stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Dragonrider
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 21. April 2012, 09:23
Wohnort: 46282 Dorsten
Kontaktdaten:

stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Dragonrider » Donnerstag 8. November 2018, 11:23

Das Ende von MFT Kameras, stirbt das MFT-Systen jetzt aus???
Liebe Lumix Freunde und MFT-System Nutzer, es geistern im Internet zur Zeit viele Gerüchte und auch Berichte herum. Das MFT-System sei so gut wie tot oder es würde aussterben. Lohnt es sich noch in dieses System zu investieren???
Was meint Ihr dazu???
Für mich ist es jetzt schon klar, ich behalte meine Ausrüstung auf jeden Fall, selbst wenn das System sterben sollte und die Firma Pleite geht, kann ich noch damit immer noch gute Fotos machen.

LG. der Wolle
Auch ein Weg von 1000 Meilen, beginnt mit einem kleinen Schritt
Lumix GH3, GH4, G9, Lumix G Vario 14-42 mm F 3,5-5,6 und LUMIX G VARIO 45-200mm 1:4,0-5,6 - Olympus Zuiko ED60mm 1:2,8 Macro-Canon EOS-System-Sony-A7

Benutzeravatar
piet
Beiträge: 5873
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 22:29
Wohnort: Wattenbek

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von piet » Donnerstag 8. November 2018, 12:03

zu dem Thema ist doch hier im Forum schon sehr ausführlich in anderen Threads diskutiert worden.
Gruß Piet
aus dem Land zwischen den Meeren

G5, GX80 mit Pan 14-42 II; Pan 45-200; Oly 45, Sigma 19; Sigma 60, Walim 7,5;
div. Altglas u. a. Zeiss Planar 2/45; Zeiss Sonnar 2,8/90; div. Pentax-Linsen
Entwickl./Bearbeit.Silkypix Pro/Corel Paint Shop Pro

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9095
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 8. November 2018, 14:13

+1 ;)
In einem der Threads hat ein User hier vor einigen Tagen zum selben Thema auf die Aussagen eines Entscheiders von Panasonic verwiesen, wie die Aktien stehen. Natürlich kann später alles anders kommen als angedacht, weil vielleicht liquide Mittel ausbleiben o.ä. Aber erstmal stehen solche Aussagen im Boot zu bleiben wenn sie vom Management ausgesprochen werden genauso als News da wie die gegensätzlichen GerüchtefakewasweißichDingens- wer auf soetwas unreflektiert/ohne gegenlesen darauf anspringt, da hilft dann auch kein Kamillentee ... ;)

Man muß einfach mal nachdenken, was passiert wenn irgendjemand etwas vom Stapel läßt, Gerüchte streut/Halbwahrheiten verbreitet- warum geschieht soetwas, woher stammt das, irgendwelche Freizeitgurus die zuviel Zeit für Schlechtrecherchiertes haben weil sie im Leben nicht genug Anerkennung erhalten ? Möchten Leute mehr Klicks auf ihren Quark im Internet haben, weil sie einer irrigen Annahme hinterherhecheln, daß bestimmte Zahlen für Likes, Beiträge etc. Seriösität oder Wichtigkeit der eigenen Meinung widerspiegeln ?

Bisher dachte ich immer, die Autobahnen seien die größte Psychiatrie in Deutschland, aber wenn man so beobachtet was so als News, Fakenews und so etabliert wird bin ich nicht mehr ganz so sicher, auch wenn ich Ländergrenzen vergesse und zum Sülzkopp hintern großen teich schaue :lol:

Daher meine ich, hast Du die Dinge schon richtig erkannt- wir könnten auch bei sofortiger, heutiger Betriebsschließung bei Panasonic unsere Geräte die bereits bezahlt sind weitere Jahre nutzen ... und wenn Olympus im Anschluß morgen dichtmachen würde, wären unsere Geräte und Optiken weiterhin einsetzbar ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3225
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von emeise » Donnerstag 8. November 2018, 14:58

Jock-l hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 14:13
Bisher dachte ich immer, die Autobahnen seien die größte Psychiatrie in Deutschland, aber wenn man so beobachtet was so als News, Fakenews und so etabliert wird, bin ich nicht mehr ganz so sicher, auch wenn ich Ländergrenzen vergesse und zum Sülzkopp hintern großen Teich schaue :lol:
Herrlich !
Würde gut in den Thread 'Mal ein Witz ... ' passen. Ist aber kein Kalauer :?
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2629
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Prosecutor » Donnerstag 8. November 2018, 15:14

AKI hat eigentlich alles dazu gesagt:

https://www.youtube.com/watch?v=08re16OJXA0


Ist mir SCHEISSEGAL, ob ein System stirbt. Meine Kamera stirbt nicht. Und wenn es irgendwann für mich ein besseres System geben sollte, nehme ich halt das. Oder lege mir ein anderes Hobby zu. :twisted:
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9095
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 8. November 2018, 15:26

... daß der als Beispiel für das Genannte wieder aus der Versenkung geholt wird war mir vorhin klar als ich den Text schrieb- den Link hatte ich bewußt links liegengelassen :lol:

Anderes Hobby, Kamera im 3D-Drucker bauen, ja das hätte was ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18377
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 8. November 2018, 16:04

Jetzt weiß ich endlich, warum diese Möchtegern-Wichtigtuer und innen im WWW Influencer heißen :idea: Das muss etwas mit dem Influenza-Virus zu tun haben. Ohne dass man es eigentlich möchte, wird man angesteckt und liegt tagelang brach. Nur dass in diesem Fall nicht die Atemwege, sondern das Gehirn angegriffen wird. Leider hilft da keine Grippeschutzimpfung, sondern man muss sich selbst darum bemühen, ein eigenes Abwehrsystem aufzubauen. Als Jugendliche sagten wir immer "trau' keinem über dreißig" und heute denke ich: "Trau' keinem unter dreißig" :mrgreen:
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von dietger » Donnerstag 8. November 2018, 16:14

Das wird im Moment wieder hoch gepusht weil Olympus seine
Quartalszahlen veröffentlicht hat und die sehen in der Tat nicht gut aus.
Das ganze Jahr sieht für Olympus bisher leider nicht gut aus und
absolut nichts deutet darauf hin, dass sich das im letzten Quartal ändern wird.

Das gilt allerdings mal wieder nur für die Imaging-Division, für die anderen Sparten sehen
die Zahlen gut aus.
Mal sehen, welche Schlüsse Olympus daraus zieht.

Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9002
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Binärius » Donnerstag 8. November 2018, 17:36

Mensch... dann könnte ich ja den Restmüll des mfT-Systems für einen Appel und ein Ei kaufen. :) :lol:
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

DennisR
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 27. Juli 2018, 13:35
Wohnort: NRW

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von DennisR » Donnerstag 8. November 2018, 17:47

Naja bei den aktuellen Entwicklungen wundert es mich nicht, das solche Aussagen immer wieder hochkochen. Panasonic kümmert sich die nächste Zeit ums Kleinbild und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das sie momentan viele Ressourcen in der MFT-Entwicklung haben. Olympus hingegen hat zwar selbst gesagt, das sie dem MFT-Format treu bleiben. Aktuelle Gerüchte zeigen aber die neue "E-M1X" High-End MFT als Kamera, die sich am Gehäuse der Canon EOS 1DX orientiert (Gehäuse mit Vertikal- und Horizontalgriff). Es soll nochmals deutlich teurer werden und es stellt sich mir schon irgendwo die Frage, ob das Ding nicht an den Vorteilen von MFT vorbeientwickelt wurde.

Mir kommt es so vor, als wäre MFT fertigentwickelt und es würde nurnoch ein völlig neuer Sensor (Global-Shutter etc.) Bewegung ins Format bringen. Die High-End DSLM können ja so ziemlich alles. Hohe Serienbildgeschwindigkeiten, gut ausgereifte Sensoren mit guter Bildqualität, umfangreiche Autofokus-Möglichkeiten, professionelle Einstellungsmöglichkeiten, kreative Funktionen und Filter und zu guter letzt auch 4K Video mit 60 Bildern und 10 Bit Farbtiefe (Zumindest die GH5/GH5s).

Ich denke, das viele sich einfach nicht mehr vorstellen können, das die Hersteller bei dem Format noch einen dicken Hammer raushauen können. Bis auf das Gehäuse soll die E-M1X bisher auch nur die High-Res-Fotos aus der Hand schießen können. Und viele orientieren sich nun einmal leider auch daran, ob es etwas neues gibt oder nicht. Und Kleinbild ist aus dem Grund, das Sony bisher die einzigen im DSLM-Bereich sind, die geliefert haben, eben für die meisten da draußen frischer.
Panasonic Lumix DMC-FZ1000
Canon EOS 1000D + 18-55 + 70-300

Benutzeravatar
Dragonrider
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 21. April 2012, 09:23
Wohnort: 46282 Dorsten
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Dragonrider » Donnerstag 8. November 2018, 18:55

DennisR hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 17:47
Naja bei den aktuellen Entwicklungen wundert es mich nicht, das solche Aussagen immer wieder hochkochen. Panasonic kümmert sich die nächste Zeit ums Kleinbild und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das sie momentan viele Ressourcen in der MFT-Entwicklung haben. Olympus hingegen hat zwar selbst gesagt, das sie dem MFT-Format treu bleiben. Aktuelle Gerüchte zeigen aber die neue "E-M1X" High-End MFT als Kamera, die sich am Gehäuse der Canon EOS 1DX orientiert (Gehäuse mit Vertikal- und Horizontalgriff). Es soll nochmals deutlich teurer werden und es stellt sich mir schon irgendwo die Frage, ob das Ding nicht an den Vorteilen von MFT vorbeientwickelt wurde.

Mir kommt es so vor, als wäre MFT fertigentwickelt und es würde nurnoch ein völlig neuer Sensor (Global-Shutter etc.) Bewegung ins Format bringen. Die High-End DSLM können ja so ziemlich alles. Hohe Serienbildgeschwindigkeiten, gut ausgereifte Sensoren mit guter Bildqualität, umfangreiche Autofokus-Möglichkeiten, professionelle Einstellungsmöglichkeiten, kreative Funktionen und Filter und zu guter letzt auch 4K Video mit 60 Bildern und 10 Bit Farbtiefe (Zumindest die GH5/GH5s).

Ich denke, das viele sich einfach nicht mehr vorstellen können, das die Hersteller bei dem Format noch einen dicken Hammer raushauen können. Bis auf das Gehäuse soll die E-M1X bisher auch nur die High-Res-Fotos aus der Hand schießen können. Und viele orientieren sich nun einmal leider auch daran, ob es etwas neues gibt oder nicht. Und Kleinbild ist aus dem Grund, das Sony bisher die einzigen im DSLM-Bereich sind, die geliefert haben, eben für die meisten da draußen frischer.

Sicher kümmert Panasonic sich um das Kleinbild, die möchten ja auch was Gutes ausliefern.

Auch wenn MFT fertigentwickelt sein sollte, wäre das auch nicht tragisch. Aber man hat noch genug damit zu tun die vorhandenen Modelle zu verbessern, (z.B. der zu schwammige Auslöser der G9, mir hat er nicht gefallen und daher habe ich das Modell auch nicht gekauft, gerne hätte ich aber den neuen Sensor mit dem Rest der Kamera angeschafft. Ich meine solche Dinge kann man auch zwischendurch mal in die Serie einfließen lassen, dazu bracht es dann auch nicht gleich ein neues Kameramodell) .

Nur immer größer sollten die Modelle nicht mehr werden, dann sind sie nicht mehr so reisetauglich.

Olympus, ja einige Teile habe ich auch in meiner Sammlung, aber leider gefallen mir nicht immer alle Preise an den Gerätschaften.
Auch ein Weg von 1000 Meilen, beginnt mit einem kleinen Schritt
Lumix GH3, GH4, G9, Lumix G Vario 14-42 mm F 3,5-5,6 und LUMIX G VARIO 45-200mm 1:4,0-5,6 - Olympus Zuiko ED60mm 1:2,8 Macro-Canon EOS-System-Sony-A7

DennisR
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 27. Juli 2018, 13:35
Wohnort: NRW

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von DennisR » Donnerstag 8. November 2018, 19:15

Theoretisch wäre im Detail Potenzial zur Verbesserung da. Aber ob sich das am Ende wirklich lohnt, steht auf einem zweiten Blatt. Schließlich gibt es ja nicht nur die G9, sondern auch die GH5.

Mir fehlt z.B. da ehrlich gesagt noch ein Modell zwischen G81 und G9. Mir würde eine GX9 im G81 Gehäuse gefallen. Das wäre super. Oder bei Olympus eine Pen-F im E-M5 Gehäuse. Das wären für mich dann eher die klasssichen On-Point-Kamera's als dieses typische "entweder ganz oder garnicht".
Panasonic Lumix DMC-FZ1000
Canon EOS 1000D + 18-55 + 70-300

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 8684
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von mikesch0815 » Donnerstag 8. November 2018, 19:42

Fakt ist: mFT Bilder sind so verrauscht und pixelig, da gehen keine Abzüge größer als eine Postkarte. Daher braucht es was vollwertiges, eine volle Vollformat... sonst geht da nix.

Sieht man hier z.B., ein 50x70cm Abzug eines Lowlight Bildes aus einer GH2 auf Hahnemühle Papier...
Bild

...es geht einfach gar nicht. :lol:

so weit
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 8-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9095
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 8. November 2018, 19:44

... und ich weiß auch warum- es sind keine Hunde auf dem Bild zu sehen ! :lol:
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

HotCookie
Beiträge: 841
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 14:22

Re: stirbt das MFT-Systen jetzt aus???

Beitrag von HotCookie » Donnerstag 8. November 2018, 19:53

mikesch0815 hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 19:42
Fakt ist: mFT Bilder sind so verrauscht und pixelig,[...]es geht einfach gar nicht. :lol:
Na Fakt ist jedenfalls auch: So viel Schnee im Bild hatte man sonst nur wenn früher beim Fernseher die Antenne verstellt war... :roll:
Furchtbar, dieses MFT... :lol:
Möge das Licht mit Euch sein
HotCookie

Bild

Antworten