Städtereisen

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Boersenbalou
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 09:58

Re: Städtereisen

Beitrag von Boersenbalou » Montag 24. Februar 2014, 17:15

@Thomas: da hast Du leider recht :-)

Es gibt schon feine Linsen, um das Kit zu ergänzen:
2.0/12 wie Du schon genannt hast - aber das kostet halt
Ich werde mal noch eine Ergänzung nach oben in die Runde: Sigma 2.8/60 - ein schnuckliges sehr scharfes Objektiv, das man schön als Porträt und als kurzes Tele verwenden kann.
Die Linse hat bereits so 120mm KB und man kann durch Croppen der sehr hoch aufgelösten Bilder auch gut ein 200mm KB simulieren.

Ideal aber unbezahlbar das 35-100 in der Stadt
Günstiges Tele wie 45-150 ist auch nicht verkehrt

Vielleicht sagt uns der TO mal,
- auf welchen BW-Bereich er eigentlich in Ergänzung spekuliert?
- wieviel er denn ausgeben möchte?

Gruß Markus
Pana G9/GX8/GX7/G5 mit 2.8-4/8-18, 2.8-4/12-60, 14-45, 2.8/35-100, 1.7/42.5, 1.4/25, 1,7/15, Wali 7.5 Fish
MD 1.7/50, 1.4/50, 2.8/28, 4.5/75-200
Metz 52/50, Yongnuo 560 IV, Pana FL200
LX100
FZ50

http://flickr.com/photos/boersenbalou

Obelix
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 17:38
Wohnort: Worms

Re: Städtereisen

Beitrag von Obelix » Montag 24. Februar 2014, 20:17

Halleluja

Erstmal vielen Dank für die Tipps. Das mit dem Finanzminister war sehr gut der sagte bei der neuen Kamera schon du spinnst :lol: und hast doch gar keine zeit. Daran haben wir uns die Bilder von Kenia mal wieder angeschaut und ich konnte sie überzeugen das es zeit wird für was besseres oder auch anderes, weil die tz 22ja auch nicht schlecht ist.und da wir weihnachten wieder nach Kenia wollen habe ich gesagt ich brauche sie jetzt schon zum üben :D und für Afrika werde ich wohl um ein Tele nicht drumherum kommen. Aber jetzt zu London da der Schwiegersohn wohl Engländer wird fliegen wir ne Woche nach England. Und werden davon zwei Tage London anschauen.zumindest erstmal das wichtigste :D die Pubs :D :D

Obelix
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 17:38
Wohnort: Worms

Re: Städtereisen

Beitrag von Obelix » Montag 24. Februar 2014, 20:20

Ausgeben möchte ich schon was. Und sicher die 2.8 sind klasse aber mir zum Anfängen doch etwas zu teuer
Mit freundlichen Grüßen Mike

Benutzeravatar
bruenor75
Beiträge: 230
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 11:05

Re: Städtereisen

Beitrag von bruenor75 » Montag 24. Februar 2014, 21:07

Ich habe keine Ahnung, ob es bei dem Pana 7-14 und dem Oly 9-18 zu starken Verzeichnungen im WW kommt. Ansonsten halte ich persönlich diese Beiden Linsen für einen Stadturlaub am besten geeignet. In Paris hätte ich es gerne gehabt.
Ich werde mir mittelfristig auch noch eins der Beiden kaufen, auch weil ich des öfteren in Städten unterwegs bin und mir die 14mm oftmals nicht genug nach unten sind.

Trotzdem haben das 14-42 sowie das Pana 25er sehr guten Dienste erwiesen, wobei gerade London mit seinen teils engen Gässchen nach einem noch größeren WW schreit.
Um das letzte auch noch reinzubringen: auch das 45-150 habe ich diverse Male benutzt.

Ich wünsche mir ein Mft-Objektiv 07-200mm mit Durchgehender Blende von (sagen wir mal 2,0) :D Das dürfte alles abdecken, was für mich in irgend einer Weise wichtig ist...
Aber wie sage ich immer: sch..ss Physik :-)
Olympus OM D E M 5II, Oly 12-40mm, Oly 9-18, Panasonic 45-150mm, Panasonic 25mm 1.7, Nissin Di466 Blitz

Benutzeravatar
Cristobal
Beiträge: 1104
Registriert: Samstag 20. Oktober 2012, 16:54

Re: Städtereisen

Beitrag von Cristobal » Montag 24. Februar 2014, 21:09

Hallo Obelix,

ich komme i.R. bei Städtereisen mit dem 1.7/20 ganz gut aus, manchmal wäre mir eine gemäßigtes WW ganz Recht. D.h. ich denke, mit dem Kit-Zoom wirst Du vom Brennweitenbereich ganz gut zurecht kommen.
Wichtig ist, wie schon geschrieben, Ersatz-Akkus und ein leichtes Stativ.
Wenn Du "unbedingt" was kaufen möchtest, würde ich mir das 20er holen oder wie schon angeführt, das 60er Sigma. Beide haben sehr gute Abbildungsleistung zum moderaten Preis und machen einfach Spaß.


LG Reinhard

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3182
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Städtereisen

Beitrag von emeise » Montag 24. Februar 2014, 23:49

Bei mir müssen 14mm reichen .... klick ->
7mm versus 14mm in London

ehrlich, - das f4.0 / 7-14mm kostet doch schon extremes Geld ( die 600D mit dem Tokina f2.8 / 11-16mm will ich aber auch nicht zusätzlich schleppen )
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Boersenbalou
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 09:58

Re: Städtereisen

Beitrag von Boersenbalou » Montag 24. Februar 2014, 23:54

Weil das 7-14 so teuer ist, habe ich ja das Oly 9-18 gebraucht empfohlen. Mit dem Bereich von 18-36 mm KB kann man schon ganz gut was in Städten machen.

@Obelix: das mit dem Finanzminister, davon kann ich Dir ein Lied singen. Erst muss man sich durchsetzen und "seltsame" Kommentare anhören - aber der Triumph ist groß, wenn man dann später das lob für die schönen Bilder erhält :-)

Das 2.8/60 von Sigma ist übrigens sehr günstig zu haben <200 neu und <150 gebraucht.

Wann fährst Du und woher kommst Du? ich kann das Sigma auch gerne verleihen.

Gruß Markus
Pana G9/GX8/GX7/G5 mit 2.8-4/8-18, 2.8-4/12-60, 14-45, 2.8/35-100, 1.7/42.5, 1.4/25, 1,7/15, Wali 7.5 Fish
MD 1.7/50, 1.4/50, 2.8/28, 4.5/75-200
Metz 52/50, Yongnuo 560 IV, Pana FL200
LX100
FZ50

http://flickr.com/photos/boersenbalou

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3182
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Städtereisen

Beitrag von emeise » Dienstag 25. Februar 2014, 00:00

Stativ ? :shock:

Für mich als Besucher in kleiner Gruppe ein absolutes - Niemals.

Wenn ich nur dran denke - in der Subway, auf Gehwegen, Sightseeing Bus, Theater, Shopping, Restaurant, Bootsfahrt, PUP ... ,ne, ne, ne.

Und immer sagen -"Moment mal, nicht so schnell " . Für die Schlepperei hab' ich nicht auf mFT umgestellt !

Dabei liegt in der Schublade das Manfretto, neben dem Einbein und dem Bohnensack, - soll auch so bleiben. :lol:
__________________________________________________________________________________________________

Bei gutem Licht macht die FZ150 knackige einhändige Freihand-Aufnahmen aus fahrendem Auto heraus ...
das meinte ich mit dem Vergleich zur GX7.
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

ThomasT
Beiträge: 2753
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 20:19

Re: Städtereisen

Beitrag von ThomasT » Dienstag 25. Februar 2014, 10:44

emeise hat geschrieben: ehrlich, - das f4.0 / 7-14mm kostet doch schon extremes Geld
Naja. Die lohnen sich aber. 14 mm damit und 14 mm mit dem Kit sind schon ein Unterschied in Knackigkeit und Schärfe.
Und 7 mm statt 9 mm sind auch ein spürbarer Unterschied.

Aber diese extremen Brennweiten sind sozusagen Effektbrennweiten. Dafür muss man dann schon Perspektiven suchen und dafür meinst am Boden rumkriechen.
Halte ich für ungeeignet, wenns ums schnelle Handling gehen soll. Und für längere Brennweiten 12-14 zu schade.
Lumix G3, GF3
Blackmagic Pocket Cinema Camera (super16 sensor, Cropfaktor 2.88 KB)
Panasonic 7-14, Laowa 7.5 mm, SLR Magic Hyperprime 12 mm, Panasonic 14-42, Sigma 19, Panasonic 20, Panasonic 45-150
Pentacon 29/f2.8, Pentacon 50/f1.8, Pentacon 135/f2.8

schöpfungdigital
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag 6. Mai 2012, 17:39
Wohnort: Niedersachsen

Re: Städtereisen

Beitrag von schöpfungdigital » Dienstag 25. Februar 2014, 10:47

Hallo,

wie ich oben schon schrieb: Es hängt sehr von den persönlichen Vorlieben ab, was man wirklich braucht. Ich hatte ursprünglich das 9-18er auf meiner Beschaffungsliste, habe aber davon erstmal Abstand genommen, weil ich mit den 14mm des Kitzooms so gut wie immer zurecht komme (und für 2 Fotos im Jahr lohnt eine Anschaffung nicht). Auch bei Städtereisen habe ich i.d.R. keinen stärkeren Weitwinkel vermisst - zumal man gerade in Städten dann mit "stürzenden Linien" Probleme bekommt. Dagegen würde mir das 1,7/20er für Städtereisen nicht reichen, da würde mir Weitwinkel fehlen. Für gestalterische Aufnahmen hingegen ist es mein Lieblingsobjektiv.

@ThomasT: Bei mir steht das Kitzoom nicht immer auf den Randwerten. Im Gegenteil: Ich fotografiere sehr gerne im Normalbrennweitenbereich (deshalb auch die Vorliebe für das 1,7/20er). Wieder ein Beispiel, wie persönliche Vorlieben auseinandergehen...

Gruß Joachim
G70, G3 mit Pana 12-60, PZ 45-175, 1,7/20, 2,8/30 (Makro), Oly 1,8/45, 2,8/60 (Makro), TZ202, LF1
"Hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat." (Die Bibel, Lukas 12,15)

ThomasT
Beiträge: 2753
Registriert: Montag 9. Juli 2012, 20:19

Re: Städtereisen

Beitrag von ThomasT » Dienstag 25. Februar 2014, 11:36

schöpfungdigital hat geschrieben: @ThomasT: Bei mir steht das Kitzoom nicht immer auf den Randwerten. Im Gegenteil: Ich fotografiere sehr gerne im Normalbrennweitenbereich (deshalb auch die Vorliebe für das 1,7/20er). Wieder ein Beispiel, wie
Ich hatte es bei mir ausgewertet. Im Grunde eine Gausskurve mit Gipfel bei ca. 25. Du siehts auch ich tendiere zur Normalbrennweite. Aber mit hohen Rändern, die dreimal so hoch waren wie die Gausskurve.
Nicht 15 mm! Sondern 14 mm. 15 mm ist selten. Genau wie 41 mm kaum vorkommt, dafür aber sehr viel 42 mm.
Ich habe auch das 7-14 ausgewertet. Hier ist 7,8,9,10 mm fast gleichverteilt. Und wenig 13, aber viel 14.

Aber zurück zum Thema, da sind wir einer Meinung. Das Kit reicht. Mit dem 20er macht man nichts verkehrt. Alles andere würde ich sehen.
Lumix G3, GF3
Blackmagic Pocket Cinema Camera (super16 sensor, Cropfaktor 2.88 KB)
Panasonic 7-14, Laowa 7.5 mm, SLR Magic Hyperprime 12 mm, Panasonic 14-42, Sigma 19, Panasonic 20, Panasonic 45-150
Pentacon 29/f2.8, Pentacon 50/f1.8, Pentacon 135/f2.8

partisan
Beiträge: 3334
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 12:49

Re: Städtereisen

Beitrag von partisan » Dienstag 25. Februar 2014, 12:11

Oben schreibst du was von Pubs in London...

Wenn da ohne Blitzen überhaupt etwas gehen soll, brauchst du ein Objektiv, welches lichtstark ist und nicht zuviel Tele hat, also eben kein 60mm

Aus zwei Günden:

1. zuviel Tele :D

2. du benötigst ein Objektiv, dass deutlich kürzere Verschlusszeiten zulässt:

Mit dem 60mm Sigma solltest du ohne Stativ min 1/125 sec belichten, bein 20mm sollte 1/60 vielleicht sogar 1/30sec reichen.
Dazu kommt, dass das 20mm auch mehr als doppelt soviel Licht durchlässt, wie das Sigma, und ca fünfmal soviel Licht wie deine Kitlinse, die bei gutem Licht natürlich voll ok ist, aber in einem Pub??? Niemals.

Ich würde nicht ohne EINE lichtstarke Linse verreisen wollen.

Wie du dein System später aufbaust - Zooms, Festbrennweiten, Tele, Weitwinkel - wird sich zeigen.
Aber mit einer guten Normalbrennweite zu beginnen, halte ich für sehr sehr sinnvoll.

Und wenn dir die Linse doch nicht gefällt, verkaufst du sie eben nach London einfach wieder, wahrscheinlich sogar verlustfrei, falls du sie auch gebraucht erwerben solltest.

Du kannst natürlich auch auf das 25 oly warten, oder dir das sehr gute 25mm panaleica f 1,4 anschauen (die Linse benutze ich meistens) , aber falls dein Budget klein ist:

=> Ganz ehrlich: nimm wirklich das 20mm, superweitwinkel benutzt man wirklich deutlich seltener und ich behaupte, dass das so stimmt - ok, bis auf wenige Ausnahmefotografen vielleicht.

Hier im Forum sah ich aktuell ein 20mm für 240 Euro,
Das ist gut angelegt und ich würde jederzeit hier im Forum eine gebrauchte Linse kaufen.

Lg ***
Lumix GM1, Oly OMD 5 II; pan 7-14mm, pan 12-32mm, pan 14mm, Voigtländer 17,5mm, pan 20mm, pan 25mm f 1,4, oly 45mm, pan 100-300mm, oly 300mm f4; Sirui T-025X mit C-10X, Manfrotto 190 CLB, Benro KB-2; PS CS6, LR6, Nik

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3182
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Städtereisen

Beitrag von emeise » Dienstag 25. Februar 2014, 13:44

Ja, das 20mm 1.7 ist schon knackscharf in dem Teil, den die Schärfentiefe zulässt, - und der ist klein bei 1.7 ! Das Teil ist aber geil !

Kleine Korrektur, damit wir uns nicht verwirren :

"Mit dem 60mm Sigma solltest du ohne Stativ min. 1/125 sec belichten, beim 20mm sollte 1/60 vielleicht sogar 1/30 sec reichen."

Sollte sicher heißen :

"Mit dem 60mm Sigma solltest du ohne Stativ min. 1/125 sec belichten, beim 20mm sollte 1/250 vielleicht sogar 1/500 sec reichen."
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

partisan
Beiträge: 3334
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 12:49

Re: Städtereisen

Beitrag von partisan » Dienstag 25. Februar 2014, 13:51

nein, dass sollte es nicht heißen... ;)


Mit einem 60 mm mft-Objektiv sollte ich in der Regel nicht länger als 1/125 sec belichten, damit die Bilder nicht verwackeln.

Mit einem 20mm Mft Objektiv darf ich aber länger belichten, nämlich 1/60 sec, oft geht auch noch 1/30 sec, damit ich scharfe Bilder bekomme. Das ist bei wenig Licht nicht unpraktisch... :D

==> Je mehr Tele, desto kürzere Verschlusszeiten benötige ich.

Lg ***
Lumix GM1, Oly OMD 5 II; pan 7-14mm, pan 12-32mm, pan 14mm, Voigtländer 17,5mm, pan 20mm, pan 25mm f 1,4, oly 45mm, pan 100-300mm, oly 300mm f4; Sirui T-025X mit C-10X, Manfrotto 190 CLB, Benro KB-2; PS CS6, LR6, Nik

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3182
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: Städtereisen

Beitrag von emeise » Dienstag 25. Februar 2014, 13:59

Ich verstehe ( 1/Brennweite, KB ) - ja, so gesehen ....

Danke
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Antworten