G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2031
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 9. Mai 2018, 09:57

Klasse-Bild, Alfred. Vielleicht mache ich nicht genügen Blumenbilder, um diese AF-Probleme zu haben. ;)
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Holger T.K.
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 8. Mai 2018, 15:25

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Holger T.K. » Mittwoch 9. Mai 2018, 19:52

Ich danke für die Beiträge.

Die 225 Felder Methode werde ich bei meinen Makros testen. Bisher hatte ich bei Makros und bei normalen Motiven mit der 225 Felder Methode wenig Treffer auf das Motiv, sondern meistens den leidigen scharfen Hintergrund. Ich teste trotzdem weiter.

Ich werde auch die AFF/AFC Methode ausprobieren mit AE/AF Lock. Klar stacke ich auch, aber auf die langsame Weise mit manuellem Focus. Die beschriebene Schnellmethode von Sardinien / Gerd werde ich probieren wenn die Libellen und Schmetterlinge erscheinen. Auch Quik AF in dieser Kombi probiere ich mal. Klar bin ich skeptisch und fürchte, dass der Quick AF auf dem Hintergrund herumeiert, aber mal sehen...

Alfreds Erfahrungen kann ich wieder voll nachvollziehen.

Und was ich noch nachvollziehen kann: DSLR scheint wirklich nicht von gestern zu sein, denn bei meiner Canon 6D II sitzt der Fokus nach einem Tip auf den Monitor perfekt. Der Autofokus sucht und trifft das Motiv und nicht den Hintergrund. Ich war total verblüfft, als ich die ersten Aufnahmen gemacht hatte. Aber ich will nicht alles mitschleppen und ich will nicht alles kaufen müssen und mit zwei Kameras zugleich kann man nicht fotografieren.

Grüße Holger

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1341
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von sardinien » Mittwoch 9. Mai 2018, 23:03

Holger,
diese Aufnahme entstand mit AFC, kleinstes Einfeld, Quick AF ON und AF Lock vorab mit einer ungefähren Entfernungsfixierung. Bei der Aufnahme waren ca. 4-5 Bft Windstärke. AFC war zufällig eingestellt, da ich auf Schwalbenjagd war. AFF ist für knifflige AF Gegebenheiten besser. Das Insekt war ca. 3 cm groß

Die Aufnahme ist 2:1 fähig. Objektiv war f/2.8 200 mm bei offener Blende.

Bild
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2031
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Prosecutor » Donnerstag 10. Mai 2018, 07:37

M. E. kann es überhaupt keine Fehlfokussierung geben, wenn man den Einfeld-AF auf minimale Größe stellt.
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15446
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Lenno » Donnerstag 10. Mai 2018, 08:33

Nur dann, wenn der Mindestabstand unterschritten wird.

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1014
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von berlin » Donnerstag 10. Mai 2018, 08:39

Lenno hat geschrieben:Nur dann, wenn der Mindestabstand unterschritten wird.
Genau,
mit anderen Worten es wäre nicht schlecht, wenn die Objektive einen Sensor für Mindestabstand und Unendlich hätten.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
GuidoHS
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 14:26

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von GuidoHS » Dienstag 10. Juli 2018, 13:31

Schon was älter, aber einen neuen Thread aufmachen lohnt nicht

Heute Morgen hatte ich genau das oben geschilderte Erlebnis mit dem AF. Ein Vögelchen saß im Wald auf einem Ast. Entfernung 3m. Der AF weigerte sich beharrlich, den Vogel zur Kenntnis zu nehmen. Nur braune Matsche. Schnelles AF drücken half nicht, Verkleinerung des AF-Feldes auch nicht (ich probiere das aber nochmal mit kleinstem Feld). Also habe ich die Kamera nach unten gerichtet und den AF betätigt (meine lichte Höhe reicht für mehr als den Mindestabstand). Kamera hoch, Vogel war drin und gleich wieder weg. Hinderlich war diesmal der Augen-AF. Ich hörte den Kontrast-AF förmlich rufen: "Hinten blinkt ein Licht, das nehme ich". Beharrlich wurde auf einen kleinen Lichtfleck im Laub fokussiert. Augen-AF aus, wieder auf den Boden und diesmal hatte ich den Vogel. Dann blieb der AF konstant, obwohl der Wind die Blätter vor das Objekt blies.

Das ist natürlich für die Vogelknipserei nicht so prall, wenn trotz deutlich erkennbarem Motiv eine beliebige Kontrastkante scharf gestellt wird. Aber so ist das mit dem Kontrast AF: ein brauner Vogel vor grünem Laub bietet wenig Erkennungsfläche, ein blitzender Lichtfleck hingegen erheblich mehr. Den umgekehrten Fall hatte ich auch schon: helle Blüte vor dunklem Hintergrund und die Blüte interessierte den Af nicht die Bohne. Auch da half nur, auf dunklere Blätter an der Pflanze zu fokussieren. Danach hatte der AF keinerlei Probleme mehr, die Blüte ins Visier zu nehmen.

Ich habe mich erst richtig geärgert. Und dann daran gedacht, wie oft ich frustriert war, weil mein vorheriges System zwar solche Situationen meisterte, dafür aber Probleme hatte, sich bewegende Objekte zu erfassen. Da war der Vogel oftmals schon auf dem Flug ins Winterquartier, wenn ich ihn im Frühsommer fliegend erwischen wollte. Irgendeinen Wermutstropfen gibt es immer. Ich werde mal austesten, wie sich der AF bei fliegendem Federvieh und auf Wasserflächen verhält. Die hier gezeigten Bilder lassen darauf schließen, dass es wenig Probleme gibt, die mit dem Kontrast AF zusammenhängen.

Etwas OT:
Ist der Augen-AF nur zu deaktivieren, wenn Quick-AF ausgeschaltet ist? Ich wollte den einzeln abschalten, das ging nicht. Erst, als ich den Quick-AF ausgeschaltet habe, war dann auch der Augen-AF dicht.

Hier 3 Bilder, die zeigen, warum der AF den Vogel nicht wollte (helle Lichtflecken - und dass der AF-C durchaus sein Werk verrichtet. Die Bilder sind ohne künstlerischen Anspruch jpeg-ooc, nur die Belichtung wurde etwas angehoben.
Dateianhänge
20180710-PANA1629.jpg
20180710-PANA1629.jpg (152.85 KiB) 416 mal betrachtet
20180710-PANA1624.jpg
20180710-PANA1624.jpg (146.84 KiB) 416 mal betrachtet
20180710-PANA1623.jpg
20180710-PANA1623.jpg (150.86 KiB) 416 mal betrachtet

klamihb
Beiträge: 289
Registriert: Samstag 15. Juli 2017, 19:57

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von klamihb » Mittwoch 11. Juli 2018, 19:35

Lenno hat geschrieben:
Donnerstag 10. Mai 2018, 08:33
Nur dann, wenn der Mindestabstand unterschritten wird.
was sowohl meine "D-Lux 109" rot mit Mindestabstand in cm, als auch die GX 80 mir rotem Rahmen anzeigt.

mike

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1014
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von berlin » Donnerstag 12. Juli 2018, 06:59

Ich staune immer noch, daß es Kameras gibt, deren Autofokus Vordergrund, Hintergrund und Motiv auseinanderhalten. Ich dachte das kann nur der Fotograf.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
Karoline
Beiträge: 3523
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Karoline » Donnerstag 12. Juli 2018, 11:11

Vielleicht beruhigt das, bei Oly kommt es auch vor, dass es eine Weigerung gibt, auf den ausgewählten Bereich zu fokussieren. Das tritt vor allem bei wirren Verhältnissen im Vorder-/Hintergrund auf und sich das zu fokussierende Objekt nicht im Nahbereich befindet.
Das liegt manchmal daran, dass die Begrenzung der Fokusdistanz (am Objektiv) falsch eingestellt ist.

Meine Maßnahmen: Nicht (mehr) aufregen ;) Blick auf die Einstellung des Objektivs, ggf. ändern. Ansonsten irgendwo anders, möglichst nah am zu fokussierenden Objekt, fokussieren und dann auf das Objekt gehen. Das funktioniert eigentlich immer.
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevera)
http://www.Karoline-Haustein.de
PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und eine, die dem Vergessen anheim gefallen ist

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 2848
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 12. Juli 2018, 11:49

Naja, wie sollte es auch anders sein?
Vögel im Blattwerk zu fotografieren ist halt teilweise echt schwierig, insbesondere, wenn Blätter o.ä. im Vordergrund sind.
Die Kamera hat da einfach keine Chance zu wissen was das eigentliche Motiv ist und worauf scharf gestellt werden soll.

In solchen Fällen ist es wahrscheinlich die beste Idee die Position zu wechseln.
Wenn das nicht geht, manuell Fokussieren, bis der Fokus zumindest ungefähr sitzt, oft klappt es dann auch mit dem AF (manchmal läuft der aber wieder weg).
Auch ein Fokusbegrenzer (wie am 100-400mm) kann helfen, aber natürlich nur, wenn die Kamera zu nah fokussiert.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Monree » Donnerstag 12. Juli 2018, 12:13

Meine G9 hampelte gestern auch rum...
Helles erkennt sie gut, aber bei einem unruhigen Hintergrund, habe ich sie noch nicht im Griff.
Das war gestern erst mein zweiter Versuch, also fasse ich mich in Geduld.
P1000003.jpg
Lumix G9 und das 100-400 mm Objektiv
P1000003.jpg (289.96 KiB) 255 mal betrachtet
P1000577.jpg
Lumix G9 und das 14-140 mm Objektiv
P1000577.jpg (131.46 KiB) 255 mal betrachtet
P1000350.jpg
Lumix G9 und das Oly. Makro 60 mm
P1000350.jpg (125.18 KiB) 255 mal betrachtet
VG. Monika
Lumix-G9, Objektive Lumix 1:2.8, 12-35mm,1:2.8, 35-100 mm, Pana Leica100-400 mm,Pana Leica DG 25 mm 1.4
Lumix FZ 1000,
https://www.m-bednorz-fotografie.de
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04"

Benutzeravatar
GuidoHS
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 14:26

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von GuidoHS » Donnerstag 12. Juli 2018, 12:15

Bitte nicht falsch verstehen:
Das letzte Bild, Nr. 1623 war das erste, danach hüpfte das Tierchen ins Blattwerk, irgendwie ist der Anhang durcheinander geraten.

@berlin:
ach, so ist das... na, dann ist ja klar, warum der Vogel "nicht scharf werden" wollte :) Ich dachte, es klingelt im Wald, dann nimmt man die Kamera hoch, die findet das Motiv und macht alles klar.
Ernsthaft: das ist nicht mein erster Vogel, den ich in so einer Situation fotografiere und mein vorheriges System fand den sehr zuverlässig mit meiner Hilfe :) Aber ich schrieb ja auch, dass es für die G9 Lösungsmöglichkeiten gibt.

@others:
Dass jeder AF Probleme hat, Vögel im Laub zu finden und scharf zu stellen, ist mir bewusst. Aber der saß zunächst eben relativ frei auf dem Ast. Knackepunkt waren die hellen Stellen im Hintergrund. Gut, da habe ich inzwischen mehrere Lösungen gefunden, die habt ihr ja hier auch schon genannt. Was aber sehr erfreulich ist: der AF hat den einmal scharf gestellten Vogel ins Laub hinein festgehalten. Und auch das wollte ich zeigen. Ich bin durchaus zufrieden mit dem AF.

Benutzeravatar
Alter_Schwede
Beiträge: 43
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2017, 07:20

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von Alter_Schwede » Donnerstag 12. Juli 2018, 12:26

Ich hatte kürzlich auch Probleme, bei wenig Licht, wo die G9 schlicht und einfach nicht scharf gestellt hat.
Das kenne/kannte ich weder von der GH5, der A7 II, noch von der RX10 M4.
Die stellen in dieser nachstellbaren Situation immer scharf, die G9 schlicht und einfach nicht.
Das hat mich schon etwas enttäuscht... :?
Gruss Schwede

klamihb
Beiträge: 289
Registriert: Samstag 15. Juli 2017, 19:57

Re: G9 fokussiert den Hintergrund statt das Motiv

Beitrag von klamihb » Donnerstag 12. Juli 2018, 12:55

berlin hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 06:59
Ich staune immer noch, daß es Kameras gibt, deren Autofokus Vordergrund, Hintergrund und Motiv auseinanderhalten. Ich dachte das kann nur der Fotograf.
ja da kann man wirklich nur staunen.
Selbst hatte ich bisher noch nie eine Kamera die herumhampelte, wenn dann war ich derjenige der ....

mike

Antworten