Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2644
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 11. Januar 2018, 16:55

Slayer hat geschrieben:Liegen die Hi-Res Bilder denn im RAW Format oder nur in JPG vor?
Das ist einstellbar, genauso wie, ob ein "normales" Bild ebenfalls abgespeichert wird oder nicht.

Die 8 Einzelbilder werden allerdings nicht abgespeichert, bzw. nur eins davon.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 15713
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 11. Januar 2018, 16:55

Moin Patrick,
die Bilder liegen auch in Raw vor. Leider habe ich mit meinen Bordmitteln damit kein vernünftiges Bild zustande gebracht. Da muss ich mich noch schlau machen, ob ich eine zusätzliche Software brauche. Der Olympus Viewer war nicht sonderlich hilfreich und LR schien gänzlich überfordert zu sein. Deswegen habe ich es erst einmal bei JPG gelassen. Wenn ich privat nicht mehr so eingespannt sein werde, kann ich mich auch darum wieder kümmern. Wenn ich mehr weiß, werde ich mich im Forum melden.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2644
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 11. Januar 2018, 17:21

Guillaume hat geschrieben:Moin Patrick,
die Bilder liegen auch in Raw vor. Leider habe ich mit meinen Bordmitteln damit kein vernünftiges Bild zustande gebracht. Da muss ich mich noch schlau machen, ob ich eine zusätzliche Software brauche. Der Olympus Viewer war nicht sonderlich hilfreich und LR schien gänzlich überfordert zu sein. Deswegen habe ich es erst einmal bei JPG gelassen. Wenn ich privat nicht mehr so eingespannt sein werde, kann ich mich auch darum wieder kümmern. Wenn ich mehr weiß, werde ich mich im Forum melden.
Wenn es um Rauschen geht kann man die Bilder ja mit einem Profil aufnehmen, welches nicht entrauscht, sondern nur Basiskorrekturen vornimmt.
Solange dann das Motiv unkritisch belichtet ist hat man dann doch wenig Nachteile gegenüber raw, oder?

Tatsächlich habe ich aber auch noch nicht probiert das raw zu bearbeiten. Aber bei meinem PC dauert ja jeder Schritt in Darktable auch bei den normalen raw Dateien schon 1-2 s (weil leider für meine Grafikkarte kein OpenCL verfügbar ist und dann die arme CPU die Berechnungen durchführen muss).
Will mir gar nicht vorstellen wie das bei einem Bild mit 4-facher Auflösung ist …
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

burn4ever
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 9. Januar 2018, 09:03

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von burn4ever » Donnerstag 11. Januar 2018, 17:25

Sorry,
ich hab jetzt hier gerade beim durchlesen den Faden verloren ;)
Um welche Kamera bzw. Serie geht es jetzt? G9?

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 15713
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 11. Januar 2018, 17:28

Um den Nachfolger der G81?
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

burn4ever
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 9. Januar 2018, 09:03

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von burn4ever » Donnerstag 11. Januar 2018, 20:19

Hmm, okay.
Ich frage nur weil Slayer bezüglich des Formates der Hi-Res Bilder sich doch auf die Pen-F bezog, oder liege ich da falsch?

Benutzeravatar
icetiger
Beiträge: 1269
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 09:20
Wohnort: Mittelfranken

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von icetiger » Donnerstag 11. Januar 2018, 23:04

Berniyh hat geschrieben:
Guillaume hat geschrieben:Tatsächlich habe ich aber auch noch nicht probiert das raw zu bearbeiten. Aber bei meinem PC dauert ja jeder Schritt in Darktable auch bei den normalen raw Dateien schon 1-2 s (weil leider für meine Grafikkarte kein OpenCL verfügbar ist und dann die arme CPU die Berechnungen durchführen muss).
Will mir gar nicht vorstellen wie das bei einem Bild mit 4-facher Auflösung ist …
Ich denke, das ist eher der Hauptgrund für solche Entwicklungen. Zur neuen Kamera ist dann bald ein neuer PC und ein neuer Monitor sowie neue Software notwendig. Außerdem neue (größere,schnellere) Speichermedien zur Aufnahme und zur Sicherung. Größere Datenmengen, die über - meistens zu langsame - Leitungen in größere Cloudspeicher gejagt werden müssen usw... Auf gut Deutsch - wer die HiRes-Funktion nutzt wird über kurz oder lang in allen möglichen Bereichen Nachrüstbedarf verspüren und entsprechend die Wirtschaft ankurbeln. (Das gleiche gilt m.E. genauso für 8K-Video).

Der echte Nutzen von HiRes dürfte für die Mehrzahl der Anwender sehr nahe bei Null liegen. Mal Ehrlich: Wer nimmt denn wie oft mit dem Stativ im Studio bei optimaler Beleuchtung oder draußen bei absoluter Windstille auf? Die allermeisten Fotos werden sicher nach wie vor aus der Hand aufgenommen - sonst wäre die Bildstabilisierung nicht so wichtig, wie sie hier immer wieder diskutiert wird. Am Bild von Peter (Guillaume) kann ich jetzt ohne direkten Vergleich nicht wirklich sehen, wo die HiRes-Auflösung wieviel gebracht hat. Aber spätestens wenn ich dann lese, "zum Glück ist kein Vogel durch Bild geflogen..." stellt sich mir wirklich die Frage nach dem Sinn dieser Funktion. Für mich ist die HiRes-Funktion ähnlich sinnvoll wie 16MP-Handykameras mit Stecknadelkopfgroßem Objektiv. Könnte so ein "Objetkiv" tatsächlich 16MP auflösen, bräuchten wir überhaupt keine G- GH oder PEN- Kameras und erst recht keine Objektive zu vierstelligen Preisen mehr.

Aber natürlich soll jeder das kaufen und nutzen, was er für nötig und sinnvoll hält.

Peter

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2644
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 11. Januar 2018, 23:18

Ich finde, dass der High-Res ein sehr interessantes Experiment ist. Aber ja, es ist ein Experiment. Ob es nutzen wird oder nicht wird man sehen.
Der Aufwand sowas zu machen ist in jedem Fall hoch und nichts, was man an jeder Ecke betreibt.

In jedem Fall war das für mich nicht der Grund die G9 zu kaufen. ;)
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

burn4ever
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 9. Januar 2018, 09:03

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von burn4ever » Samstag 13. Januar 2018, 12:47

Soooo,
mein Wochenende kann beginnen. Gerade die G81 gekauft :)

Benutzeravatar
icetiger
Beiträge: 1269
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 09:20
Wohnort: Mittelfranken

Re: Nachfolger von DMC-G81 geplant?

Beitrag von icetiger » Samstag 13. Januar 2018, 16:10

Gute Entscheidung - Herzlichen Glückwunsch und immer gutes Licht (das mir zur G81 bisher leider noch meistens gefehlt hat)

Peter

Antworten