Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2616
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Prosecutor » Montag 10. Juni 2019, 19:15

...und sie ist größer, schwerer und teurer. :twisted:
Und eine Mittelformatkamera ist in der BQ besser als KB. :shock:
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15325
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von basaltfreund » Montag 10. Juni 2019, 20:55

.......jo, so is dat :o :shock: 8-) :lol:
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
Hanseat68
Beiträge: 2503
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 10:13
Wohnort: im Süderelberaum

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Hanseat68 » Montag 10. Juni 2019, 21:10

Jock-l hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:09
wir waren heute via DSLR-Forum abgesprochenerweise im Tierpark (nicht Zoo, das ist die andere Stadtseite ;)). Mein MFT-Objektiv im Durchmesser kam bei bestimmten Käfigdraht/Maschendrahtabständen ohne Verschattungen zurecht wenn ich dicht genug herankam, während VF-User aus dem Canonlager abwinkten... zu große Frontlinsen ;)
noch ein + für`s mft System, wurde hier so bestimmt noch nicht erwähnt, Danke fürs aufzeigen Jürgen ;)
und den Crop nicht vergesse, könnte von Vorteil sein ;)

basaltfreund hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:10
da kann man sich drehen und wenden wie man will.....eine Vollformat Kamera hat eine deutlich bessere BQ als eine mft durch grösseren Bildsensor :D :D 8-) :o
ganz klar Jein !
--> weil um die volle Qualität auszuschöpfen, man auch die dazugehörigen sündhaft teuren Optiken benötigt, um den Vorteil auf die Karte schreiben zu können !
denn mit einer günstigen Optik hat man nicht zwangsläufig die bessere BQ gegenüber mft !
Zuletzt geändert von Hanseat68 am Montag 10. Juni 2019, 21:31, insgesamt 2-mal geändert.
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"


Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 8653
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von mikesch0815 » Montag 10. Juni 2019, 21:12

Vollformat und Vollerformat ist doch für Knipser!

Man braucht Vollstenformat:

https://www.rencay.com/en/rencay-produc ... a-systems/

so weit
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 8-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
Hanseat68
Beiträge: 2503
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 10:13
Wohnort: im Süderelberaum

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Hanseat68 » Montag 10. Juni 2019, 21:26

Definition = Vollformat = :?:
gibts erst seit dem digitalen Zeitalter der Fotografie !
KB soll ein Vollformat sein, völliger Unsinn :lol:
Mittelformat ist ein Mittelformat
Großformat ist ein Großformat.
und was ist mft = ein Mini Format ?
etwas stimmt mit dem Vollformat Begriff nicht ;)
--> weil es gibt ihn einfach nicht = denn jedes System für sich ist ein Vollformat = schlicht und ergreifend

der Begriff wurde halt von den Herstellern ins Leben gerufen, um das KB Format verkaufsfördernd hervor zuheben. :roll:
aber das soll hier nicht ausufern :mrgreen:
deshalb nur mal am Rande erwähnt.
Zuletzt geändert von Hanseat68 am Montag 10. Juni 2019, 22:12, insgesamt 3-mal geändert.
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"


Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver

Benutzeravatar
jackyo
Beiträge: 2481
Registriert: Freitag 18. November 2011, 14:21
Wohnort: CH-7000 Chur (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von jackyo » Montag 10. Juni 2019, 21:29

Monree hat geschrieben:
Sonntag 9. Juni 2019, 14:05
Das der Vollformat einen größeren Sensor gegenüber der Mft Kamera hat, - weiß ich.
Wirkt sich der größere Sensor auch auf die BQ aus oder nur auf den Bildausschnitt?
Warum ich das wissen möchte…, weil heute ein Cannon-Nikon-Mensch mit einen Ofenrohr sehr mitleidig auf meine G9 schaute. Und dann ließ er die Sache mit dem kleinen Sensor und der BQ los.
Ok. Also ich versteh es einfach nicht. Das Thema wurde schon zig-mal durchgekaut. :roll:
Ich sehe das denn mal so. Wenn Du die Bilder für dich zuhause auf dem 27er Bildschirm anschaust genügt mFT-Qualität vollkommen. Auch für einen Ausdruck A3, bei hoher Bildqualität evtl. auch A2, genügt die Auflösung vollkommen und Du wirst wohl kaum einen Unterschied zur Bildqualität einer VF-Kamera sehen.
Wenn Du ein Plakat von 2 auf drei Meter machen möchtest, bist Du mit VF sicher besser bedient...

Viele Grüsse
jackyo
Ich freue mich über Kommentare, Tipps und Kritik, bitte aber das Einstellen von eigenen Bildern oder Bearbeitungen meiner Bilder zu unterlassen! Danke.
Olympus OM-D E-M10 Mark II
M.Zuiko 25/45mm f1.8
M.Zuiko 12-40/40-150mm f2.8 PRO
Stylus XZ-2
LR6/PSE 8

Lumiks
Beiträge: 137
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 12:13

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Lumiks » Donnerstag 20. Juni 2019, 01:23

Hanseat68 hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 21:26
Definition = Vollformat = :?:
gibts erst seit dem digitalen Zeitalter der Fotografie !
KB soll ein Vollformat sein, völliger Unsinn :lol:
Mittelformat ist ein Mittelformat
Großformat ist ein Großformat.
und was ist mft = ein Mini Format ?
etwas stimmt mit dem Vollformat Begriff nicht ;)
--> weil es gibt ihn einfach nicht = denn jedes System für sich ist ein Vollformat = schlicht und ergreifend

der Begriff wurde halt von den Herstellern ins Leben gerufen, um das KB Format verkaufsfördernd hervor zuheben. :roll:
aber das soll hier nicht ausufern :mrgreen:
deshalb nur mal am Rande erwähnt.
Das ist (zumindest teilweise) Quatsch... ;)
Canon EOS 70D, Sigma 17-70mm, Canon 70-300mm, Canon 50mm, Kenko Polfilter, Sony a6000, Sony 16-50mm, Sony 35mm

Benutzeravatar
Miss Sissippi
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:53

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Miss Sissippi » Donnerstag 20. Juni 2019, 08:48

Nur am Rande. Kürzlich kam eine Reportage über den bekannten Fotografen Günter Zint im Fernsehen, und was hatte der um den Hals hängen.........na?......eine Lumix :D

(Modell konnte ich leider nicht erkennen, finde diese Tatsache aber auch ohne Modellkenntnis recht aussagekräftig)
Grüße von Antonia
Fotografieren in Phase II = Staunen, Entdecken, Haare raufen

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3385
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von mopswerk » Donnerstag 20. Juni 2019, 09:08

Bitte nicht schon wieder diese dämlichen Vergleiche.
Wer es leicht haben will, holt sich 'ne Kompaktkamera. Wer sein Ego aufpeppen will, holt sich 'ne dicke DSLR.... oder so ... die Liste der (Vor)Urteile läßt sich beliebig verlängern.

Frei nach dem alten Hobbyfotograf Immanuel Kant:
"Verwende nur den Auslöser deines Lichtapparats nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass ein Motiv auch mit jeder anderen beliebigen Kamera abgebildet werden könne"

PS:
Miss Sissippi hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 08:48
Nur am Rande. Kürzlich kam eine Reportage über den bekannten Fotografen Günter Zint im Fernsehen, und was hatte der um den Hals hängen.........na?......eine Lumix :D
Gestern in der Tagesschau in einem Bericht hatte Sebstiao Salgado im Artikel 'ne gute alte Canon DSLR mit dabei ... macht er jetzt deswegen schlechte Fotos ;) ?
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Rossi2u
Beiträge: 710
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Rossi2u » Donnerstag 20. Juni 2019, 09:24

Der hatte es BITTER nötig ... Leider konntest Du nicht mit "Dafür ist meiner länger" antworten. Entschuldige die Anzüglichkeit, aber das ist die einzige Anwort, die da was nützt. Das ist so wie damals, als mir ein Harley-Fahrer (sinngemäß) unter die Nase rieb "kauf Du Dir erstmal ne Harley für 27.000 DM (ja, so lange ist das her), dann können wir weiter reden". Das war zwar halb im Suff, aber zeigt, wes Geistes Kind der war.

Ja: KB-Sensoren haben bei gleicher Technologie einen Vorsprung. Mehr oder weniger groß.
ABER: Wichtiger sind Objektive und die kamerainterne Verarbeitung. Eine KB-Kamera mit simplen Linsen und nem bescheidenen Algorithmus hinkt immer hinterher. Wenn Du mal einen Blick auf sein Objektiv geworfen hättest, hätteste ihm das vermutlich lang und breit um die Ohren hauen können ...

Ich hab neben KB-Cams auch schon APS-C-Cams in den Fingern gehabt, deren Bilder mich ohne weitere Bearbeitung auf den ersten Blick schon am Monitor im Vollbild überzeugt haben, dass da noch mehr geht als das, was aus meiner GH3 und meinen Objektiven raus kommt, was die Technologie angeht. Auch wenn ich das vorher wusste. Da waren dann auch Objektive im Spiel, die den (hohen) Preis des Bodys locker nochmal übertroffen haben.

Das große ABER: Meine GH3 und meine Objektive HABE ich. Ich mache mit ihr die Bilder, die ich machen kann und (größtenteils) machen möchte. Sie ist kompakter und leichter (im Bereich DSLR um den Faktor 2-3 - gefühlt wesentlich mehr), ohne zu klein zu sein, und sie ist - - - - - BEZAHLT. Und macht durch Erscheinen neuerer Generationen nicht automatisch schlechtere Bilder. Im Gegenteil: Für die Bildinhalte reicht oft (abgesehen von den Brennweiten) - - - ein Smartphone.

Alles weitere wurde schon x-mal geschrieben.
P GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II|O E-PL7|45|C-180 1,7x||Fujifilm X10
K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

Benutzeravatar
Brassi01
Beiträge: 2525
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 09:52
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Brassi01 » Donnerstag 20. Juni 2019, 09:28

Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit meiner S1R und dem Gelumpe drumherum. Vielleicht kann ich sie in 10 oder 15 Jahren nicht mehr tragen aber bis dahin nutze ich sie gerne.
Außerdem: soll doch Jeder wie er will!
VLG Bernd


V-Lux 114, S1R, S24-105, div. Leica Altgläser

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7801
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Horka » Donnerstag 20. Juni 2019, 09:34

Ich habe gelesen, die Größe eines Menschen habe nichts mit seinen Fähigkeiten zu tun. Vielleicht gilt das auch für Kameras?

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
chrisspeed
Beiträge: 217
Registriert: Freitag 6. April 2018, 06:31

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von chrisspeed » Donnerstag 20. Juni 2019, 09:38

Die meisten Vor -und Nachteile heben sich doch gegenseitig auf.

- Bei VF hast du mehr Freistellung bei der gleichen Blende....dumm nur, dass du dagegen oft abblenden muss, um mit die gleiche Schärfe bei MFT zu haben. Das Olympus 45mm ist bei Blende 1.7 oder 2.0 knack scharf. Erreiche das mal bei einem VF Objektiv, vor allem in Anbetracht der Preise.

- Bei MFT kann ich ein größeres Objektiv mit dem Zoo nehmen. Bei VF ist das schon anstrengender, kann das jedoch aufgrund der Auflösung genauso hin croppen.

- Bei VF kann ich höhere ISO Werte fahren, bei MFT bekomme ich dagegen längere Belichtungszeiten aus der Hand hin

und und und.

Für den Privatanwender reicht MFT vollkommen aus, du kannst bis zu 1m Bildlänge drucken, ohne dass es schlecht aussieht.

Bezüglich Bildqualität. Ein mühseliges Argument....denn wie will ich das beurteilen, wenn ich nur eine Kamera habe? Ich müsste die Szene vor Ort mit 2 Kameras machen, um das am Rechner zu sehen. Kein Bild aus einer modernen MFT Kamera sieht "schlecht" aus, wenn ich es einzeln betrachte. Und sind wir mal ehrlich, ein Großteil der Bilder bekommt nie jemand anderes zu Gesicht:)
LG Christian

Ecosia statt google...für die Umwelt...für die Bäume...für unsere Kinder...www.ecosia.org

Benutzeravatar
Hanseat68
Beiträge: 2503
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 10:13
Wohnort: im Süderelberaum

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Hanseat68 » Freitag 21. Juni 2019, 00:03

Lumiks hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 01:23
Hanseat68 hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 21:26
Definition = Vollformat = :?:
gibts erst seit dem digitalen Zeitalter der Fotografie !
KB soll ein Vollformat sein, völliger Unsinn :lol:
Mittelformat ist ein Mittelformat
Großformat ist ein Großformat.
und was ist mft = ein Mini Format ?
etwas stimmt mit dem Vollformat Begriff nicht ;)
--> weil es gibt ihn einfach nicht = denn jedes System für sich ist ein Vollformat = schlicht und ergreifend

der Begriff wurde halt von den Herstellern ins Leben gerufen, um das KB Format verkaufsfördernd hervor zuheben. :roll:
aber das soll hier nicht ausufern :mrgreen:
deshalb nur mal am Rande erwähnt.
Das ist (zumindest teilweise) Quatsch... ;)

Wenn du schon schreibst, teilweise Quatsch, dann bitte schön auch genauer was nun Quatsch sein soll.
so kann ich und andere nix damit anfangen ;)
wenn das stimmt ,was du da von Dir gibts,
haben etliche Profis, die mit der Fotografie Geld verdienen und mit denen ich mich persönlich ausgetauscht habe
nach deinen Worten null Ahnung :lol:
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"


Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7801
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Vergleich Vollformat Kamera und Mft Kamera.

Beitrag von Horka » Freitag 21. Juni 2019, 08:55

Ein Streit um Benennungen ist nun tatsächlich Quatsch. Keiner der Namen KB, MF, MFT ist mathematisch richtig.

Und eine Diskussion über den Begriff VF hatten wir hier schon vor drei Jahren, weniger aufgeblasen.

Horst
Handliche Kameras

Antworten