Eisvogel

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
jansch
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 18:37
Wohnort: im hessischen Ländle

Re: Eisvogel

Beitrag von jansch » Sonntag 3. Juli 2016, 10:33

Hallo Brigitte,

starke Fotos, macht richtig Spaß sich da durch zu schauen :). Danke fürs zeigen

Gruß Jan
Lumix G70

Pana 14-42 & 45-150 --- Sigma 19/2.8, 30/1.4 --- Carl Zeiss Pancolar 50/1.8
Marumi Achromat +3, Haida Graufilter ND 8, 64 & 1000, Hoya PolFilter.
Entwicklung: Darktable & Gimp

Benutzeravatar
Nitram
Beiträge: 2435
Registriert: Montag 7. April 2014, 20:16
Wohnort: Nürnberg

Re: Eisvogel

Beitrag von Nitram » Sonntag 3. Juli 2016, 11:25

Hallo Brigitte,

wirklich tolle Bilder vom Eisvogel :D . Da kann man ja echt neidisch werden :roll: . Ich habe noch nie das Glück gehabt :( .
Da steckt bestimmt ne Menge Geduld und vor allem Sitzfleisch (bitte als Frau nicht falsch vertstehen :oops: ) dahinter.

Wo ich deine Bilder hier gesehen habe ist mir ein kürzlich erschienener Artikel in der Zeitung meiner alten Heimat eingefallen :idea: .
Da frisst ein Eisvogel eine Maus :o . Wirklich beeindruckend was so ein kleiner Matz verschlucken kann :? .
Hier mal der Link zu dem Artikel. Da gibts auch ein Video.
http://www.hersfelder-zeitung.de/lokale ... 26421.html

In diesem (begeistert :D von deinen Eisvogelfotos) Sinne

PS.
Brigitte, wenn du das mit dem Link in deinem Thread nicht möchtest, dann lösche ich ihn wieder :oops: .
Grüße aus der Noris
Martin

Ein jeder soll nach seiner Facon selig werden (Der Alte Fritz)

TZ71 (Mai 2020), TZ25 (Mai 2013), TZ18 (März 2012), Ixus40 (Feb 2005), Canon Prima Twin S (Juni 1992)
Cullmann 50005 + 50015, Samsonite Trekking Pro DF20

Benutzeravatar
Swiss
Beiträge: 1583
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 09:45

Re: Eisvogel

Beitrag von Swiss » Montag 4. Juli 2016, 19:05

Danke Rolf, Jan und Martin.
Der Link ist super. Hatte schon Angst der Eisi erstickt bei der Maus.
LG
Brigitte
G2,G5, OM-D E M1
Pana Macro, 7-14, 100-300 / Oly 12-40
und noch div. von Nikon

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8533
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Eisvogel

Beitrag von Der GImperator » Montag 4. Juli 2016, 19:27

Also "appetitlich" ist anders :twisted: . Ansonsten bleibt aber auch nur ein Wow! und nen Glückwunsch zu dieser spannenden Situation und den tollen Fotos davon.
Ich hab mir von vogelfotokundigen Leuten "sagen" lassen (= habs auf div., auch spezialisierten sites im web gelesen u. in ner Doku gesehen), daß das Gros der "professionellen" Natur-Vogelfotos alle per Anfüttern und Unterstützung ortskundiger "Birdspotter-Scherpas" gestellte/manipulierte Wild Life Inszenierungen sind.
Williges Photo Modelling beim Tier geht also genau wie die Liebe durch den Magen :idea: :!: :P
Aber besser, die vom Futtern abgelenkten Herr und Frau Eisvogel werden von dir "abgeschossen", als daß ein noch größerer Jäger kommt und den Eisvogel auf Eis legt ;)
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Swiss
Beiträge: 1583
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 09:45

Re: Eisvogel

Beitrag von Swiss » Montag 4. Juli 2016, 19:52

Hallo Gimpi

ja solche Storys vom anfüttern habe ich selbst auch schon viele gehört, zum Teil von ausgewiesenen Ornitologen die sich, meiner Meinung daneben benehmen, nur damit sie ihre Sichtungen und Zählungen machen können.
Da bin ich absolut dagegen. In Norwegen war ich ja auch beim Seeadler am fotografieren, der mit Fischen angefüttert worden ist, nur ich schreibe das auch zu meinen Bildern wenn es auf diese Weise entstanden ist.

Meine Eisvogel Bilder sind noch keines durch anfüttern entstanden. Es gibt aber auch Leute wie Bence Mate (weiss nicht mehr genau wie er sich schreibt), er hat sogar ein Buch veröffentlicht wie er seine Hides baut um dann
die besten Wildlife Bilder zu machen. Jetzt fragt man sich nur, ist das noch Wildlife.

Diese Diskussion würde vermutlich zu Weit hier gehen.
LG
Brigitte
G2,G5, OM-D E M1
Pana Macro, 7-14, 100-300 / Oly 12-40
und noch div. von Nikon

Benutzeravatar
Swiss
Beiträge: 1583
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 09:45

Re: Eisvogel

Beitrag von Swiss » Dienstag 31. Januar 2017, 22:12

Heute mal wieder ein Update meiner Eisvögel. Es war relativ leicht sie in den letzten Wochen vor die Linse zu kriegen. Viele Teiche waren zugefroren, somit hatten sie nicht eine grosse Auswahl
um zu ihrem Fisch zu kommen.
Ich konnte auch endlich anfangen einige Filme zu drehen, was auch sehr Spass macht.
Hier mal ein Weibchen beim Fischfang.
D4S_5157_2.jpg

D4S_4928_2.jpg

D4S_4936_2.jpg

LG
Brigitte
G2,G5, OM-D E M1
Pana Macro, 7-14, 100-300 / Oly 12-40
und noch div. von Nikon

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 3073
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Eisvogel

Beitrag von ChristinaM » Dienstag 31. Januar 2017, 22:21

Wow das letzte ist ja stark... :shock:
LG
Christina
FZ300, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Konrad-99

Re: Eisvogel

Beitrag von Konrad-99 » Dienstag 31. Januar 2017, 22:27

Brigitte, da haben Deine schönen Vögel die Jagd gut überstanden.
Nicht so, wie die beiden in Tennenlohe:
Eisvögel wörtlich: http://www.br.de/nachrichten/mittelfran ... h-100.html

Benutzeravatar
Swiss
Beiträge: 1583
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 09:45

Re: Eisvogel

Beitrag von Swiss » Dienstag 31. Januar 2017, 22:30

Danke Christina. Ja solche Bilder machen Spass.

Bei dem hier hätte ich gerne gewusst ob er diesen Fisch wirklich hinunter gebracht hat.
Ein Fotokollege der schon vor Ort war, hat mir gesagt er hätte ihn vor einer halben Stunde mit diesem Fisch fotografiert....

Nur nicht den Schnabel zu voll nehmen....

D4S_4791.jpg

D4S_4795.jpg


LG
Brigitte
G2,G5, OM-D E M1
Pana Macro, 7-14, 100-300 / Oly 12-40
und noch div. von Nikon

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 30205
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Eisvogel

Beitrag von lomix » Dienstag 31. Januar 2017, 22:59

geniale Eisis!
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 20851
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Eisvogel

Beitrag von Guillaume » Mittwoch 1. Februar 2017, 09:21

Stark! Da war der Hunger größer als der Schnabel :)
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Fujifilm X100V
Diverse Objektive von Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2958
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Eisvogel

Beitrag von Corinna » Mittwoch 1. Februar 2017, 10:24

Wow, was für Fotos. Ich bin begeistert!
Nicht nur schön, sondern auch lehrreich: Ich hatte gedacht, dass der Schnabel bei der Jagd wie eine Zange benutzt wird, aber der obere Teil dient ja offensichtlich als Speer. Da hab ich also was dazugelernt.
Danke fürs zeigen.
Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 17864
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Eisvogel

Beitrag von videoL » Mittwoch 1. Februar 2017, 11:14

Hallo Brigitte,
besser kann man einen Eisi nicht fotografieren. .Bild
Ich weiß zwar, wo sich Eisis aufhalten, habe aber ihren Ansitz bzw. die Brutröhre noch nicht gefunden.
Letzte Eisisichtung bei den Bartmeisen und Zwergtauchern.
Wenn ich einen "blauen Blitz" sehe, ist er gleich wieder verschwunden.
Bei WW ist dann nur ein kleiner blauer Punkt auf dem Foto.
Bei Tele ist der Eisi schneller weg als ich focussieren kann.
Irgendwann werde ich auch mal einen Eisi erwischen.

@ Corinna: Ich vermute, das ist mir dem dicken Fisch so, wie bei meinem Reiher.
Bei kleinen Fischen wird der Schnabel als Zange eingesetzt.
Bei großen Fischen wird der Fisch mit dem Oberteil des Schnabels durchstoßen.
Deshalb auch der Name Dolchschnabel.
Bei meinem Reiher dachten alle der schluckt den Fisch nie.
Alle waren überrascht, dass Reiher den Fisch doch geschluckt hat.
Der lange Hals wurde immer dicker und kürzer.

Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
adinia
Beiträge: 683
Registriert: Montag 5. August 2013, 14:04
Wohnort: Köln

Re: Eisvogel

Beitrag von adinia » Mittwoch 1. Februar 2017, 12:54

Hallo Brigitte,
ich bin eine stille, aber treue Zuschauerin deiner Eisvogelfotos. Eine große Bewunderin :!:
Schade, dass ich hier keine Chance dafür habe...
Herzliche Grüße in meine geliebte Schweiz, adinia
FZ 3oo - LF 1 - PSE 11
Gruppen- Studien-Reisen , immer fix sein - fast zu wenig Zeit, um alle unwiederbringlichen Chancen für meine Erlebnisfotos zu nutzen - teils schwierig aus fahrendem Bus, Boot oder Safariwagen, zudem immer mit anderen....

Benutzeravatar
UweS
Beiträge: 2054
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 08:49
Wohnort: Erzgebirge

Re: Eisvogel

Beitrag von UweS » Mittwoch 1. Februar 2017, 13:57

Schön, sowas hätte ich auch gern mal vor der Linse. :shock:
Freundliche Grüße Uwe.

Ich kann die Zeit anhalten!
TZ31 / GX80 / Lumix 12-32mm / Lumix 14-140 II / Lumix 100-300 / Zuiko 60mm Macro / Raynox DCR- 250 / Helicon Focus / Affinity Photo
F L I C K R

Antworten