Fotos werden nicht scharf TZ61

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Specialist
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 16. Juli 2019, 06:51

Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Specialist » Mittwoch 17. Juli 2019, 17:09

Hallo zusammen :) ,

ich habe die TZ61 schon eine Weile und habe in vielen Einstellungen fotografiert, auch zu unterschiedlichen Tageszeiten.
Ein Problem bleibt irgendwie immer.
Die Fotos werden alle nicht richtig scharf. Alle sehen so aus, als wäre bereits ein Weichzeichner-Filter darüber gelegt.
Ich dachte, mit der TZ61 bekommt man mal so richtig gestochen scharfe Fotos, wo sich die Ränder der Objekte richtig gut abzeichnen, aber das ist mir bisher nicht gelungen.

Das ärgert mich sehr, und ich würde gerne wissen wollen, was ich falsch mache- oder die Kamera.

Ich habe sämtliche Voreinstellungen ausprobiert, immer dasselbe. Am deutlichsten merkt man es, wenn man das Foto später heranzoomt. Es wird doch sehr schnell sehr unscharf.

Ich hoffe auf eure Hilfe, denn Spaß macht das Fotografieren so nicht wirklich.

P.S.: Kann mir jemand sagen, wie ich ein Profilfoto auf die geforderte Größe reduzieren kann, so dass es als Avatar akzeptiert wird? Ich habe einiges ausprobiert, aber es ist entweder zu groß, zu klein, zu breit, zu hoch. :roll:

Viele Grüße, Silvia

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15490
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von basaltfreund » Mittwoch 17. Juli 2019, 17:25

Hallo und willkommen im Forum!

Stell doch mal hier ein Beispielbild ein und das so das wir die EXIFs auslesen können.
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
David
Beiträge: 437
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von David » Mittwoch 17. Juli 2019, 17:27

Stell das gewünschte Avatarbild mal kurzfristig irgendwo bereit, dann kann ich dir das auf gewünschte Größe verkleinern.
z.B. Dropbox, Google Drive etc.

Zu deinen anderen Problemen würde ich hier mal ein Foto hochladen wo noch die Exifdaten deiner Kamera drin sind und
nicht durch die Software durch den Speichervorgang gelöscht wurden. Eventuell musst du das deiner Software mit der du die
Bilder verkleinerst aber vorher noch erlauben, das sie alle Metadaten behalten soll. Meist genügt es da das entsprechende
Häckchen irgendwo im Softwareprogramm zu setzen.
Das wichtigste Fotoequipment - Ein paar gute Schuhe.

Specialist
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 16. Juli 2019, 06:51

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Specialist » Mittwoch 17. Juli 2019, 18:10

Hallo,

wie groß darf eine Datei denn sein?
Ich kann kein Foto reinziehen, alle sind zu groß.
Und mit EXIF-Daten meint ihr bestimmt die Kameraeinstellungen des Fotos, richtig?

Das ist etwas nervig, dass man Fotos erst verkleinern muss, bevor man sie hochladen kann....... :oops:

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6603
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von wozim » Mittwoch 17. Juli 2019, 18:19

Eine Maßnahme wäre, mal die Suchfunktion zu benutzen.
Maximale Bildgröße: 1024x768 (dann aber ohne Exif)
Ein Pixel kleiner und die Exif bleiben erhalten.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Specialist
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 16. Juli 2019, 06:51

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Specialist » Mittwoch 17. Juli 2019, 18:22

So,
das ist das Foto und ich habe die EXIF-Daten auch mal gleich abfotografiert.
Dateianhänge
P1040040d.JPG
P1040040d.JPG (91.04 KiB) 574 mal betrachtet
20190717_191340.jpg
20190717_191340.jpg (217.59 KiB) 574 mal betrachtet

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6603
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von wozim » Mittwoch 17. Juli 2019, 18:27

Hier fallen mir zwei Punkte auf, die nicht optimal sind:

Blende 8 liegt bei diesem kleinen Sensor schon im Bereich der Beugungsunschärfe, Bei ISO 320 bügelt die Engine schon einige Details weg.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Specialist
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 16. Juli 2019, 06:51

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Specialist » Mittwoch 17. Juli 2019, 18:33

Hallo wozim,

wie kann man das ändern? Die Kamera hat die Werte alleine eingestellt.
Was müsste ich anders machen, damit so ein kleiner Kerl auf dem Foto richtig gut rauskommt?

Gruß Silvia

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6603
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von wozim » Mittwoch 17. Juli 2019, 18:49

Bei dem Crop-Faktor (5,6) kannst du auf Blende 4.0 gehen und ISO 200 (die Schärfentiefe ist da schon absolut ausreichend). Da sollte es schon deutlich besser werden
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

raimcomputi
Beiträge: 94
Registriert: Samstag 2. April 2016, 18:46

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von raimcomputi » Mittwoch 17. Juli 2019, 19:05

wie kann man das ändern? Die Kamera hat die Werte alleine eingestellt.
Dann hast du vermutlich im Automatikmodus fotografiert.

Wenn du selbst die Kontrolle haben willst, gehe in den M-Modus. Dort kannst du Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert komplett frei einstellen.

Alternativ wäre der S-Modus. Dort gibst du nur die Belichtungszeit vor und die Kamera wählt dazu die passende Blende.

Oder du gehst in den A-Modus. Dort kannst du die Blende vorwählen und die Kamera wählt die dazu passende Belichtungszeit.

Du mußt nur aufpassen, das du den ISO-Wert dann entweder auf einen Wert festlegst, für draußen bei Sonnenlicht meinetwegen auf 125. Oder du begrenzt den ISO nach oben (würde in deinem Fall nicht über 400 gehen, wegen dem kleinen Sensor) und stellst dann ISO auf Automatik. Dann wählt die Kamera den passenden ISO-Wert zu deiner Blende und Belichtungszeit, geht aber nicht über 400 hinaus.

Konkret zu deinem Bild würde ich die Blende soweit öffnen, wie es geht. Sehr viel Spielraum hast du bei vollem Zoom sowieso nicht, da die größte Blende sowieso nur 6,4 ist. Und ich würde den ISOwert soweit runter setzen, das die Kamera noch mit einer Verschlusszeit fotografieren kann, die kurz genug ist, um keine verwackelten Bilder zu bekommen.

Generell glaube ich aber, das du mit einer Kamera mit so kleinem Sensor und so großem Telebereich im vollen Tele keine knackscharfen Bilder mehr bekommst.

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15490
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von basaltfreund » Mittwoch 17. Juli 2019, 19:07

bei der Brennweite hast du einen sehr kleinen Schärfebereich....die Schärfe scheint unten auf der Kugel zu liegen.
Welche Fokusiermethode wurde verwendet?
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4004
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Wolfgang B. » Mittwoch 17. Juli 2019, 20:35

Mmmhh, ja an der Kugel bzw. der vorderen Kralle ist das Foto am schärfsten.

Sag mal Silvia, kannt das sein, dass Du irgend einen Mehrfachfokus eingestellt hast? Ein kleiner Einfeldfokus wäre hier angebracht.

Noch eins:
Man kann die Brennweite nicht genau ablesen, weil das Feld mit den Einstellungen zu klein ist. Der Brennweitenbereich der TZ61 reicht rein optisch von 24 mm bis 720 mm (Kleinbild- bzw. 25mm Äquivalent). Da scheint aber eine vierstellige Zahl zu stehen. D.h. ich gehe mal davon aus, dass Du einen Digitalzoom aktiviert hast. Ein Digitalzoom macht das Foto aber tendenziell unscharf, weil es kein optischer Zoom sondern nur eine digitale Vergrößerung ist.

Bei einem Zoom von insgesamt (optisch und digital) von mehr als 1500 mm dürfte die Belichtungszeit von 1/125 s zu lang sein.

Neben Unschärfen durch den Digitalzoom, der Beugungsunschärfe wegen der zu kleinen Blende, den möglicherweise falschen Fokusmethode dürfte das Foto zusätzlich auch verwackelt sein.

Solche extremen Zoomeinstellungen max. optischer und zusätzlicher digitaler Zoom würde ich verwenden, wenn mir das Ungeheuer von Loch Ness vor die Linse schwimmt, aber ansonsten würde ich so extreme Einstellungen vermeiden und zumindest adarauf achten, dass ich eine kürzere Belichtungszeit habe.

Ich hoffe, dass ich Dich jetzt nicht zugelabert habe und Dir die einzelnen Begriffe etwas sagen, beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7995
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Horka » Mittwoch 17. Juli 2019, 21:43

Wolfgang-zim, Beugung und ISO und ISO beeinträchtigen das Bild, das ist richtig. Aber bei so starker Unschärfe halte ich Wolfgang B.s Argumente für nachvollziehbar.

Silvia, Du weißt jetzt, wie es geht, bring mal ein Bild einer Weitwinkelaufnahme. Dabei fallen viele Unschärfegründe weg.

Horst
Handliche Kameras

Niklas50
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 10:26

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Niklas50 » Donnerstag 18. Juli 2019, 08:49

Salu Silvia,
ich vermute, das Buch unseres Chefs hier, Frank Späth, könnte dir rundhrum weiterhelfen. Kompakte für Kenner LUMIX TZ71 • TZ61. Frag doch mal im Buchhandel danach.

Sollte es nicht mehr zu bekommen sein, könntest du hier im Forum in "Privater Marktplatz für Lumix...", dann in "Suche...." nachfragen, ob jemand das Buch noch zuhause hat, möglicherweise nicht mehr braucht.
Viel Erfolg!
Veli Grüess ,
Niklas

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4004
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Fotos werden nicht scharf TZ61

Beitrag von Wolfgang B. » Donnerstag 18. Juli 2019, 09:30

Das ist die Crux an diesen modernen Kameras: Die können eine ganze Menge, aber die Fotograf*innen scheinen nicht zu wissen, dass man mit diesen vielen Features mit Bedacht umgehen muss.

Eigentlich gibt es nur drei wesentliche Faktoren für ein technisch gutes Foto. Das sind Blende, Belichtungszeit und Lichtempfindlichkeit (ISO). Das ist jetzt nicht sooo schwierig, die Wechselwirkungen dieser drei Faktoren nachvollziehen zu können.
Ein Fotobuch und noch besser: ein Fotokurs können da sehr hilfreich sein.

Ein Tipp noch: Wenn Du einen Piepmatz scharf fotografieren willst, solltet Du schon näher an ihn rangehen. Dann klappt das auch. Dein Problem scheint mir nicht an der Kamera zu liegen.

Näher ranzugehen ist auf jeden Fall hilfreicher als an allen möglichen Zoomringen und -hebeln zu drehen oder zu schieben.

Beste Grüße und gutes Gelingen, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Antworten