Rucksäcke und Taschen

Fragen, Antworten und Infos rund um das Zubehör für G-, GH-, GF- und GX-Modelle: Von der Speicherkarte bis zum Akku, vom Systemblitz bis zum Stativ - von Panasonic und allen anderen Anbietern.
Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 20861
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Guillaume » Samstag 25. Juli 2020, 15:12

Wir haben hier im Forum ja auch etliche Besitzer von TZ - oder LX Kameras. Für die ist dieser Tipp gedacht. Zwar habe ich mir die Tasche für meine Fuji gekauft, aber sie wäre m.E. auch ideal für den unauffälligen und leichten Transport der TZ - und LX-Kameras geeignet. In diese Tasche passt meine Fuji mit angesetztem "Weather resistent Kit" + Streulichtblende wirklich passgenau hinein. Mitgeliefert wurde auch ein Innenraumtrenner. Den habe ich auf die Höhe eines liegenden Akkus gekürzt. Somit habe ich unter dem Objektiv immer griffbereit einen Akku dabei. Die Handschlaufe schiebe ich locker am Objektiv vorbei, so dass nichts oben heraus hängt. Für mich eine rundum praktische und unauffällige Lösung, die obendrein noch ganz gut aussieht. Die Besitzer von TZ- oder LX-Kameras müssten m.E. nicht den Innenraumtrenner zerschneiden, da die Objektive der Kameras nicht so weit herausragen. Dann würde dort noch ein Platz z.B. für ein größeres Smartphone sein.

Kalahari-Tasche.jpg
Kalahari-Tasche.jpg (206.77 KiB) 2494 mal betrachtet
Fujifilm X100V mit Kalahari-Tasche.jpg
Fujifilm X100V mit Kalahari-Tasche.jpg (351.18 KiB) 2494 mal betrachtet
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Fujifilm X100V
Diverse Objektive von Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12623
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Jock-l » Samstag 25. Juli 2020, 21:22

Sieht schnuckelig aus, kann man statt Handschlaufe auch im Sinne einer Gürtelschlaufe diese Tasche einsetzen, wie sieht die Rückansicht Deines Exemplars aus ?


Wobei meine Peak Design-Gürteltasche einiges mehr Beladung zuläßt und farblich unauffälliger ist... also grau gemustert und nicht schwarz.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4195
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Karoline » Sonntag 26. Juli 2020, 07:54

Crumpler wäre meiner Meinung nach unbedingt zu erwähnen.

Ich habe im Laufe der Zeit verschiedene Taschen/Rucksäcke gekauft, geblieben sind trotz des Alters, die Teile von Crumpler:

https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... er#p453299 und dazu https://www.amazon.de/Crumpler-Umh%C3%A ... yddemsn-21 oder wenn es kleiner sein soll https://www.amazon.de/Quick-Escape-Slin ... yddemsn-21 Ein Video dazu https://www.youtube.com/watch?v=wiEABUNj8Xw - ich meine, das ist die kleinere Slingtasche. Und hier die Tasche in L, wie ich sie habe https://www.youtube.com/watch?v=PtKJ2NqwOGA
Das ist ein genialer Sling, Tasche nach vorn ziehen, Reißverschluss auf und man hat von OBEN Zugriff, Objektiv wechseln ohne Absetzen der Tasche und das mit zwei freien Händen. Viel Platz, Wetterschutz, Stativhalterung, im Gurt eine Tasche für Handy oder andere kleinere Dinge und, und, und ... Der aufgerufene Preis im Link ist zu hoch, ich weiß nicht mehr, was ich gezahlt habe. Es war aber weniger!

https://www.bhphotovideo.com/images/ima ... 387064.jpg und ein Video dazu https://www.youtube.com/watch?v=qcWDMNKz-wY. Die Tasche gibt es auch in anderen Farben/Farbkombinationen. Meine braune Tasche (war eine Edition, wahrscheinlich in der Farbe nicht mehr erhältlich) ist bei mir auch schon zwei, drei Jahre im Einsatz. In ihr bringe ich auch das 40-150mm Pro von Olympus und ein kleineres Objektiv unter; wenn man nicht so große Objektive mitnimmt, passen auch drei oder vier Objektive rein. Dabei ist die Tasche gar nicht so groß, irgendwie ein Raumwunder.

Was mir auch gefällt: Die Taschen sehen nicht gleich nach Kamera aus; die Verarbeitung ist gut - wie gesagt, die Sachen sind schon Jahre im Einsatz, der Sling am längsten.
Und das wäre auch noch was nicht nur für mich, auf dem Rücken und alternativ mit Hüftgurt zu tragen: https://www.youtube.com/watch?v=VM-__vUJfNc
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 20861
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Guillaume » Sonntag 26. Juli 2020, 13:53

Jock-l hat geschrieben:
Samstag 25. Juli 2020, 21:22
Sieht schnuckelig aus, kann man statt Handschlaufe auch im Sinne einer Gürtelschlaufe diese Tasche einsetzen, wie sieht die Rückansicht Deines Exemplars aus ?


Wobei meine Peak Design-Gürteltasche einiges mehr Beladung zuläßt und farblich unauffälliger ist... also grau gemustert und nicht schwarz.
Jürgen, es ist keine Gürtelschlaufe vorhanden. Es handelt sich um eine reine Umhängetasche. Die Handschlaufen sind ein Tick von mir. Alle meine Kameras sind mit solchen Schlaufen bestückt.
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Fujifilm X100V
Diverse Objektive von Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8533
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 26. Juli 2020, 15:34

Karoline hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 07:54
Crumpler wäre meiner Meinung nach unbedingt zu erwähnen.
Die Marke Crumpler ist mir im Zusammenhang mit Taschenvergleich/-suche im Frühjahr untergekommen.
Da war ich (noch) auf der Suche nach nem Fassungsvermögen-Upgrade zu meiner Lowepro Nova 160 (Vorstellung folgt unten).
Kann man sich unbedingt für die eigene Kaufauswahl anschauen, die Crumplertaschen :) .

Letztendlich wäre es eine dieser größeren Umhängetaschen geworden. Die anvisierte Crumpler ist rausgeflogen. Aber dIese Suche damals hat mich dann komplett davon abgebracht, überhaupt bei Umhängetaschen (ab den bei mir relevanten Größen/Aufnahmevolumen-Sprüngen) zu bleiben (Sind demzufolge ALLE größer dimensionierten 1-Gurt-Systeme rausgeflogen :P ;) ).
Seitdem verstärkt der Blick gen "Fotorucksack".

Jetzt erst einmal der Blick auf die Nova 160 (die`s auch in kleineren wie auch größeren Varianten gibt):
Design/Größe/Funktionalität für mich DER Klassiker (diese Art, Design, Dimensionierung; egal welche Marke) unter den Fototaschen.
20200725_132310-allthree.jpg
20200725_132310-allthree.jpg (130.11 KiB) 2381 mal betrachtet

Ich hab noch die Version I. Die Version II gibts ab 40€.
Etwa hier: https://www.foto-erhardt.de/taschen/low ... -camo.html
Gibt in D übrigens auch noch andere Fachhändler :P .... Koch, Leistenschneider, Mundus, etc pp ;)

Material/Verarbeitung: mit Lowepro nur sehr gute Erfahrungen. In dem Preissegment und was man da in der Relation lt. Markt-Gemengenlage so erwarten darf, haben die mein absolutes Vertrauen ins Produkt.
https://www.youtube.com/watch?v=6KAf_2mkguY

Rein geht bei mir:
Variante 1:
G9 mit 50-200mm (bei rückwärtig aufgesetzter Geli; siehe Foto rechtes Bild).
Ein weiteres kleines Objektiv würde noch bequem, ein mittleres (z.B. Lumix 7-14 oder 14-140 oder Oly 12-40) wahrscheinlich- dann aber gequetschter- reingehen. Etwas doof wäre die Verstau-Anordnung, inkl. schepper Cam-Lage, allerdings schon.
Variante 2:
G9 mit Oly 12-40mm ("Kopfüber"/Linse nach unten) + Oly 7-14mm.
Also 1x Body ("mitteldick") + 2 mittlere bis etwas (moderat) ausgewachsenere mFT-Linsen. Oder 1 "normale/mittlere" + 2 kleine Linsen.
DIe Abteilung "Taschen, Laschen, Fächer, Netze"..... so für die kleinen "Nebenerscheinungen" (Lens Caps, Akkus, Toblerone Minis :P , Kleingeld etc)....: ausreichend und konzeptionell sehr sinnvoll gestaltet vorhanden.
PRIMA Alltagstauglichkeit!!!

Bei Vielzahl ausschließlich kompakter Linsenlösung oder auch kleinerer Bodies noch einige andere Optionen vorstellbar.
Doof dabei: es sind glaube ich nur 1, höchstens 2 Innen-Polster (Klett) dabei. Diese sind zwar aufgrund ihrer Polsterung gut für die Sicherheit, tragen aber ordentlich auf.
So macht für mich das Verstauen (-wollen von vielen kleinen Optiken) aber keinen Sinn mehr.

Fazit: für ne "Ein-Paar-Stunden-Fotosession/Tagesausflug" mit 1 Body + 2 Linsen (außer Tele) ist die Nova 160 eine absolute (gut konstruierte, sehr aufgeräumt-durchdachte) Top-Empfehlung.
Am Schultergurt getragen ist das Gewicht noch nicht auffallend negativ in seiner einseitigen Belastung über die Dauer eines Einsatzes.
Sie trägt auch nicht auf, hat standardmäßig beladen dabei aber schon genug "Masse", um ein gutes Tragegefühl zu vermitteln; ohne "dauerndes federleichtes Herumgebembel" einerseits oder "bleiernes Lastgefühl nach unten" auf der anderen Seite.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1653
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Gamma-Ray » Sonntag 26. Juli 2020, 15:43

So eine kleine Tasche fast genauso aufgebaut habe ich auch und genau für den kurzen Trip.
Auch mit 2 Unterteilungen und Platz für persönliche Sachen ist auch ausreichend da.
Die muss man auch zusätzlich zu einer großen Tasche oder/und Rucksack haben.
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8533
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 2. August 2020, 17:18

Habe inzw. meinen Rucksack :D . Bin nach ner kleineren Oddysee/mittleren Trekking-Tour durchs Photo-Bag-Valley wieder bei LOWEPRO gelandet.
Am Freitag gings gleich mal auf ne kleine Fototour. Und vorhin belud ich das Ding mal komplett voll (unnötig bzgl. Fotografie; nötig bzgl. Rucksack-Testung) und hab im urwaldigsten Wald der Umgebung ne Art „Stresstest“ gemacht.
Weiter unten, für die die`s interessiert, habe ich auch mal (meine persönlichen) Ansprüche und (Such-) Kriterien bei der Fotorucksack-Suche aufgelistet.

Und nach intensivem Durchwühlen der Taschen-Programme von ca. 5, 6 Fotorucksack-Herstellern + div. versprengter Modelle weiterer Hersteller wurde es eben der hier nun vorgestellte:
LOWEPRO FLIPSIDE TREK BP 350 AW. (im dt. Handel für zw. 95€ bis 115€)
.
.
FlipsideTrekBP_350AW.jpg
FlipsideTrekBP_350AW.jpg (126.75 KiB) 1739 mal betrachtet
.
.
Ich 'übersetze' mal :P :
Lowepro = Hersteller (USA); Flipside = Modell ‚Zugang Rückenseitig‘ ; Trek = Outdoors-Mischrucksack: Daypack für Tagesausflugs-Proviant und Co. oben, Cam-Compartment fürs Aufbewahren von Cam und Optiken unten ; BP = Back Pack- Taschenvariante: Rucksack ; 350 = Taschengröße. Den Flipside Trek gibts noch in kleiner (250) und größer (450) ; AW = All Weather = Regenfest mittels auf die Bag zugeschnittene Regenschutzhülle.
Es gibt ihn auch in einer „regulären Flipside Variante“ (....ohne den ganzen Trek :o :P ). Ohne Daypack-Abteil; designed auf maximales, reines Foto-Equipment-Verstauen; ebenfalls in versch. Größen.

Reviews zum Flipside Trek 350 (englisch)
https://www.youtube.com/watch?v=fWquA6c8Y_U
https://www.laurencebaker.org/review-lo ... 350-bp-aw/
https://www.clickandlearnphotography.co ... aw-review/
.
.
FASSUNGSVERMÖGEN in der Praxis:
Es geht meine G9 + gesamter Fuhrpark (siehe Sig) rein :!: :o :D (unten mal ein Bild minus des 14-140ers).
(Und wer wirklich so viel Glas und Body gleichzeitig mitschleppen will und es doch mal irgendwo eng wird, der kann das Cam-Compartment ja noch mittels Versetzen des (Klett-gehaltenen) Bodens/Trennwand Daypack/Cam-Abteil vergrößern :idea: ).
.
.
20200802_163446.jpg
20200802_163446.jpg (250.74 KiB) 1739 mal betrachtet
.
.
Einige Ersteindrücke und Meinungen:
Das „Flipside-Konzept“ (-> ein semi-locker angelegter Hüftgurt dient als Halterung für das gesamte Rucksacksystem, wenn man im Gehen/Stehen die Schultergurte und Brustgurt löst und den Rucksack nach vorne zu sich dreht) funktioniert überraschend schnell, leicht, stabil, gut!
Mir trotzdem nicht praktikabel genug (man überlege mal, wie oft man während ner Session seine Cam in seine 1-Gurt-Schulter- oder Colt- oder... Tasche steckt, rausholt, wieder reinpackt, rausholt.... So oft wie ich das an nem Tag mache, inkl. Deckel auf, zu, mal nur Clip, mal auch Reißverschluß..... Ähnlich OFT nen ganzen Rucksack jedes mal „flippen“ während einer Session, um Cam wegzupacken oder an weggepackte Cam ran zu kommen ? Nein danke!

Meine LÖSUNG trage ich nun am linken Schultergurt, ist von Peak Design und heißt „Capture Clip (v3)“.
https://www.peakdesign.com/products/capture
https://www.youtube.com/watch?v=Z8l0hcceXCE
https://www.youtube.com/watch?v=C44nbgvXbiU
Und weil einer meiner Lieblings-Foto-Vlogger sich ebenfalls zum Capture Clip (in seiner typischen genial-sympathisch-unterhaltsamen Art) geäußert hat, bringe ich euch hiermit also neben dem Flipside Trek und dem Capture Clip auch gleich noch den Omar Gonzalez näher 8-) :
https://www.youtube.com/watch?v=dCFVnJMri1k

Ganz PD-typisch, völlig überteuert; aber gut durchdacht und super Qualität. Die bei diesem speziellen Gadget vorhandene Konkurrenz ist sehr rar gesät und insg. wenig vertrauenswürdig. Wenn man bedenkt, daß am Trage-Clip das geliebte und teils sehr teure Equipment frei/offen dran hängt & seine Berechtigung zu großen Teilen auch in der besonderen Praktikabilität (Arbeitserleichterung) für den Fotografenalltag liegt, wollte ich da aber keine Kompromisse eingehen.
Plus ganz großes PLUS: die Platte ist ne schnuckelig-kompakte ARCA-SWISS-kompatible welche :!: :D (Also gerne die Cam auch direkt vom Capture aufs Stativ!)

Die vielen Clip-Verschlüsse am Rucksack selbst haben ein etwas eigenes, weniger verbreitetes Design. Besonders leichtgängig-flexible „Raster-Nasen“. Da kamen anfangs größere Zweifel auf. DAS wird die Zeit zeigen, wie gut sie sich bei der Haltbarkeit schlagen. Ihr Vorteil: wenn gut gezielt und ans Gegenstück angesetzt, kann man alles extrem leichtgängig und i.d.R. einhändig lösen/schließen.
Reißverschlußlösungen: erster Eindruck: „normal gut“. Hab nochmal nachgeschaut- haben/erfüllen den „YKK-Standard“.
Gurtlösungen: Polsterung Schultergurte sind ein ‚guter Kompromiß‘. Nicht zu dick bei ordentlichem Polsterungsgefühl. Adäquate Quali-Bewertung ne Zeitrage. Die anderen div. Gurte sind schmal gehalten; vermitteln nicht das strapazierfähigste aller Gefühle. Nicht abschrecken lassen- ist relativ zum Preis, Rucksacktyp, Zielgruppe u. –einsätze betrachtet ne total solide Nummer. Von den vielfältigen Anpassungs-/Feinjustierungsmöglichkeiten hab ich regen Gebrauch wie noch nie zuvor bei nem Rucksack gemacht. Nun sitzt er dafür auch wie angegossen 
Außerdem: „Raumwunder“. Ausgepackt und direkt gedacht „Oh je, wird das direkt mal auf nen Umtausch zur nächst-größeren Nummer hinauslaufen ?!?“. Ganz und gar nicht! Der schluckt echt was weg- siehe Bilder.
.
.
.
.
So, fertig mit Vorstellung. Noch meine KRITERIEN zur/m Rucksackauswahl/-kauf für die Interessierten:

Meine Bedingungen an die Bag („Must-haves“) :
-möglichst kompakte Außenmaße
-Platz im Cam-Compartment für minimum 1 DSLR-Style Body + 1 (klobigeres) Tele + 2 ‚Normalgrößen“-Linsen
-„Rücken-Zugriff/Öffnung“ (-> Flipside ;-) ) des Cam-Compartments
-gute Ankerpunkte zum Anbringen meines Stativs
-ausreichendes „Daypack“-Compartment (z.B. 1 T-Shirt/Windjäckchen + 1 kleines Handtuch + 2 Pack T-Tücher + 1-1,5 l Wasser + ‚2 Brötchen, n Appl und die berühmt-berüchtigte Toblerone-400‘ + Brillenetui)
-möglichst hoher Tragekomfort (-> gute Gurtesystem-Einstell/Justiermöglichkeiten + Rucksackeigengewicht niedrig + gutes „Rückenbelüftungssystem“)
-Zusätzliche Praxis-freundliche Aufbewahrungs-Optionen (abgetrennte, sinnvoll dimensionierte, platzierte, separat zugängliche Abteile) für „Krams“ (->Taschen/Fächer/Netze...)
-gute Verarbeitungsqualität bei Belastungsstufe „Fotoalltag, Wochenend-Foto-Session-Touren, „Normalurlaubsreisen“ (Feld, Strand, Wälder, Großstädte)
-Regenschutzhülle

Meine Zusatz-Wünsche („Nice-to-have“) an die Bag:
-hohe Qualität Außenhaut, Nähte und Reißverschlüsse (als „Bedingung“ formuliert: „meiner Praxis problemlos standhaltende Nähte, Außenhautmaterial u. R-Verschlüsse“)
-ein Seitennetz, das auch „bulligere“ Wasserflaschen gut aufnimmt/trägt
-gute Teiler-Optionen für individualisierbares Cam-Compartment
-wasserdicht/stark abweisend
-speziell ausgewiesene, sinnvoll designed, platzierte und dimensionierte Aufbewahrungs-Optionen für mind. 2 Akkus + 2 SD-Cards + ein leicht erreichbares, aufgeräumtes Abteil „individuelle Foto-typisch-relevant-wichtige Tools“ (z.B. Lens Caps, Münzen/Schrauber, Reinigungstuch, Ersatz-Schnellwechselplatte, Filter, Ladeschale, Kabel, Graukarte...)

Unschlüssig war ich gegenüber der gesuchten Bag:
-Schnellzugriff-Öffnung zur Cam an einer Seite des Rucksacks ja/nein ?!?
-komplett abgedichtet-abgetrennte Bereiche Daypack<->Cam-Compartment ? ODER Klett- oder Zip-geschlossene, umbau- und herausnehmbare Trennwand ?
-Kein, oder abtrennbares, oder fest eingearbeitetes Hüftgurt-System (! Wobei das „Flipside-System“ einfach „systembedingt“ in jedem Fall nen Hüftgurt unterstützt/benötigt! Diese Frage hatte sich somit automatisch erledigt)
Der Flipside Trek erfüllt die „Bedingungen“ komplett. Weitere „Wünsche“ im Bereich von „so einigermaßen“ (40, 50%). Da, wo ich selbst unschlüssig bin, bezieht dieses Modell jeweils klare Positionen.
Zuletzt geändert von Der GImperator am Sonntag 2. August 2020, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

BerndP
Beiträge: 1415
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von BerndP » Sonntag 2. August 2020, 17:29

Oh Jürgen,
viel Text und Infos, oh weiha.
Dank dafür.
Ich werd Luft holen und langsam lesen - und wirken lassen.
Mal sehen, ob mir Dein "Artikel" die Notwendigkeit eines Rucksackes für mich näher bringt.
Ich bin gespannt!
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 200, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4503
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von mopswerk » Sonntag 2. August 2020, 17:50

Zum Thema Taschen nochmal:
* Ich hatte geraume Zeit die Cosyspeed Camslinger Steetomatic+: https://www.cosyspeed.com/products/stre ... 8508932174 ... geniales Bedienkonzept, als eine der wenigen Exemplare "from Germany", weniger als Hüfttasche, sondern mit der Gurterweiterung als "Normale Tasche".
Großer Pferdefuss allerdings für mich: Fassungsvermögen ca. 3l, da wird es eher eng, insbesondere wenn man ein zweites Objektiv mitnehmen will, Geht also wohl eher nur im 1 Body, 1 Objektivmodus für APSC / Vollformat (es sei denn, man hat kompakte Objektive wie bei MFT)
* Ich bin jetzt frisch umgesattelt auf SlingTaschen von Peak Design, 1x in 6l und 1x in 10l, da passt dann alles rein, auch Krimskrams wie Geldbeutel und Zubehör ...
https://www.peakdesign.com/products/eve ... 2302068780 ... glänzt auch mit variablen Fachtrennern.
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Bongo Bong
Beiträge: 222
Registriert: Mittwoch 6. Februar 2013, 12:09

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von Bongo Bong » Dienstag 4. August 2020, 10:15

Ich bin von den Tenba DNA Messenger Bags total begeister.
https://www.tenba.com/de/collections/dna/shop


Sie sind bequem zu tragen und haben viele Funktionen.
Die für mich wichtigen sind:
  • Der obere Reisverschluß lässt einen schnell an die Kameras und Objektive kommen.
  • Der leise zu bedienende Klettverschluß ist auch leise genug für einen Kirche (Klappt tatsächlich)
  • Die Innenfächer sind variabel einzuteilen.
  • Die Aussennetztaschen sind prima für Trinkflaschen.
  • Sie ist regenfest bei Nieselregen. Für stärkeren Regen gibt es eine perfekt passende Regenhülle die aussen Schwarz und umgedreht innen silbern gegen Sonnenhitze ist.
  • Innen gibt es noch Fächer für Kleinkram sowie Handy oder sogar Tabletts.
  • Ab der DNA 10 gibt es einen weiteren Gurt der die Tasche auf dem Rücken fixiert. Für mich sehr wichtig beim Radfahren.
  • Die Innentasche für die Kamera und Objektive kann raus genommen werden um sie als reine Umhängetasche (Messenger Bag) zu nutzen. Prima zum shoppen. :mrgreen:
  • Optisch sieht sie nicht sofort wie eine Kameratasche aus
Für mich sind sie so gut das ich mir, nach einem Jahr, nach der DNA 10 jetzt die nächst größere DNA 13 geholt habe weil ich meine Ausrüstung etwas erweitert habe :mrgreen:

Wer jetzt interesse an der DNA 10 hat kann sich gerne bei mir melden. ;) Ich brauche sie nicht mehr.
Fünf Taschen sind doch eine zuviel :mrgreen:

Gruß
Dirk
GX8, GX9, Panaleica 8-18mm f/2.8-4, Panaleica 12-60mm f2.8-4, Panaleica 50-200mm f2.8-4, Panasonic G 20mm 1.7 II, Olympus Body Cap Objektiv 9 mm f8

Benutzeravatar
WFSimpson
Beiträge: 270
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 21:00
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von WFSimpson » Donnerstag 13. August 2020, 11:50

mopswerk hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 17:50
Zum Thema Taschen nochmal:
* Ich hatte geraume Zeit die Cosyspeed Camslinger Steetomatic+: https://www.cosyspeed.com/products/stre ... 8508932174 ... geniales Bedienkonzept, als eine der wenigen Exemplare "from Germany", weniger als Hüfttasche, sondern mit der Gurterweiterung als "Normale Tasche".
Großer Pferdefuss allerdings für mich: Fassungsvermögen ca. 3l, da wird es eher eng, insbesondere wenn man ein zweites Objektiv mitnehmen will, Geht also wohl eher nur im 1 Body, 1 Objektivmodus für APSC / Vollformat (es sei denn, man hat kompakte Objektive wie bei MFT)
* Ich bin jetzt frisch umgesattelt auf SlingTaschen von Peak Design, 1x in 6l und 1x in 10l, da passt dann alles rein, auch Krimskrams wie Geldbeutel und Zubehör ...
https://www.peakdesign.com/products/eve ... 2302068780 ... glänzt auch mit variablen Fachtrennern.
Ich habe in beiden (Camslinger und Streetomatic) endlich was kleines gefunden, dass wenn es vom Platz reicht genial zu tragen ist. Endlich mal kein Rumgebammsel mehr am Körper. Ersetzt keinen Rucksack ergänzt ihn aber ganz gut. Im Detail kann man die Teile natürlich noch verbessern (richtige Smartphonetasche z.B. Sind halt aktuell was größer wie dort vorgesehen). Für 1 Kamra mit Objektiv (nicht zu lang) möchte ich die nicht mehr hergeben.
Gruss, Werner

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4503
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von mopswerk » Donnerstag 13. August 2020, 21:34

WFSimpson hat geschrieben:
Donnerstag 13. August 2020, 11:50
Ich habe in beiden (Camslinger und Streetomatic) endlich was kleines gefunden, dass wenn es vom Platz reicht genial zu tragen ist. ... Für 1 Kamra mit Objektiv (nicht zu lang) möchte ich die nicht mehr hergeben.
In die große Streetomatic Plus passen grob 3l, das war mir jetzt leider zu wenig, sonst gäbe es nix an der Tasche auszusetzen. Mit den Peak Designs bin ich jetzt halt einfach flexibler aufgestellt.
Ganz von Cosyspeed habe ich nicht abgelassen: Soll es mal wirklich klein sein, habe ich mir die Stuffbag zugelegt: Entweder als Alltagstasche am Gurt (großes Smartphone, Schlüssel, Geldbeutel passen rein) oder die Kompakte (hier die RX100) passt hinten rein, und vorne kann man immer noch Anderes reinpacken (zB Schlüssel):
ASF00071.jpg
ASF00071.jpg (57.7 KiB) 1470 mal betrachtet
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1224
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Rucksäcke und Taschen - Zubehörempfehlungen - Empfehlungen der Lumix Community

Beitrag von David » Freitag 14. August 2020, 08:47

Der GImperator hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 17:18
...... und dem Capture Clip auch gleich noch den Omar Gonzalez näher ....
Also wenn man sich so idiotisch wie dieser Omar benimmt noch dazu 2 linke Hände hat und auch nicht das Pad hinter dem Träger packt, das man zum Clip dazu kaufen kann, dann wird man mit dem Clip bestimmt nicht glücklich. Seine Träger vom Rucksack machen einen sehr lommelichen Eindruck, so das ich zur besseren Stabilisierung auf jeden Fall das Pad auch noch dazu kaufen würde. Ich hatte beides meinem Bruder zum Geburtstag geschenkt und vorher selbst ausprobiert. Die Probleme die dieser Typ hat kann ich nicht nachvollziehen. Ich hätte für mich aber den Clip mit Pad am Gürtel platziert, das wäre meine bevorzugte Trageweise.

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 5089
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Rucksäcke und Taschen

Beitrag von jessig1 » Sonntag 16. August 2020, 14:14

Hier nun mal meine Packsachen:
Nach einigen enttäuschenden Versuchen bin ich völlig von Rucksäcken abgekommen.

Ich habe nun zwei Toploader von Lowepro, den AW 75 und AW 70.

Der AW 75 ist befüllt mit der G9 + angesetztem 100-400 und mit dem 12-100. Die habe ich fast immer dabei wenn ich mit dem Hund Gassi gehe.

Der AW 70 ist befüllt mit der auf Infrarot umgebauten EM-1 mit angesetztem 12-200 und ggfls das 7-14. Dazu gesellen sich diverse IR und ND Filter.
Die habe ich hauptsächlich beim Wandern dabei.

Getragen werden beide Taschen entweder mit einem Schultergurt oder mit einem Tragegestellt wie ein Rucksack, nur vorne.
Somit habe ich dauernd schnellen Zugriff.

Beim Wandern wird die Tasche vor der Brust an die Tragegurte des Rucksackes eingehängt. Der Bauchgurt des Rucksackes ziehe ich durch die Gürtelschlaufe der Tasche. Somit hängt die Tasche wackelfrei und stört auch beim leichten Klettern nicht.

Am Fahrrad habe ich mir eine Halterung am Lenker angebaut, an die beide Taschen passen und so auch direkten Zugriff auf die Kamera erlaubt.
Gruß Jürgen

Alle wußten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
msjb22
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Re: Rucksäcke und Taschen

Beitrag von msjb22 » Donnerstag 20. August 2020, 13:11

Bei mir hat sich über die Jahre auch so einiges an Taschen angesammelt. Meine Schultern mögen keine Rucksäcke, daher kommen für mich eigentlich nur Messengerbags mit Hüft- oder Zusatzgurt in Frage.

Auch wenn meine Ausrüstung inzwischen eigentlich zu groß dafür ist ist der Jack Wolfskin ACS Camera Bag (nicht der Rucksack) immer noch mein Liebling. https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... fskin.html
Ich hatte irgendwie Glück und hab den damals für 33€ geschossen. Da passt ein Body mit je nach Größe 2-5 Objektiven gut rein.

Von Crumpler hab ich den Gigolo, weil ich für den Urlaub was haben wollte, wo alles (2 Bodies, 7-8 Objektive) plus Laptop rein passte. https://picclick.de/Crumpler-Company-Gi ... 04281.html
Irgendwo im Forum müssten noch die Bilder sein, ich hab damals meine Innenaufteilung gepostet, meine ich...
Hier sind sie: viewtopic.php?f=12&t=42671#p557740
Der ist aber sehr steif und steht sehr nach hinten ab, daher ist der inzwischen nicht mehr im Gebrauch (falls jemand Interesse hat, gerne melden ;-) ).

Stattdesen hab ich mir vor knapp zwei Jahren den große Tenba BYOB 13 (Bring your own bag - bring Deine eigene Tasche) Einsatz zugelegt. https://www.tenba.com/en/products/byob-13-camera-insert
Da passt (fast) alles rein, was ich so habe, und er passt in einen normalen Messenger Bag, in den dann auch noch mein Laptop und anderes Zeug reinpasst.

Für Tagesausflüge nehm ich meist den JW, bei Reisen kommt der Tenba Einsatz mit, evtl. dann auch zusätzlich der JW, je nachdem wohin es geht.

Und zuletzt hab ich mir doch noch eine Toploader-Tasche von Manfrotto gekauft, weil die G9 mit dem 100-400 grade zu lang ist für den JW, bzw. er mir auch manchmal doch ein bißchen zu groß ist, wenn man nur ma so zu ner Familienfeier oder so die Kamera mit nur einer Linse mitnimmt...
Lumix G81 & G9
10-25 PanaLeica - 12-100 Oly Pro - 45-200 II Pana - 100-400 PanaLeica
7,5/f2.0 Laowa - 22/f3.5 Lensbaby - 24mm Pentax 110 - 25/f1.7 Panasonic - 35/f1.6 Pergear - 45/f1.8 Oly - 135/f2.8 Leica Elmarit R

Antworten