Was würdet ihr anders/besser machen?

Hier könnt ihr Eure Fotos einstellen, zu denen Ihr Tipps zur Nachbearbeitung von anderen Mitgliedern einholen möchtet.
Antworten
lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Freitag 5. Februar 2016, 23:12

Ui den Threatt hab ich fast 1 Jahr übersehen :shock:
Da bin ich glatt auch mal dabei.

Einmal das original und einmal meine Variante.
Wie würdet ihr entwickeln und was fällt euch auf was ich evtl allgemein beim aufnehmen des Fotos falsch gemacht hab? Es wirkt allgemein eher unscharf.
Dateianhänge
P1040647-2.jpg
P1040647-2.jpg (554.87 KiB) 3554 mal betrachtet
P1040647.jpg
P1040647.jpg (586.77 KiB) 3554 mal betrachtet
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3843
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von mopswerk » Samstag 6. Februar 2016, 10:24

* Ich hätte erstmal einen anderen Aufnahmestandpunkt gewählt ;) , die Häuser im Vordergrund sind für mich nicht wirklich dekorativ
* Ansonsten hat das Bild keine großeDynamik (zu geringer Tonwertumfang) und auf mich wirkt es (wg. fehlender Schwarzwerte) eher flach
* Wenn das Hauptmotiv die Wolken sind: Da ist der Himmel bzgl. weißer Tonwerte "ausgepustet"
Falls Das Raw vorhanden sein sollte und Du ein HDR Programm hast (zB auch Lightroom 6): Belichte aus dem Raw 3 Versionen (0/+2/-2EV) und mach' ein HDR draus und entwickle das "natürlich" (inklusive mehr Schwarz und Zeichnung im Himmel) aus, da kann man noch so einiges retten...
Viele Grüße,Henrik | 500px | Instagram | ohne MFT unterwegs

lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Samstag 6. Februar 2016, 10:35

Hey,

zum Aufnahmestandpunkt, der ist von meinem Balkon und der Ausblick dient mir immer zum testen und üben :mrgreen: kontraproduktiv ist sowieso der doch recht grosse Abstand zu den Bergen, welcher auch den Dunst verstärkt, der zu dem Zeitpunkt zwischen mir und den Bergen da war, welcher ja zusätzlich eher suboptimal ist.

Kann ich gegen den geringen Tonwertumfang eigentlich beim machen des Fotos schon was beachten, was ich ausser acht gelassen hab ( klar, außer einer Belichtungsreihe, oder komm ich da einfach nicht drum herum)? Klar die Situation als das Foto entstand hat einen Kontrastumfang der für die Kamera in 1! Aufnahme eher nicht verarbeitbar ist.
ja Stimmt, das Sonnenlicht ist vor allem bei der bearbeitung ausgebrannt.
Ich kann dir ehrlich grade nicht agen, ob es ein raw ist, aber hab zuletzt vermehrt raw genutzt, kann schon sein^^.
In der Tat ich hab LR 6, damit ist es auch bearbeitet.

Ich bin ja immer und immer wieder am üben bei solchen Situationen hab auch schon mal Belichtungsreihen bei den Aufnahmen direkt probiert, da wohl aber die "Sprünge" zw den 3 Aufnahmen zu gering gewählt um einen ausreichenden Unterschied zu erreichen ( -2/0/+2 wie du sagts hab ich zb noch gar nicht probiert, würde aber wohl den brauchbaren Unterschied bringen)

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie komplex Landschaft sein kann :lol:
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15850
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von basaltfreund » Samstag 6. Februar 2016, 10:41

das Bild kommt mir bekannt vor ...wurde doch schon mal in einem anderen Fred besprochen
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Samstag 6. Februar 2016, 10:47

Das kommt dir wohl nur bekannt vor, da es der selbe Standpunkt ist. Wie gesagt, mein balkon ist meine Landschaftsübungsstelle :lol: :)

Ich hab nicht die Absicht hier jemanden zu veralbern, falls der Gedanke auf kommt ! Landschaft ist nach wie vor ein Thema an dem ich sehr hänge.
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15850
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von basaltfreund » Samstag 6. Februar 2016, 10:59

aha :) ....schwierige Aufnahmesituation, Henrik hat ja schon einige gute Tipps gegeben!
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7874
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von Der GImperator » Samstag 6. Februar 2016, 13:15

Die Problematik habt ihr ja bereits umzingelt.
Beim Optimieren von Dynamik/Kontrastierung hättest du hier ausschließlich die oberen/hinteren Motivelemente in Betracht ziehen dürfen.
Die SOLLen sich voneinander gut abheben, IST für sich genommen aber alles relativ flach, verstärkt noch durch Distanz und Partikel.
Gehen wir wegen des Bsp. mal davon aus, daß die Vordergrundelemente (hier: Häuser) fürs Bild/dessen Komposition besonders wichtig und optisch sehr ansehnlich wären:
ohne die Wahl einer HDR-Verrechnung einer Bilderreihe wäre der Vordergrund dann unrettbar abgesoffen dargestellt.
Insofern: Messung dort anlegen, wo du die Kontraste und die Dynamik brauchst, Standpunkt (bzw. den Ausschnitt) entsprechend wählen.
Wenn man ein Element, was einem das Kontrastverhältnis versaut, nicht dringend braucht, dann hilft spontan oft auch mal ein kleiner Schwenk.
In ner anderen Thread (da gings glaube ich ums Fokussieren u./o. Tiefenschärfe) sprach sich jemand gegen das Schwenken aus. Ich nutze das (wegen kleinem Sensor meiner Cam bei Tiefenschärfeverlauf auch nicht so relevant- da verschiebt sich so schnell nichts) finale Justieren per Schwenk-Spielerei weiterhin gerne mal.

Zum doppelten Problem, a) nen geringen Dynamikumfang im Bereich des Hauptobjektes bei gleichzeitigem Prob b) nen "unschaffbaren", immensen Dynamikumfang im Gesamtframe (Sonnenhimmel-Spitzlichter vs tiefschattige Vordergrundelemente) verarbeiten zu müssen, gibts von mir den (auch) HDR-bezogenen Hinweis:
unbedingt Stativ nutzen für sowas (und selbstauslösen lassen), dabei ne sehr breite Belichtungsreihe anfertigen. Für die Tiefen sowie die Spitzlichter könnte man bei deinem Pic jeweils 2 Belichtungen für die Verrechnung gebrauchen, deren Aussteuerung sich ausschließlich an den entsprechenden Extremen (Schatten/Lichter) orientiert. Der mittel beleuchtete Bereich braucht dann auch mindestens nochmal 3 Belichtungsstufen, besser 5 und so würde sich für meine Logik dann daraus ergeben, daß ich ein HDR plane, was nen hohen (der Beleuchtungssituation angepassten-> Werte der Spreizung) Belichtungsumfang über mind. 7 Einzelbilder haben soll.

Und: RAW !!! Gut entwickeltes Einzel-RAW gewinnt etwas. Verrechnete 3-er Spreizung aus RAW gewinnt noch mehr. Reicht vielleicht aus. Oder du holst dir- für die maximale Qualität- jede sinnmachende Belichtungsstufe per RAW in die Cam, entwickelst einzeln von RAW zu TIFF und bearbeitest das dann in z.B. Photomatix als natürliche Fusion.
Um Zeit zu sparen (bzw., ich hab die Zeit oft gar nicht), bin ich nach ner persönlichen Entwicklung hin zur RAW-Fotografie wieder etwas dominanter zur jpg-Fotografie geswitched, aber da meine Cam kein Lichtmonster ist und bei mir bei potentiell kritischen Aufnahmesituationen deshalb sofort die Alarmglocken schrillen, fällt mir das bewußte Zuschalten von RAW inzw. sehr sehr leicht :P

In LR gebastelt und mit Topaz-Detail feingetuned, sieht meine Entwicklung aus deinem jpg so aus:

P1040647-2-1.jpg
P1040647-2-1.jpg (247.52 KiB) 3449 mal betrachtet

Nun wollte ich dir als LR-User einfach die Settings speichern und hier uploaden, habs aber mal wieder versemmelt, dran zu denken, bevor ich LR geschlossen hab :? :roll:
Im Kern braucht das Pic verdammt viel Klarheit, verdammt viel Schärfe und verdammt viel Kontrast. Nie "brutal" viel, aber doch saftig (meine Werte waren aus der Erinnerung heraus bei diesen Parametern im hohen 30er bis hohen 50er Bereich).
Nach diesen Einstellungen habe ich dann echt alle (Lichter-, Dynamik-, Gradations-, HSL-) Regler geschoben, um entsprechend angepasst auszusteuern.

Wenn du es gerne farbkräftiger magst, wie mir deine Entwicklung suggeriert, dann könnte es z.B. so aussehen ?!?....:

P1040647-2-2.jpg
P1040647-2-2.jpg (247.85 KiB) 3449 mal betrachtet
Das ist nur ne schnell gezimmerte Maske; mit größerer Ausschöpfung der Mittel und z.B. nem Tool wie Nik-Color Efex (das implementierbare Nik-PlugIn-Package solltest du dir als LR-User definitiv mal genauer anschauen) kannst du das noch besser gestalten.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Samstag 6. Februar 2016, 16:50

Danke für den sehr ausführlichen Text UND deine Bearbeitungsbeispiele :)

Na da hast du ja so einiges raus geholt, die Berge bzw der Mittelbereich hat deutlich an Schärfe gewonnen finde ich. Variante 1 ist natürlicher/normaler, Variante 2 gefällt mir besser, denn wozu betreib ich das Hobby Fotografie? Ich selbst möchte schon durchaus auch mal eine "andere" oder "stärkere" Wirkung erzielen wie es vll in der Realität war, was natürlich Geschmackssache ist und warum sollte ein Bild nicht auch polarisieren oder gar die Meinungen spalten :) . Natürlich nicht immer!

Die letzten Versuche ( ich glaube das hier nicht) hab ich dann schon auf dem Stativ gemacht, denn das war die Zeit als schon die ersten Lichter an gingen, das wäre dann ohnehin freihand schon langsam grenzwertig geworden. Ich werde aber tatsächlich mal weiter gespreizte Belichtungsreihen machen als bisher und wohl auch mehr als 3 Bilder.

Ich glaube, ich nehm mir das Bild hier auch nochmal in LR vor, vll kommt dabei ja wieder was ganz anderes raus :lol:
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Samstag 6. Februar 2016, 17:17

Hab mir die Aufnahme nochmal vor genommen, denke so ists besser,bis...ja bis auf den Himmel, aber das der da jetzt noch aus brennt stört mich ehrlich gesagt nicht sonderlich.
Dateianhänge
P1040647-4.jpg
P1040647-4.jpg (591.35 KiB) 3408 mal betrachtet
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3843
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von mopswerk » Samstag 6. Februar 2016, 19:15

ja, die Kontraste sind besser! Übrigens_ "Trotz" Häusern schöne Testlocation :D !
Viele Grüße,Henrik | 500px | Instagram | ohne MFT unterwegs

lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Samstag 6. Februar 2016, 19:26

:mrgreen: Ich kann mich nicht beklagen. Balkon in Südhanglage hat was :lol: Und wenn dann mal der Nebel dick wie Nutella unten im Tal liegt, so das der Ort drin verschwindet und der Himmel aber knallblau ist *schwärm*. Also die unterschiedlichen Wetterlagen zaubern immer wieder beachtliche Stimmungen vor meinen Balkon.

Hab mich vorhin direkt noch mal an eine Raw Belichtungsreihe aus 7 Einzelbildern gemacht und was soll ich sagen? -> :shock: Also was da raus zu holen ist, Wahnsinn. Auch wenn mir das HDR was LR aus gespuckt hat erstmal alle Illusionen geraubt hat, in der NAchbearbeitung hats dann richtig was gebracht grad in den Dunklen Bereichn, dank der ganzen Infos. Mir war das ja in der Theorie schon bewusst, aber nun auch in der Praxis.
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3843
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von mopswerk » Samstag 6. Februar 2016, 19:35

lumix.bavaria hat geschrieben: Hab mich vorhin direkt noch mal an eine Raw Belichtungsreihe aus 7 Einzelbildern gemacht und was soll ich sagen? -> :shock: Also was da raus zu holen ist, Wahnsinn. Auch wenn mir das HDR was LR aus gespuckt hat erstmal alle Illusionen geraubt hat, in der NAchbearbeitung hats dann richtig was gebracht grad in den Dunklen Bereichn, dank der ganzen Infos. Mir war das ja in der Theorie schon bewusst, aber nun auch in der Praxis.
Gell, so macht fotografieren Spaß ;) !? Wenn man in LR das HDR entwickelt hat man ja +/- 10 Blendenstufen Dynamik im Belichtungsregler zur Verfügung ... dann entsprechend mit den Reglern rumspielen und man kann sich am Bild ob der ganzen Details erfreuen !
Viele Grüße,Henrik | 500px | Instagram | ohne MFT unterwegs

lumix.bavaria
Beiträge: 897
Registriert: Sonntag 15. März 2015, 17:13

Re: Was würdet ihr anders/besser machen?

Beitrag von lumix.bavaria » Samstag 6. Februar 2016, 19:52

[/quote] Gell, so macht fotografieren Spaß ;) !? Wenn man in LR das HDR entwickelt hat man ja +/- 10 Blendenstufen Dynamik im Belichtungsregler zur Verfügung ...[/quote]

Ohja macht es :mrgreen: :) Allerdings kann ich mir grad nicht so ganz erklären, was du damit meinst :oops: Den Belichtungsregler lass ich in der Regel eigentlich unangetastet und mach das mit dem aufhellen über die anderen Grundregler. Lediglich zuletzt hab ich am Ende doch mal am Belichtungsregler gedreht wenn es mir nach dem letzten Schritt noch zu hell oder zu dunkel war.
Lumix G6, 14-140mm Kitobjektiv, Lumix 25mm 1.7, walimex 7.5mm fisheye
Jetzt auch on Flickr https://www.flickr.com/photos/133629569@N07/" onclick="window.open(this.href);return false;

LG Daniel

Antworten