Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
hanswernertr4
Beiträge: 1376
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 20:13
Wohnort: PLZ 64XXX

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von hanswernertr4 » Freitag 7. Oktober 2016, 10:21

Am Sonntag, den 9. Oktober in der Pfungstädter Brauerei - Eberstädter Straße 89, 64319 Pfungstadt / Südhessen.
Mehr als 300 Oldtimer, klassische Automobile, Motorräder, Traktoren und LKW.
10997989_831591726923890_2127483211810871526_n.jpg
Beste Grüße
Hans-Werner

LX 7, FZ 200

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26159
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von lomix » Freitag 7. Oktober 2016, 21:24

schöne Collage von schönen Maschinen, Motoren und Menschen! :lol:
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Konrad-99

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Konrad-99 » Samstag 8. Oktober 2016, 22:55

Naturbeobachtung
http://www.natur-beobachtungen.de/beoba ... chten.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Konrad-99

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Konrad-99 » Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:48

Drachenfest am Altmühlsee
An 30.10.2016 steigen bei windigem Wetter, am Seezentrum Gunzenhausen von 11:00Uhr bis 16:00Uhr, Drachen auf.
Näheres: http://altmuehlsee.de/index.php/drachenfest" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
WojciechPischinger
Beiträge: 251
Registriert: Montag 19. September 2011, 15:32

In der Umgebung von Wien

Beitrag von WojciechPischinger » Dienstag 25. Oktober 2016, 17:16

Achtung an alle die in diesen Tagen im Großraum Wien sind:keine 25 Km vom Zentrum entfernt, am Rande des Wienerwaldes vor St.Andräa -Wörden,liegt die Hagenbachklamm.Ein Juwel der Natur ,derzeit voll in herbstlicher Farbenpracht.Der nächste Sturm könnte aber schon sehr bald die Schönheit vernichten ,in dem er die bunten Blätter wegpustet...also beeile sich wer kann!
p.s.rutschfeste Sohlen und ein Stativ empfohlen-stellenweise ist es dort, unter dem Blätterdach, ziemlich dunkel...
Grüsse Bertl

Konrad-99

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Konrad-99 » Samstag 5. November 2016, 17:32

Etwas Kurzfristig:

Sonntag, 06. November 2016

Durch die Schwarzachschlucht

Eine Wanderung zu beeindruckenden Verwitterungsformen im Burgsandstein - oder Geschichten vom Entstehen und Vergehen.
Treffpunkt: 13.30 Uhr am Parkplatz beim Brückkanal in 90537 Feucht-Schwarzenbruck.
Länge und Dauer: ca. 6 km, etwa 3 Stunden.
Teilnahmegebühr: 7Euro.
Termininfo: http://www.nordbayern.de/termine/verans" onclick="window.open(this.href);return false; ... A2LjExLjE2
Info zur Schlucht: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzac ... arzenbruck" onclick="window.open(this.href);return false;

Konrad-99

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Konrad-99 » Dienstag 6. Dezember 2016, 22:53

In Amsterdam

https://amsterdamlightfestival.com/en" onclick="window.open(this.href);return false; bis 22.01.2017

Benutzeravatar
piet
Beiträge: 5841
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 22:29
Wohnort: Wattenbek

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von piet » Mittwoch 18. Januar 2017, 13:33

Insel Amrum
ich stelle hier einen link zu einer TV-Regionalsendung ein. Es ist ein sehr guter Bericht mit noch besseren Fotos eines Berufsaussteigers. Vom irgendwo erfolgreichen Manager / Ingenieur zum Naturfotografen auf Amrum.

Beim ansehen des Berichtes gingen meine Gefühle über Neid bis zur Sehnsucht und zur Erkenntnis, daß mir Ähnliches sicher nicht mehr vergönnt ist. Als Kind und Jugendlicher habe ich mich teilweise mehrmals im Jahr 1 bis 4 Wochen auf der Insel herumgetrieben. Mal Schwerpunkt Foto (Rolleicord V) oder Schwerpunkt Film (Beaulieu). Was mich nicht gestört hat ist, daß der Glückliche Inselfotograf mit Canon unterwegs ist.

Es würde mich übrigens nicht wundern, wenn Jenso-Jens den Amrumer Inselfotografen kennt.

https://www.ndr.de/fernsehen/Verliebt-i ... h1240.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Gruß Piet
aus dem Land zwischen den Meeren

G5, GX80 mit Pan 14-42 II; Pan 45-200; Oly 45, Sigma 19; Sigma 60, Walim 7,5;
div. Altglas u. a. Zeiss Planar 2/45; Zeiss Sonnar 2,8/90; div. Pentax-Linsen
Entwickl./Bearbeit.Silkypix Pro/Corel Paint Shop Pro

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18232
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Guillaume » Mittwoch 18. Januar 2017, 17:04

Ja, das ist ein sehr interessanter Typ. Neid ist bei mir nicht aufgekommen, denn es war ja meine Entscheidung, weiter im Beruf zu arbeiten und nicht solch einen Schritt zu wagen. Aber während des ganzen Berichts habe ich auch gedacht: " muss das denn unbedingt so eine Krach machende Canon sein" :mrgreen:
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4635
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von HUH » Mittwoch 18. Januar 2017, 17:07

Die Objektive zählen auch nicht zu den Kleinen.
Welch Schlepperei.
Aber Traum Fotos.
Gruß Ulrich

GX80, G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18232
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Guillaume » Mittwoch 18. Januar 2017, 17:11

Er ist ja noch im besten Alter zum Schleppen. Aber als er sagte, er müsse eine längere Brennweite ansetzen, wär ich fast hinten rüber gefallen. Das Rohr war ja dreimal so lang wie mein Oly 75-300mm :) aber schön weiß...
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
piet
Beiträge: 5841
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 22:29
Wohnort: Wattenbek

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von piet » Mittwoch 18. Januar 2017, 18:08

ja, laßt ihm doch seine Canon- Kanone. Mir ging es um den Mut zur Umsetzung eines Traumes. Er hat ja auch noch eine neue inseltaugliche Berufsausbildung vollbracht.

Mein Schnack war immer "ich könnte auf einer Hallig leben, wenn dort eine Bahnhofsbuchhandlung wäre". Und ich sitze immer noch in Wattenbek. (schnief)
Gruß Piet
aus dem Land zwischen den Meeren

G5, GX80 mit Pan 14-42 II; Pan 45-200; Oly 45, Sigma 19; Sigma 60, Walim 7,5;
div. Altglas u. a. Zeiss Planar 2/45; Zeiss Sonnar 2,8/90; div. Pentax-Linsen
Entwickl./Bearbeit.Silkypix Pro/Corel Paint Shop Pro

Konrad-99

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Konrad-99 » Mittwoch 18. Januar 2017, 18:14

piet hat geschrieben:ja, laßt ihm doch seine Canon- Kanone. Mir ging es um den Mut zur Umsetzung eines Traumes. Er hat ja auch noch eine neue inseltaugliche Berufsausbildung vollbracht.
Mein Schnack war immer "ich könnte auf einer Hallig leben, wenn dort eine Bahnhofsbuchhandlung wäre". Und ich sitze immer noch in Wattenbek. (schnief)
Piet, bist ja nicht aus der Welt, nachner Insel ist es ja nicht so weit.
Der Fotograf hätte ja auch einige von seinem früheren Arbeitgeber nehmen können...
Sind vielleicht nicht Salzwasser- und Sandfest. ;) ;)

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26159
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von lomix » Mittwoch 18. Januar 2017, 19:36

hab den Beitrag gestern gesehen, hab seinen Einsatz bewundert, der legt sich mit voller Montur in den Brandungsschaum, das gefiel mir! War ein klasse Bericht! :)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Natz
Beiträge: 164
Registriert: Samstag 16. Januar 2016, 10:24
Wohnort: Dulmenni

Re: Wo sich das Fotografieren besonders lohnt!

Beitrag von Natz » Montag 30. Januar 2017, 18:22

Für Henry Moore Fans:
Im Landesmuseum Münster findet noch bis zum 19.03.2017 eine große Henry Moore Ausstellung mit vielen Leihgaben aus anderen Museen oder von frei stehenden Skulpturen statt. Das Museum liegt in Münster am Domplatz und ist - wie die meisten Museen - montags geschlossen.

Hier ein Link auf die entsprechende Seite des Museums: http://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkun ... enry-moore" onclick="window.open(this.href);return false;
In der Regel ist das Fotografieren ohne Stativ und ohne Blitz erlaubt, aber vorsichtshalber sollten Interessenten sich doch genau erkundigen.
ciao, Bernd

Antworten