Panasonic LX15 - Geeignet für mich? und einige Fragen

Edelkompakte für Kenner und Könner – hier geht`s um die LX-Reihe.
Antworten
outdoorfan
Beiträge: 3
Registriert: Montag 11. November 2019, 07:05

Panasonic LX15 - Geeignet für mich? und einige Fragen

Beitrag von outdoorfan » Montag 11. November 2019, 07:20

Hallo Leute.

Ich habe recht eingeschränkte fotografische Anwendungen bzw. Verwendung und frage mich, ob die LX15 für mich geeignet ist.
Die Sony RX100 habe ich bereits getestet und sie gefällt mir weder von Haptik, noch Menüstruktur. Und die Bilder waren von der Quali auch nicht so toll.
Ich hatte früher eine Canon G9X Mark II und deren Bilder gefielen mir besser.
Was mir aber fehlt, ist mehr Weitwinkel und Lichtstärke und die Notwendigkeit, immer Touchscreen zu verwenden, war an der G9X nix.

Daher bitte ich Euch mal um Eure Tips.

Ich nutze die Kamera vorwiegend für
- Landschaft
- Museen
- Architektur
- Portrait
- Makro (Pflanzen, weniger Tiere)

Was ist für mich unbedeutend
- Video - mache ich schlichtweg niemals
- 4K - brauche ich überhaupt nicht
- Serienaufnahmen - habe ich noch nie benötigt
- Sportfotografie - dito
- langes Tele - mit Kompaktkamera für mich unnötig
- Touchscreen (kann man den abschalten?)
- Klappdisplay (nutze ich nicht; ist halt nunmal dabei)
- Selfies (mache ich niemals)

Freistellen sollte gut möglich sein und ich möchte sie ein wenig individualisieren können.
D.h. Ideal wäre es, wenn ich ein zwei Tasten so konfigurieren könnte, daß sie mit einem Tastendruck z.b. auf ein ausdrucksstarkes s/w und mit einer anderen auf Makro mit einer best. Voreinstellung Blende wechseln könnte. z.B. so, wie man es bei der Ricoh GR kann.
Für Wechsel von Szenenprogrammen wäre schön, wenn ich diese auf das Wahlrad legen könnte und damit wechseln, ohne durchs Menü zu müssen.

Ich habe jetzt von einigen gelesen (Bewertungen und Beiträge in Parallelforen), daß die LX15 ein paar Probleme haben soll -
- korrigiert mich, wenn ich falsch liege!

- Sunflares; ich habe auf ein paar Testbildern so einen rosa Fleck in der Bildmitte gesehen
- Starke Randunschärfe?
- "Pumpen" bei Makros bzw. Schwierigkeit, bei Makros von kleineren Objekten (z.B. kl. Blüten) den Focus zu finden
- Staub - ich lese immer wieder, daß die Lumix(en) mehr Probleme oder öfter welche haben sollen, als andere Kameras. Könnt Ihr das bestätigen?

Könnte Ihr mir zu diesen Punkten raten bzw. Infos geben?

Ich danke Euch!

Benutzeravatar
quadfahrer
Beiträge: 166
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 19:26

Re: Panasonic LX15 - Geeignet für mich? und einige Fragen

Beitrag von quadfahrer » Montag 11. November 2019, 14:23

ich würde dir eher zu einer lumix gx 880 oder sogar eher noch zu einer gx 800 raten (die beiden tun sich nicht wirklich was und die 800er ist mit 350€ neupreis sogar 100€ günstiger).
der große vorteil ist, das du das objektiv wechseln kannst und sie hat den größeren sensor und auch die bessere bildqualität.
für das, was du ggü der lx 15 sparst, kannst du dir z.b. ein anderes objektiv und z.b. noch makro-zwischenringe kaufen, mit denen du auch bessere makros machen kannst.
Grüße von Jörg, dem Quadfahrer
G81 und GX800 - Pana 12-60, Pana 12-32, pana 25/1.7, Pana 100 - 300 I

Rossi2u
Beiträge: 745
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Panasonic LX15 - Geeignet für mich? und einige Fragen

Beitrag von Rossi2u » Montag 11. November 2019, 15:11

outdoorfan hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 07:20
Ich habe recht eingeschränkte fotografische Anwendungen bzw. Verwendung und frage mich, ob die LX15 für mich geeignet ist.
Die Sony RX100 habe ich bereits getestet und sie gefällt mir weder von Haptik, noch Menüstruktur. Und die Bilder waren von der Quali auch nicht so toll.
Ich hatte früher eine Canon G9X Mark II und deren Bilder gefielen mir besser.
Was mir aber fehlt, ist mehr Weitwinkel und Lichtstärke und die Notwendigkeit, immer Touchscreen zu verwenden, war an der G9X nix.
Welche RX100? Und wieviel WW mehr brauchst Du?
Freistellen sollte gut möglich sein und ich möchte sie ein wenig individualisieren können.
Wie stark brauchst Du das? Die 1-Zoll-Sensoren von LX15, G9X und RX100 haben diesbezüglich gleiche Eigenschaften - wenn es mehr sein soll, brauchst Du größere Sensoren oder (noch) mehr Lichtstärke. Im Kompaktbereich wird es dann schon dünn - Panasonic LX 100, Canon G1X III und noch ein paar wenige andere.
D.h. Ideal wäre es, wenn ich ein zwei Tasten so konfigurieren könnte, daß sie mit einem Tastendruck z.b. auf ein ausdrucksstarkes s/w und mit einer anderen auf Makro mit einer best. Voreinstellung Blende wechseln könnte. z.B. so, wie man es bei der Ricoh GR kann.
Für Wechsel von Szenenprogrammen wäre schön, wenn ich diese auf das Wahlrad legen könnte und damit wechseln, ohne durchs Menü zu müssen.
Für Makro gibt es eigene Tasten - das dann aber direkt mit ner dezidierten Blende verbinden? Und über die Umprogrammierungen von Tasten und Wahlrädern - da muss man wohl in die einzelnen Handbücher eintauchen, das weiß hier wahrscheinlich keiner aus dem Stand.
Ich habe jetzt von einigen gelesen (Bewertungen und Beiträge in Parallelforen), daß die LX15 ein paar Probleme haben soll -
- korrigiert mich, wenn ich falsch liege!
LX15-Besitzer vor! ;)
P GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II|O E-PL7|45|C-180 1,7x||Fujifilm X10
K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

outdoorfan
Beiträge: 3
Registriert: Montag 11. November 2019, 07:05

Re: Panasonic LX15 - Geeignet für mich? und einige Fragen

Beitrag von outdoorfan » Montag 18. November 2019, 11:49

quadfahrer hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 14:23
ich würde dir eher zu einer lumix gx 880 oder sogar eher noch zu einer gx 800 raten (die beiden tun sich nicht wirklich was und die 800er ist mit 350€ neupreis sogar 100€ günstiger).
Hallo. Danke Dir, aber ich will kein DSLM-System, sondern nur eine Kompakte. Ist mir auch von den Abmessungen zu groß.

outdoorfan
Beiträge: 3
Registriert: Montag 11. November 2019, 07:05

Re: Panasonic LX15 - Geeignet für mich? und einige Fragen

Beitrag von outdoorfan » Montag 18. November 2019, 11:51

Ich hätte gern 24mm unten. Oben ist egal von der Brennweite.

Freistellen oder zumind. Hintergrund unscharf wär schon schön.

Das mit dem Individualisieren hab ich bei der Ricoh gesehen. Da kannst Du die Kamera quasi für jede Benutzerposition völlig anders einstellen.

Antworten