Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Prosecutor » Donnerstag 7. Februar 2019, 12:04

Hat hier jemand das Objektiv und Erfahrungen damit gesammelt? Stimmt es, dass damit keine geometrischen Verzerrungen (schiefe Linien) auftreten? Und wie ist der Schärfeabfall zum Rand bei Offenblende?
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 7. Februar 2019, 12:27

Hier ein Test dazu:
https://www.lenstip.com/index.html?test ... est_ob=505

Ich würde sagen die Schärfe ist sehr gut, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Messungen noch mit der niedriger auflösenden E-PL1 gemacht wurden.
Distortion ist aber schon ziemlich arg. Kann man zwar korrigieren, aber dadurch geht natürlich auch wieder Auflösung zum Rand hin verloren.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Prosecutor » Donnerstag 7. Februar 2019, 14:18

Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 7. Februar 2019, 18:18

Was klingt anders? Die sagen doch auch, dass es bis zum Rand scharf ist.
Wobei sie im Gegensatz zu lenstip leider keine Messwerte liefern. Qualitative Aussagen sind leider immer schwierig zu bewerten.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Prosecutor » Samstag 9. Februar 2019, 08:51

Das hört sich weniger gut an.
https://www.digitalkamera.de/Zubehör-Te ... 10057.aspx

Und offenbar besitzt hier niemand das Teil.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Berniyh » Samstag 9. Februar 2019, 09:12

Ja, die Schärfewerte dort sind wirklich schlecht, allerdings spiegelt sich das eben nicht mit anderen Tests.
Insbesondere sind die Werte weit(!) unter denen die man für eine Festbrennweite erwarten würde.
z.B. das wesentlich kompaktere 15mm/F1.7 wurde an der E-PL1 mit bis zu 70 lp/mm gemessen und dort wurde schon etwas kritisiert, aber ca. 50 lp/mm an der GX8 sind schlecht.

Tatsächlich so schlecht, dass Panasonic sowas nicht für so viel Geld verkaufen könnte.
Das legt den Schluss nahe, dass die entweder eine Montagslinse zum Test bekommen haben oder Mist gemessen haben.
Was hier nun genau vorliegt kann man von außen natürlich nicht beurteilen.
Der Kritikpunkt mit der Gegenlichtempfindlichkeit ist praktisch 1:1 auf alle anderen WW und UWW Objektive übertragbar.
Das ist einfach ein generelles Problem von WW Objektiven.

Hier ein weiterer Test, welcher dem Objektiv eine gute Schärfe zuschreibt:
https://www.ephotozine.com/article/pana ... erformance

Unabhängig von der Performance ist das Objektiv für mich einfach nichts.
Zum Einen, da ich bei dessen Vorstellung bereits das 15mm und das 8.5mm hatte und zum anderen, da mir 12mm einfach nicht genug WW sind.
10mm sollten es schon sein (wobei mir das 10-25mm wahrscheinlich zu groß sein wird).
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von cani#68 » Samstag 9. Februar 2019, 10:38

Prosecutor hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 08:51
Und offenbar besitzt hier niemand das Teil.
Ich habe das "Teil", kann dir aber leider nicht wissenschaftlich fundierten Messwerten, Testbildern oder einem wie auch immer gearteten Test dienen.
Es ist erst kurz vor meinem Lappland Urlaub bei mir eingetroffen und ich habe es dort auch "nur" für die Nacht- Nordlichtbilder mit ISO 800-1600 genutzt. (Standardlinse war das PanaLeica 12-60).
Daher würde ich diese Bilder nicht unbedingt für eine solche Bewertung heranziehen wollen.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Prosecutor » Samstag 9. Februar 2019, 10:40

Berniyh hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 09:12
10mm sollten es schon sein (wobei mir das 10-25mm wahrscheinlich zu groß sein wird).
Beim Chinesen gibts das 12er um 740 €, das geht gerade noch. Mehr Weitwinkel brauche ich nicht unbedingt, weil dann ja auch die Korrekturen notwendig werden, wie beim 7-14er. Das 10-25 wäre eine Alternative, aber ich schätze, dass das richtig teuer wird.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Prosecutor » Samstag 9. Februar 2019, 10:42

cani#68 hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 10:38
Ich habe das "Teil", kann dir aber leider nicht wissenschaftlich fundierten Messwerten, Testbildern oder einem wie auch immer gearteten Test dienen.
Doch jemand! :D
Wie würdest du die Abbildungsleistung im Vergleich zu dem 12-60er beschreiben? Z.B. Schärfe? Merkt man den Randabfall?
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Berniyh » Samstag 9. Februar 2019, 10:54

Prosecutor hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 10:40
Berniyh hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 09:12
10mm sollten es schon sein (wobei mir das 10-25mm wahrscheinlich zu groß sein wird).
Beim Chinesen gibts das 12er um 740 €, das geht gerade noch. Mehr Weitwinkel brauche ich nicht unbedingt, weil dann ja auch die Korrekturen notwendig werden, wie beim 7-14er. Das 10-25 wäre eine Alternative, aber ich schätze, dass das richtig teuer wird.
Bei meinem 8.5mm wende ich keine Korrekturen an. Distortion hat es nicht und die Vignettierung ist bei F5.6 (da verwende ich es meistens) unkritisch.
CA schon eher, aber das empfand ich bislang selten so stark, dass es gestört hat, korrigiert hab ich es bislang nicht, da die Korrektur teilweise auch Bildfehler verursacht hat.
Aber stimmt schon, UWW Linsen sind nicht immer einfach.
Abgesehen davon muss man beim 12mm/F1.4 ja auch korrigieren, nur erledigt das da die Kamera für einen.

Also das meiste was ich bislang zum 12mm gelesen habe war sehr positiv. Es ist auf jeden Fall deutlich besser als das 12mm/F2.0 von Olympus.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von cani#68 » Sonntag 10. Februar 2019, 16:41

Prosecutor hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 10:42
Wie würdest du die Abbildungsleistung im Vergleich zu dem 12-60er beschreiben? Z.B. Schärfe? Merkt man den Randabfall?
Ich habe die beiden noch nicht wirklich 1:1 verglichen, daher kann ich dir aktuell da nicht wirklich was fundiertes zu sagen. (wie gesagt, keine Testreihe o.ä.)
Grob abschätzend würde ich die Schärfe des 12er schon bei OB auf dem Niveau vom 12-60 sehen, einen Verlust zum Rand habe ich bisher noch nicht bemerkt.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von Prosecutor » Sonntag 10. Februar 2019, 16:50

Danke. Die Lichtstärke führt mich in Versuchung...
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von cani#68 » Sonntag 10. Februar 2019, 16:54

Prosecutor hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 16:50
Danke. Die Lichtstärke führt mich in Versuchung...
Bitte gerne :)
Und genau wie bei dir, war es auch bei mir die Lichtstärke - für mich interessant für Nacht-, Nordlicht und Lowlight Bilder.
Ich habe mich daher klar für mehr OB und gegen mehr Bildwinkel / weniger Brennweite entschieden.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
klangcharakter
Beiträge: 119
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 23:15
Wohnort: Hofheim am Taunus
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von klangcharakter » Donnerstag 21. Februar 2019, 21:25

Ich hatte das Objektiv mal und war auch sehr zufrieden. Habe es jedoch aufgrund der Brennweite und des nicht linearen Fokus (beim filmen) wieder verkauft.
Was definitiv super ist, sind u.a. die Sonnensterne (bei Blende 16):
BildP1230441 by , auf Flickr
GH5 + GH5s - 12-60mm F2.8-4.0 Leica - 100-400mm Leica - 42,5mm F1.7 Panasonic - 7.5mm F2.0 Laowa - Voigtländer 10.5mm + 17.5mm + 42.5mm F0.95 - Samyang 85mm F1.4
Semu Youtube Kanal
Flickr Profil

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1483
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Erfahrungen mit PanaLeica 12mm/1,4?

Beitrag von sardinien » Montag 4. März 2019, 08:08

Prosecutor hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 16:50
Danke. Die Lichtstärke führt mich in Versuchung...
Das Objektiv ist zwischenzeitlich neu für ab 675 € zu erwerben. Nach Erhalt werde ich meine Eindrūcke übermitteln, auch mit Televorsatz und dann f/1.4 20 mm.

Meine Speedbooster Sigma Combi f/1.2 12.5-25 mm wäre maximal für meine Einsatzbereiche, wenn die Abbildungsqualität besser wäre. Das Sigma habe ich hauptsächlich bei 12.5 mm (Astro, Nahbereich, Landschaft...) und 25 mm eingesetzt.

Lichtstärke ist mir wichtig, wegen Freistellung und niederen lowlight ISO.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Antworten