Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Benutzeravatar
roadeagle007
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 7. April 2012, 21:20
Wohnort: Oberpfalz

Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von roadeagle007 » Montag 23. Februar 2015, 14:01

Hallo,

ich habe von der FZ 150 noch einen Marumi Achromaten mit 52mm-Gewinde mit dem ich sehr zufrieden bin.
Kann man hier über ein Filteradapter 62-52 das Teil an der FZ 1000 verwenden oder muß hier eine Nahlinse mit 62mm verwendet werden?
Gruß, Norbert

Lumix FZ 1000 - Lumix FZ 150 - Marumi DHG Achromat +5 Nahlinse - Rollei C5I - Ultra Pod II

Benutzeravatar
brummbär
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 18:05
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von brummbär » Montag 23. Februar 2015, 14:39

Hallo Norbert,
diese Kombination macht keinen Sinn; denn der Durchmesser Deines Achromaten hat ja nur 52mm. Wenn Du da einen Adapter verwenden würdest (gibst tatsächlich), hättest Du immer kreisrunde Bilder, weil der Unterschied zwischen 52mm und 62mm einfach zu groß ist (62mm Achromaten auf 52mm Linse würde dagegen gehen).
Gruß Rainer
Gruß Rainer

Jeder Tag mit glücklichen Augenblicken ist ein Glückstag.

FZ 1000 seit Dezember 2014, vorher Canon 7D, 20D, 10, T70

Benutzeravatar
Harry53
Beiträge: 987
Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11
Wohnort: Lübeck

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Harry53 » Montag 23. Februar 2015, 18:45

brummbär hat geschrieben:Hallo Norbert,
diese Kombination macht keinen Sinn; denn der Durchmesser Deines Achromaten hat ja nur 52mm. Wenn Du da einen Adapter verwenden würdest (gibst tatsächlich), hättest Du immer kreisrunde Bilder, weil der Unterschied zwischen 52mm und 62mm einfach zu groß ist (62mm Achromaten auf 52mm Linse würde dagegen gehen).
Gruß Rainer
Sorry, aber das funktioniert ohne weiteres und auch noch sehr gut. Runde Ecken bekommst man nur wenn kein Zoom verwendet wird. Schon bei geringen Zoom sind die Ecken verschwunden. Da man aber meist mit (vollem) Zoom arbeitet, spielt es also keine Rolle.
Ich habe schnell mal 3 Fotos erstellt wo man die Unterschiede sehen kann. Allerdings habe ich hier nur ein Marumi +5 mit 55mm, aber das spielt keine Rolle, 52mm geht genauso.

Alles ohne Stativ, deshalb auch die Unschärfe.
Komplett ohne Zoom - Brennweite 26mm:
Test_1.JPG
Test_1.JPG (98.47 KiB) 1301 mal betrachtet
Mit leichtem Zoom - Brennweite 37mm:
Test_2.JPG
Test_2.JPG (95.1 KiB) 1301 mal betrachtet
Voller Zoom - Brennweite - 416mm:
Test_3.JPG
Test_3.JPG (77.38 KiB) 1301 mal betrachtet
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
G9, GX9, GX80 und Pen E-PM2 _ 14-140 II _ 60mm Makro _ 14-42 _ 25mm 1.7 _ 12-35 2.8 _ 35-100 2.8
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom CC, Photoshop CC

Benutzeravatar
roadeagle007
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 7. April 2012, 21:20
Wohnort: Oberpfalz

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von roadeagle007 » Montag 23. Februar 2015, 20:09

Danke für die schnelle Hilfe.

Wäre super wenn das funktioniert.
Die Raynox 250 scheint ja im Durchmesser noch etwas kleiner zu sein und scheint auch zu gehen.
Bei der FZ150 hatte ich immer einen Tubus verwendet wo dann der Nahfilter draufsaß.
Ist das bei der FZ 1000 identisch oder kann der Achromat direkt auf das Objektiv?
Gruß, Norbert

Lumix FZ 1000 - Lumix FZ 150 - Marumi DHG Achromat +5 Nahlinse - Rollei C5I - Ultra Pod II

Benutzeravatar
Harry53
Beiträge: 987
Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11
Wohnort: Lübeck

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Harry53 » Montag 23. Februar 2015, 20:36

Ich habe den Achromat mit einem Adapter ohne den Tubus aufgeschraubt. Funktioniert bisher problemlos.
Die Raynox 250 habe ich auch. Benutze die ebenfalls ohne Tubus. Man muss nur etwas mehr reinzoomen, da die Linse noch kleiner ist.
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
G9, GX9, GX80 und Pen E-PM2 _ 14-140 II _ 60mm Makro _ 14-42 _ 25mm 1.7 _ 12-35 2.8 _ 35-100 2.8
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom CC, Photoshop CC

Benutzeravatar
roadeagle007
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 7. April 2012, 21:20
Wohnort: Oberpfalz

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von roadeagle007 » Montag 23. Februar 2015, 21:55

Hallo Harry,

vielen Dank für die Infos.
Dann stehen den ersten Makros mit der FZ1000 nichts mehr im Weg.

Deine Ausrüstung deutet wohl auch auf eine gewisse Makrobegeisterung hin ...
Gruß, Norbert

Lumix FZ 1000 - Lumix FZ 150 - Marumi DHG Achromat +5 Nahlinse - Rollei C5I - Ultra Pod II

Benutzeravatar
Harry53
Beiträge: 987
Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11
Wohnort: Lübeck

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Harry53 » Montag 23. Februar 2015, 22:04

Ja, ich versuche mich auch ganz gerne an Makroaufnahmen. Aber je mehr man versucht, um so schwerer wird es. ;)
Aber ab und zu ist auch mal eine gute Aufnahme dabei, das gibt einen dann wieder Mut weiterzumachen. :)
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
G9, GX9, GX80 und Pen E-PM2 _ 14-140 II _ 60mm Makro _ 14-42 _ 25mm 1.7 _ 12-35 2.8 _ 35-100 2.8
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom CC, Photoshop CC

GerhardS
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 15. August 2019, 13:40

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von GerhardS » Samstag 17. August 2019, 11:31

Hallo,
bin seit gestern Besitzer einer FZ1000 II. Ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Ich habe noch einen Olympus Kamera mit 58mm Filteranschluss und habe einige (teilweise recht teure) Filter z.B Polfilter, ND Filter, diverse Achromaten.
Die möchte ich auch an der Lumix nutzen. Das würde mit einem Step-Down Adapter funktionieren.
Meine Frage: In wieweit beeinflussen die 4mm Differenz das Bild ohne Zoom?
Danke für eure Hilfe

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9054
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Binärius » Samstag 17. August 2019, 11:39

Bei 25mm (KB) Brennweite könnte es zu leichten Vignettierungen kommen.
Muss aber nicht.
So ein Stepdownring kriegt man schon unter 10 Euro, da kann man doch nichts falsch machen.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Cronenfelder
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 30. September 2016, 14:23

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Cronenfelder » Samstag 17. August 2019, 11:40

Unbrauchbar, es Vignettiert extrem.

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9054
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Binärius » Samstag 17. August 2019, 11:55

Quatsch!
Wenn dann nur bei 25mm (KB).
Harry hat es doch demonstriert.
Ich verwende problemlos 46mm Filter an 52mm Objektiven.
Nur bei Weitwinkel unter 28mm (KB) gibt es Probleme.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6597
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von wozim » Samstag 17. August 2019, 11:57

Das ist Unsinn.
Wenn man etwas reinzoomt, geht das sehr gut.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
OlyPan
Beiträge: 1160
Registriert: Sonntag 26. November 2017, 13:23

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von OlyPan » Samstag 17. August 2019, 12:30

Es hängt auch ein bisschen von der Konstruktion des Objektivs ab, wann die Vignette verschwindet und welchen Achromaten man verwendet.

Normalerweise liegt diese im Bereich 38-40mm bei einem +5 Achromaten bei MfT.
Also da hat die FZ1000 I+II ja genug nach oben so das es keine Probleme geben sollte.
Da es sich bei dem Sensor um einen 1 Zöller handelt, wird sich die Vignette wohl schon unterhalb von 38mm verdünnisieren.
Schicht im Schacht

Benutzeravatar
Brassi01
Beiträge: 2678
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 09:52
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von Brassi01 » Samstag 17. August 2019, 12:57

Hallo Norbert,

ich habe die gleiche Kombination: Achromaten mit Tubus von der FZ150 an der Leica V-Lux (Schwestermodell der FZ1000) mit Adapter. Wie Harry und Wolfgang schon schrieben zoomt man bei Makroaufnahmen rein und dann verschwindet die Vignettierung.

Viel Erfolg
VLG Bernd


V-Lux 114, S1R, S24-105, div. Leica Altgläser

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 15576
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Marumi Achromat über Filteradapter an die FZ 1000

Beitrag von videoL » Sonntag 18. August 2019, 09:41

Bei 58mm Filter sehe ich so gut wie keine Probleme.
Da ordentliche Vorsätze auch ordentlich kosten, könnte ich gut mit Step down Adapter leben.
Ich habe an meiner FZ 1000 einen 52mm Canon D500 +2 Achromaten mit Step down Adapter.
Je nach Bildformat hört die Vignetttierung über ca. 28mm auf.
Bei meinem Raynox DCR 150 hört die Vignetttierung bei ca. 250mm auf.
Darauf achten, dass der Adapter möglichst flach ist.Meiner ist 7mm dick.
Viele Grüße Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Antworten