Bienenfresser

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26397
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Bienenfresser

Beitrag von lomix » Dienstag 28. Mai 2019, 12:57

hi Brigitte, einfach toll hoch 3 !
Schreib doch mal , wo das war ( Donaudelta?) , war es anstrengend, musste viel gewandert werden?
Wie weit waren deine Bienenfresser entfernt, ist dies hier noch ein Crop/Bildausschnitt, hast du viel nachbearbeitet?
( keine Werbung, im WWW hab ich sowas gefunden....birdingtours
lieben Gruß, freu mich auf andere Vögel aus Rumänien :D
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Friedhelm Berg
Beiträge: 1639
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 09:18
Wohnort: Bonn-Bad Godesberg

Re: Bienenfresser

Beitrag von Friedhelm Berg » Dienstag 28. Mai 2019, 13:37

Hallo Brigitte,
ich hab mir jetzt mal den Trööt von Anfang an angesehen. Wunderschöne Bilder.
Dabei ist mir aufgefallen, dass manche Bilder aus früheren Jahren ein wenig
unnatürliche Farben haben. Die diesjährigen sind sehr natürlich.
Nur mein Eindruck, keine Kritik :oops:
Liebe Grüße
Friedhelm

FZ 20, FZ150,TZ8, DMW LTZ10, DMW RS1, Photoshop Elements 9, Premiere Elements 9

Benutzeravatar
Swiss
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 09:45

Re: Bienenfresser

Beitrag von Swiss » Dienstag 28. Mai 2019, 19:34

Friedhelm, die anderen Bilder sind alle vom gleichen Ort. Dort kann ich den Aufnahmestandort nicht verändern. Mich stört dabei der grelle grüne Hintergrund. Die Kamera war auch eine andere am Anfang und vielleicht hab ich in den Jahren auch anders fotografiert.
Nur etwas zugeschnitten damit sie nicht in der Bildmitte sitzen. Aus einem Tarnzelt neben der Brutwand.
Es war eine Tour mit 3 Tage auf einem Fotoboot im Donaudelta danach weitere 4 Tage an Land in der Nähe des Schwarzen Meer. Bienenfresser habe ich mehr gesehen als Spatzen. Tour kann ich nicht so weiterempfehlen. Für mich machen sie alles was man nicht machen sollte. Vögel anlocken, durch das Brutgebiet der Schwalben gestampft. Bei den super Hides nur Hunde oder Katzen die alles verscheucht haben.
Trotzdem die Artenvielfalt war mehr als beeindruckend.
Vielleicht zeige ich wenn ich durch bin mit Sichten noch ein paar Bilder.
LG
Brigitte
G2,G5, OM-D E M1
Pana Macro, 7-14, 100-300 / Oly 12-40
und noch div. von Nikon

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9064
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Bienenfresser

Beitrag von Jock-l » Dienstag 28. Mai 2019, 20:44

Swiss hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 19:34
Es war eine Tour mit 3 Tage auf einem Fotoboot im Donaudelta danach weitere 4 Tage an Land in der Nähe des Schwarzen Meer.
Ahh, Danke Dir für die Erläuterung, da erahne ich was Du erlebt hast. Vor einiger Zeit gab es eine Doku über diesen inzwischen eher vergessenen Landstrich und das kleinteilige Überleben der Landbevölkerung dort ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten