Cokin Filter

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Kirk
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 15:24

Cokin Filter

Beitrag von Kirk » Samstag 20. Juli 2019, 20:30

Hallo alle FZ Nutzer,
ich möchte für meine FZ 83 einen Cokin Filterhalter anschaffen. Hier will ich u.a. Grauverlauffilter benutzen. Ist dies aufgrund der doch beschränkten Belichtungszeit von max 4 sec. sinnvoll? :?
Vielen Dank schonmal im voraus

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3534
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Cokin Filter

Beitrag von cani#68 » Samstag 20. Juli 2019, 20:35

Grauverlaufsfilter hat erst einmal nix. mit der Belichtungszeit zu tun, damit will man helle Stellen im Bild schon bei der Aufnahme abdunkeln
Du kannst diesen Filter also problemlos an der FZ83 nutzen.

Wenn du aber einen Grau / ND-Filter nutzen willst um Langzeitbelichtungen zu machen, können dir diese 4sec - unabhängig der Filtermarke - schon Probleme machen.

Was ist das eigentlich für eine komische 4sec. Beschränkung? :shock:
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7961
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Cokin Filter

Beitrag von Horka » Samstag 20. Juli 2019, 21:13

Kirk, was hast Du vor? Verlaufsfilter, wie Uwe schrieb, werden üblicherweise bei kurzen Belichtungszeiten genutzt. Anders ist es bei Graufiltern. Wenn Du Leute verwischen und verschwinden lassen willst, sind 4 s zu kurz, aber für fließendes Wasser sind auch Zeiten im niedrigen Sekundenbereich gut.

Horst
Handliche Kameras

Kirk
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 15:24

Re: Cokin Filter

Beitrag von Kirk » Sonntag 21. Juli 2019, 10:20

Hallo, danke für die Antworten:
zuerst wegen der 4 sec.: Laut Gebrauchsanleitung habe ich als maximale manuelle Wahl der Belichtungszeit die 4 Sec, wenn ich die Anleitung richtig deute, ich weiss nicht ob das bei jedem Motiv ausreicht (Dämmerung, Morgenrot...). Eventuell muss ich dann auf das Nachtprogramm ausweichen, dass bis zu 30 sec bringt, will aber mit dem ISO nicht über 200 gehen.

Ich möchte den Verlaufsfilter wie in der Antwort schon erwähnt, hauptsächlich oder wegen der ausgerissenen Spitzlichter in den Himmeln verwenden, also den Himmel, bzw. die Wolken etwas verdunkeln, aber auch um in den Bereichen mehr Kontrast zu bekommen. Der Filter kommt also rein bei Landschaften zum Tragen die in den frühen Morgenstunden bzw. kurz vor Sonnenuntergang stehen.

Antworten