meine Meinung:

Für einen ernsthaften Makroisten nicht.

Für jemand der hin und wieder gute Makros machen will auf jeden Fall.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
lunasol
Beiträge: 1289
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43
Wohnort: Vorort von Göttingen

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von lunasol » Montag 1. Mai 2017, 09:21

jessig1 hat geschrieben:Meine Meinung:

Für einen ernsthaften Makroisten nicht.

Für jemand der hin und wieder gute Makros machen will auf jeden Fall.

Und so ein Raynox passt an alle Objektive, also egal ob Lumix oder Sony oder benötigt man dann noch Extraadapter?
... ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich völlig ungeniert :D

Grüße von Erwin

Und bitte, bleibt alle gesund.

murphy

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von murphy » Montag 1. Mai 2017, 11:29

Moin Erwin,

https://www.amazon.de/Raynox-RADCR-0150 ... B0007KS7D0" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Hier findest du alle technisch relevanten Antworten.

Ich hänge zwei Bilder an, eben auf meinem Balkon entstanden. Die Vignettierung vom Raynox und die mMn schlechtere BQ sind deutlich sichtbar. Ich benutze die Vorsatzlinse gar nicht mehr.
Raynox DCR 150 an altem 14 - 140 mm Panasonic.jpg
45 mm Leica Makro Elmarit.jpg

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9463
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von Binärius » Montag 1. Mai 2017, 11:55

Hallo Iris,
nichts für ungut aber die Raynox Achromaten können deutlich mehr.
Gruß Binärius aka Jens

Lumix FZ38 || Lumix G5/G81 || Lumix G Vario 14-42mm II || Lumix G Vario 45-150mm || Samyang 2.0/12mm || Sigma 2.8/19/30/60mm || Olympus 8.0/9mm || Pentax-M 1.7/50mm || Raynox-DCR 150/250
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12362
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von Jock-l » Montag 1. Mai 2017, 11:57

jessig1 hat geschrieben:Für einen ernsthaften Makroisten nicht.

Für jemand der hin und wieder gute Makros machen will auf jeden Fall.
+1, hier auch.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
lunasol
Beiträge: 1289
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43
Wohnort: Vorort von Göttingen

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von lunasol » Montag 1. Mai 2017, 12:07

Danke für die Infos.

dann wird wohl alles auf ein Makro-Objektiv hinauslaufen.

Gruß von Erwin
... ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich völlig ungeniert :D

Grüße von Erwin

Und bitte, bleibt alle gesund.

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 7193
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von wozim » Montag 1. Mai 2017, 13:03

Binärius hat geschrieben:nichts für ungut aber die Raynox Achromaten können deutlich mehr.
Aber sowas von mehr. Bei der Aufnahme ist wohl fast alles schief gegangen, was geht. :shock:
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
lunasol
Beiträge: 1289
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43
Wohnort: Vorort von Göttingen

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von lunasol » Montag 1. Mai 2017, 13:16

wozim hat geschrieben:
Binärius hat geschrieben:nichts für ungut aber die Raynox Achromaten können deutlich mehr.
Aber sowas von mehr. Bei der Aufnahme ist wohl fast alles schief gegangen, was geht. :shock:

Okay, ist diese Raynox qualitativ mit einem Makro vergleichbar oder muss man doch schon erhebliche Abstriche machen?
... ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich völlig ungeniert :D

Grüße von Erwin

Und bitte, bleibt alle gesund.

Benutzeravatar
Dieter T.
Beiträge: 6748
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 16:04

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von Dieter T. » Montag 1. Mai 2017, 13:22

Guck mal hier:
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ox#p403083" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ros+Raynox" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ros+Raynox" onclick="window.open(this.href);return false;
und tschüss - Dieter
Mein Flickr
Landscapes, buildings, waters
Panasonic LUMIX FZ 1000 | Achromat Marumi +5 | FZ 200 | Raynox 150 |

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4405
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von mopswerk » Montag 1. Mai 2017, 13:25

deetaah hat geschrieben:Guck mal hier:
<Eine Menge Threads zum Thema>
Ich hätte da auch noch einen ;)
http://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=38140" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
PS: Und die nicht trackende Suchmaschine spuckt für das Forum die folgenden Beiträge zum Suchbegriff "Raynox" aus
https://duckduckgo.com/?q=site%3Alumix- ... &t=h_&df=m" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von mopswerk am Montag 1. Mai 2017, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
The Trumpet
Beiträge: 2761
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 17:14
Wohnort: Sächsische Weinstraße

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von The Trumpet » Montag 1. Mai 2017, 13:32

Mit Raynox 150 und FZ 200 - http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php?f=47&t=26546

Die kann definitiv mehr, als Iris gezeigt hat!!!
Bild
Kritik zu meinen Bildern immer erwünscht!!
_________________________________________
Lumix G81| Pana 14-140 II | Oly 75-300 | Oly 60 Macro
Blitz Tumax DPT486AFZ, Raynox DCR 150, Canon 500 D, PaintShopPro X8
Foto-Flieger

Benutzeravatar
lunasol
Beiträge: 1289
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 09:43
Wohnort: Vorort von Göttingen

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von lunasol » Montag 1. Mai 2017, 14:01

deetaah hat geschrieben:Guck mal hier:
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ox#p403083" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ros+Raynox" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ros+Raynox" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Okay, die Bilder sehen doch aber sehr gut aus.
Obwohl man natürlich jetzt keinen Vergleich Deiner Bilder zu einem Makro-Objektiv hat.
Mit Deiner FZ1000 hast Du ?sicherlich? auch noch die Makroschaltung genutzt?
Aber wie verhält sich so ein Raynox, wenn man keine Makro-Schaltung am Gehäuse hat?
... ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich völlig ungeniert :D

Grüße von Erwin

Und bitte, bleibt alle gesund.

Benutzeravatar
dinus
Beiträge: 497
Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31
Wohnort: Basel, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von dinus » Montag 1. Mai 2017, 14:17

Automatik Zwischenringe sind auch noch eine Alternative. Hier 8mm mit einem ganz normalen Objektiv, dem 12-35 2.8.
Mittlerweile verwende ich gerne das 35-100 2.8 und ein Zwischenring.
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... 05#p428836

Gruss Dinus
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Ersetzt ein Raynox tatsächlich qualitativ ein Makroobjek

Beitrag von Christoph O. » Montag 1. Mai 2017, 14:35

Hallo Erwin,
Mit Deiner FZ1000 hast Du ?sicherlich? auch noch die Makroschaltung genutzt?
Aber wie verhält sich so ein Raynox, wenn man keine Makro-Schaltung am Gehäuse hat?
Benutze bitte nicht den Makromodus bei der FZ. Die Bilder werden deutlich schlechter. Einfach Achromat drauf (Mit richtigen Schraubadapter und nicht mit dem orginal Plastikschnappding!) Dann mit Programm P ranzoomen bis es passt und los gehts. Feineinstellung muss Du halt ausprobieren.
Ich bin, für den mobilen Einsatz, von Raynox etwas abgekommen und schwöre jetzt auf den Canon 500D.
Kannst ja mal hier reinschauen.
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php?f=43&t=38571
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Antworten