Sinuetts geheinisvoller Garten

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 10. Mai 2019, 20:15

Jürgen,

ich gebe dir sofort recht, wenn es um Dokumentation und die Wildbienen geht.
Es sind auch Aufnahmen mit Bienen vorhanden, aber ich komme längst nicht an die Qualität der Kollegen
hier im Forum oder bei Flickr heran.
Als ich aber das Foto in der Bildbearbeitung öffnete, fand ich die graphischen Möglichkeiten auch sehr reizvoll.

Grüße

Sinuett

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Dienstag 14. Mai 2019, 21:08

Die samen sich überall ein, wo es steinig und/oder trocken ist.

BildVeilchen, Viola by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26954
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von lomix » Dienstag 14. Mai 2019, 21:42

sehr schöööön :D
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Mittwoch 15. Mai 2019, 20:10

Merci Lothar!

Heute habe ich ein Problem, bei dem ihr mir hoffentlich helfen könnt.

Unten habe ich ein Foto gepostet von einer Pflanze, die bei uns Kaskaden-Thymian genannt wird.
Eine Freundin und eine Verkäuferin einer Stauden Gärtnerei behaupten nun, es handele sich um Berg-Bohnenkraut.
Ich finde aber gerade diese kugeligen Blütenstände sehr charakteristisch.
Vielleicht kann jemand helfen.

BildP1090478_DxO by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Miss Sissippi
Beiträge: 735
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:53

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Miss Sissippi » Sonntag 19. Mai 2019, 17:17

Darüber hab ich mich vor ein paar Jahren auch mal gewundert :D

Ja, das ist Bohnenkraut, aber nicht das, was ich seinerzeit als Satureja montana, Bergbohnenkraut, kennengelernt habe.
Es muss sich um eine ssp. handeln, vermute ich. Ich habe die Bezeichnung Winterbohnenkraut gesehen, Satureja montana ssp. illyrica 'Savory Winter Purple', vielleicht ist es das. Erst seit ein paar Jahren im Handel.

Es ist meiner Erfahrung nach sehr wüchsig, solange es nicht zu nass und warm ist, hat bei mir aber die letzten beiden Winter jeweils kaum /nicht überstanden, allerdings im feuchten Lehmboden. Im Sand wäre es noch einen Versuch wert, es ist hübsch, wuchert fröhlich und bietet gutes Insektenfutter.
Grüße von Antonia
Fotografieren in Phase II = Staunen, Entdecken, Haare raufen

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Sonntag 19. Mai 2019, 18:33

Hallo Antonia,

auf dich hatte ich gehofft.
Und du hast recht mit allen deinen Aussagen (Bienenweide, Unterart,...)
Eine Bekannte, die als Botanikerin durch die Welt läuft, hat heute das Bohnenkraut bestätigt.

Viele Grüße

Sinuett

BildTraubenhyazinthe by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9719
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Sonntag 19. Mai 2019, 19:15

... bei den Details die man Nebenher erfährt ist es langsam ratsam, sich ein Lesezeichen zu setzen- ich habe meines jetzt nachgeholt (obwohl mir der Thread bekannt ist) ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Samstag 25. Mai 2019, 09:55

Hier nun der Beinwell.
Eine super Hummelpflanze.
Deshalb steht er bei mir überall auf dem Grundstück.

BildBeinwell by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Montag 27. Mai 2019, 20:08

Und ein bisschen Farbe...

BildHeik yellow&blue by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9719
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Montag 27. Mai 2019, 20:52

Effektvoll- aber wie sprechen Hummeln und Bienen darauf an ?
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Montag 27. Mai 2019, 21:10

Gelb ist beliebter, zumal die Blüten nach Honig duften :)

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Mittwoch 29. Mai 2019, 20:37

Zum Thema Vergänglichkeit wie im anderen Faden:

BildPfingstrose, peony by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Donnerstag 30. Mai 2019, 09:55

Das hat man davon, wenn man einen naturnahen Garten hat.
Ein Rehbock hat erst mal den jungen Pfirsichbaum zusammengeschlagen.

Die ersten Rosen gehen laaangsam auf und der Garten steht voller Akelei.
Leider hatte meine Gattin so eine schlüpfer-rosane dabei. Deshalb changieren die Farben von weiß bis dunkel-lila.
Das originale Blau finde ich eben am schönsten.

BildHei Akelei Aquilega by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1291
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Sonntag 2. Juni 2019, 19:55

Endlich blühen die ersten Rosen.

Die Schnellste war die Louise Odier.
Das ist eh eine tolle Rose!

Bildalte Rose "Louise Odier" by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26954
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von lomix » Sonntag 2. Juni 2019, 20:39

stimmt :D
...meine Souvenier de la Malmaison ist sehr blass, kaum rosa, muss man da mit Dünger nachhelfen? Gruß
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten