FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Benutzeravatar
Redunicorn
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 01:29
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Redunicorn » Mittwoch 16. Januar 2019, 20:26

Andreas, warum willst du "den Focus Ring drehen " ?

Es geht anders doch viel einfacher - zwar nicht mit lebenden Insekten, aber allem anderen, was sich im Nahbereich stacken läßt und stillhält. Sich bewegende Motive und Stacking passt eh nicht zusammen, weder im Normal-noch im Makro-Bereich. Im Normalbereifch sollte es windstill sein. Im Makro-Bereich - nehmen wir z.B. eine Libelle an - da könntest du höchstens ein Einzelbild mit scharfen Flügeln in das fertig gestackte Bild montieren per Bildbearbeitung.

Und die Post-Focus-Funktion sowie Focus Bracketing der FZ2000 kannst du m.E. beide vergessen. Erstere taugt zwar für viele Aufnahmen, aber nur in 4K = 8 Megapix, die zweite kann zwar volle Auflösung, aber nur 10 Schritte.

Du stellst die FZ1000 auf A und MF ein. Für den Weissabgleich würde ich dir empfehlen, ein weißes Blatt Papier zu fotografieren. Dann beleuchtest du dein Motiv ausgewogen, und stellst auf einen mittleren Bereich scharf. Für dein Handy (es hat sich herausgestellt, dass es am besten mit Samsung geht, ich nutze ein Galaxy S7) brauchst du die Panasonic ImageApp (kostenlos) und GSimpleRelease (2,99 €). Du stellst zunächst mit der WiFi-Funktion der FZ eine Verbindung zur ImageApp auf dem Handy her. Wenn die steht (und bitte in der ImageApp keine Funktion auswählen), wechselst du auf dem Handy zu GSimpleRelease. Das erkennt die Verbindung zur IA und zur FZ. Dann suchst du in GSR als nächstes den vorderen Schärfepunkt, lockst den, suchst den hintersten Schärfepunkt, und lockst den auch. Dabei kannst du ruhig ein wenig darüber hinausgehen ins Unscharfe, das macht nichts - sicher ist sicher. Danach wählst du die Schrittweite 1. Alle andren Schrittweiten verschenken Details und sind nicht praktikabel. Und dann startest du das Bracketing, GSR fährt den gesamten Schärfebereich durch, löst aus, verstellt den wieder minimal, löst wieder aus, usw. bis der Stack-Stapel fertig ist. Das können je nach Motiv und Abbildungsmaßstab viele Aufnahmen werden, oder halt im 2stelligen Bereich bleiben. Ich hatte schon mehr als 950 Shots bei 3:1 Vergrößerung.
Dann SD-Karte raus - eine ganz schnelle brauchst du in jedem Fall - und auf den PC laden.
Und zur Weiterverarbeitung empfehle ich dir Affinity Photo - auch als Bildbearbeitung und RAW-Entwickler für Einzelbilder ausserhalb des Stackens. Das ist mit 55€ sehr preiswert, rechnet den Stackstapel genausogut wie Zerene (was 200€ kostet) zusammen, was ich ausführlich getestet habe. Und die anderen Funktionen stehen hinter Photoshop oder spezialisierten RAW-Entwicklern auch nicht zurück.
Noch eine Empfehlung: Am besten mit dem Leica-Zoom der FZ1000 harmonieren die Macro-Achromaten Canon D500 und die Raynoxe 150 und 250 - die von Minolta dagegen nicht so gut. Das ist in dem 400-Seiten-Thread ausführlich getestet worden.
LG Peter

FZ1000, Zubehör (Achromate, Polfilter, ext. Blitz, Stative, LED-Leuchten, Lichtzelte, Softboxen, Plexi + Spiegelfliesen, Bahnen). Stacking mit Galaxy S7, ImageApp + GBracket, Verarbeitung, RAW-Entwicklung + Bildbearbeitung mit Affinity Photo.

Andi_71
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 15:08

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Andi_71 » Donnerstag 17. Januar 2019, 07:32

Hallo Peter,

ein paar Stacking-Versuche habe ich kürzlich schon hinter mich gebracht:
FZ1000, kleines Stativ, GSimpleRelease, CombineZP, Lagavulin 16
1. Bild mit Raynox 250 (11 Bilder)
2. Bild mit Minolta Close Up Lense No. 0 (28 Bilder)
1__.jpg
1__.jpg (219.45 KiB) 1024 mal betrachtet
2_.jpg
2_.jpg (135.29 KiB) 1024 mal betrachtet
Ich habe auch einen Versuch "auf die schnelle" gemacht, ähnlich dem 2. Bild, aus der Hand mit 9 Bildern.
Das Ergebnis hat mir schon ganz gut gefallen, dauert aber u.U. für fluchtfähige Objekte zu lange.
Allerdings gab es dabei ein paar unscharfe Stellen, weil ich manuell "schätz-fokusiert" habe und 9 Bilder wohl etwas wenig waren.

Das mit mit dem Fokusring finde ich charmant, weil ich damit sehr schnelle Fokusreihen mit ausreichend Bildern erstellen könnte.
In etwa so, wie es der in dem von mir verlinkten Film macht.
Wenn ich erst ein Stativ aufstelle und die Reihe mit GSimpleRelease erstelle, ist die Libelle weg.
Außerdem habe ich ja nicht immer sin Stativ dabei.

Gruß
Andreas

Edit: Zur Info: Von GSimpleRelease gibt es seit heute eine neue Version, diese kostet allerdings jetzt 4,99€.
Panasonic FZ1000
Sony RX100
Canon SX50
Sony F828

schwarzvogel
Beiträge: 690
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von schwarzvogel » Donnerstag 17. Januar 2019, 09:40

Andi_71 hat geschrieben:
Mittwoch 16. Januar 2019, 18:14
Hallo,
...
@Schwarzvogel: Dann wäre wohl statt einer DSLR eine evtl. Systemkamera besser geeignet?
Die Ergebnisse in Deinem Link sind teilweise echt der Hammer.
In ein solches Schlittensystem würde ich aber vorerst nicht investieren wollen.
Zuerst einmal mit dem Thema etwas rumspielen.
Beste Grüße
Andreas
DSLM - JA !
Nix falsch verstehen: zum Probieren geht DSLR problemlos auch ist aber eher nicht sinnvoll, wenn Du Dich mit der Sparte auf Dauer abgeben wölltest.
Schlittensysteme gibt's neu und professionell ab 200 EUR aufwärts, Liefer-Quelle i.d.R. außerhalb EU und das Finanzamt (Zoll) will ggf. mitreden.
Ein Selbstbau aus handelsüblichen Komponenten kann auch recht interessant - will aber gut überlegt sein. ;)
Man kann ja statt der Kamera auch das Objekt zwecks Stack-Aufnahmen verschieben.
Beispiele:
https://www.pentaxians.de/40456504nx514 ... 18637.html
http://www.focusstackingforum.de/search ... derby=date
mfG schwarzvogel

Andi_71
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 15:08

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Andi_71 » Donnerstag 17. Januar 2019, 10:53

Sollte mich das Thema auf Dauer fesseln, werde ich natürlich auch immer bessere Ergebnisse wollen.
Ich fürchte, die Gefahr besteht bei mir leider. ;)
Dann werde ich um ein vernünftiges Schlittensystem und eine geeignete Kamera auf jeden Fall nicht rum kommen.

Für die Freie Natur wäre eine DSLM sicherlich interessant, mit dem Markt muss ich mich erst noch beschäftigen.
Da die neuen DSLM (für einen Mainstream-Hobbyfotografen wie mich) ja mittlerweile nicht unbedingt schlechter sein sollen als eine DSLR, wäre das mittelfristig eine gute Richtung für mich.
Gibt es da 1-2 Marken, die (auch P/L-Verhältnis) besonders zu erwähnen sind?

Gruß und danke schon mal für die guten Tipps!
Andreas
Panasonic FZ1000
Sony RX100
Canon SX50
Sony F828

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 15671
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von videoL » Donnerstag 17. Januar 2019, 12:24

Nun möchte ich mich auch noch zum Thema Stacken äußern.
Generell macht mir Stacken schon Spaß, wenn ich auch nicht so perfekte Stacks machen kann,
wie die im Forum gezeigten. Es ist auch eine Frage, wieviel Zeit und Geld man investieren möchte bzw. kann.
Mir ist klar, dass ich an die im Forum gezeigten Stacks von der Quali nicht heran komme.
Trotzdem habe ich Spass dabei und fühle mich herausgefordert besser zu werden.

Meine Ausrüstung ist:
FZ1000, Canon D500, Kenko +3 Dioptrin, Raynox 150, Stativ und ein kleines Lichtzelt.
Pana Image App, GSimleRelease und Picolay (kostenlos im Netz) zum Verrechnen.

Meine Erfahrungen mit dem Stacken:
1. nicht jedes Objekt ist geeignet
2. es sollte, wenn möglich, vorher "geputzt" werden
3. das Licht bzw. die Ausleuchtung muß stimmen
4. wichtig ist der Hinter- und Untergrund
5. je größer der Abbildungsmaßstab, desto mehr Makel in der Oberfläche sind zu erkennen.
6. Nachbearbeitung mit Photoshop o.ä.

Hier ein Versuch nach Weihnachten.
Das Objekt ist nicht so geeignet, wie ich es erhoffte.
Nicht sehr scharfe Kanten und die Hozstrucktur ist auch nicht ideal.
.
Eine Übersicht mit meinem Lichtzelt
28 Aufn., ISO 125, EV -1, 1/20 Sek., F 5,6, NB mit PSE
verkleinert .Laterne klein PSE.jpg
verkleinert .Laterne klein PSE.jpg (53.91 KiB) 931 mal betrachtet
Laterne mit mehr Tele aufgenommen, kein Crop
verkleinert .Laterne.jpg
verkleinert .Laterne.jpg (103.69 KiB) 931 mal betrachtet
.
Nebenbei, wenn ich meine Makros (4K Videos) von Insekten sehe,
bin ich voll zufrieden, hier ist Leben sichtbar.
[youtube]https://youtu.be/-poLy_ca7HI[/youtube]
Als Stack in freier Natur mit Amateurausrüstung das so hinzubekommen halte ich fast für unmöglich.
Aus diesem 4K Video sind auch gute Einzelbilder zu extrahieren
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5253
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Sennheiser » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:14

Ist doch gut geworden das Laternchen Willi. :)

Mein Tipp an den Andreas:
Ganz einfach hier mitmachen: viewtopic.php?f=26&t=34559&p=604688#p604688
Da kann man viele Anregungen zur Technik nachlesen die wir im Laufe der Zeit gemacht haben, und bekommt zu aktuellen Problemen natürlich auch Hilfe.
Ein Beispiel ist der Peter, der viele der Anregungen aus dem Thread übernommen hat und heute nach relativ kurzer Zeit ganz ordentliche Stacks macht.
Also, vorbeischauen lohnt sich.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 15671
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von videoL » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:27

Sennheiser hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 13:14
Ist doch gut geworden das Laternchen Willi. :)
Danke Rolf, ich hatte mehr erwartet. Wird aber durch die Oberflächenstruktur nicht viel besser gehen.
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 15671
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von videoL » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:31

Hallo Andreas,
der Thread, auf den Rolf hinweist, kann ich bestens empfehlen.
Da gibt es jede Menge Tipps und Hilfe und es macht Spaß zu sehen was möglich ist.
Mir haben die Herren dort auf das "Pferd" geholfen.
Viele Grüße Bild videowilli
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Andi_71
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 15:08

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Andi_71 » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:41

Danke Rolf,

das behalte ich im Auge.

Gruß
Andreas
Panasonic FZ1000
Sony RX100
Canon SX50
Sony F828

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4746
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von HUH » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:47

Auf diesen Thread wurde schon im 2. Beitrag von mir hngewiesen.
Besteht aus gut 400 interessanten Seiten.
Gruß Ulrich

GX80, G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Andi_71
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 15:08

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Andi_71 » Donnerstag 17. Januar 2019, 14:29

Sorry Ulrich,

Dir natürlich auch danke dafür! :)

Gruß
Andreas
Panasonic FZ1000
Sony RX100
Canon SX50
Sony F828

HJarausch
Beiträge: 496
Registriert: Montag 31. August 2015, 09:19

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von HJarausch » Freitag 18. Januar 2019, 12:43

Die entscheidenden Fragen sind
- kann die FZ1000 überhaupt während einer Videoaufnahme den Fokus verstellen?
- wenn ja, lässt sich diese Funktion per WiFi aktivieren?

Sollten diese beiden Fragen mit JA beantwortet werden, so kann man eventuell bei Eycla oder GSimpleRelease ansetzen.
Eycla liegt als Source vor und ließe sich damit im Prinzip erweitern. Bei Eycla heißt es sogar unter "Goals"
Focus bracketing (not implemented yet)

Siehe
https://www.personal-view.com/talks/dis ... oid-app/p1
https://github.com/mbmb5/Eylca

Benutzeravatar
Sennheiser
Beiträge: 5253
Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57
Wohnort: Remscheid

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Sennheiser » Freitag 18. Januar 2019, 13:00

Also in der Verbindung mit der Videoeinstellung funktioniert GSimpleRelease nicht.
Anfangs - und Endpunkt lassen sich zwar einstellen, aber die Kamera löst nicht aus.
Man kann aber über die Image App während der Aufnahme über die beiden Fokustasten den Schärfebereich sozusagen von vorne nach hinten durchlaufen lassen.
Ob da dann aber die Schrittweite für einen guten Stack reicht habe ich noch nicht ausprobiert.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe Plus
meine Fotos

Andi_71
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 15:08

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von Andi_71 » Samstag 19. Januar 2019, 14:16

Ich habe noch ein interessantes Video entdeckt.
Möglicherweise ist es aber hier schon bekannt.

https://www.traumflieger.de/reports/Mak ... :1316.html

Demnach ist eine Fokusserie aus der Hand mit Fokusring wohl nur ein halbwegs brauchbarer Kompromiss, wenn es mal schnell gehen muss.
...nicht perfekt, scheint aber zu funktionieren.


Gruß und schönes WE
Andreas
Panasonic FZ1000
Sony RX100
Canon SX50
Sony F828

schwarzvogel
Beiträge: 690
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: FZ1000 Serienaufnahme mit manuellem Fokus für Focus stacking

Beitrag von schwarzvogel » Sonntag 20. Januar 2019, 10:37

Das Video sollte sich in der von mir verlinkten Traumflieger-Reihe befinden.
Fokusserie aus der Hand ist ganz sicher Kompromiss und verlangt schon einige Übung.
Was willst Du machen, wenn Du unterwegs unverhofft auf ein "passendes" Motiv triffst ? :shock:
mfG schwarzvogel

Antworten