Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Benutzeravatar
oberbayer
Beiträge: 6211
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Wittelsbacher Land / Bayern
Kontaktdaten:

Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von oberbayer » Montag 16. Juli 2018, 20:39

Habe heute beim Amazon Prime Day den Monitor BenQ EW2775ZH für 129 Euronen gekauft.
Es wird meinen alten AOC 2436 von 2009 ablösen.
Da ich keine RAW Bearbeitung mache, denke ich mal das er für die Allgemeine Bildbearbeitung reichen wird.
Hat von euch jemand diesen Monitor? Wie denkt ihr über diesen Monitor?
Viele Grüße aus der Karibik
Herbert
FZ1000. TZ61, Marumi DHG +5 Pro und +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Benutzeravatar
veo
the artist formerly known as G3X
Beiträge: 6458
Registriert: Sonntag 29. April 2012, 13:27
Wohnort: Kurz vor Dänemark

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von veo » Montag 16. Juli 2018, 21:14

Nach dem Test von PRAD.DE ( https://www.prad.de/testberichte/test-m ... -ew277hdr/ ), den Du aber sicherlich kennst, kann man zu Deiner Wahl nur gratulieren.
GX9+Vario 3,5/14-140+Vario 100-300+GII 1,7/20+M.Zuiko 1,8/45+Fisheye 8,0/9+Sigma 28-200 (Minolta adaptiert), TZ101, Sirui T-025X, PSE 13+Lightroom 5.7
https://www.visionen-online.eu
Im Lumix-Foto- und Video-Forum: Kritische Bildbetrachtungen willkommen!

Benutzeravatar
zenker_bln
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von zenker_bln » Montag 16. Juli 2018, 21:19

oberbayer hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 20:39
Da ich keine RAW Bearbeitung mache, denke ich mal das er für die Allgemeine Bildbearbeitung reichen wird.
Das hat nix mit "RAW-Bearbeitung" zu tun!
Man sollte zusehen, das man seinen Monitor kalibriert, egal welcher Hersteller es ist.
Natürlich kann man mit jedem Monitor BIldbearbeitung machen, genau so wie man mit jedem Monitor Textverarbeitung machen kann.
Nur hat bei Bildverarbeitung die Darstellung eines Monitors gravierende Unterschiede zur Folge, wenn die Farbdarstellung nicht stimmt.
Ein "A" in einer textverarbeitung bleibt immer ein "A", egal ob zu rot oder zu blau dargestellt.
Ein Bild kann da aber schon vollkommen anders aussehen, weswegen eine Monitorkalibrierung schon anzuraten ist, damit Bilder von (kalibriertem) Monitor A genau so aussehen wie auf (kalibriertem) Monitor B...

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3266
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von cani#68 » Dienstag 17. Juli 2018, 12:12

Moin,
zenker_bln hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 21:19
Das hat nix mit "RAW-Bearbeitung" zu tun!
das ist auf jeden Fall schon mal der erste wichtige Hinweis - JPG und RAW erfordern die gleiche Sorgfalt, wenn man - zum Monitor - farblich passende Ergebnisse haben will.
Und der zweite Hinweis ist auch nicht von der Hand zu weisen, ein Kalibrierung des Monitors ist auch nicht verkehrt.
Das es kein IPS Panel und nur Full-HD hat, würde mich stören.
Die Leute von Prad habe ihn aber als gut und seinen Preis-wert eingestuft, von daher wirst du sicherlich Spaß daran haben.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
oberbayer
Beiträge: 6211
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Wittelsbacher Land / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von oberbayer » Dienstag 17. Juli 2018, 20:02

Recht vielen Dank für eure Hinweise.
Mal sehen wie die Praxis aussieht wenn er da ist. Natürlich kalibriere ich den Monitor bevor ich mit der Bildbearbeitung anfange.
Dazu nehme ich immer das Kalibierungstool von EIZO. Damit bin ich bisher immer am besten gefahren.
Die Testergebnisse von prad.de haben meine Entscheidung für diesen Monitor stark beeinflusst.
Viele Grüße aus der Karibik
Herbert
FZ1000. TZ61, Marumi DHG +5 Pro und +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Benutzeravatar
oberbayer
Beiträge: 6211
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Wittelsbacher Land / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von oberbayer » Freitag 20. Juli 2018, 15:17

Monitor installiert und kalibriert -> alles bestens. Preis/Leistungsverhältnis Topp!
Viele Grüße aus der Karibik
Herbert
FZ1000. TZ61, Marumi DHG +5 Pro und +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 25527
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von lomix » Freitag 20. Juli 2018, 17:04

ist der von PRAD oder PRADA ? :lol:
Gut gemacht ;)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
oberbayer
Beiträge: 6211
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Wittelsbacher Land / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von oberbayer » Samstag 21. Juli 2018, 19:33

lomix hat geschrieben:
Freitag 20. Juli 2018, 17:04
ist der von PRAD oder PRADA ? :lol:
Gut gemacht ;)
Pradawodka :lol: :lol: :lol:
Viele Grüße aus der Karibik
Herbert
FZ1000. TZ61, Marumi DHG +5 Pro und +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Benutzeravatar
OlyPan
Beiträge: 1027
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 13:23

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von OlyPan » Samstag 21. Juli 2018, 19:48

Also ich hab noch nie ein Monitor kalibriert.
Ist aber umso erfrischender, wenn ich meine grottigen Werke dann auf dem Smartphone ansehe.
Ich sag mir dann immer: "soso"
Schicht im Schacht

Benutzeravatar
oberbayer
Beiträge: 6211
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Wittelsbacher Land / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von oberbayer » Samstag 21. Juli 2018, 19:53

OlyPan hat geschrieben:
Samstag 21. Juli 2018, 19:48
Also ich hab noch nie ein Monitor kalibriert.
Ist aber umso erfrischender, wenn ich meine grottigen Werke dann auf dem Smartphone ansehe.
Ich sag mir dann immer: "soso"
Das mit dem kalibrieren ist so eine Sache.
Mein Monitor war von Werk aus schon fast perfekt eingestellt. Musste nur noch am Gamma ein klein wenig verstellen.
Dazu benutze ich den EIZO Monitortest.
Das mit dem Smartphone ist schon seltsam, da sehen bei meinem Honor 9 die "schlechten" Bilder auch noch gut aus ;)
Viele Grüße aus der Karibik
Herbert
FZ1000. TZ61, Marumi DHG +5 Pro und +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Benutzeravatar
zenker_bln
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 13:50
Wohnort: Berlin

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von zenker_bln » Donnerstag 26. Juli 2018, 22:18

OlyPan hat geschrieben:
Samstag 21. Juli 2018, 19:48
Also ich hab noch nie ein Monitor kalibriert.
Ich dachte auch, das man das nicht machen muss, bis ich mal an einem unkalibrierten Monitor ein Bild bearbeitete und zum Ausdruck geschickt habe.
Das Ergebnis war echt ernüchternd.
Seitdem ist es eines der ersten Tätigkeiten, falls ich irgendwo mal WIN10 neu installieren muss.
Bei Freunden hab ich das gemacht, mit einem https://www.globell-color.com/de/ und die waren echt erstaunt, das ihre Monitore, an denen sie auf der Arbeit rumwerkeln, alle so einen "blauen Stich" haben.
Gar nicht so "schön natürlich" wie die Rechner zu Hause... :lol:

Benutzeravatar
Redunicorn
Beiträge: 1078
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 01:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von Redunicorn » Donnerstag 23. August 2018, 21:51

Hmm.

Ich habe seit ein paar Monaten zwei BenQ GW2765 (IPS, WQHD). Habe auch an einer Kalibrierung überlegt. Aber die schienen (und tun es noch) mir ab Werk so perfekt eingestellt, dass ichs gelassen habe. Man sieht aber auch schon beim Kauf in einem Geschäft. wie unterschiedlich die Werkseinstellungen ausfallen können.

Peter
LG Peter

FZ1000, Zubehör (Achromate, Polfilter, ext. Blitz, Stative, LED-Leuchten, Lichtzelte, Softboxen, Plexi + Spiegelfliesen, Bahnen). Stacking mit Galaxy S7, ImageApp + GBracket, Verarbeitung, RAW-Entwicklung + Bildbearbeitung mit Affinity Photo.

mrkramp
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 02:40

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von mrkramp » Dienstag 22. Januar 2019, 02:52

Ich bevorzuge den BenQ SW2700PT, obwohl er die gleiche 27-Zoll-Größe wie der BenQ EW2775ZH hat. Ich zögere zwischen BenQ SW320 und BenQ SW2700PT und möchte hier nach Ihrer Meinung fragen.

Benutzeravatar
chrisspeed
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 6. April 2018, 06:31

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von chrisspeed » Dienstag 22. Januar 2019, 06:23

Zu den Monitoren kann ich nicht viel sagen, aber ich sehe das alles etwas nüchtern, bezüglich Kalibierung.

Zum einen haben dei meisten Programme eine Farbmanagement, dh die stellen die Farben so da, wie sie sein sollen, egal was du für einen Monitor hast. Dann kann man mit Hilfe von Windows sein Monitor einstellen (Windows Farbkalibrerung). Es gibt auch Seiten mit Testbildern, wo man Helligketi und Kontrast einstellt. Am Ende noch die Farbprofile am Monitor auf Standard und es sollte passen.

Ich war auch mal auf der Schiene mir einen teuren Monitor zu kaufen. Aber... ich hatte mit einem Freund zusammen einen Fotokalender gemacht, jeder eine anderer Monitor, mit anderen Einstellungen (mein Freund zB hat maximale Helligketi eingestellt). Er arbeitete mit Photoshop und ich mit Affinity Photo, mit diesen Programmen haben wir die Monatsblätter gemacht.
Das ging in einen Druck und was soll ich sagen....der Kalender sieht genauso (!) aus, wie am Monitor. Bei ihm wie auch bei mir. Seit dem ist das Thema vom Tisch.

Ich will das Thema Kalibrierung nicht absprechen, aber vielleicht ist das Geld an anderer Stelle besser angelegt, wenn man nicht grade beruflich mit Fotografie zu tun hat.
LG Christian

Ecosia statt google...für die Umwelt...für die Bäume...für unsere Kinder...www.ecosia.org

Benutzeravatar
oberbayer
Beiträge: 6211
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Wittelsbacher Land / Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bildbearbeitung mit dem Monitor BenQ EW2775ZH

Beitrag von oberbayer » Dienstag 22. Januar 2019, 16:15

mrkramp hat geschrieben:
Dienstag 22. Januar 2019, 02:52
Ich bevorzuge den BenQ SW2700PT, obwohl er die gleiche 27-Zoll-Größe wie der BenQ EW2775ZH hat. Ich zögere zwischen BenQ SW320 und BenQ SW2700PT und möchte hier nach Ihrer Meinung fragen.
Die Technischen Unterschiede kann man hier vergleichen: https://www.displayspecifications.com/d ... /60ce12ae0
Der eine hat QHD und der andere UHD Auflösung. Kommt drauf an was man für Ansprüche hat.
Viele Grüße aus der Karibik
Herbert
FZ1000. TZ61, Marumi DHG +5 Pro und +3 Pro, Rode VideoMic Go, Hoya UV und Polfilter, Nissin i40, Rollei C50i blue, Zoner Photo Studio X
mein-flickr

Antworten