Welche G soll es werden?

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12615
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Jock-l » Dienstag 25. August 2020, 22:07

Nein, Du denkst richtigerweise vor in Richtung Ausfallsicherheit ;)

Stell Dir vor, im privaten Umfeld möchte jemand die eigene Hochzeit fotografisch begleitet wissen- die ich kenne rücken mit mindestens zweifacher Auslegung an, also Kamera Biltz und Co. Schnelles Wechseln zwischen Brennweiten ohne Wechsel von Objektiven oder so...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1653
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Gamma-Ray » Mittwoch 26. August 2020, 05:30

Ja genau Jürgen, das sind genau die Gründe, mich davon wieder abzuhalten.
Objektivwechsel kann manchmal lästig sein. ;)
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2482
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Holger R. » Mittwoch 26. August 2020, 07:06

natürlich sind viele Bodies im Bestand meist zum verstauben verurteilt, aber wenn man sie mal braucht, dann hat man sie.

Ich habe neben der G9 noch meine GX9, und eine GM1. Nutze zu 90% die G9 und könnte sie auch in den restlichen 10% der Fälle einsetzen.
Also könnte ich die zwei anderen Bodies verkaufen.

Aber, es gibt die Situationen wo ich beide andere Kameras liebe, und für diese Zwecke möchte ich diesen Luxus bewahren.
Zumal einen der Gebrauchtverkauf meist finanziell nicht deutlich besser stellt. Das selbe Problem besteht bei mir bei den Linsen. 90% 200mm Elmarit, 10% 8 andere Linsen :o
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
Meine bisherigen Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 4384
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von cani#68 » Mittwoch 26. August 2020, 08:12

Gamma-Ray hat geschrieben:
Dienstag 25. August 2020, 20:00
Und 3 Gehäuse ist schon dekadent, finde ich!
Quark - Haben ist besser als brauchen! :mrgreen:
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1653
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Gamma-Ray » Mittwoch 26. August 2020, 09:16

Holger R. hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 07:06
natürlich sind viele Bodies im Bestand meist zum verstauben verurteilt, aber wenn man sie mal braucht, dann hat man sie.

Ich habe neben der G9 noch meine GX9, und eine GM1. Nutze zu 90% die G9 und könnte sie auch in den restlichen 10% der Fälle einsetzen.
Also könnte ich die zwei anderen Bodies verkaufen.

Aber, es gibt die Situationen wo ich beide andere Kameras liebe, und für diese Zwecke möchte ich diesen Luxus bewahren.
Zumal einen der Gebrauchtverkauf meist finanziell nicht deutlich besser stellt. Das selbe Problem besteht bei mir bei den Linsen. 90% 200mm Elmarit, 10% 8 andere Linsen :o
10% für die anderen Gehäuse ist ja nicht schlecht und ich will die GX80 halt als "immer dabei-Kamera" einsetzten mit
dem Panasonic Standard-Setobjektiv der G81 (12-60 mm). Damit macht man mehr, als mit dem Smartphone.
Es soll jetzt auch kein Schnellschuß (weg damit) werden, ich lasse das erst mal sacken. :lol:

Danke für eure Tipps. ;)
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

BerndP
Beiträge: 1402
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von BerndP » Mittwoch 26. August 2020, 15:10

Ein Beitrag von mir zur Ausgangsfrage des Threadopeners (TO) ->

Argument / Bedürfnis gleicher Akku:
Das finde ich sehr angenehm, wenn die vorhandenen / zukünftigen Bodies den gleichen Akku brauchen. Der in der G5 benutzte BLC 12 (E) passt auch in die G81, G91, und GX8 und sicher noch in andere Kameras.

Argument / Bedürfnis großer Sucher:
Da würde die GX9 (0,7) verlieren und die G9 (0,84) klar gewinnen. G91 (0,74) liegt dazwischen.

Argument / Bedürfnis integrierter Blitz (ist glaub ich noch nicht erwähnt worden):
Hat die G9 nicht, aber die beiden anderen. Das ist für die bevorzugte Landschaftsfotografie des TO wohl nicht entscheidend, finde ich aber trotzdem erwähnenswert.

Argument / Bedürfnis (ähnliche) Bedienbarkeit:
Welche Direktzugriffe auf Funktionen (hat das die G5 überhaupt?) ist man gewohnt und findet sie (absolut) notwendig? GX8/9 haben oben ein Einstellrad für die Belichtungskorrektur, also Direktzugriff. Bei einer G9/91 muss erst eine Taste oben gedrückt werden, dann das Drehrad hinten. Wo befinden sich die programmierbaren Tasten? Usw. Ich finde z.B. die Position der Wiedergabetaste bei der G9 "nervig" (auf der linken Seite hinten, da ist manchmal das ausgeklappte Display im Wege. Sonst habe ich sie bei meinen anderen Kameras immer rechts, also mit dem rechten Daumen bedienbar).

Dass ich mich nach der "Rückgabe" einer leicht defekten G81 an einen britischen Gebrauchtanbieter für eine G9 und nicht für die G91 entschieden habe, liegt zum Einen an dem geringen Preisunterschied und zum Anderen an der Nichtverfügbarkeit der G91 in hamburgischen Fachgeschäften. Die G9 und meine rechte Hand waren sofort sehr gute Freunde, und Haptik und Sucher (ich bin Brillenträger und die entsprechende Einstellbarkeit des G9 Suchers sind ein Pfund!!) sind für mich dann wichtiger als (zugekaufte) Funktionen, die ich wohl eher nicht nutzen werde...
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 200, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Benutzeravatar
PSG7
Beiträge: 283
Registriert: Samstag 20. Juni 2015, 21:25
Wohnort: im Südosten der Republik

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von PSG7 » Mittwoch 26. August 2020, 16:31

BerndP hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 15:10
Argument / Bedürfnis gleicher Akku:
Das finde ich sehr angenehm, wenn die vorhandenen / zukünftigen Bodies den gleichen Akku brauchen. Der in der G5 benutzte BLC 12 (E) passt auch in die G81, G91, und GX8 und sicher noch in andere Kameras. ...
z. B. auch in die G6 und G70.

Der Batteriegriff der G81 passt auch auf die G91.
Gruß Hans
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lumix G81, G70; 15 mm, 42,5 mm, 14-140 II mm, 100-300 mm II; Oly 9-18 mm, Sigma 60 mm; versch. OM-Linsen

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1653
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Gamma-Ray » Mittwoch 26. August 2020, 16:51

Ja da habe ich jetzt 3 Varianten, wobei der G9-Akku zur GH5 passt und ein ganz schöner Klopper ist.
Immerhin lade ich die GX80-Akkus mit denm Ladegerät der G81 unter Zuhilfenahme eines zweifachen Filzes.

Der Ansatz ist natürlich richtig, aber er schränkt leider auch ein. ;)
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

BerndP
Beiträge: 1402
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von BerndP » Mittwoch 26. August 2020, 16:59

Dann kann ich auch noch ergänzen:
Der zur der GX9 gehörende Kameragriff (ohne Akkufach!) passt auch an die GX80.
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 200, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

JuRotti
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 9. November 2012, 19:49
Kontaktdaten:

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von JuRotti » Donnerstag 27. August 2020, 08:06

BerndP hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 15:10

Argument / Bedürfnis (ähnliche) Bedienbarkeit:
Welche Direktzugriffe auf Funktionen (hat das die G5 überhaupt?) ist man gewohnt und findet sie (absolut) notwendig? GX8/9 haben oben ein Einstellrad für die Belichtungskorrektur, also Direktzugriff. Bei einer G9/91 muss erst eine Taste oben gedrückt werden, dann das Drehrad hinten. Wo befinden sich die programmierbaren Tasten? Usw. Ich finde z.B. die Position der Wiedergabetaste bei der G9 "nervig" (auf der linken Seite hinten, da ist manchmal das ausgeklappte Display im Wege. Sonst habe ich sie bei meinen anderen Kameras immer rechts, also mit dem rechten Daumen bedienbar).
Hallo
Die G5 ist mit den Tasten tatsächlich noch sehr sparsam. Ich habe zwar 3 Sets programmiert. Allerdings vergesse ich immer wieder, welche Einstellungen nun genau abgespeichert sind. :lol: 8-)

G9/G91 habe beide am Auslöser je eine WB und eine +/- Taste. Das genügt mir. Beides benötige ich oft. ISO nutze ich ausschließlich den Automodus und achte bei jedem Bild darauf, das die kleinste verfügbare eingestellt ist. Blitz benötige eigentlich nie. Dabei ist der bei der G5 mit Leitzahl 10 gar nicht mal schlecht. Aber wenn er fehlen würde wie bei der G9, würde ich ihn auch nicht mehr vermissen.

Nach wie vor ist die G91 mein Favorit. Da ich allerdings diesen Monat eine etwas größere Anschaffung fürs Wohnmobil hatte, muss der Kauf noch etwas warten.

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1653
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Gamma-Ray » Donnerstag 27. August 2020, 10:24

Ja den fehlenden Miniblitz an der G9 vermisse ich auch nicht, schließlich bekomme ich bis ISO 1600 noch gute Ergebnisse und kann ja irgendwann auch den Godox einsetzen.

Allerdings ist die fehlende Panoramafunktion schon eine Funktion, die ich gerne hätte, aber es ist kein Beinbruch.
Eine Profikamera mit so einer "Knipserfunktion" wäre ein Fauxpas für die Clientel. :lol:
Aber dafür wird man mit dem besten Sucher im Universum belohnt. Und mit vielen anderen tollen Funktionen natürlich auch.
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12615
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 27. August 2020, 18:54

Fehlende Panafunktion holst Du auf, indem Du mehrere Hochformataufnahmen (manuell einstellen-> gleiche Belichtungswerte/Helligkeiten im Himmel !) zu 1/3 überlappend aufnimmst und hast dabei auch die Wahl die Dateien in RAW zu nutzen. M.W. stitchen die Kameras bei der Panafunktion kameraintern nur mit aufgenommenen jpeg und Du hast u.U. bei späterer EBV weniger Chancen etwas auszubessern/ auszusteuern/ ...

Das ist unabhängig vom Kameramodell- nur als Tip weil es sich anbot ... ;)

PS: Aus einem alten Thread von 2016 ein Beispielbild nach Stitchen (Verrechnen der sieben Bilder in PS)

Bild

Eine größere Ansicht/Version hier (am einfachsten in einem neuen Tab/Fenster öffnen), den damals im Thread verwendeten ext. Anbieter gibt es nicht mehr...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1653
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Gamma-Ray » Donnerstag 27. August 2020, 20:47

Ja du hast recht Jürgen, dass man dann mit den RAW-Dateien einen deutlich höheren Spielraum bekommt ist natürlich ein Argument.

Bei der Ausgabe der Fertigpanorama-jpg müssen schon gute gleichmäßige Lichtverhältnisse sein, sonst kann das auch mal weniger gut aussehen. ;)
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
msjb22
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von msjb22 » Freitag 28. August 2020, 09:23

BerndP hat geschrieben:
Mittwoch 26. August 2020, 15:10
Bei einer G9/91 muss erst eine Taste oben gedrückt werden, dann das Drehrad hinten. Wo befinden sich die programmierbaren Tasten? Usw. Ich finde z.B. die Position der Wiedergabetaste bei der G9 "nervig" (auf der linken Seite hinten, da ist manchmal das ausgeklappte Display im Wege. Sonst habe ich sie bei meinen anderen Kameras immer rechts, also mit dem rechten Daumen bedienbar).
Das ist so nur bedingt korrekt. Standardmäßig ist das vielleicht so eingestellt, ja, aber es ist kein Problem das im Menü so zu ändern, daß eins der Räder die Blende/Verschlusszeit steuert und das andere die Belichtungskorrektur macht. Einmal eingestellt und dann nicht mehr drüber nachdenken.

Im übrigen war die hervorragende Bedienbarkeit für mich ein Hauptargument für die G9. Der kleine Schalter zum Wechsel zwischen zwei voreingestellten Setups an der Vorderseite (bei mir der Wechsel des Fokusmodus von Einfeld auf Multi/Automatik) war eine Sache die ich mir aus der Praxis gewünscht hatte noch bevor die G9 auf den Markt kam, und das Schulterdisplay war ebenfalls ein Wunsch aus der Praxis, da mein großes Display eigentlich fast immer weggeklappt ist, und das Schulterdisplay eine schnelle Kontrolle der Einstellungen ermöglicht.

Überhaupt sollte das Schulterdisplay vielleicht auch nochmal herausgehoben werden als Besonderheit der G9.

Bei der Positionierung der Wiedergabetaste muss ich Dir allerdings recht geben, Bernd. Die ist wirklich unmöglich und war bei G5 und G81 besser. Aber sie musste wohl dem Joystick weichen...
Lumix G81 & G9
10-25 PanaLeica - 12-100 Oly Pro - 45-200 II Pana - 100-400 PanaLeica
7,5/f2.0 Laowa - 22/f3.5 Lensbaby - 24mm Pentax 110 - 25/f1.7 Panasonic - 35/f1.6 Pergear - 45/f1.8 Oly - 135/f2.8 Leica Elmarit R

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12615
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Welche G soll es werden?

Beitrag von Jock-l » Freitag 28. August 2020, 09:34

Bildanzeige links hat mich sofort nach Kauf der G9 zur Neubelegung der Abblendtaste/Fn4 mit der Funktion "Bildanzeige" geführt (Belegung im Handbuch S.60 beschrieben), da ich auch mal einhändig fotografiere und nachsehe ... ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten