Das einzige das an der FZ200 nervt

Hier könnt Ihr Eure (bitte konkreten) Wünsche und/oder Verbesserungsvorschläge zu bestimmten Produkten posten, die Ihr an Panasonic habt.
Forumsregeln
Bitte am besten die Kamera (-Gattung) mit angeben und möglichst "realistische" Wünsche äußern ;-) Ihr könnte auch Wunsch-Produkte nennen, die Ihr Euch als Lumix-User von Panasonic erwartet.
Ich gebe die Wünsche von Zeit zu Zeit an Panasonic weiter und hoffe, dass der eine oder andere berücksichtgt wird.
Antworten
Benutzeravatar
Lili
Beiträge: 1586
Registriert: Montag 11. Juli 2011, 17:08
Wohnort: Gröbenzell
Kontaktdaten:

Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von Lili » Sonntag 9. März 2014, 07:16

Guten Morgen,

ich weiss jetzt gar nicht, ob ich in der Wunschliste wirklich richtig bin.

An der FZ200 (ich liebe sie sehr) nervt einzig und allein das Rädchen zum einstellen der persönlichen Dioptrien. Vielleicht bin ich ja so ein Trampel (meine Kamera ist so gut wie nie in einer Fototasche, ich brauch sie ja nahezu stündlich), jedenfalls ist diese Einstellung sehr häufig total verstellt (und ich wundere mich dann, warum die Kamera nichts mehr scharf stellt - tut sie doch - ich sehe es nur nicht). Ich finde das neu Einstellen ziemlich unkommod, es ist friemelig und macht keinen Spaß.

Und der Objektivdeckel, der ist auch friemelig.

Alles andere liebe ich an dieser Kamera.

Lili
Bild G2 mit 14-42, 45-200, 45-Makro Elmarit. FZ 200. Raynox 150.

Benutzeravatar
grinsinnelins
Ehrenmitglied
Beiträge: 13014
Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29
Wohnort: Niederrhein

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von grinsinnelins » Sonntag 9. März 2014, 08:37

Moin Lili, Tip: stell Dein Rädchen so ein das nach scharfstellen auch scharf ist und mach

dann mittig auf Rädchen nen weißen Punkt mit nem Edding, dann siehst Du wenn Du

die Kam ans Auge nimmst ob der weiße Punkt mittg steht und gut ist, hab ich auch gemacht. LG Bernhard
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr

Benutzeravatar
Lili
Beiträge: 1586
Registriert: Montag 11. Juli 2011, 17:08
Wohnort: Gröbenzell
Kontaktdaten:

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von Lili » Sonntag 9. März 2014, 08:40

Hi Bernhard,

das ist ja mal eine geniale Idee! Morgen geh ich weissen Edding kaufen. Danke.


Lili
Bild G2 mit 14-42, 45-200, 45-Makro Elmarit. FZ 200. Raynox 150.

Benutzeravatar
winterhexe
Ehrenmitglied
Beiträge: 3667
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von winterhexe » Sonntag 9. März 2014, 11:11

wow..... danke für diesen coolen tipp... wird SOFORT umgesetzt.... :)

Benutzeravatar
PeterM
Beiträge: 319
Registriert: Sonntag 27. Januar 2013, 14:33
Wohnort: Brilon

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von PeterM » Donnerstag 13. März 2014, 13:15

Gute Idee, die einfachsten Dinge sind oft die Besten. Werd ich gleich in die Tat umsetzten.
Beste Grüße
Peter M


Panasonic Lumix FS30, FZ200

Die Schönheit eines Bildes liegt im Auge des Betrachters

Benutzeravatar
grinsinnelins
Ehrenmitglied
Beiträge: 13014
Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29
Wohnort: Niederrhein

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von grinsinnelins » Donnerstag 13. März 2014, 13:27

Ich freu mich immer wenn ich helfen kann, gern geschehen ;) ;)
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr

Benutzeravatar
amarok vom solling
Beiträge: 2280
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 11:53
Wohnort: 50 Meter bis zur Weser

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von amarok vom solling » Dienstag 18. März 2014, 11:24

diesen - ansich naheliegenden - tip nehme ich gern mit;
danke, bernhard !

was MICH noch "nervt":
wenn ich die größe des autofocus-feldes verändere, geht
diese einstellung beim ausschalten der cam leider verloren.
ein kleines update könnte dies wesentlich verbessern.

ansonsten liiieeebe ich die 200'er !!!
Mit besten Grüßen
Bild


Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
(Indische Weisheit)


FZ 1000, Marumi-Achr. +3; vorher FZ 8, dann FZ 200,
davor analog: Nikon-EL mit Tokina-Zooms und Zubehör

BlackJack
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 25. August 2013, 19:25

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von BlackJack » Samstag 29. März 2014, 00:09

Lili hat geschrieben: Und der Objektivdeckel, der ist auch friemelig.
Fand ich auch der hat mich extrem genervt, habe ihn deshalb gleich abgenommen und gegen eine Schutzlinse getauscht, aufschrauben und um nix mehr kümmern. Die hat auch ein Gewind für Filter, Gegenlichtblende etc. Nachteile durch ein zusätzliches Glas bei den Bildern habe ich nicht bemerkt.

Benutzeravatar
Tanz(fleder)maus
Beiträge: 2489
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 23:14
Wohnort: Berlin

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von Tanz(fleder)maus » Samstag 29. März 2014, 07:57

amarok vom solling hat geschrieben: was MICH noch "nervt":
wenn ich die größe des autofocus-feldes verändere, geht
diese einstellung beim ausschalten der cam leider verloren.
ein kleines update könnte dies wesentlich verbessern.

ansonsten liiieeebe ich die 200'er !!!
Jaaa!!! Das nervt mich auch - gerade erst wieder beim Zoobesuch festgestellt.
Nach jedem Ausschalten wieder neu auf winzigstes Fokus-Messfeld stellen zu müssen,
um durch Gitter hindurch fotografieren zu können, ist mehr als ärgerlich. :twisted:
TZ 10, FZ 200, FZ 1000
Achromate Raynox DCR150 + 250
Bitte keine eigenen Bilder in meinen Threads einstellen, Danke!

Benutzeravatar
amarok vom solling
Beiträge: 2280
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 11:53
Wohnort: 50 Meter bis zur Weser

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von amarok vom solling » Montag 14. September 2015, 12:49

" geht diese einstellung beim ausschalten der cam leider verloren. "

na, DAS haben'se ja bei der fz 1000 beseitigt ! klasse !

bin mal gespannt, wie das bei der fz 300 aussieht !
Mit besten Grüßen
Bild


Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
(Indische Weisheit)


FZ 1000, Marumi-Achr. +3; vorher FZ 8, dann FZ 200,
davor analog: Nikon-EL mit Tokina-Zooms und Zubehör

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2501
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von Corinna » Montag 8. Februar 2016, 16:45

Hallo,
ich wünsche mir, dass ich bei meiner FZ200 irgendwo einstellen kann, dass das "Bracketing" nach dem aus- und wieder einschalten so beibehalten wird, wie ich es eingestellt habe.

Ich fotografiere fast immer in Belichtungsreihen, weil ich auf die Art teilweise meine Einstellungsfehler ausgleichen kann und eine größere Ausbeute von guten Fotos habe.
Es nervt mich total, dass ich nach jedem Einschalten der FZ200 wieder neu die Belichtungsreihe einstellen muss.
Es geht mir auch um die Zeitersparnis: Wenn ich zum Beispiel plötzlich im Garten ein Eichhörnchen im Schnee sehe, möchte ich die liebe Lumix anstellen und sofort auf den Auslöser drücken können, ohne erst neu das Bracketing einstellen oder erst überlegen zu müssen, wie ich die Belichtung richtig an den Schnee anpasse. Sonst ist das Eichhörnchen nämlich schon weg, bis ich für das Foto bereit bin.

Oder gibt es da schon gute Möglichkeiten? Falls ich mir hier aus Unwissenheit etwas wünsche was schon längst möglich ist, entschuldige ich mich im Voraus. :oops: :D

Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Foxi
Beiträge: 289
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 12:00
Wohnort: Meck-Pomm

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von Foxi » Montag 8. Februar 2016, 18:40

Bracketing liegt bei mir auf der Fn3 Taste. Damit ist es dann weit schneller als wenn man erst im Menü rum sucht. positiver Nebeneffekt: Das Bracketing bleibt nach jedem Foto an (bis man ausschaltet)
Gruß Frithjof


________________________

DMC-FZ200 ***** Manfrotto 7321YB ****** JYC SR-P1

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2501
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Das einzige das an der FZ200 nervt

Beitrag von Corinna » Montag 8. Februar 2016, 18:45

Foxi hat geschrieben:Bracketing liegt bei mir auf der Fn3 Taste. Damit ist es dann weit schneller als wenn man erst im Menü rum sucht. positiver Nebeneffekt: Das Bracketing bleibt nach jedem Foto an (bis man ausschaltet)
Ich habe es mir auf die Fn1-Taste gelegt. Mein Wunsch wäre, dass es nach dem Ausschalten beim nächsten Anschalten weiter wie von mir eingestellt bleibt.
Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Antworten