Luminar 4

Alles rund um Hard- und Software, die man zur Bildbearbeitung benötigt.
Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6864
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Luminar 4

Beitrag von wozim » Dienstag 1. Oktober 2019, 17:22

So, ich trenne jetzt einmal die beiden Versionen.

Hier Neuigkeiten zur geänderten Benutzeroberfläche.

https://skylum.com/de/blog/luminar-4s-new-ui
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
David
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von David » Dienstag 1. Oktober 2019, 17:29

Oh man die machen es aber spannend, ich kann es schon kaum mehr erwarten ...

Benutzeravatar
WFSimpson
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 21:00
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Luminar 4

Beitrag von WFSimpson » Mittwoch 2. Oktober 2019, 12:02

Wobei ich mich gerade etwas ärgere (habe schon bestellt) da ich doch gerade die Oberfläche der Version 3 gut fand.
Alles so einrichten wie es passt und bei Bedarf Einstellungsmöglichkeiten (Filter) dazu holen. Macht in meinen Augen die Oberfläche sehr übersichtlich und hebt sich in dem Punkt von anderen Programmen ab. Kenne bis jetzt natürlcih auch nur die YT Videos und die Skylum Werbung. Aber allen kann man es eh nciht recht machen. Von daher hoffe ich noch, dass es auch so gut ist.

Gruss, Werner
Gruss, Werner

Benutzeravatar
David
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von David » Mittwoch 2. Oktober 2019, 12:40

Da gibts nichts zu ärgern, denn Luminar 5 wird vermutlich auch wieder anders aussehen.
Ich finde das gut, das die Entwickler bei Luminar nicht so steif sind, und sich schnell den neuen Technologien anpassen.
Da sie ein recht junges Unternehmen sind, ist das für sie ein Vorteil, das kann Adobe nicht so ohne weiteres machen.
Es könnte sogar sein, das sie diesen Zug verpennen, eben weil sie so starr ihr altes Ding aufrecht erhalten zu versuchen.
In Luminar sehe ich das erstemal eine Software die das Potential hat, Lightroom zu knacken. Sicherlich noch nicht in der Version 4, aber lass nochmal 2-3 Jahre ins Land gehen. Wenn die Jungs von Skylum weiterhin soviel Gas geben, dann kann das richtig gut werden.

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 1138
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Luminar 4

Beitrag von Spaziergänger » Donnerstag 3. Oktober 2019, 14:15

Ein neues Bearbeitungsvideo von L4 Beta:

https://www.youtube.com/watch?v=oOp6FfZWSqE

Die Möglichkeiten werden immer besser!
.
Gruß von Ulrich

und bleibt gesund!

Benutzeravatar
WFSimpson
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 21:00
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Luminar 4

Beitrag von WFSimpson » Freitag 4. Oktober 2019, 11:55

Ich schreibe das ärgern ja auch ohne die Software schon jemals benutzt haben zu können. Vielleicht passt es ja auch.
Nur was ich dann wirklich ärgerlich finde, dass man mit Tempo 120 die Version 4 bewirbt ohne dass der Vorgänger jemals stabil lief. Zumindest bei mir auf 2 Windows 10 Rechnern nicht. Und wenn man die YT-Kanäle verfolgt scheint es ja kein Einzelfall zu sein. Bin ja auch sehr zufrieden mit der Software aber laufen sollte sie schon. Soll zwar noch weiter supportet werden aber ob sich das ändert wage ich zu bezweifeln.

Gruss, Werner
Gruss, Werner

Benutzeravatar
David
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von David » Freitag 4. Oktober 2019, 12:02

So wie ich das sehe, haben die Luminar 4 ganz neu aufgesetzt, finde ich auch besser, als wie wenn man versucht an Luminar 3 herumzudoktoren. Letztendlich muss man aber einfach abwarten, ob Luminar 4 wirklich das halten kann was es verspricht, vor allem was die Stabilität angeht. Oder ob sie einfach nur mit netten Gadgets geworben haben.
Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen.
Sie sagen ja selbst, es ist unheimlich schwer für Windows das zu machen, weil es bei Windowshardware so viel unterschiedliche Konfigurationen hat, die es bei Mac eben nicht gibt, weil dort die Hardware von Apple selbst mit schon im PC drin ist, und es dort nicht so viele unterschiedliche Konfigurationen, Treiber etc. hat.

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3907
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Luminar 4

Beitrag von mopswerk » Freitag 4. Oktober 2019, 13:49

David hat geschrieben:
Freitag 4. Oktober 2019, 12:02
Oder ob sie einfach nur mit netten Gadgets geworben haben.
Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen.
Ham'se doch auch mit Liminar 3 gemacht, kann mir nicht vorstellen, wieso es diesmal anders laufen sollte :lol:
Viele Grüße,Henrik | 500px | Instagram | My Best Of Forum Links | ohne MFT unterwegs

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8525
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Luminar 4

Beitrag von Horka » Freitag 4. Oktober 2019, 13:54

David, ich halte Dich für einen engagierten Adobe-Nutzer und -Kenner. Was zieht Dich zu Luminar?

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
David
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von David » Freitag 4. Oktober 2019, 14:50

Ich bin ja einer der immer gerne ausprobiert. Dabei stell ich mir selbst manchmal echt schwere Aufgaben.
So habe ich im August mein Adobe Abo nicht verlängert. Bin also gerade ohne LR.
Parallel hab ich mir die Aufgabe gestellt nur in JPG zu fotografieren, also die volle Packung.
Ich wollte selbst herausfinden, was da dran sein soll das JPG einfacher sein soll, weil man anschliessend keine Raw Entwicklung durchführen muss.
Und verschiedene andere Dinge. Da man seine Bilder eigentlich immer irgendwie noch bearbeitet, sehe ich eigentlich keinen Sinn in nur JPG zu fotografieren. Das würde wirklich nur Sinn machen wenn man gar nichts dran macht.
Das kommt vielleicht auch einfach drauf an was man gewöhnt ist.
Die letzen 2 Monate habe ich öfters mal geflucht, denn was ich vorher mit LR+Photoshop gemacht habe, muss ich plötzlich über Umwege mit 3-4 anderen Programmen machen. Dazu noch die viel schlechtere Qualität, die mir ein JPG liefert.
Auf Luminar 4 bin ich in sofern gespannt, ob ich damit ähnlich gut wie vorher arbeiten kann. (Luminar 3 hatte ich nicht).
Parallel dazu möchte ich mir auch mal als Photoshop Ersatz das Affinity Photo anschauen, das finde ich nämlich gar nicht so verkehrt, auch
wenn es einen Raw Entwickler hat den man vergessen kann, deshalb ja auch dann das Luminar.
Sich richtig reinarbeiten wird man nur dann, wenn man auf LR+Photoshop nicht mehr zugreifen kann. Sonst ist die Versuchung doch zu groß die ein oder andere Aufgabe mit LR oder Photoshop zu machen. So bin ich gezwungen, den anderen Programmen eine echte Chance zu geben.

Cronenfelder
Beiträge: 88
Registriert: Freitag 30. September 2016, 14:23

Re: Luminar 4

Beitrag von Cronenfelder » Freitag 4. Oktober 2019, 15:09

Ich Fotografiere ausschliesslich RAW, habe Adobe Abo/Luminar/Affinity Photo/On1RAW/C1 und diverse Freie Programme.

Davon nutze ich C1 was mir den besten Workflow UND die besten Ergebnisse ermöglicht.

Sollte ich das gruseligste Programm wählen wäre es Affinity Photo.

Mit ALLEN Programmen kann man aber arbeiten, kommt eben drauf an.......

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 8960
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von mikesch0815 » Freitag 4. Oktober 2019, 15:37

Ich nutze Luminar Flex 3 (ungefähr so häufig wie die kostenlosen Nikfilter) und Lr. Bei allem Optimismus zu Luminar, ich seh ehrlich gesagt auch nicht in absehbarer Zeit in dem Programm das Potential eines Lightroom Ersatzes. Selbst wenn Adobe die Entwicklung von Lightroom und Photoshop heute einstellen würde - was sie nicht tun. Die oft verpönte Geschäftspraktik von Adobe ist gar nicht so blöd wie es scheint, auch das sie das Augenmerk zunehmend auf die Smartphone-Welt legen. Kein Kameramodell der Welt hat die Fotografie so verändert wie das Smartphone.

Luminar hat für mich keine erkennbare Strategie. Z.B. sehe ich keine echten Ambitionen sich mal um den bislang sehr langsamen Workflow zu kümmern, eine einigermaßen brauchbare Bilddatenbank zu programmieren usw. Witzigerweise kann ich übrigens das, was ich am meisten in Luminar Flex nutze - die LUT's von Skylum - über einen kleinen Umweg namens Photoshop in Lightroom ebenso verwenden, allerdings mit einem um einen erheblich schnelleren Zeitfaktor. Bei einer Stapelverarbeitung macht das wirklich viel Zeit aus.

Himmel austauschen - naja. Dazu hatte Pavel Kaplun schon vor einigen Jahren ein Video gemacht, daß zeigt wie einfach das mit Photoshop geht. Überzeugend? Naja, wenn man Spaß daran hat - und mit etwas Feinschliff, warum auch nicht.

Ich will niemanden Luminar madig machen. Ich fände eine Alternative zu Lightroom und Capture One (dessen Abo noch teurer ist als Adobe) absolut liebenswert und wichtig. Aber zwischen Sein und Schein kenne ich kaum eine Software mit mehr Lücke als Skylum. Vielleicht bin ich auch nicht Fan genug. Und vielleicht habe ich einfach auch kein Problem für ein paar Euro monatlich an Adobe für zwei einfach fast tadellose Programme.

Nur würde ich derzeit Luminar als Primär-Rawentwickler nicht empfehlen. Und das Feedback aus meinem Bekanntenkreis (außerhalb diese Forums) zu Luminar nicht nicht überzeugend.

so anmerkend
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 8-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
David
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von David » Freitag 4. Oktober 2019, 15:50

Deshalb ist es ja so spannend wie das Luminar 4 wird. Entweder gut oder doch nur wieder heiße Luft.
Wir werden sehen.
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie ein Kind das auf das neue Spielzeug wartet, hoffentlich liegt es nicht bald in der Ecke. :?

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 8960
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Luminar 4

Beitrag von mikesch0815 » Freitag 4. Oktober 2019, 16:06

Hehe. Da hoffe ich eher auf einen marktreifen Global-Shutter und ein 10-Bit Nachfolgeformat für JPG im Web. :mrgreen: Bringt mehr! Aber ich laß mich gern überzeugen...

so weit
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 8-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 962
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Luminar 4

Beitrag von Gamma-Ray » Freitag 4. Oktober 2019, 16:19

Adobe setzt übrigens auch immer mehr auf KI, d.h. es wird neben Luminar 4 immer mehr Programme
mit solchen Funktionen geben.
siehe: https://www.macrumors.com/2019/10/03/ad ... ents-2020/

Auf gleichen Wegen mit Exposure X5 RAW-Entwickler, ON1 Photo RAW 2020, ACDSee Photo Studio
und alle werden an dieser Entwicklung teilhaben wollen.

Wenn Skylum Luminar 4 fertig hat, dann müssen sie schon wieder Speed geben für eine nächste
Entwicklungsstufe.
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr / Mein Fluidr

Antworten