Makroobjektiv für G81

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
meisennest
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 17:07

Makroobjektiv für G81

Beitrag von meisennest » Dienstag 23. Februar 2021, 11:34

:idea: Hallo in die Runde,
ich möchte mir für die G81 ein Makroobjektiv kaufen und denke an max. 300,-- €. Welche Erfahrungen habt ihr mit welchem gemacht - Welches könnt ihr empfehlen - Oder taugen die "billigen" gar nichts"?
Danke für eure Rückmeldungen!
:P Beate

ruedi01
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von ruedi01 » Dienstag 23. Februar 2021, 12:12

Ich habe das billige Olympus 30 mm. Außer dass die Brennweite ein bisschen kurz ist, kann man dagegen nix sagen.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, Leica DG Summilux 15 mm F1.7, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 469
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von Monree » Dienstag 23. Februar 2021, 13:17

Hallo Beate
Ich hatte das Olympus M.Zuiko Digital 60 mm 2.8 Macro ED zuerst an der G5,G81 und nun an der G9. Und bin immer noch zufrieden mit dem Makro von Oly.

Gruß Monika
Lumix FZ 1000, Lumix-G9,Oly Pro 12-100 mm, Oly Makro 60 mm, Sigma 56mm F1,4

https://www.m-r-b-natur-impressionen.de/
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04
https://m-r-b-photos.blogspot.com/

Benutzeravatar
sasssoft
Beiträge: 440
Registriert: Sonntag 22. April 2012, 08:45
Wohnort: 25767
Kontaktdaten:

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von sasssoft » Dienstag 23. Februar 2021, 13:55

Das 60er Oly ist sicher das Makroobjektiv im MFT-System. Mit Glück gebraucht für ca. 300€ zu bekommen.
Kürzere Brennweiten sind auch nicht schlecht, aber man muss näher an der Motiv heran, was bei Insekten schon schwierig sein kann.

Man kann aber auch mal über einen Vorsatzachromaten für ein bestehendes Objektiv (bevorzugt leichter Telebereich) nachdenken. Suche mal hier im Forum danach oder nach "Raynox". Eine günstige Lösung, die auch einwandfreie Bilder bringt.

Das Problem bei Makroaufnahmen ist mindestens am Anfang nicht das Objektiv sondern die mangelnde Erfahrung des Anwenders! Makros verlangen absolut präzise Fokuseinstellung!

Gruß
Alfred
Bild Bild
Pana G9, GM5, GX880, 12-32, 35-100, 100-300 II, PanaLeica 15, 8-18, 12-60, Sigma 60, Rokinon 7,5; Makro: Olympus 60, Raynox 150, 250, 202; Blitz: Metz 58 AF-2; Kompakt: Nikon P300; Beamer: ACER PD-521, BenQ W1720

Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 469
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von Monree » Dienstag 23. Februar 2021, 14:08

Stimmt Alfred!

Auch ich habe zu erst mit einem Vorsatzachromaten von Raynox die Makrofotografie ausprobiert, um zu sehen, ob mir diese Art der Fotografie zusagt.
Man muss ein wenig üben, aber es macht Spaß die Natur so nah zu betrachten.

Der Kauf des Olys 60 mm war der nächste Schritt.

VG. Monika
Lumix FZ 1000, Lumix-G9,Oly Pro 12-100 mm, Oly Makro 60 mm, Sigma 56mm F1,4

https://www.m-r-b-natur-impressionen.de/
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04
https://m-r-b-photos.blogspot.com/

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1840
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von Gamma-Ray » Dienstag 23. Februar 2021, 14:30

Es kommt auch darauf an, was man damit fotografieren will, also wenn Fkuchtgefahr besteht, dann sind 30mm nicht so gut und 60mm sind besser.

Das Oly 60mm Makro ist so etwas wie der Platzhirsch unter den MFT-Makros.
Vielleicht auch mal schauen, ob es das als gutes Gebrauchtobjektiv nicht schon ab 350 Euro gibt.
Ich würde wegen 50 Euro nicht riskieren, am Ende doch die falsche Entscheidung getroffen zu haben.
Das Oly 30mm ist von der Lichtstärke her nicht der Hit, aber die Ergebnisse lassen sich sehen.
Beste Grüße von Roland

---------------------------------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+diverse Objektive
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8758
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von Der GImperator » Dienstag 23. Februar 2021, 15:06

Selbe Kerbe- Pls 60 mil. DAS Makro für mFT.

Bin von der Makrofotografie letztendlich doch nicht so arg eingenommen worden u. davon etwas abgekommen.
Probiert darin hatte ich mich auch mit nem Raynox-Achromaten.

Mit dem.60mm hab ich auch schon wiederholt mal gefotet.
Wenn Makro, dann das!!!
(Was aber von meiner Seite aus nichts über das 30mm aussagen soll, da ich dieses noch nie ausprobiert habe).

Und: so gut/brauchbar manche Achromaten auch sein mögen, mit nem dedizierten Makro-Objektiv ist das nochmal was ganz anderes.

MEIN Votum: Oly 60 f2.8. Alternativlos!
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Blueriver
Beiträge: 449
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 23:02

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von Blueriver » Dienstag 23. Februar 2021, 15:08

Eine Alternative wäre ein Altglas, ein Macro für eine analoge Spiegelreflex, so etwa aus den 80ern. Die kann man oft recht günstig bekommen, meist mit 55mm Brennweite. Dazu ein Adapter für ca. 20 Euronen.
Du musst dann halt manuell einstellen, aber für den Macro-Einstieg eine preiswerte Alternative mit Lerneffekt :-)

Liebe Grüße
Konrad.

Benutzeravatar
phoenix66
Beiträge: 959
Registriert: Freitag 13. September 2019, 16:45
Wohnort: 07548 Gera

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von phoenix66 » Dienstag 23. Februar 2021, 15:35

mir genügen für die G 81 die beiden Raynox-Vorsätze, da ich nur gelegentlich Makros mache. Selbstverständlich ist ein spezielles Makroobjektiv immer besser. Ich hatte das Oly 35 mm/3,5 Makro für FT.

Gruß Martin
Panasonic Lumix G 81 mit Tamron 14-150 mm; Fuji S 1; Nikon P 900
PC: Linuxmint-20.1 cinnamon 64 bit,
Browser Firefox
https://www.flickr.com/photos/146254480@N08/

Läufer
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von Läufer » Dienstag 23. Februar 2021, 16:34

Hallo Beate,

ich habe das Oly 60 gebraucht im sehr guten Zustand für unter 400 € bekommen. Durch die 60 hast du ausreichend Abstand. Es gibt noch das 7artisans, das auch 60 hat, aber erheblich billiger ist.
Wenn ich unterwegs bin mit dem 14-140 II und will eventuell Makro aufnehmen ohne Objektivwechsel, nehme ich den Achromaten Raynox 150 mit. Der hat den Vorteil, dass du ihn vorne auf das Objektiv schnell drauf- und auch wieder abklemmen kannst, wenn du ihn nicht mehr brauchst. Hat auch den Vorteil, dass du üben kannst, Makro aufzunehmen und prüfen, ob du das auf Dauer willst oder nur ab und zu.
Ich habe zunächst mit dem Raynox begonnen, zumal er nur ca. 60 € kostet, und dann erst das Oly gekauft. Da ich Makro auch von meiner FZ 200 her kenne, war für ein Kauf eines Makros keine Frage.
Gruß Ronald
2 G81, PL 100-400, Lumix 14-140II, Lumix 20/1.7, Oly 60 Makro, Laowa 7.5/2, Raynox DCR 150, Sony RX 100 VI

Benutzeravatar
meisennest
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 17:07

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von meisennest » Dienstag 23. Februar 2021, 17:45

Habe mich soeben für das Olympus 60 mm / 2,8 entschieden und es gekauft. Nochmals Danke für die prompten Antworten, waren mir sehr hilfreich.
Gruß
Beate

Benutzeravatar
meisennest
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 17:07

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von meisennest » Freitag 26. Februar 2021, 16:17

Gamma-Ray hat geschrieben:
Dienstag 23. Februar 2021, 14:30
Es kommt auch darauf an, was man damit fotografieren will, also wenn Fkuchtgefahr besteht, dann sind 30mm nicht so gut und 60mm sind besser.

Das Oly 60mm Makro ist so etwas wie der Platzhirsch unter den MFT-Makros.
Vielleicht auch mal schauen, ob es das als gutes Gebrauchtobjektiv nicht schon ab 350 Euro gibt.
Ich würde wegen 50 Euro nicht riskieren, am Ende doch die falsche Entscheidung getroffen zu haben.
Das Oly 30mm ist von der Lichtstärke her nicht der Hit, aber die Ergebnisse lassen sich sehen.
Ich hatte mich nach langem Überlegen zum Oly 60 mm entschieden, ist aber leider derzeit nicht lieferbar. Habe jetzt storniert, das Liefertermin nicht absehbar. Bin jetzt am Überlegen was Sigma 105 oder Tamrun betrifft. Kannst du hierzu etwas sagen?

Benutzeravatar
meisennest
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 17:07

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von meisennest » Freitag 26. Februar 2021, 16:21

Läufer hat geschrieben:
Dienstag 23. Februar 2021, 16:34
Hallo Beate,

ich habe das Oly 60 gebraucht im sehr guten Zustand für unter 400 € bekommen. Durch die 60 hast du ausreichend Abstand. Es gibt noch das 7artisans, das auch 60 hat, aber erheblich billiger ist.
Wenn ich unterwegs bin mit dem 14-140 II und will eventuell Makro aufnehmen ohne Objektivwechsel, nehme ich den Achromaten Raynox 150 mit. Der hat den Vorteil, dass du ihn vorne auf das Objektiv schnell drauf- und auch wieder abklemmen kannst, wenn du ihn nicht mehr brauchst. Hat auch den Vorteil, dass du üben kannst, Makro aufzunehmen und prüfen, ob du das auf Dauer willst oder nur ab und zu.
Ich habe zunächst mit dem Raynox begonnen, zumal er nur ca. 60 € kostet, und dann erst das Oly gekauft. Da ich Makro auch von meiner FZ 200 her kenne, war für ein Kauf eines Makros keine Frage.
Gruß Ronald
Danke, aber das Raynox 250 habe ich, ist zum Üben mal ganz nett, aber nichts auf Dauer. Hatte mich für das Oly 60 mm entschieden, ist aber derzeit nicht lieferbar. Kannst du etwas zu Tamron oder Sigma 105 sagen? Sigma gefällt mir eigentlich ganz gut, bin nur unsicher ob der Mindestabstand von gut 30 cm gut oder schlecht ist.

Benutzeravatar
meisennest
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 17:07

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von meisennest » Freitag 26. Februar 2021, 16:22

meisennest hat geschrieben:
Dienstag 23. Februar 2021, 17:45
Habe mich soeben für das Olympus 60 mm / 2,8 entschieden und es gekauft. Nochmals Danke für die prompten Antworten, waren mir sehr hilfreich.
Gruß
Beate
Leider derzeit nicht lieferbar, jetzt denke ich über Tamron oder Sigma 105 nach. Könnt ihr hierzu etwas sagen?

Benutzeravatar
meisennest
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 17:07

Re: Makroobjektiv für G81

Beitrag von meisennest » Freitag 26. Februar 2021, 16:25

meisennest hat geschrieben:
Dienstag 23. Februar 2021, 17:45
Habe mich soeben für das Olympus 60 mm / 2,8 entschieden und es gekauft. Nochmals Danke für die prompten Antworten, waren mir sehr hilfreich.
Gruß
Beate
Ist leider derzeit nicht lieferbar, denke jetzt an Sigma 105 oder Tamron. Wie ist der Mindestabstand von gut 30 cm zu werten? Ist das gut oder schlecht? Bei Insekten sicherlich von Vorteil, doch was ist mit Pflanzen im Detail u.ä.?

Antworten