Back to G9

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Antworten
Benutzeravatar
ObjecTiv
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 19:55
Wohnort: NRW / OWL

Back to G9

Beitrag von ObjecTiv » Sonntag 1. Dezember 2019, 21:19

bisschen viel gequatsche, aber im Grunde trifft er den Kern der Sache, der so manchem Fotografen das Leben leichter machen könnte...

[youtube]https://youtu.be/Ka9UrQi_9_I[/youtube]

Bamamike
Beiträge: 81
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 20:19
Wohnort: 25377 Kollmar

Re: Back to G9

Beitrag von Bamamike » Dienstag 7. Januar 2020, 17:57

Für mich bischen viel Gequatsche, die Wiederholungen nerven, er kommt einfach nicht auf den Punkt. Das ginge auch in 5 min. Und er bringt ja auch nichts Neues, kennen/wissen wir doch alles, für mich Zeitverschwendung.
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8376
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Back to G9

Beitrag von Der GImperator » Dienstag 7. Januar 2020, 20:10

Bamamike hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 17:57
Und er bringt ja auch nichts Neues
Für mich schon :o Denn seit ich Aron Anderson das letzte mal geguckt hab, hat er seinen Look geändert :P :lol:
Aber klar... voll das Blah blah. Diese "Art/Form" (inhaltlich) scheint unter YT-Kanal-Typis "mit gewissen Stammzuschauern" recht verbreitet (und gehört vielleicht somit zum "guten Ton" ?!?!?!? :? ).
Ich meine dieses "Eingehen auf vergangene Einlassungen", zumeist eine reine Tratschveranstaltung. Soll wohl eher zum "Gesamtgefühl/Beziehungsebene" zw. Channel-Members/Regulars und Channel-Host beitragen (?!? :? )

ALLERDINGS hat er auch ZWEI MAL (2x) in der Anfangsphase des Clips darauf hingewiesen, daß dies ein Labervideo werden wird (-> er kündigt "rambling" an) ;)

Ich kann auch "ramblen" :mrgreen: :
Ich hab mich für den Clip interessiert (bin aber auch schnell in den FF/Durch-Zapp-Modus gegangen), weil ich an Silvester mit der G9 Feuerwerk geschossen hab und danach (wo man das gute Stück schonmal in der Hand hat :mrgreen: ) noch ne 1/4 Std. im Haus ein wenig rumgeknipst.
Er ist ja so umfassend und vorbehaltslos begeistert vom Handling. Ich dagegen hatte da noch die frischen Eindrücke mit der G9, speziell "LVF" (riesen fettes Kissen, hochgradig gewöhnungsbedürftig; für mich ner Rolle als "Kaufinteressierten" ein Faktor, der auch echt abschreckend wirken könnte) & Auslöser.
Während mir damals beim G9-Antesten der Sucher nicht als sooo abtörnend aufgefallen ist wie am 1.1., fand ich den supersensiblen Shutter Button schon damals ne Katastrophe. Und jetzt auch wieder. Wie könnt ihr (liebe G9`ler) das nur ertragen und managen, v.a., wenn mal n bissl was los ist während und beim Fotografieren ?!??? :? :shock:
Ich würde sicher Wochen und Monate brauchen, mich da auf ein gewissen brauchbares Niveau einzugrooven und hätte für den Rest meiner G9-Karriere dann immer noch 15, 20% mehr Versehentlich-Fotos-Ausschuß, als mit ner Cam mit Auslöser auf "konventionellem Empfindlichkeitsniveau" :roll:
Als etwas "ketzerisches/provokatives Fazit": nach DER Erfahrung (insbesondere draußen, mit Leuten drum rum und Feuerwerk und Neujahrsstimmung und-ihr-wisst-schon-wie-das-läuft) würde ich mir ne G9 nicht holen, da der Spaßfaktor von einem permanenten Nervfaktor nachhaltig begleitet wird. (Ferdisch! In der Hoffnung auf nen "normalen Shutter Button" bei der G9II)
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2830
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Back to G9

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 7. Januar 2020, 20:48

Wer nach einem Monat mit der G9 immer noch Fehlauslösungen produziert, muss ein Grobmotoriker sein. ;)
Ich habe die letzten 2 Jahre jedenfalls keine mehr gehabt, obwohl ich parallel andere Kameras nutze.
Niels´Kameras: G9 | G110
Lumix-Historie: FZ30, G1, G2, G6, GF3, GF7, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX9, GX80, GX800
flickr

Benutzeravatar
WFSimpson
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 21:00
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Back to G9

Beitrag von WFSimpson » Dienstag 7. Januar 2020, 21:12

Ich werde auch immer nur dran erinnert wenn ich davon lese. Im Alltag gar kein Thema. Handling ist für mich super. Mich stört einzig der Joystick. Der müsste für links-Augen-Gucker meiner Meinung nach viel weiter rechts liegen. Aber der Rest passt.
Gruss, Werner

Benutzeravatar
ObjecTiv
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 19:55
Wohnort: NRW / OWL

Re: Back to G9

Beitrag von ObjecTiv » Dienstag 7. Januar 2020, 22:19

Den empfindlicheren Auslöser der G9 empfinde ich als großen Pluspunkt. Fehlauslösungen dadurch hatte ich bislang einmal (in 1,5 Jahren). Auf der anderen Seite ist es gerade bei Freihandaufnahmen für mich ein Vorteil, wenn ich nicht so stark auf den Auslöser drücken muss. Führt zu deutlich weniger Verwacklern, besonders bei längeren Belichtungszeiten. Eingewöhnung hab ich da keine gebraucht.

Joystick stimme ich zu , kleines bisschen weiter rechts wäre auch für mich perfekt.

lg Peter

idefixbt
Beiträge: 695
Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 08:49
Wohnort: 63165 Mühlheim

Re: Back to G9

Beitrag von idefixbt » Dienstag 7. Januar 2020, 22:30

Prosecutor hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 20:48
Wer nach einem Monat mit der G9 immer noch Fehlauslösungen produziert, muss ein Grobmotoriker sein. ;)
Ich habe die letzten 2 Jahre jedenfalls keine mehr gehabt, obwohl ich parallel andere Kameras nutze.
Hallo,
dem kann ich nur zustimmen.

Viele Grüße Gerhard
G6, G70, G9,Pana 12-35 + 12-60 +14-140 + 35-100 + 100-300 I, Metz Mecablitz 58 AF-2, Nissin MG10,
Azden SMX 30 Software: Photoshop CS6, Wings 4, Edius 8.5x

Benutzeravatar
msjb22
Beiträge: 290
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Re: Back to G9

Beitrag von msjb22 » Mittwoch 8. Januar 2020, 18:14

Auch für Leute mit kleineren Händen wäre es schön, wenn der Joystick ein klein bißchen weiter rechts wäre.

Ansonsten schließe ich mich voll an, das Handling ist klasse. Fehlauslösungen hab ich nur, wenn ich die Kamera gar nicht am Auge sondern irgendwo am Gurt baumeln habe und versehentlich mit irgendwas dagegen stoße (in den letzten Monaten irgendwie öfter vorgekommen, keine Ahnung, warum)... ansonsten ist der Auslöser prima, selbst beim Wechsel zwischen G81 und G9 hab ich da null Probleme mit der Umstellung.
Lumix G81 & G9
10-25 PanaLeica - 12-100 Oly Pro - 45-200 II Pana - 100-400 PanaLeica
7,5/f2.0 Laowa - 22/f3.5 Lensbaby - 24mm Pentax 110 - 25/f1.7 Panasonic - 35/f1.6 Pergear - 45/f1.8 Oly - 135/f2.8 Leica Elmarit R

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2830
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Back to G9

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 8. Januar 2020, 21:25

msjb22 hat geschrieben:
Mittwoch 8. Januar 2020, 18:14
. ansonsten ist der Auslöser prima, selbst beim Wechsel zwischen G81 und G9 hab ich da null Probleme mit der Umstellung.
Genau wie bei mir mit der GX9. Offenbar hat sich im Gehirn eine Synapse gebildet, die beim Anfassen der G9 einen sensibleren Fingerhub aktiviert. :mrgreen:
Niels´Kameras: G9 | G110
Lumix-Historie: FZ30, G1, G2, G6, GF3, GF7, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX9, GX80, GX800
flickr

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 4235
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Back to G9

Beitrag von cani#68 » Mittwoch 8. Januar 2020, 22:00

Der GImperator hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 20:10
Während mir damals beim G9-Antesten der Sucher nicht als sooo abtörnend aufgefallen ist wie am 1.1., fand ich den supersensiblen Shutter Button schon damals ne Katastrophe. Und jetzt auch wieder. Wie könnt ihr (liebe G9`ler) das nur ertragen und managen, v.a., wenn mal n bissl was los ist während und beim Fotografieren ?!??? :? :shock:
Weil wir so gefühlvoll sind! :D
WFSimpson hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 21:12
Mich stört einzig der Joystick.
So unterschiedlich kann man es sehen- ich finde der liegt super. ;)
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
WFSimpson
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 15. Januar 2019, 21:00
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Back to G9

Beitrag von WFSimpson » Donnerstag 9. Januar 2020, 12:42

Ich nehme gerne den Sucher. Und dass mit links. Dann ist mir der Zinken oft im Weg. :lol:
Gruss, Werner

Bamamike
Beiträge: 81
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 20:19
Wohnort: 25377 Kollmar

Re: Back to G9

Beitrag von Bamamike » Freitag 10. Januar 2020, 15:12

Das Auslöserproblem kann man ja mit der Programmierung des AF/AE Lock Buttons umgehen, wozu dann die Panik?
Ich mag die Sensitivität des Auslösers, verhindert für mich eine Menge "schiefer" Aufnahmen, da ich beim Auslösen die Kamera nicht mehr verkippe. Und versehentlich ausgelöste Aufnahmen kosten doch kein Geld....
Aber Panasonic kann es nicht jedem rechtmachen.
Gruß
Michael

Antworten