Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Gesellche
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2013, 02:59

Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Gesellche » Dienstag 28. Januar 2014, 15:34

Hallo,

habe im Moment nur die G3 als einzige Kamera und möchte mir jetzt für tägliche Gelegenheiten noch was Kleines dazu gönnen.
Nun bin ich hin und her gerissen zwischen der GM1, der LX7 und der LF1.
Für die GM1 spricht, das sie den größeren Sensor hat.
An der LX7 wiederum lässt sich ein Sucher montieren, was ich sehr begrüße.
Die LF1 ist natürlich die kleinste und leichteste von allen Dreien.

Was denkt ihr darüber?

Gruß

Nando
http://www.nm-photo.jimdo.de" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.flickr.com/photos/gesellche" onclick="window.open(this.href);return false;

Kameras: G70
Objektive: Lumix 14-42II, Lumix 100-300, Lumix 25 1.7, Sigma 60 2.8,

Superwaldi
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 17. September 2013, 10:00

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Superwaldi » Dienstag 28. Januar 2014, 16:20

Wenn Du schon eine G3 hast und preislich eine GM1 drin ist, dann nimm die GM1. Du kannst Deine Objektive benutzen.

Wenn es eine Kompakte sein soll, würde ich momentan wohl auf eine Sony RX100 II oder I setzen.

Benutzeravatar
irene49
Beiträge: 3531
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2013, 22:27
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von irene49 » Dienstag 28. Januar 2014, 16:21

Naja, für die GM1 würde m.E. auch sprechen, dass Du an ihr alle Deine vorhandenen Objektive verwenden kannst. Und in Kombination mit dem größeren Sensor wäre das für mich ein eindeutiges Votum für die GM1. Und mit dem 20mm Pancake, das Du ja nach Deiner Signatur hast, hast Du damit auch eine handliche Kamera zum Einstecken mit der Du für die meisten Situationen gerüstet bist.
Viele Grüße

Irene
______________________________________
GX7, GX8, Pana 45-150, 100-300, 20, 12-35 2.8, 35-100 2.8 Oly 45, 9-18, 12-50, 60 2.8
PS CS3, LR 6
https://www.flickr.com/photos/irenes_flickr/

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9491
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Horka » Dienstag 28. Januar 2014, 18:12

Die G3 ist schön klein, soviel kleiner ist die GM1 nicht, dass Du sie viel besser verstauen kannst. Du bist den Sucher gewöhnt. Er wird Dir vermutlich im Sonnenschein, der ja der bevorzugte Einsatzort der Kleinen werden soll, fehlen.

Für die GM1 spricht, dass sie den besseren Sensor hat. Aber wenn Du den betrachtest, setzt Du die G3 nie mehr ein, wenn Du die GM1 gekauft hast. ;)

Ich würde Dir empfehlen, eine echte Alternative zu holen, eine Kamera, die viel kleiner ist als die G3. Wenn Du universell sein willst, nimmst Du eine mit einem längeren Zoom, gerade da macht sich der Größenunterschied zur G3 bemerkbar.

Von Deinen drei Möglichkeiten halte ich die LF1 für am besten geeignet. Sie ist klein, hat einen Sucher und ein universelles Zoom. Sie ergänzt die G3 gut, ohne mit ihr zu konkurrieren.

Ich stand vor Kurzem vor einer ähnliche Entscheidung zwischen LF1, Canon G16, Nikon 7800 und Oly Stylus 1, alles Kameras mit mindestens 150 mm (KB) und Sucher, als handliche Ergänzung zu den MFT. Meine Entscheidung fiel auf die Oly wegen des guten Suchers und des kompakten 2,8/28-300 mm-Zooms.

Horka
Handliche Kameras

Benutzeravatar
son
Beiträge: 1673
Registriert: Samstag 29. Juni 2013, 21:36
Wohnort: Stuttgart

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von son » Dienstag 28. Januar 2014, 22:04

Bei mir Stand auch eine Edelkompakte auf dem Plan. Als die GM1 rauskam, wollte ich das Objektiv für meine G6. Mein Shop in dem ich gute Konditionen erhalte hatte allerdings nur die GM1 mit Objektiv lieferbar. Also habe ich das Kit bestellt und wollte dann die Kamera verkaufen.... soweit kam es nicht. Liebe auf den ersten Blick :mrgreen:

Somit habe ich nun die GM1, welche supersüß klein ist, aber aufgrund des Objektivs eben doch nicht in die Hosentasche passt. Ich habe mich dennoch dazu entschieden sie zu behalten, zwar nicht in der Hosentasche aber entweder in der Winterjacke oder dann mit kleiner Gürteltasche. Ist natürlich super mit den Objektiven welche ich habe, eine tolle Ergänzung. Nutze die Cam gerne mit dem Fisheye oder dem Sigma 60mm.

Die Alternative war bei mir die Sony RX100, auch ohne Sucher aber für die Hosentasche.

Evtl. mal überlegen ob Du Dein MFT System ergänzen willst oder doch lieber eine ganz kompakte für Immerdabei möchtest.
Meine Bilder auf Flickr
LG Ralf

Pana, Oly, Canon
7,5 - 600mm :)

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4635
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von mopswerk » Dienstag 28. Januar 2014, 22:25

Habe mir eine GM1 zugelegt: Die GM1 ist zwar nix für die Hosentasche, aber sooo klein habe ich mir die auch nicht vorgestellt (interessanterweise sieht die auf Bildern immer meist ausgewachsener aus, als Sie ist). Die Bildquali ist sehr gut (der Sensor von der GX7 ist soweit ich weiss drin verbaut), man kann flexibel seine MFT Objektive nutzen. Den Sucher (bin eher der Suchertyp) habe ich erstmal nicht vermisst, und als Ersatz für fehlenden Fernauslöseranschluss kann man das Teil immer noch mit seinem Smartphone auslösen. Und mit dem 15er Schnappschuss-Fixfokus-Objektivdeckel von Olympus wird das Teil sogar was für die Hosentasche ... ;)
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1723
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von sardinien » Mittwoch 29. Januar 2014, 00:14

Nando,
deine Zoomobjektive blühen an der GM1 auf mit dem Hybridverschluss. Sehr empfehlenswert.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Frank Spaeth
Administrator
Beiträge: 5389
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:00
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Frank Spaeth » Mittwoch 29. Januar 2014, 07:24

Nimm die GM-1 im Fotoladen mal in die Hand, um zu sehen, wie winzig sie ist. Ich finde sie nach wie vor beeindruckend klein ;)
Grüße
Frank Späth
lumix-forum
Neu! Meine Bücher online lesen: https://bit.ly/2BufyEW
Unser Flickr-Album: http://www.flickr.com/photos/lumixforum/
Unser Vimeo-Kanal: http://vimeo.com/user10418195/videos

Gesellche
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2013, 02:59

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Gesellche » Mittwoch 29. Januar 2014, 10:22

Wie ich sehe, geht die Tendenz eindeutig in Richtung GM1.
Ich denke, das bestärkt mich in meiner ursprünglichen Meinung und ich werde mich dafür entscheiden.
Danke euch allen. :P
http://www.nm-photo.jimdo.de" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.flickr.com/photos/gesellche" onclick="window.open(this.href);return false;

Kameras: G70
Objektive: Lumix 14-42II, Lumix 100-300, Lumix 25 1.7, Sigma 60 2.8,

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1723
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von sardinien » Mittwoch 29. Januar 2014, 11:17

hier habe ich mal einige Dinge zusammengestellt, die mir wichtig sind an GM1 und m einen anderen PANAs:
elktronischer Verschluss
Neben der Erschütterungsfreiheit (schärfere Bilder die viele Nachbearbeitungen erleichtern) des EV, hat die geringe Camera Auslöseverzögerung zwischen Scharfstellung (AF oder MV -Makros-) und Sensorauslesevorgang eine entscheidende Rolle um zu schärferen Bildern zu kommen.

Je länger die Brennweite bzw. je größer der Abbildungsmaßstab , umsomehr wird dieser Faktor relevant

Da der Sensor zeilenweise ausgelesen wird beim elektronischen Verschluss, können sich ungewohnte Ergebnisse, im positiven, wie im negativen (Verzerrungen), einstellen. Wie immer, ist es wichtig, die Cam nach der Auslösung für ca. 1/10 Sek. ruhig zu halten, egal ob 1/4000, 1/8000 oder 1/16000 genutzt wird. Wird der EV für Mitzieher eingesetzt, sollte der Stabi auf Schwenken (Pos. 2) gestellt werden. Die Hintergründe können bei Mitziehern windschief daherkommen, doch das anvisierte Motiv ist in der Regel sehr scharf.

Dies ist zu beachten, wenn der lautlose Verschluß bei Kunstlicht verwendet wird.

Mit:
1/100 Sek.
1/50 Sek.
1 Sekunde bis 1/40 Sek.
ist keine Ringelbildung zu erwarten bzw. sichtbar im Fotomodus in einem 220 Volt Wechselstromnetz mit einer Phase.
Für Video (wird auch mit EV belichtet) ist 1/25, 1/50 und 1/100 Sek. einzustellen, will man auf der sicheren Seite sein in Bezug auf Ringelbildung

weitere Vorteile:
kein Auslöserverschleiß (Zeitraffer)
lautlos bei offener Blende
gute AFC Ergebniss

weitere Nachteile:
kein Blitz möglich
längste Verschlusszeit: 1 Sekunde


Kombinationen mit EV:
Wird der EV gepaart mit Einstellung "Auslöser Halbes Drücken"(schneller gehts nimmer, auch ideal für Makros, egal ob MF oder AF), sind sehr lange Verschlußzeiten Freihand haltbar: 1/20 Sek. mit GH3 und MFT 300 mm. Mit der GM1 etwas länger = 1/50 Sek.


Meine allgmeinen Einstellungen für schnellen Fokus an meinen PANAs:

Punktfokus = geringstmögliche Anzeigedauer für schnellen Fokus
Einfeldfokus mini = weniger für Vögel im Flug
Enfeldfokus klein/mittel = die schnellste PANA Fokusfeldeinstellung, wenn diese noch gepaart wird mit offener Blende (ideal beim 100-300 mm) bzw. ideal für AFC
Enfeldfokus groß = Vogel im Flug? habe ich wenig Erfahrung
23 Feld/AF-Verfolgung/Gesichtserkennung = bitte eigene Erfahrungen sammeln
Seriengeschwindigkeit M: zeigt das AF Feld an während AF-C Serienaufnahmen
nur mit AFC wird bei Serienaufnahmen der AF nachgeführt. Bei AFS und Serie wird nur auf das erste Bild scharfgestellt.
RAW only ist schneller bzw. schont den Puffer als RAW + JPEG
Fokus/Auslöse-Prior. = wirkt beschleunigend mit dem Risiko eines unscharfen Bildes (geringes Risikio bei der AF Präzsision der Panas)
Konst. Vorschau OFF

weitere Standard-Einstellungen von mir :
Rec. Menü:
Max. ISO-Wert OFF
Erweiterte ISO ON
Bildstil Vivid (soll AF beschleunigen mit i.D<Namik Einstellung zumindest auf Auto

Individual Menü:
Aufn.Feld: wird auf Symbol Video gestellt, wird im Sucher/Display das gezoomte 16:9 Bild angezeigt, trotz 4:3 Aufnahme bei Foto, sofern eingestellt
Quick-AF ON: bei AF Objektiven und aktivem OIS, zeigt Sucher bzw. Display ein automatisch scharf gestelltes, stabilisiertes Bild

C1, C2................
meine diversen Standardeinstellungen werden hier abgespeichert zum schnellen Wiederaufruf. Werden während Aufnahmen mit C1.... Einstellungen verändert, werden diese nicht automatisch abgespeichert

Beispiel der Vorgehensweise:
ich stelle auf Modus A und nehme alle die gewünschten Einstellungen vor, egal ob Rec oder Individual Menü.. Ist dies erledigt, gehe ich unter Individual auf Einstellungen speichern.
So können an der GM1 4 C Einstellungen belegt werden. Der Modus A ist bei mir identische wie C1 mit dem Unterschied = Verschluss Auto und nicht EV. Da die GM1 nur 1 FN Taste hat, ist der A Modus mein Blitzmodus.
FN1 dürfte bei den meisten GM1lern mit ISO belegt sein. Diese Taste hat ein Druckfunktion, die ich als sehr angenehm empfinde. Verstelle ISO über Druck und nicht via Rädchen .
Hat man die Einstellungen verinnerlicht, vermisse ich kaum eine zusätzliche, harte FN Taste.
MF und Lupe (Full/PIP) incl. dem schnellen Vorfokus AF ist gut für Spezialanwendungen.

M/S/A/P/Film M
werden Einstellungen während der Aufnahme verändert, sind diese automatisch bei Kamneustart gespeichert.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Gesellche
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2013, 02:59

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Gesellche » Mittwoch 29. Januar 2014, 12:38

Sehr detailliert.
Vielen Dank.
Eine Frage bez. EV und Kunstlicht:
Wenn ich diese Ringelbildung vermeiden will, muss ich die Verschlusszeit dann kürzer oder länger halten als die von dir angegebenen Zeiten?
http://www.nm-photo.jimdo.de" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.flickr.com/photos/gesellche" onclick="window.open(this.href);return false;

Kameras: G70
Objektive: Lumix 14-42II, Lumix 100-300, Lumix 25 1.7, Sigma 60 2.8,

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1723
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von sardinien » Mittwoch 29. Januar 2014, 12:59

Hallo,
1/100 Sek.
1/50 Sek.
1 Sekunde bis 1/40 Sek.
ist keine Ringelbildung zu erwarten bzw. sichtbar im Fotomodus in einem 220 Volt Wechselstromnetz mit einer Phase.
Für Video (wird auch mit EV belichtet) ist 1/25, 1/50 und 1/100 Sek. einzustellen, will man auf der sicheren Seite sein in Bezug auf Ringelbildung
vielleicht nochmals zur Klarheit:
entweder exakt 1/100 , 1/50, 1/25 Sek. oder
1 Sekunde bis 1/40 Sek (Zwischenwerte möglich).
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Gesellche
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 28. Februar 2013, 02:59

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von Gesellche » Mittwoch 29. Januar 2014, 13:39

Alles klar.
Jetzt habe ich es verstanden.
Danke.
http://www.nm-photo.jimdo.de" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.flickr.com/photos/gesellche" onclick="window.open(this.href);return false;

Kameras: G70
Objektive: Lumix 14-42II, Lumix 100-300, Lumix 25 1.7, Sigma 60 2.8,

MissC
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 19. März 2011, 11:58

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von MissC » Mittwoch 29. Januar 2014, 14:55

Gesellche hat geschrieben:Wie ich sehe, geht die Tendenz eindeutig in Richtung GM1.
Dann richte dich aber schon einmal darauf ein, dass die GM1 nicht die Zweit-, sondern die Erstkamera werden wird... ;)

Auch wenn für mich persönlich noch immer nur eine Edelkompakte wie die RX100(M2) eine echte Immerdabei-Kamera ist - die kleine GM1 ist im Vergleich zur G3 schon ein gewaltiger Fortschritt. Und ein großer Vorteil ist halt auch, dass du auch gleichzeitig eine Reservekamera hast, auch mal beide mitnehmen kannst, wenn du mit einer ungeduldigen Begleitung unterwegs bist und keine Zeit hast zum Objektivwechsel. Das ist auch der Grund, warum sich die GM1 bei mir gerade als Drittkamera abzeichnet. Und nicht zuletzt auch, weil mir die Bildqualität der Kleinen außerordentlich gut gefällt und weil ich gerade auf den Geschmack der Vorteile eines EV komme, den meine "Große" leider nicht hat... :)

Gruß Conny

ceefka
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. September 2013, 18:34

Re: Zweitkamera - GM1 oder "Edelkompakte"?

Beitrag von ceefka » Mittwoch 29. Januar 2014, 16:41

Ich habe die GM1 und die LF1 (und die GX7)
Beide haben Ihre Reize. Ideal wäre für mich ein GM1 mit dem Sucher der LF1. Na man kann nicht alles haben.

Im Moment habe ich meistens die GM1 dabei. Da liegt aber auch daran, dass man im Winter sowieso immer ein dicke Jacke dabei hat. Im Sommer wird es dann wahrscheinlich wieder öfter die LF1 sein. Die passt notfalls wirklich in die Hosentasche.

Antworten