Lumix LX100II

Edelkompakte für Kenner und Könner – hier geht`s um die LX-Reihe.
Antworten
lumulo
Beiträge: 340
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Lumix LX100II

Beitrag von lumulo » Freitag 17. August 2018, 11:35


klamihb

Re: Lumix LX100II

Beitrag von klamihb » Freitag 17. August 2018, 15:33

lumulo hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 11:35
Oje, kein Wackeldisplay ...

https://www.mirrorlessrumors.com/this-i ... c-lx100ii/

Erst mal noch zuwarten, in einer Woche werden wir definitiv endgültiges dazu sehen bzw. lesen.

Die aktuellen Abbildungen zeigen möglicherweise die bisherige LX 100 + eine rote "II", nicht mehr und nicht weniger, oder?
Via Bearbeitung ist heute ja vieles möglich und fakes sind doch in, oder? :)

Über folgende Wunsch-Ausstattungen darf b.a.w. weiter spekuliert werden.

> 20MP oder 16 MP- MFTsensor, multiformat oder nicht
> Klappdisplay
> weitere features aus den "G"-Kamera's
> 4K/6K und und und ....

aber die paar Tage bis zur offiziellen Vorstellung lass ich das, zumal meine D-Lux 109 mit ihrem MFT sensor 16/12* MP (*multiformatbedingt) allerbeste BQ liefert und die wird durch eine Nachfolgemodell -II- in keinster Weise weniger.

mike

lumulo
Beiträge: 340
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Re: Lumix LX100II

Beitrag von lumulo » Freitag 17. August 2018, 17:21

Die Bilder von Nokishita sind immer recht zuverlässig, MIR ist das Dingens egal, kauf ich sowieso ned.
Bei der TZ90 war mir der Vorteil eines Klappdisplays ausschlaggebend, sie trotz TZ81 zu kaufen (obwohl
diese als Hemdentaschenkamera immer noch im Einsatz ist). So ein Klappdisplay ist für mich einfach
unabdingbar (speziell für bodennahe Macros, weil ich nicht gerne bäuchlings im Ameisenhaufen liege
und die Wirbelsäule verrenke).

Da die TZ90 beim UK-Chinesen 100€ billiger war als lang zuvor die TZ81 habe ich zugeschlagen
und bin 101% zufrieden - die TZ81 (und die TZ91) ist noch immer teurer als meine TZ90.
Die LX100/LX100II mit einem Fixdisplay wäre für mich ein NoGo.

Benutzeravatar
marcoki
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 30. Juli 2014, 18:10
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Lumix LX100II

Beitrag von marcoki » Freitag 17. August 2018, 18:37

Wenn sie das wirklich ist, hält sich der Habenwollen-Faktor in Grenzen. Ich mag meine LX100 für kleines Gepäck sehr. Hätte mir aber ein Klappdisplay gewünscht. Wetterfestigkeit wäre auch nicht schlecht. Und vor allem aber einen besseren Sucher. Der ist bei starkem Sonnenlicht wirklich schlecht.
G9, Leica 12-60/f2,8-4, 100-300 II, 15/f1.7, 25/f1.4, 42,5/f1.7, Olympus 60/f2.8, Lumix LX100, FL360L

https://www.flickr.com/photos/marco-kiel/

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9701
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix LX100II

Beitrag von Horka » Freitag 17. August 2018, 18:46

Die LX100 ist gut, wie sie ist, sie muss nicht anders sein. Vielleicht in einigen Punkten etwas besser, z. B. größerer Sensor und längeres Tele (bei gleichen Abmessungen).

Horst
Handliche Kameras

klamihb

Re: Lumix LX100II

Beitrag von klamihb » Freitag 17. August 2018, 19:01

lumulo hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 17:21
Die Bilder von Nokishita sind immer recht zuverlässig, MIR ist das Dingens egal, kauf ich sowieso ned.
Bei der TZ90 war mir der Vorteil eines Klappdisplays ausschlaggebend, sie trotz TZ81 zu kaufen (obwohl
diese als Hemdentaschenkamera immer noch im Einsatz ist). So ein Klappdisplay ist für mich einfach
unabdingbar (speziell für bodennahe Macros, weil ich nicht gerne bäuchlings im Ameisenhaufen liege
und die Wirbelsäule verrenke).

Da die TZ90 beim UK-Chinesen 100€ billiger war als lang zuvor die TZ81 habe ich zugeschlagen
und bin 101% zufrieden - die TZ81 (und die TZ91) ist noch immer teurer als meine TZ90.
Die LX100/LX100II mit einem Fixdisplay wäre für mich ein NoGo.
Habe soeben eine Antwort geschrieben aber ist nirgends auffindbar.
Aufgrund der Body FN Tasten 1-5 dürfte die gezeigte LX100 tatsächlich die sogenannte Neue sein. Ein Update, vielleicht mit 20MP-Sensor bzw. 16MP bei multiformat Konzept, das war's dann, oder? Ohne Klappdisplay wird man viele Kunden nicht motivieren können, so meine Einschätzung, FAZIT: LX ade.
Bin mal gespannt wie Leica entscheidet. Die haben bis heute ihre V-Lux = FZ 1000 beibehalten obwohl die FZ 2000 schon länger als FZ1000 Nachfolge bei Pana im Angebot ist. Dies könnte auch bei der D-Lux Serie so laufen, ist mir letztlich aber wurscht. (ich hoffe daß dieser Beitrag ankommt)

mike

klamihb

Re: Lumix LX100II

Beitrag von klamihb » Freitag 17. August 2018, 19:09

marcoki hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 18:37
Wenn sie das wirklich ist, hält sich der Habenwollen-Faktor in Grenzen. Ich mag meine LX100 für kleines Gepäck sehr. Hätte mir aber ein Klappdisplay gewünscht. Wetterfestigkeit wäre auch nicht schlecht. Und vor allem aber einen besseren Sucher. Der ist bei starkem Sonnenlicht wirklich schlecht.
Frage, meinst Du den Sucher oder das Display?
Hatte mit dem Sucher an meiner D-Lux (bgl. LX 100) noch nie ein Problem und dies seit fast 4 Jahren. Die Sucher LX 100 und D-Lux sind konstruktionsmäßig absolut identisch. Ansonsten teile ich Deine Einschätzung, ist auch bei mir, wenn kleines Gepäck angesagt ist die bevorzugte Wahl, vor allem für Innenbereiche, Konzerte, Ausstellungen usw.

mike

lumulo
Beiträge: 340
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Re: Lumix LX100II

Beitrag von lumulo » Freitag 17. August 2018, 20:03

Wie mehrfach zu lesen ist, wird - durch gleichen Vorstellungstag - die neue SONY die Show stehlen.
(kauf ICH schon gar nicht - solche Trümmer, selbst wenn sie einen FFFF Sensor hätten).
Meine beste (bussi, bussi) Non-Lumix ist meine Samsung NX500, die hat 28 Megapixel, 4K und und und
uuuund sogar ein Klappdisplay, natürlich Wechseloptik. Leider keinen EVF, den hätte die (gleichartige)
NX1 gehabt, dafür aber sehr gross.

An Kameras wie der LX100 gäbs natürlich Etliches zu verbessern, aber Panasonic wäre doof durch
Erfüllung aller Wünsche sich den Nachfolgermarkt zu versauen. Sie wird auch im halbgaren Zustand
verkauft werden.

Benutzeravatar
marcoki
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 30. Juli 2014, 18:10
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Lumix LX100II

Beitrag von marcoki » Samstag 18. August 2018, 11:17

klamihb hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 19:09
Frage, meinst Du den Sucher oder das Display? Hatte mit dem Sucher an meiner D-Lux (bgl. LX 100) noch nie ein Problem und dies seit fast 4 Jahren.
Ich meine den Sucher. Tagsüber draußen, bei grellem Sonnenlicht, ist durch den Sucher kaum noch etwas zu erkennen. Bei der G81 ist das kein Problem. Aber der Sucher der LX100 stößt dann doch sehr an deine Grenzen. Die Kamera hat ja aber auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Ich hoffe doch, dass dies bei der MarkII verbessert wird.
G9, Leica 12-60/f2,8-4, 100-300 II, 15/f1.7, 25/f1.4, 42,5/f1.7, Olympus 60/f2.8, Lumix LX100, FL360L

https://www.flickr.com/photos/marco-kiel/

klamihb

Re: Lumix LX100II

Beitrag von klamihb » Samstag 18. August 2018, 12:35

marcoki hat geschrieben:
Samstag 18. August 2018, 11:17
klamihb hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 19:09
Frage, meinst Du den Sucher oder das Display? Hatte mit dem Sucher an meiner D-Lux (bgl. LX 100) noch nie ein Problem und dies seit fast 4 Jahren.
Ich meine den Sucher. Tagsüber draußen, bei grellem Sonnenlicht, ist durch den Sucher kaum noch etwas zu erkennen. Bei der G81 ist das kein Problem. Aber der Sucher der LX100 stößt dann doch sehr an deine Grenzen. Die Kamera hat ja aber auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Ich hoffe doch, dass dies bei der MarkII verbessert wird.
Also meine ist ja auch schon fast 4 Jahre im Einsatz und Probleme hatte ich nie. Vielleicht liegt es auch daran, daß der Sucher mal gereinigt werden muß. Ich komme nur deshalb darauf, weil ich gestern zu einem vergleichbaren Sucherproblem bei einer Leica CL, also die kleine, feine, teuere las, daß man vor der Inanspruchnahme des Service den Sucher zuerst einmal auf Verunreinigungen prüfen sollte. Worauf ein anderer User diese Empfehlung aufgrund eigener Erfahrung bestätigte.
Übrigens im Rahmen der ganz normal üblich und hin und wieder notwendigen Displayreinigung reinige ich auch das Sucherglas, obwohl dies wegen Sichtbehinderungsproblemen eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre. Trotzdem kann natürlich ein techn. Defekt auslösend sein, dann müssen Servicemitarbeiter von Pana oder zertifizirten Werkstätten für einen sauberen Durchblick sorgen.

mike

Benutzeravatar
Helmut aus Köln
Beiträge: 84
Registriert: Sonntag 15. Januar 2012, 18:37

Re: Lumix LX100II

Beitrag von Helmut aus Köln » Sonntag 19. August 2018, 16:17

Ich halte die Fotos von der LX100 II nicht für authentisch. Da wurde auf die Schnelle an den FN Tasten die Beschriftung leicht verändert, dabei wurde sogar die Quik Taste doppelt belegt und ansonsten sind die Fotos bis auf die Beschriftung mit LX100II in rot identisch mit der bisherigen LX100.

ich glaube, was er zu sagen hatte war das Ankündigungsdatum und bis dahin warte ich ebenfalls einfach ab.

Gruß Helmut

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9701
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix LX100II

Beitrag von Horka » Sonntag 19. August 2018, 19:28

Ea wär mW. auch das erste Mal, dass Pana einen neue Kamera herausbringt, die nur in Details und auf nur den zweiten Blick sichtbar Veränderungen gegenüber dem Vorgänger aufweist.

Horst
Handliche Kameras

Vienna-Images

Re: Lumix LX100II

Beitrag von Vienna-Images » Dienstag 21. August 2018, 18:24

[urlhttps://www.43rumors.com/ft5-here-are-the-full- ... ct-sensor/[/url]

Da kann geholfen werden hier sind die ersten Details.

mopswerk

Re: Lumix LX100II

Beitrag von mopswerk » Dienstag 21. August 2018, 19:51

Ich finde Sie gar nicht schlecht, größerer Sensor als 1 Inch drin und was zuletzt bei der GH2 drin war: Multi Aspect Sensor für 3:2 Format. Aber leider ist mein Budget schon für eine neuere aus der RX100 Reihe draufgegangen (dürfte wohl die Konkurrenz darstellen) und freue mich derzeit dran, was da an Bildqualität aus einem 1Inch Sensor herauszuwringen ist ...

klamihb

Re: Lumix LX100II

Beitrag von klamihb » Mittwoch 22. August 2018, 12:26

mopswerk hat geschrieben:
Dienstag 21. August 2018, 19:51
Ich finde Sie gar nicht schlecht, größerer Sensor als 1 Inch drin und was zuletzt bei der GH2 drin war: Multi Aspect Sensor für 3:2 Format. Aber leider ist mein Budget schon für eine neuere aus der RX100 Reihe draufgegangen (dürfte wohl die Konkurrenz darstellen) und freue mich derzeit dran, was da an Bildqualität aus einem 1Inch Sensor herauszuwringen ist ...
LX 100 war noch nie schlecht. Durch den größeren Sensor reduziert sich der pp-Wert aber deutlich auf unter 4pp (3,8 oder 3,9) und dies wird für bei höheren ISO weniger gute Ergebnisse bringen als bisher. Die TZ-Serie wird früher oder später die LX-Reihe ablösen und vor diesem Hintergrund werde ich nicht upgraden und bleibe bei der Erstversion, nach dem Motto: da weiß man was man hat. Monochrom L und andere features habe ich mit der GX9, dies sogar noch einen tick besser via crop faktor 2,0 (GX9) vs. 2,2 (LX100 II)

mike

Antworten

Zurück zu „Lumix Kompaktkameras der LX- und LF-Reihe“