Was ist eure Lieblings-Videolinse (GH5/GH5II/GH6) ?

Das eigene Forum für bewegte Bilder mit der GH-, G-, GF- und GX-Reihe. Tauscht Euch über Eure Erfahrungen rund um AVCHD, Videoschnitt und passendes Zubehör für bessere Filme aus!
Antworten
Benutzeravatar
rchrist
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 11:02
Kontaktdaten:

Was ist eure Lieblings-Videolinse (GH5/GH5II/GH6) ?

Beitrag von rchrist » Samstag 14. Mai 2022, 21:37

Es geht um Interviews, Reportage und Werbefilme.

Vielen Dank für eure Tipps!

Robert

caprinz
Beiträge: 1216
Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12
Wohnort: Siegen/Köln

Re: Was ist eure Lieblings-Videolinse (GH5/GH5II/GH6) ?

Beitrag von caprinz » Sonntag 15. Mai 2022, 09:19

Hallo,

Leica 10-25mm und 12-60mm.
Gruß Carsten

Benutzeravatar
rchrist
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 11:02
Kontaktdaten:

Re: Was ist eure Lieblings-Videolinse (GH5/GH5II/GH6) ?

Beitrag von rchrist » Sonntag 15. Mai 2022, 09:57

caprinz hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 09:19
Hallo,

Leica 10-25mm und 12-60mm.
Ich habe jetzt schon so viel Gutes über die 10-25 gehört. Ist die echt so genial zum Filmen?

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8719
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Was ist eure Lieblings-Videolinse (GH5/GH5II/GH6) ?

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 15. Mai 2022, 13:38

rchrist hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 09:57
caprinz hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 09:19
Hallo,

Leica 10-25mm und 12-60mm.
Ich habe jetzt schon so viel Gutes über die 10-25 gehört. Ist die echt so genial zum Filmen?
Das 10-25er + sein Pendant 25-50mm sind bereits stark mit dem Videographen (nicht nur) im (Hinter-) Kopf konzipiert worden.
Wäre ich viel-filmender Lumixer: diese beiden Optiken würde ich mir definitiv holen und höchstwahrscheinlich ausschließlich verwenden.

Bzgl. ihrer spezifischen Specs will ich jetzt (ebenfalls 'nicht nur') aus Zeitgründen gar nicht mit der Argumentation beginnen.
Denn mir würden neben einigen klaren Aspekten noch einige weitere auf die Schnelle nicht einfallen; dazu ist das ganze ja auch wirklich umfassend im www dokumentiert.
Und wer sich mit der Anschaffung von teurem Glas ernsthaft auseinandersetzt, sollte sich definitiv nicht auf ner Handvoll Aussagen in nem Forum ausruhen bzw. seine Anschaffungsentscheidungen allein darauf basieren.

Rein aus Anwendungssicht betrachtet:
die beiden Linsen bieten bzgl. ihres jeweiligen nominellen BW-Bereichs, ihrer hohen Abbildungsleistung, die auch professionellen (foto- als v.a. auch videographischen) Anforderungen/Ansprüchen genügt, ihrer (durchgehenden und dabei lichtstarken) Blende als auch ihrer Handhabung perfekt aufs Videographieren abgestimmte Werte.

Ich persönlich filme am MEISTEN mit dem Oly 12-40 f2.8 und nem 7.5er Fisheye.
Weil das 12-40er das für Videographie universellste meiner Linsen ist. Weil seine Performance praktisch in allen Belangen ziemlich gut bis absolut Kracher-mäßig ist.
Weil das (Samyang, aka auch mit "Rokinon" bzw. "Walimax"-Branding) 7.5er klein, leicht, spaßmachend und solide ist.
Und ich im Vergleich zu meinem (massigen) UWW-Zoomer Oly 7-14 f2.8 direkt durch den FE-Look je nach Thema eines Videos entsprechende Akzente setze bzw. dem Betrachter gleich klar gemacht ist, welche Ideen hinter dem Clip stehen und welche offensichtlich nicht.
Und: mir auch :idea: :!: UWW-Fish = "praktisch immer alles scharf". Aber auch: rein manuelle Steuerung u. kein AF. Außerdem: optische Störanfälligkeit in entspr. (Licht-) Situationen v.a. auch geschuldet der FE-Konstruktion.
Am LIEBSTEN filme ich mit dem Oly 12-40. Weil Quali-/Performance-> siehe oben, kompakte Maße, BW-Sinnigkeit fürs Videographieren zu 100% gegeben (auch, wenn ich den Bereich 9, 10 mm im Bereich Film sehr spannend und relevant finde; der Optik diesbzgl. also noch etwas fehlt) UND ich bin an sich ganz happy bisher, daß ich mich bei den Clips nicht mit dem shitty DFD (bzw. dessen Auswirkungen) rumschlagen muß.
Die Linse ist so gut gerechnet, gearbeitet und vergütet, die bringt tolles Rendering, tolle Farben, schnelle Performance. DAS zusammen mit der ("Standard"-) AF-Performance einer modernen Lumix-Cam (bei mir isses keine GH sondern die G9) reicht total (Fokus präzise und stabil genug); mit dem positiven Nebeneffekt, daß ich kein "Hintergrund-Wabern" habe & seltenst diese unmotiviert-nicht-nachvollziehbaren "Hunting"-Versuche des AFs bekomme.

Für deinen Vergleich (auf welcher filmisch-inhaltlichen Basis mache ich diese Angaben):
Ich bin an sich kein Videograph. Aber immer schon ein wenig nebenher. Und die letzten 2, 3 Jahre tatsächlich immer häufiger (auch, weil "von extern" immer wieder ein Bedarf bei mir angemeldet wird).
Die Themen sind i.d.R. Performance-, dokumentarische Action-, Interview-Style-Videographie. Das Portfolio wird ergänzt durch kleine "Handlungs-Filmchen" (im Endeffekt Mini-Feature-Films a ca. 3-8 Min.)
Zu 3/4 findet bei mir "Film" in nem "Multi-Media"-Paket statt (sprich- Foto, Audio, Schrift, Animation gehören (teils sogar gleichermaßen/gleichwertig wichtig) zum Endprodukt wie`s Video-Material.

Famous last words:
an Stelle eines Optik-suchenden mFT-VIDEOgraphen hätte ich genau 2 Linsen (die beiden genannten Panaleicas) im Blick und dazu 2 Fragen, die zu klären wären:
- Monetärer/preisleistungstechnischer Aspekt.
- Notwendigkeit einer extrem verlässlichen, makellosen High-Performance AF-Maschine ja/nein UND wie genau stellt sich dieser Punkt bei den beiden Panaleicas tatsächlich (ECHTE Praxisbezug-Reviews!) dar (und könnten beiden die "makellos" bzw. noch im Toleranzbereich ?!?).
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
rchrist
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 11:02
Kontaktdaten:

Re: Was ist eure Lieblings-Videolinse (GH5/GH5II/GH6) ?

Beitrag von rchrist » Montag 16. Mai 2022, 08:08

Der GImperator hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 13:38
rchrist hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 09:57
caprinz hat geschrieben:
Sonntag 15. Mai 2022, 09:19
Hallo,

Leica 10-25mm und 12-60mm.
Ich habe jetzt schon so viel Gutes über die 10-25 gehört. Ist die echt so genial zum Filmen?
Das 10-25er + sein Pendant 25-50mm sind bereits stark mit dem Videographen (nicht nur) im (Hinter-) Kopf konzipiert worden.
Wäre ich viel-filmender Lumixer: diese beiden Optiken würde ich mir definitiv holen und höchstwahrscheinlich ausschließlich verwenden.
...

Wow, vielen herzlichen Dank für deine umfangreiche und sehr hilfreiche Ausführungen!

Super :-)

Robert

Antworten

Zurück zu „Video mit den Lumix G-Modellen“