Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Antworten
Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Freitag 9. Oktober 2015, 16:31

Um mir das Fokus-Stacking zu erleichtern habe ich mir eine kleine App für Android geschrieben um den Vorgang zu automatisieren. Damit lässt sich jede Lumix mit Wifi fernsteuern, der Focus wird automatisch verändert. Hier mal ein paar Beispiele:

183 Einzelaufnahmen, mit der GH4 und Olympus 60mm Macro. Den Fokus-Stack in Helicon Focus zusammengesetzt
Bild
Flower Power

Und hier noch ein paar Beispiele mit der Testlizenz von Helicon:

Bild
Helicon Test 246 Images

BildHelicon Test 342 Images

Bild
MFTP_.jpg
Dateianhänge
device-2015-10-09-154528.png
device-2015-10-09-154528.png (426.51 KiB) 9582 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4203
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Wolfgang B. » Freitag 9. Oktober 2015, 16:53

Hallo Lufthummel,

1. Bin sehr beieindruckt.

2. Ich habe viele Fragen, zunächst mal zwei davon:

- warum so viele Einzelfotos? Wenn die tiefenschärfe jeweils nur 2mm beträgt, bildest Du ja einen riesigen Bereich ab.
- haben die Insekten sich nicht bewegt oder waren sie schon tot?

Liebe Grüße, wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Freitag 9. Oktober 2015, 17:12

Wolfgang B. hat geschrieben:Hallo Lufthummel,

1. Bin sehr beieindruckt.

2. Ich habe viele Fragen, zunächst mal zwei davon:

- warum so viele Einzelfotos? Wenn die tiefenschärfe jeweils nur 2mm beträgt, bildest Du ja einen riesigen Bereich ab.
- haben die Insekten sich nicht bewegt oder waren sie schon tot?

Liebe Grüße, wolfgang
a) Danke fürs lob!

b) das ist zum einen ein Ansteuert-Problem. Ich kann den Fokus nur in groben Schritten oder Einzelschritten steuern. Nehme ich Grob hab ich so um die 10 Bilder. Helicon mag aber lieber mehr Bilder, wahrscheinlich wären so um die 50 optimal. Da die App aber die "Drecksarbeit" für mich erledigt und ank EV der Verschluss geschont wird ist mir die Zahl der Bilder erstmal egal. Ich schreibe aber noch ein Skript das mir den Pool etwas verkleinern kann damit ich das Optimum für Helicon rausfinden kann.

c) die Insekten waren tot. ich habe sie nicht extra für die Fotos getötet (bevor da wieder einer meckert). Am lebenden Objekt hab ich mich noch nicht versucht. Müsste mal früh raus und im Wald nach schlafenden Tieren suchen. Im Moment habe ich die App so eingestellt das zwischen jedem Bild eine Pause von 500ms gemacht wird. Ein Bracket dauert also um die 2-3 Minuten bei Fine oder bei Grober Einstellung 5 Sekunden.

gruß
Holger

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8533
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Der GImperator » Freitag 9. Oktober 2015, 17:59

Lufthummel hat geschrieben:ich habe sie nicht extra für die Fotos getötet (bevor da wieder einer meckert)
Soll mal einer wagen zu meckern :!: ;) (Vorausgesetzt IM HAUS) kille ich die allein schon aus reiner Mordlust :twisted: :lol:
Dagegen ist Töten für gute Fotos ja geradezu humanitär und künstlerisch wertvoll :P

Da mich technische Weiterverarbeitungsmöglichkeiten von Fotos generell sehr interessiert, interessiert mich natürlich auch das Focus Stacking.
(Wobei ich mich geschmacklich persönlich etwas davon entfernt habe. Tiefenschärfeverläufe für mich die klar schönere und gestalterisch wertvollere Darstellungsform; insofern selbst die Praxis des Themas nur angeschnitten & danach schnell wieder wegorientiert)

Die Blüte ist ein Knaller. Genauso wie die Tatsache, daß du für deine Stacking Projekte auch noch ne Steuer-App gebastelt hast (PS: ich drück seit Stunden auf das Pic, aber der Download Link zum kostenlosen Runterladen will einfach nicht aufgehen :idea: 8-) :P )
Clevere Idee. Ich empfand das "für nen Stack foten" immer als ein eher lästiges Gepfriemel. Meine Stacks waren immer mit max. 20 Einzelpics. 1. empfand ich das beim Austesten als genug, den gesamten Bereich abzudecken, 2. ging mir dann auch oft die Luft aus; oft beließ ichs bei weniger, so ab 8, 9, 10. Kann nachvollziehen, wenn ein perfekter Stack so viele Einzelaufnahmen braucht/möchte. Nen perfekten Focus Stack hatte ich nämlich nie ;)
Die Fliegen haben natürlich auch was. Aber bei denen ists für mich bereits auf dem Level, weshalb ich mit gestackten Werken nicht ganz so viel anfangen kann. Die Detailvielfalt in durchgehend hoher Schärfe und die Klarheit und Plastizität der Objekte beeindrucken ja schon.... aber es kommt optisch auf mich auch immer überladen, plakativ, motivisch als "too much" rüber.

Mit automatisiertem Focussing würde ich das auch mal wieder probieren.
(Fehlt mir aber die App und, nicht ganz unwichtig :P , zzt. auch noch die Cam zum Kommunizieren mit der App :lol: )
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4501
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von mopswerk » Freitag 9. Oktober 2015, 18:54

Tolles Projekt! Besonders kann man aus Helicon ja auch eine PSeudo 3D Animation raus generieren, das gibt sicher schöne Ergebnisse!
KLeine Frage: Gibt es denn eine API, mit der ma so leicht eine Lumix an das Smart Phone bekommt?
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Freitag 9. Oktober 2015, 18:55

Die App gibt es jetzt hier: https://play.google.com/store/apps/deta ... plerelease. Nicht umsonst aber ich glaub bezahlbar. Hoffentlich krieg ich die Kosten für den Developer Account wieder raus um die App überhaupt verteilen zu können. Funktioniert mit der GH4, GX7, GM1 & G6. sollte aber mit jeder G gehen. Hab leider noch kein weiteres Feedback über andere Kameratypen.

Im Makro-Bereich fehlt einem immer Schärfentiefe, aber auch bei extremen Weitwinkel braucht man manchmal doch Stacks. Wenn das Wetter mitspielt werde ich das morgen mal austesten.

Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Freitag 9. Oktober 2015, 18:56

mopswerk hat geschrieben:Tolles Projekt! Besonders kann man aus Helicon ja auch eine PSeudo 3D Animation raus generieren, das gibt sicher schöne Ergebnisse!
KLeine Frage: Gibt es denn eine API, mit der ma so leicht eine Lumix an das Smart Phone bekommt?
Leider nix offizielles, da hilft nur die Fritz Box & Wireshark :geek:

awrad
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 7. Januar 2012, 16:27

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von awrad » Freitag 9. Oktober 2015, 19:22

Bei mir passiert leider nichts, wenn ich bei GooglePlay auf den Button drücke?!

Hat jemand einen Tipp?

Gruß

Andreas

Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Freitag 9. Oktober 2015, 19:44

Rufst du link von deinem Smartphone / Tablet auf?

awrad
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 7. Januar 2012, 16:27

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von awrad » Freitag 9. Oktober 2015, 19:47

Nein, von einem Windows-Rechner.

Muss ich wohl über mein Tablet machen, oder? Bin diesbezüglich ein Laie.

Danke und Gruß

Andreas

Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Freitag 9. Oktober 2015, 19:56

Ja, über sein Tablet. Dann sollte die Playstore APP aufgehen.

Thierry
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 13. Juni 2013, 13:34
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Thierry » Donnerstag 15. Oktober 2015, 12:09

@ Lufthummel: Das ist ja cool! Werde ich höchst wahrscheinlich irgendwann mal ausprobieren... mir fehlt nur noch ein Makro Objektiv.

Wäre super wenn man zwischen Start und End Focus "einfach" spezifizieren könnte wie viele Fotos geschossen werden sollten. Aber eine Einstellung zwischen Coarse und Fine wäre auch nicht schlecht ;)

Das beste ist aber dass man jetzt nicht unbedingt eine Olympus Kamera mit Focus-Bracketing kaufen muss :D
MfG, Thierry
Snapshots

Thierry
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 13. Juni 2013, 13:34
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Thierry » Montag 2. November 2015, 15:16

Vielen Dank Lufthummel für die sehr praktische App! Konnte es heute zum ersten mal ausprobieren und es hat sofort geklappt. Jetzt muss ich noch etwas experimentieren um die beste Einstellungen zu finden.
Dateianhänge
bug-fs19.jpg
Focus Stack von 19 Bilder (Schritt 4) @ 60mm F2.8 1/500
bug-fs19.jpg (372.14 KiB) 8744 mal betrachtet
MfG, Thierry
Snapshots

Benutzeravatar
GuenterG
Ehrenmitglied
Beiträge: 4676
Registriert: Montag 2. Mai 2011, 19:25
Wohnort: Mittelsachsen
Kontaktdaten:

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von GuenterG » Montag 2. November 2015, 16:21

Klasse! So was habe ich schon lange gesucht.
Ich werde es ausprobieren, sobald ich mal etwas mehr Zeit habe
Was mir noch nicht klar ist an deiner Beschreibung - die Schrittweite respektive die Bildzahl im vorgegebenen Bereich kannst du also noch nicht individuell einstellen, oder? Bei den Makros, an die ich mich gern rantraue, wären so 100 Micrometer Schritte vermutlich optimal.
Und ideal wäre aus meiner Sicht (so, wie ich zur zeit manuell an so was rangehe), wenn man einen Startpunkt am Sucher einstellen könnte und dann halt N Folgeaufnahmen mit einer Schrittweite von nnn Micrometern.
Ist so was denkbar?

Stark, wenn du es geschafft hast, das Protokoll mit Sniffer zu entschlüsseln. Ist halt echt schade, dass sich die Hersteller da so enge haben. ich finde, sie vergeben sich damit viel. So könnte sich eine Community bilden, die die Produkte echt aufwertet. Und die Kameras werden ja doch oder gerade deswegen erst recht gekauft, wenn man selber kreativ werden kann.
Liebe Grüße
Günter

DC-G9, DMC-GH3 und jede Menge Makro-Objektive und -Zubehör

Benutzeravatar
Lufthummel
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 19. Juni 2012, 07:09

Re: Focus Bracket / Stacking mit Lumix G

Beitrag von Lufthummel » Samstag 7. November 2015, 15:15

GuenterG hat geschrieben:Klasse! So was habe ich schon lange gesucht.
Ich werde es ausprobieren, sobald ich mal etwas mehr Zeit habe
Was mir noch nicht klar ist an deiner Beschreibung - die Schrittweite respektive die Bildzahl im vorgegebenen Bereich kannst du also noch nicht individuell einstellen, oder? Bei den Makros, an die ich mich gern rantraue, wären so 100 Micrometer Schritte vermutlich optimal.
Und ideal wäre aus meiner Sicht (so, wie ich zur zeit manuell an so was rangehe), wenn man einen Startpunkt am Sucher einstellen könnte und dann halt N Folgeaufnahmen mit einer Schrittweite von nnn Micrometern.
Ist so was denkbar?

Stark, wenn du es geschafft hast, das Protokoll mit Sniffer zu entschlüsseln. Ist halt echt schade, dass sich die Hersteller da so enge haben. ich finde, sie vergeben sich damit viel. So könnte sich eine Community bilden, die die Produkte echt aufwertet. Und die Kameras werden ja doch oder gerade deswegen erst recht gekauft, wenn man selber kreativ werden kann.

Hallo Günter,

danke für das Lob! Aber Sniffer klingt so böse ...reverse engineered klingt besser :-)

Du kannst den Start- und sogar den Endpunkt einstellen, anschließend wählst du die Schrittweite. Letztere ist Objektiv abhängig, bei den Macros ist sie glücklicherweise 1. Damit kannst du recht genau die Anzahl der Aufnahmen steuern. Es gibt dafür ein Menü wo du die Schrittweite auswählen kannst.

Hier in der FlickR-Gruppe (https://www.flickr.com/groups/2891546@N20/pool/" onclick="window.open(this.href);return false;) findest du schon einige Beispiele was User damit so alles hinbekommen.

Die neuste Version hat sogar einen Klatschschalter :-)

gruß
Holger

Antworten