Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Antworten
Benutzeravatar
Ulrich M
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 22:25
Wohnort: Mönchengladbach

Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Ulrich M » Donnerstag 8. März 2018, 00:54

Alle Bilder sind mit maximaler Brennweite und freihand als Jpeg aufgenommen.
Die Bilder wurden auf 2048 Pixel Breite reduziert (Hochkant-Bild auf 1024 Pixel Höhe).

http://www.maassen-technology.de/BilderG9/P1013318a.JPG

http://www.maassen-technology.de/BilderG9/P1013599a.JPG

http://www.maassen-technology.de/BilderG9/P1024012a.JPG

http://www.maassen-technology.de/BilderG9/P1024394a.JPG

Wellenfangen
Beiträge: 94
Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 22:42
Wohnort: Duisburg

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Wellenfangen » Donnerstag 8. März 2018, 07:41

Tolle Bilder!
Kannst du noch sagen, mit welchen Zeiten du bei den Bilder gearbeitet hast?

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2390
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Christoph O. » Donnerstag 8. März 2018, 07:57

Hallo Ulrich,
schön daß Du jetzt auch hier bist.
Deine Bilder sind klasse.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Olympus Pen-F 60mm 2,8/ Laowa 7,5mm 2,0/ Minolta 58mm 1,4 + 85mm 1,7 + 35mm 1,8/ Revuenon 50mm 1,4/ Vivitar Series1 200mm 3,0 +135mm 2,3/ Speedbooster/ NikonNo.6T/ Canon 500D

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 5887
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 8. März 2018, 08:42

... passt, würde ich sagen ;)

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1016
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Sinuett » Donnerstag 8. März 2018, 08:58

Alter!
Scharfe Bilder, schöne Ausschnitte, hübsche Vögel.
Gefallen sehr.

Sinuett

Benutzeravatar
Hanseat68
Beiträge: 1930
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 10:13
Wohnort: im Süderelberaum

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Hanseat68 » Donnerstag 8. März 2018, 09:38

Moin Ulrich,
sehr gute Ausbeute mit dem Pana 100-400mm
was mir besonders gefällt die sehr schöne Freistellung inkl. Bokeh.

P.S. ihr Drei seit ein klasse Gespann ;)
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"


Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 24319
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von lomix » Donnerstag 8. März 2018, 12:48

wunderbar, feine Bilder! :)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15633
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Lenno » Donnerstag 8. März 2018, 13:03

Kamera und Objektiv in den richtigen Händen, würd' ich sagen.

Benutzeravatar
Handwerker
Beiträge: 1750
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 12:37
Wohnort: nähe Bonn - zwischen Rhein und Sieg

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Handwerker » Donnerstag 8. März 2018, 15:45

lomix hat geschrieben:wunderbar, feine Bilder! :)

schließe ich mich gerne an
Viele Grüße
Othmar

Fotografieren und Bildbearbeitung (PS CC und LR CC) - seit August 2017 G81, Pana 12-60, Pana 45-200, Pana Leica 100-400, FZ200, FZ 50, Mecablitz 44 AF-4 O, Raynox DCR 250
Mein Flickr

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 16554
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 8. März 2018, 17:15

+ 1
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Yashica Mat 124 G / MINOLTA X-500
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Tamron sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Ulrich M
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 22:25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Ulrich M » Freitag 9. März 2018, 01:48

Freut mich dass euch die Bilder gefallen!

Hier noch die gewünschten EXIF Daten zu den Bildern, die alle freihand entstanden sind:

Bild 1 (Schwanzmeise) ISO 400, F 6.3, 1/125 s, FL 400
Bild 2 ( Rotkehlchen) ISO 400, F 6.3, 1/250 s, FL 400
Bild 3 (Gelbhalsmaus) ISO 800, F 6.3, 1/250 s, FL 350
Bild 4 (Wasserralle) ISO 400, F 6.3, 1/320 s, FL 320

Alle Bilder mit elektronischem Verschluss und bis zu 50% Crop.

Zu den Verschlusszeiten kann ich sagen, das mir auch freihand Bilder mit 1/50 s und voller Brennweite rattenscharf geglückt sind. Ich bin mit der Combi vollauf zufrieden.

Hier mal ein Beispiel für die Auflösung des Pana 100-400, wieder freihand.
ISO 400, F8, 1/640 s, FL 400
(Bitte rein zoomen und den im Fokus liegenden Bereich kurz unterhalb der gelben Federn in der Mitte betrachten)

Original Out of Cam volle Auflösung als Jpeg
http://www.maassen-technology.de/BilderG9/P1000678.JPG

Crop des obigen Bildes, bearbeitet aber nicht geschärft:
http://www.maassen-technology.de/BilderG9/P1000678b.JPG


Im Frühling kommen dann die ersten Makros mit der G9 und dem Oly 60er Makro.
Wer Lust und Facebook hat kann mich ja mal unter "Ulrich A. Maassen" besuchen.

Gruss Ulrich

Benutzeravatar
Hanseat68
Beiträge: 1930
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 10:13
Wohnort: im Süderelberaum

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Hanseat68 » Freitag 9. März 2018, 08:25

Moin Ulrich,
auf den elektronischen Verschluss wäre ich nicht gekommen.
dieser scheint die Verzerrungen nicht zu bilden,denn die Tiere bewegen sich,wenn vielleicht minimal.
oder habe ich ein Gedankenfehler ?

P.S. wäre es Dir möglich, die Bilder hochzuladen, dann kann man diese gleich im Thread betrachten.
so muß man immer auf den Link gehen.
oder ist Dir die Bildgröße zum hochladen hier zu klein ?

bin schon auf die Bildere mit der 60mm Makrolinse gespannt.
Zuletzt geändert von Hanseat68 am Freitag 9. März 2018, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"


Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver

Benutzeravatar
sasssoft
Beiträge: 289
Registriert: Sonntag 22. April 2012, 08:45
Wohnort: 25767
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von sasssoft » Freitag 9. März 2018, 08:35

Bilder als Anhang dürfen nur 1024x768 groß sein, wenn ich das richtig in Erinnerung habe!

Gruß
Alfred
Bild Bild
Pana G9, GM5, 12-32, 35-100, 45-200, PanaLeica 15, 12-60, Sigma 60, Rokinon 7,5; Makro: Olympus 60, Raynox 150, 250; Blitz: Metz 58 AF-2; Kompakt: Nikon P300; Beamer: ACER PD-521

Benutzeravatar
Ulrich M
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 22:25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Ulrich M » Freitag 9. März 2018, 15:16

sasssoft hat geschrieben:Bilder als Anhang dürfen nur 1024x768 groß sein, wenn ich das richtig in Erinnerung habe!
Gruß
Alfred
Genau das ist der Grund warum ich die Bilder auf meinen Server geladen habe :D

Benutzeravatar
Ulrich M
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 22:25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Bilder mit dem Pana 100-400 an der G9

Beitrag von Ulrich M » Freitag 9. März 2018, 20:16

Hanseat68 hat geschrieben:Moin Ulrich,
auf den elektronischen Verschluss wäre ich nicht gekommen.
dieser scheint die Verzerrungen nicht zu bilden,denn die Tiere bewegen sich,wenn vielleicht minimal.
oder habe ich ein Gedankenfehler ?
Beim elektronischen Verschluss tritt der Verzerrungseffekt wenn überhaupt nur bei schnellen Bewegungen des Motivs auf, z.B. schnelle Flügelbewegungen eines Vogels. Bei statischen Objekten gibt es keinerlei Probleme. Angeblich soll beim elektronischen Verschluss die Farbauflösung 10 bit und beim mechanischem Verschluss 12 bit betragen. Ich konnte in der Praxis bis jetzt keinen Unterschied feststellen. Macht sich wohl nur bei sehr feinen Farbverläufen, z.B. Sonnenuntergang am Himmel, durch weniger Farbabrisse bemerkbar.

Antworten