Sinuetts geheinisvoller Garten

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Mittwoch 24. April 2019, 08:58

Wassertropfen auf einem Rosenblatt.
Dies ist eine Aufnahme aus meinem Stecklingsbeet.
Das Blatt ist von einer anderen Pflanze als die Blüte.
Sie stehen ja ziemlich dicht beieinander.

BildWassertropfen auf Rosenblatt by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8835
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 24. April 2019, 14:14

Genial ! ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
grinsinnelins
Ehrenmitglied
Beiträge: 13439
Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29
Wohnort: Niederrhein

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von grinsinnelins » Mittwoch 24. April 2019, 19:13

Gefällt mir sehr gut Klaus :!: :!:
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Mittwoch 1. Mai 2019, 08:13

Danke ihr beiden!
Ich habe noch ein schönes Gämswurz Foto geschossen.
Im Hintergrund lauern Vergissmeinnicht.
Die haben unter der Trockenheit letztes Jahr sehr gelitten und
kommen nur noch an ca. 20 Stellen im Garten vor. :)

BildGemswurz by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8835
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 1. Mai 2019, 08:52

Sinuett hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 08:13
...Vergissmeinnicht.
Die haben unter der Trockenheit letztes Jahr sehr gelitten und
kommen nur noch an ca. 20 Stellen im Garten vor. :)
... hier habe ich breit gegrinst- das klingt zwischen den Zeilen so, als ob da jede Pflanze irgendwo hinwandern kann um sich ein Fleckchen zu suchen und die lenkende Hand des Gärtners nicht erkennbar wird ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Mittwoch 1. Mai 2019, 09:09

Das hast du richtig gesehen!
Wir lassen die Pflanzen ausblühen und die ein- oder zweijährigen Pflanzen
kommen mal hier und mal da.
Im Gemüsebeet meiner Gattin wachsen z. B. drei große Königskerzen.
Das dürfen sie auch. Natürlich wächst da noch viel mehr...
Manches ist leider invasiv. Aronstab und orangefarbenes Habichtskraut.
Na und Löwenzahn kommt fast flächendeckend vor.
Aber dafür sind die Stiglitze auch jeden Tag da.... ;)

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8835
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 1. Mai 2019, 09:12

Das ist damit in der Tat ein sprichwörtlich wunderbarer Garten, der der Natur etwas Platz läßt ;)
Stieglitze, die waren winters öfter am Futterhaus (ich habe da kein Bild erzwungen, die sollten sich mal durch die kalte Jahreszeit durchfuttern), die stehen bei mir auch noch auf der Liste was ich mal als Foto erreichen möchte.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 3. Mai 2019, 09:12

Ja, das stimmt.
Macht aber viel mehr Arbeit durch das Chaos.

Hier noch ein paar nicht nur geheimnisvolle, sondern geradezu mysteriöse Mitbewohner:

Bildcurious alians neugierige Außerirdische by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 15386
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von videoL » Freitag 3. Mai 2019, 09:39

Sehr schöne Gartendetails - toll abgelichtet. Bild
Viele Grüße Bild Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26120
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von lomix » Freitag 3. Mai 2019, 10:03

oder vom Kuh Glux Glan ? :lol:
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3396
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von mopswerk » Freitag 3. Mai 2019, 10:14

Sinuett hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 09:09
Na und Löwenzahn kommt fast flächendeckend vor.
Aber dafür sind die Stiglitze auch jeden Tag da.... ;)
Dein Garten scheint ja alles zu können (nötigt mir Respekt ab!), meiner kann im wesentlichen nur Löwenzahn, dafür schaut seit Neuestem wenigstens ein Pärchen dieser Flattermänner vorbei ;) : https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=26&t=45730 ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 3. Mai 2019, 12:05

Vielen Dank ihr drei!
Wir greifen schon lenkend ein.
Gestern hat meine Gattin ettliche Borretsch und Ringelblumen Sämlinge aus ihren Beeten entfernt,
und überall im Garten gepflanzt.
Da muss ich aufpassen, weil ich noch ein paar interessante Kräuter erwarte.
Kümmel, Erzengelwurz, Ysop (der schon zwei mal eingegangen ist) und noch andere.

Henrik ja, Unordentlichkeit wird belohnt mit nettem Besuch :D .
Bei magerem Boden ist es allerdings viel leichte eine Blütenwiese zu bekommen.
Wir haben seit 25 Jahren den "Rasen" nicht gedüngt und durch Abräumen des Mähgutes versucht,
Nährstoffe zu entziehen. Speziell Stickstoff
Die Fotos kannte ich aber schon. Ich bin noch nicht sicher, ob mit die Schärfe reichen würde...

Grüße

Sinuett

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8835
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Freitag 3. Mai 2019, 13:22

Dein letztes Bild geht tatsächlich Richtung Außerirdischer- dachte erst an Trilobiten, aber deren Körper waren eher gerundet ... und außerdem sind sie seit Längerem ausgestorben ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Safra
Beiträge: 592
Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 16:27
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Safra » Freitag 3. Mai 2019, 13:52

Wir haben seit 25 Jahren den "Rasen" nicht gedüngt und durch Abräumen des Mähgutes versucht,
Nährstoffe zu entziehen. Speziell Stickstoff
Das machen wir auch so. Sandboden, man müsste pausenlos gießen, düngen, mähen, gießen, düngen... nun wächst da alles mögliche, nur kaum noch Gras. Löwenzahn mag ich nicht so, den bekommen Nachbars Hühner. Aber sonst: Margariten, Traubenhyazinten, und alles Mögliche, das ich nicht benamsen kann. Ich hoffe, dass es uns die kleinen Viecherchen danken. Und sonst geht auch vieles nach dem Motto "Versuch und Irrtum". Dein Garten ist bestimmt toll, ich verfolge Deine Bilder schon lange. Der Farn kommt bei uns jetzt auch langsam, ich habe verschiedene Arten. Aber solche Bilder wie Du bekomme ich sicher nicht hin.Bild
Anregungen und Kritiken sind immer willkommen :)
Gruß Sabine

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1212
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 3. Mai 2019, 16:50

Die bekommst du sicher hin und hast ja schon sehr viele, schöne dabei!
So ein Natur- und Chaosgarten ist schon sehr spannend.
Natur ist ja Verdrängungsprozess auf das Schärfste.
Die sind nicht kuschelig zueinander....
Gerade habe ich mir die alten Rosen angeschaut.
Es ist noch Platz zwischen zwei Rosenbüschen und da geht regelrecht der Punk ab.
Es konkurrieren nachdem die Schneeglöckchen und der Lerchensporn ausgeblüht ist:
Goldnessel, Lein, Walderdbeere, Giersch (ja, auch), Frühlingsgedenkemein, Löwenmäulchen, Frauenmantel, Schwarze Königskerze und noch mehr. Manches kann man noch nicht erkennen, weil es noch zu klein ist.
Gejätet habe ich ein bisschen Giersch, ein paar Brennesseln und einen Hahnenfuß, der sich sehr breit gemacht hat.
Es ist schon erstaunlich, was kommt, wenn man wenig macht.
Wir haben auch eine einzelne Stange Spargel im Garten. Wo die herkommen mag...

Antworten