Lumix G 81

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15987
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Lumix G 81

Beitrag von Lenno » Sonntag 16. Juli 2017, 08:51

So what, Fehler passieren, wat is denn wenn einfach das falsche Datum eingestellt war?
Macht das irgendeine Kamera besser oder schlechter?
Vermutlich handelt es sich wie meistens um ein Vorserienmodell - das ist immer so.
Schliesslich will man ja zeitgleich mit Erscheinen der Kamera die Tests zeigen können.

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 16819
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lumix G 81

Beitrag von Guillaume » Sonntag 16. Juli 2017, 08:51

Nun mal Butter bei die Fische! Um welche Zeitschrift handelt es sich? Wo kann man sich die Bilder, die ein Jahr vor dem Erscheinungstermin der Kamera gemacht wurden, anschauen? Wie kann man aus Bildern in einer Zeitschrift Exif Daten herauslesen? Klar ist, dass Redaktionen von Zeitschriften vorab Exemplare von Kameras bekommen, um schon einmal mit Tests usw. zu beginnen. Meistens dürfen sie aber keine Bilder in bester Auflösung veröffentlichen, weil meistens noch nicht die finale Firmware-Version aufgespielt ist. Und bevor Du hier noch weiter so wilde Spekulationen über die verschiedenen Kamera-Modelle anstellst: Die G81 ist die G80 ist die G85. Es handelt sich um ein und dasselbe Kameramodell. Nur dass dieses Modell für verschiedene Vertriebsgebiete andere Modellbezeichnungen haben. Das ist in der Wirtschaft keineswegs unüblich und gab es schon lange Zeit vorher. Meine analoge Kamera Minolta X-500 hieß z.B. in den USA X-570. Der Jetta von VW hieß in den Deutschland Jetta. Global wurde der Jetta unter den Bezeichnungen Atlantic, Bora, City Jetta, Jetta City, Fox, GLI, Jetta, Sagitar und Vento angeboten. Und da gibt es noch viele Beispiele für diese Vertriebspraxis. Und wenn Dich das so sehr stört, dass von dieser Zeitschrift die Kamera als G80 bezeichnet wird, wende Dich doch an die Zeitschrift und kläre Dein Problem mit denen direkt. Hier im Forum kann Dir bei vielen Problemen geholfen werden. Dieses Problem gehört jedoch nicht dazu.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1306
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: Lumix G 81

Beitrag von zawiro » Sonntag 16. Juli 2017, 18:52

Hi Peter, Du sprichst mir aus der Seele!

Ich frage mich aber, wie dieser Beitrag (Titel "G81-Test in Zeitschrift") überhaupt in den Thread von Karin Uphoff ("Lumix G 81" ) gekommen ist, den ich aufgerufen habe? Mir ist das ein Rätsel, aber vielleicht hat ja jemand eine plausible Erklärung.
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix TZ91, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2169
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Lumix G 81

Beitrag von Prosecutor » Sonntag 16. Juli 2017, 19:05

Die allgemein gehaltene Überschrift lädt dazu ein, alles Mögliche zur Kamera hier zu posten. :roll:
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1306
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: Lumix G 81

Beitrag von zawiro » Sonntag 16. Juli 2017, 21:25

Prosecutor hat geschrieben:Die allgemein gehaltene Überschrift lädt dazu ein, alles Mögliche zur Kamera hier zu posten. :roll:
Das war nicht meine Frage. Es ist mir natürlich bewusst, innerhalb eines Threads alles reinschreiben zu können, egal, ob es zum Betreff passt oder nicht, ist ja gang und gäbe im Forum.

Meine Frage zielte darauf, wie es möglich ist, den Betreff innerhalb eines Threads zu verändern. Ich dachte bisher immer, dass man sich mit der Antwortfunktion in einem Thread zwar äussern kann, aber dabei der ursprüngliche Betreff durchgängig erhalten bleibt. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, das schon einmal so gesehen zu haben, würde wohl auch ein gehöriges Durcheinander erzeugen :? :Keine weltbewegende Frage, aber vielleicht hat ja jemand dazu eine erklärende Antwort?
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix TZ91, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1053
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Das ist die Antwort

Beitrag von berlin » Montag 17. Juli 2017, 05:17

Man kann das Thema wohl ändern :lol:
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

1000er
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 19:10

Re: Lumix G 81

Beitrag von 1000er » Dienstag 18. Juli 2017, 00:53

Noch einmal Hallo,

denn dass es so ähnlich kommen könnte - der erahnte Rüffel -, war vorauszusehen.
Vielleicht bin ich wirklich etwas zu ... unwissentlich für diese Welt. Aber um nichts falsches zu verbreiten, habe ich ja erst einmal gefragt - um mich schlauer zu machen. Und genau deshalb, um erstmal sicher zu gehen, wurde auch die Zeitung nicht genannt. Irren darf sich jeder. Auch die Leute der Redaktion oder ein Forumteilnehmer - warum soll ich sie gleich ans schwarze Brett nageln? Also nix mit Butter bei die Fische, egal in welcher Manier!

Damit das aber nicht falsch aufgefasst wird:
Vor einigen Minuten die Wiederholung und danach auch die Frage etwas deutlicher.
Soeben habe ich die Testbilder der "G81" in der Webveröffentlichung dieses Mediums noch einmal aufgesucht und genau so vorgefunden wie Tage zuvor. Da hat sich nichts verändert. Das Vorgefundene wurde laut der heute ebenfalls gelesenen Efix-Anzeige nicht von einer G81, sondern von einer G80 am 14.9. 2015 aufgenommen. Die weiteren Bilder anzusehen ersparte ich mir deshalb. Die Frage ist also:
Warum steht oben drüber und im Text, dass es Testbilder der G81 sind, obwohl von der G80 aufgenommen? Ist diese Methode gar nicht so neu?

Mit der optischen Gleichheit der Geräte hat das wenig zu tun, denke ich. Denn wieso muß der Interessent wissen oder voraussetzen, dass G80/81/85 (möglicherweise?) identisch sind, dass es die anderen überhaupt gibt? (Die im Übrigen technisch auch nicht genau identisch sein können, denn Panasonic gibt ja drei getrennte Updates heraus . . .) Ist er dumm oder mehr, wenn er das nicht weiß und nur einen Fotoapparat kaufen möchte? Man muss auch nicht wissen, wieviel "Jetta"-Varianten es irgendwo gab/gibt, wenn man ein Auto braucht und kauft.
Dann gucke ich mir also diese Testbilder an und finde, dass die G81 sie gar nicht aufgenommen haben kann, weil es sie nominell noch nicht gab.
Die Redaktion selbst danach zu fragen, ist ja kein Problem. Das Problem liegt offenbar anderswo:
Man sollte solche Fragen lieber nicht hier stellen und dann zugleich auch noch die Schreibordnung verletzen.
Diese Testbilder sind für jeden sichtbar, auch die Exif (nee: Nur bei Bedarf und wenn man weiß, wie es geht).
Nun dürfen Sie die Entlassung des Quertreibers beantragen ...

Schöne Sommerabende mit bestem Fotolicht wünscht

Emil

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 8698
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Lumix G 81

Beitrag von Binärius » Dienstag 18. Juli 2017, 06:43

Ein neuer Thread wäre sicherlich besser gewesen.
Ich denke, hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.
Und den Betreff innerhalb eines Thread's zu ändern funktioniert tatsächlich, sollte eigentlich garnicht gehen. :o
Hmmmm....
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Dirkid
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 4. Februar 2017, 11:25
Wohnort: Frankenthal /Pfalz

Re: Lumix G 81

Beitrag von Dirkid » Dienstag 18. Juli 2017, 07:47

Die G80 ist nicht nur gleichwertig sondern es ist die gleiche Kamera .
Das zweite ist wohl die Einstellung in der kamera. Wahrscheinlich wurde das Datum nicht eingestellt und daher die falsche oder nicht erklärbare Zeit .
Eine sehr naheliegende Erklärung .
Darüber hinaus ist wohl wirklich eine erbsenzählerei ;)
Panasonic Lumix G81, Pana 14140, Pana 25mm F1,7

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 16819
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lumix G 81

Beitrag von Guillaume » Dienstag 18. Juli 2017, 08:14

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, auf solche "Anfragen" nicht mehr seriös, sondern vielmehr gar nicht zu antworten. Bin ich wieder einmal reingefallen. Entweder ist dies hier trollig zu sehen, oder es besteht ein Aluhut-Syndrom. Also keine Beiträge mehr von mir zu solchen Anfragen. Schade für echte Fragesteller.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Wolf38
Beiträge: 750
Registriert: Freitag 8. Februar 2013, 19:49
Wohnort: Leonberg

Re: Lumix G 81

Beitrag von Wolf38 » Dienstag 18. Juli 2017, 10:32

Guillaume hat geschrieben:Also keine Beiträge mehr von mir zu solchen Anfragen.
Da kann ich Dir nur zustimmen.
Gruß Wolf

Benutzeravatar
icetiger
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 09:20
Wohnort: Mittelfranken

Re: Lumix G 81

Beitrag von icetiger » Mittwoch 19. Juli 2017, 19:35

Auch wenn G81/81/85 nahezu identisch sind - wenigstens im Videobereich gibt es Unterschiede, sonst gäbe es ja die Limitierung der Aufnahmedauer bei der EU-Variante nicht. In den EXIF-Daten steht mit Sicherheit das korrekte Kameramodell, so wie es auch auf dem Gehäuse steht (G80/81/85). Ob es weitere (Software)-Unterschiede gibt - keine Ahnung. Die Hardware ist mit einiger Sicherheit immer die gleiche - außer, es gibt evtl. unterschiedliche Produktionsstätten, die jede ein wenig anders arbeiten. Oder vielleicht wurden Korrekturen/Änderunge in der laufenden Serie vorgenommen? Sowas gibt es ja bei anderen Produkten auch. Vielleicht lässt sich im Servicemodus der Hardware-Stand und das Herstellerwerk auslesen?

Das "falsche" Datum hat aber vermutlich eine ganz banale Ursache. Wahrscheinlich hat der Tester eine der ersten G80er verwendet, bei dieser zunächst einen Werksreset gemacht und danach das Datum nicht korrekt eingestellt. Und wer schonmal bei seinem Rechner die BIOS-Batterie entfernt hat, wird sicher wissen, dass danach nicht das aktuellle Datum eingestellt ist, sondern ein viel älteres. Meistens sogar deutlich älter, als das Herstellungsdatum des Rechners - warum sollte es bei einer Kamera anders sein? Das ist ja auch "nur" ein Computer mit Software.

Da aber G80/81/85 weitestgehend identisch sind - vor allem in ihren wesentlichen Baugruppen und Eigenschaften - kann man ein Bild einer G80 sehr wohl auch als Beispiel für eine G81 oder G85 verwenden.

Nun gibt es für den TO nach Erhalt der G81 eigentlich nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder sich darüber freuen und fotografieren - oder mit aller Gewalt einen Haken suchen, unzufrieden sein und die Kamera zurückschicken.

Icetiger

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2169
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Lumix G 81

Beitrag von Prosecutor » Donnerstag 20. Juli 2017, 19:47

icetiger hat geschrieben: Nun gibt es für den TO nach Erhalt der G81 eigentlich nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder sich darüber freuen und fotografieren - oder mit aller Gewalt einen Haken suchen, unzufrieden sein und die Kamera zurückschicken.
:?: Wer ist unzufrieden?
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Antworten