Übung mit Altglas

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Sonntag 12. Januar 2020, 07:01

... muß ich die nächsten Tage den Adapter ohne Hinterlinse mitnehmen, sonst "verfälscht" das möglicherweise den Eindruck den Du brauchst...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16010
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von videoL » Sonntag 12. Januar 2020, 10:29

Hallo Jürgen,
deine Fotos sind sehr vordergründig. ;)
Die Objekte sind schön abgebildet,
Viele Grüße Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Montag 13. Januar 2020, 19:21

Vom gestrigen Umhergehen in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens Berlin, das Nikkor-P 105mm f2,5 via LensTurbo II und teilweise mit Zwischenring 10mm an der Lumix G9.

Bild
Blende um 8 oder 11, das ist mir bereits heute entfallen, ISO hoch und mit Atemtechnik und breitbeiniges Aufstellen zustandegekommener "Glücksschuß", andere Versuche lagen in der Schärfeebene vor oder hinter der Blüte ;)

Bild
Wenn richtig erinnerlich habe ich hier mit Blende 4 oder 5,6 gearbeitet, im nachfolgenden Bild eher mit f4,0.

Bild

Bild
Ohne Zwischenring- die Entfernung passte haargenau ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2663
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Dienstag 14. Januar 2020, 08:26

Moin Jock-l,
ist daß das Nikkor, welches ich schon mal in den Gärten der Welt kurz ausprobieren durfte?
Sieht auch sehr gut aus.
Die Tonwertabrisse (im Bokeh) bei Bild 1 und 3 sind sehr wahrscheinlich durch die Verkleinerung fürs Forum entstanden.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16010
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von videoL » Dienstag 14. Januar 2020, 09:33

Hallo Jürgen,
mich überzeugt das letzte Foto.
Viele Grüße Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Dienstag 14. Januar 2020, 10:52

Stimmt, die Verkleinerung steht dahinter.
Beim letzten Bild hatte ich richtig gutes Licht, danach war ein Weilchen Ruhe (man merkt wie man da zickig wird- beim Hereinkommen Bombenwetter, Einschließen Jacke und Rucksack in der Garderobe, dann hoch in die Gewächshäuser- innert weniger Minuten ist eine Wolkenfront aufgezogen...und die Laune erstmal im Kellergeschoß :lol:)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Samstag 18. Januar 2020, 16:43

Heutiges Herumtragen dreier Topcore mit selbstverbasteltem Adapter- 35mm/f3,5, 53mm/f2 (Blende verharzt ? Ließ sich nicht schließen) und 135mm f4,0...

Mit dem 135er fange ich an:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
(Lumix G9 und Lensturbo II als M42-Adapter, davor der gebastelte Adapter und das jeweilige Objektiv; EBV in PS CS IV, Schärfescript)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Samstag 18. Januar 2020, 21:13

53mm mit Blende 2,0 ließ ja einiges erhoffen in Sachen Freistellung, nur ärgerte ich mich bereits vor Ort daß ich nicht wenigstens eine Stufe weiter abblenden konnte um zu sehen, wie lokale Kontraste sich verändern würden... DIeses Objektiv war heute entsprechend gering eingesetzt.

Bild

Bild
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Samstag 18. Januar 2020, 21:24

Die längste Spazierstrecke bzw. Zeit war das 35mm f3,5 auf der Kamera- es machte einfach Spaß mit diesem Objektiv ziemlich nah an Dinge herantreten zu können ... ;)

Allen Topcoren war gemein, daß ich bei den ausgewählten Dateien in der Tonwertkorrektur eine Zunahme der Farbsättigung und Tiefen sah, eine Korrektur z.B. blauer Himmelsanteile zurück zu einer erinnerlich helleren Färbung auch mit händischer Tonwertkorrektur der einzelnen Farbanteile war kaum möglich und ich mußte hier zusätzlich über Farbsättigung und Hinzunahme der Nikfilter arbeiten. Blau war nur Beispiel, an Gelb- und Brauntönen saß ich genauso...

Es schien, als wären die Objektive anders beschichtet oder vergütet; saß ich nachmittags über die ersten Dateien und wunderte mich, bin ich nach einiger Pause jetzt am Abend der Meinung, daß dies nicht von meiner Art der EBV in den Einzelschritten vorzugehen abhängig war (jeder hat im Laufe der Zeit gewisse Routine) sondern mit einem Aufeinandertreffen mit anderen Glassorten oder Beschichtungen einhergehen muß.
Im Vergleich werde ich mal nicht den LensTurbo II als Adapter einsetzen, sondern einen einfachen mechan. Adapter, einfach um die im LT II befindliche Hinterlinse aus dieser Betrachtung herauszunehmen und das Objektiv allein zu betrachten...

Aber zurück zu den Aufnahmen mit 35mm ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Samstag 18. Januar 2020, 21:28

Die zweite Bildstrecke mit Topcor 35mm f3,5 ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

In der Summe, wie ich die Farbveränderungen sah und Helligkeitsverteilung (nach TWK oder ind. Herangehen) denke ich hat ein bekannter Recht der schrieb, daß ihn die Bilder mit Topcor sehr an analoge zeiten erinnerte.
Zwischenzeitlich war ich bei Überlegung, welcher Film naheliegend wäre, ein früherer Agfa war es nicht, vielleicht Velvia ? Mir scheint, das ist schon sehr weit zurückliegend... ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2663
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Sonntag 19. Januar 2020, 17:56

Moin Jock-l,
die Topcore machen einen fast brachial scharfen Eindruck. Das Bokeh sieht auch gut aus.
Wäre interessant in wie weit der Lensturbo die Schärfe beeinflusst.
Das mit der Farbe könnte man am ehesten beurteilen, wenn man ein Bild mit „neutralem“ Objektiv und ein unbearbeitetes von den Topcoren gegeüber sähe.
Bin gespannt was da noch so kommt.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Sonntag 19. Januar 2020, 20:13

Neben LensTurbo II hatte ich auch den einfachen Adapter mit- so zog ich das Antesten ausschließlich mit LT durch ;)

Was noch kommt ? Sicher weitere wie das 50mm/f2 oder 200mm/f4 (beide im Zulauf), Arbeiten mit Helicoid (dafür die höheren Brennweiten ;)) und diverses in Sachen Ausarbeitung. Hier mal anhand eines bereits gezeigten Motivs in sw, DxO Filmpack (Tmax 400 ausgewählt, in Nik bisschen abgewandelt, Schärfung ausgelassen und das letzte mit 60% Schärfung- das ist nochmal anders :roll: )

Bild
Irgendwas im Abendlicht mit Stoff und Topcor 135mm/f4 mit am Mount zwischengeschalteten veränderlichen Adapter/Helicoid- die beiden Schärfe/Unschärfebenen lagen vielleicht 9 oder 10 cm auseinander...

Bild
Nur automatische TWK und Verkleinern, keine weitere EBV !

Bild
Umsetzen in sw, Filmsimulation, Nik Silver Effex, keine Schärfung.

Bild
Wie vorstehend, mit Schärfung 60%.

Beim nächsten Mitnehmen wird auf jeden Fall ein Vergleich LT/einfacher Adapter stattfinden.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10300
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Dienstag 21. Januar 2020, 00:56

Nun stand ich vorhin mit einfachen M42-MFT-Adapter und dem Topcor 35mm/f3,5 vor dem Brandenburger Tor und spielte mit HighRes herum, half einer Gruppe Franzosen oder Belgier den passenden Punkt für Aufnahmen zu finden ohne diese Strahler am Fuße der Quadriga - und vergaß völlig ein Kontrollbild mit heutigen Af-Objektiven für einen Vergleich, was ein solches freihändig aufgenommenes Bild zu bieten hat...

Bild
Aufnahme freistehend mit Adapter und Topcor.

Bild
Dasselbe Motiv, Ausschnitt aus dem HighRes-File. Für eine Beurteilung fehlte mir ein entspr. Bild mit einem AF-Objektiv aus heutiger Zeit aufgenommen, um die Details zu vergleichen. HighRes bedeutet, daß eine Anzahl Bilder verrechnet werden, das vorherige Einzelbild geht ohne viel Gemeckere für mich durch ... Mit etwas mehr Aufwand in Photoshop lassen sich div. Details noch etwas herauskitzeln, aber mit Blick auf die Belichtungszeit- das war mehr Test als Ernsthaftigkeit. Sonst bleibe ich bei HighRes bei 1/100 sec. oder kürzer, als untere Grenze.

Aber- das olle Objektiv liefert, und gar nicht mal schlecht ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2663
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Dienstag 21. Januar 2020, 22:25

Moin Jock-l,
vielen Dank für deine Mühe!
Das sieht richtig gut aus. Ich hatte Topcore noch nicht auf dem Zettel. Würde mich mal interessieren wie das 35mm hier, gegen das Carl Zeiss Skoparex 35 mm f/ 3.4 schlagen würde. Da hatte ich gerade gelesen, das es einsehr gutes 35er sein soll.
Aber 35mm ist an der Sony nicht meine Brennweite und in den nächsten Monaten wird es bei auch keine neuen Kamerasachen geben. Muss leider ab jetzt kürzer treten. :roll:

Mit dem Bild habe ich bei einem Wettbewerb (Thema: Architektur Nord-Hessen) im Kasseler Fotoklub des BSW den 2.Platz gemacht. Hatte ich hier im Forum schon mal, bei SW-Bildern gezeigt.

Vivitar Series1 28-90mm 1/2,8-3,5 VMC an der Sony A7II bei 28mm




DSC01246-Bearbeitet-2.jpg
DSC01246-Bearbeitet-2.jpg (212.34 KiB) 65 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 27407
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von lomix » Dienstag 21. Januar 2020, 22:44

kann in jede Publikation, jeden Rahmen, an jede Wand, klasse! :)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten