Sinuetts geheinisvoller Garten

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Lenno » Mittwoch 19. Juni 2019, 18:46

Zuletzt geändert von Lenno am Mittwoch 19. Juni 2019, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Lenno » Mittwoch 19. Juni 2019, 18:46

Bei mir sieht sie Lila aus.

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26105
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von lomix » Mittwoch 19. Juni 2019, 19:56

bei mir auch! Wie dunkler lila Flieder! :)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Mittwoch 19. Juni 2019, 20:02

Dann passt das ja. Vielen Dank Lenno und Lothar!

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 21. Juni 2019, 09:47

Mein einziger selbst okulierter Rosen Hochstamm.
Seht selbst...

Bildroebuck on rose / Rehbock an Rose by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8820
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Freitag 21. Juni 2019, 13:17

... ich mußte erstmal nchlesen, was Du mit der Veredelung meintest... ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Samstag 22. Juni 2019, 10:51

das ist im Prinzip ganz einfach.
Man operiert eine Knospe der neuen Pflanze unter die Rinde der alten Pflanze.
So kann man z. B.: drei Apfelsorten auf einem Baum haben.
Wir nennen das Drei-Familien-Baum ;) .

Jetzt noch eine alte Rose, die Centifolie 'Fantin Latour'
Fantin Latour war ein berühmter französischer Blumenmaler.
Allerdings hätte er wirklich gerne auch mal etwas Anderes gemalt.
Aber er hat nur Aufträge für Blumenstücke bekommen...
Die Rose blüht rosa auf und wird später weiß. Tolle Rose!

Bildalte Rose 'Fantin Latour' by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Samstag 22. Juni 2019, 11:28

Und noch eine schöne alte Rose:
Mme Isaak Pereire
über die ihre "Freundinnen" sagten,
das sei sehr passend, sie sei ausladend, rotgesichtig und sie rieche.
Tolle Freundinnen. :mrgreen:

Bildold rose: 'Mme Isaak Pereire' 1881 by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Sonntag 23. Juni 2019, 10:34

Hier noch eine Moosrose, die ich sehr liebe: die 'Nuits deYoung' von 1845.

Zu der tollen Farbe kommt der wunderbare Duft.
Und als Moosrose hat sie solche "Drüsen" (im Foto am Stengel erkennbar), die einen
harzig-balsamischen Duft verströmen, speziell wenn man mit den Fingern darüber streicht.

Im Hintergrund noch blauer Ehrenpreis.

Bildold rose 'Nuits de Young' 1845 by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8820
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Sonntag 23. Juni 2019, 11:18

Was es alles gibt !
Klar, eine Zahl mit zig Sorten hat man irgendwie als Vorstellung im Hinterkopf, aber die Vielfalt dann im Bild inkl. Beschreibung zum unterschiedlichen Duft zu sehen/lesen ist spannend, Danke Dir ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Sonntag 23. Juni 2019, 20:10

Ich danke dir Jürgen.
Deine Kommentare zeigen mir, dass doch ab und zu jemand herein schaut.
Sonst hätte ich vermutlich schon aufgegeben, den Faden noch weiter zu bestücken.

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4625
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von HUH » Sonntag 23. Juni 2019, 21:07

Da Dein Garten ja geheimnisvoll ist, schaue ich immer wenn es was neues hier rein.
Und ich muss sagen, bisher wurde ich nicht enttäuscht.
Im Gegenteil, ich bin begeistert..
Gruß Ulrich

GX80, G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Montag 24. Juni 2019, 10:22

Danke für die Rückmeldung Ulrich!

Benutzeravatar
Safra
Beiträge: 587
Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 16:27
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Safra » Montag 24. Juni 2019, 14:09

Ich schau mir das auch immer an!!! Und staune, dass Du die Namen aller Pflanzen weißt. Ist wohl so eine Art botanischer Garten bei Euch?
Anregungen und Kritiken sind immer willkommen :)
Gruß Sabine

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1204
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Montag 24. Juni 2019, 21:30

Hallo Sabine, vielen Dank!

In meinem Studium habe ich viele Bestimmungs-Scheine gemacht.
Z. B.: einen Klötzchenschein (bestimmen von Hölzern von Elsbeere bis Ebenholz),
oder einen Knospenschein (bestimmen von Baum-und Straucharten nach den Knospen).
Natürlich auch Wald- Gräser und krautige Pflanzen.
Dabei habe ich gemerkt, dass die Welt immer vielfältiger und bunter wurde.
Dazu ein Erlebnis:
Wir hatten Kinderbesuch, meine Kinder waren auch noch sehr klein.
An der Fütterung eine Meise.
Sohn sagt "eine Meise". Ältere Tochter sagt. "Blaumeise!"
Besuchskind sagt:" wir nennen das 'Vogel'.
Jedenfalls bemühe ich mich auch die Pflanzen differenziert zu benennen.
Dann haben wir noch einige giftige "Homöopathie" Pflanzen im Garten.
Das liegt an meiner Gattin.
Eigentlich wollte ich nur natürliche Arten im Garten haben, also züchterisch unverändert.
Durch meine Beschäftigung mit den Rosen bin ich allerdings davon abgewichen, weil ich keine adäquaten Begleitpflanzen finden konnte.

Leider habe ich überhaupt kein akustisches Gedächtnis. Das würde bei den kleinen Singvögeln sehr helfen.

Hier mal keine Rose, sondern Salbei

BildSalvia officinalis echter Salbei by Klaus Sinuett, auf Flickr

Antworten