Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Antworten
Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von BlueSun » Donnerstag 18. April 2019, 17:09

Hallo zusammen,
bin grad mal wieder in Experimentierlaune... macht ein DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn? Der Weitwinkelkonverter gefällt mir sehr gut... aber ein Makro mit der kurzen Brennweite? Nen GX14-42 wollte ich nicht wirklich kaufen ;)

Was denkt ihr?

Mehr als ein Motiv am Schreibtisch oder ein reaktionslahmes Blümchen, krieg ich auf der kurzen Distanz doch nicht abgelichtet, oder seh ich da was falsch... hab mit Makro bisher nix am Hut...
Bild Gott würfelt nicht
Lumix G81 Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1 G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus 9mm 8.0
macOS iOS

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4635
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von jessig1 » Donnerstag 18. April 2019, 18:03

Alles was zusätzlich aufs Objektiv geschraubt wird verschlechtert die Bildqualität.

Weitwinkelvorsätze(Konverter kommen zwischen Kamera und Objketiv) haben am Bildrand extreme Schwächen. Wenn du diese dann am PC wegschneidest bist du soweit wie ohne Weitwinkelvorsatz.

Hier im Forum wurde schon viel darüber geschrieben. Benutze mal die Suche.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von BlueSun » Donnerstag 18. April 2019, 18:41

Hab mich wohl missverständlich ausgedrückt. Den Weitwinkelkonverter (Panasonic nennt die Dinger leider so), habe ich bereits erfolgreich am 14mm im Einsatz und bin sehr zufrieden...

Jetzt interessiert mich der Makrokonverter/Vorsatz... aber ich zöger, weil ich eben nur das 14mm habe, und kein PZ 14-42... ob da der Makrovorsatz überhaupt Sinn macht, bin ich mir einfach nicht sicher...
Bild Gott würfelt nicht
Lumix G81 Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1 G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus 9mm 8.0
macOS iOS

Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von BlueSun » Montag 22. April 2019, 08:46

Hat dazu keiner Erfahrungen, oder ist meine Frage zu dumm?

Wunder mich halt, weil richtige Makro Objektive bei ca 30mm oder besser 45/60mm liegen... was würde es bedeuten wenn ich ein 14mm mit Makrovorsatz hätte?

Ich müsste extrem nah ran, deutlich näher als mit längeren Brennweiten, oder?
Bild Gott würfelt nicht
Lumix G81 Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1 G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus 9mm 8.0
macOS iOS

Benutzeravatar
msjb22
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von msjb22 » Montag 22. April 2019, 22:25

BlueSun hat geschrieben:
Montag 22. April 2019, 08:46
Ich müsste extrem nah ran, deutlich näher als mit längeren Brennweiten, oder?
Ja, müsstest Du.

Ich hab leider keine Erfahrung mit Makro, aber Laowa, von denen es ein feines Ultraweitwinkel für MFT gibt, waren für die größeren Sensoren einer der ersten Hersteller, die Makroweitwinkel auf den Markt gebracht haben. Hintergedanke war dabei, neben dem Subjekt auch den Hintergrund mit aufzunehmen, also bei Insekten z. B. die Umwelt/ den Lebensraum.
Lumix G81 & G9
10-25mm PanaLeica - 12-100mm Olympus Pro - 45-200mm II Panasonic - 100-400mm PanaLeica
7,5mm/f2.0 Laowa - 10,5mm/f0.95 Voigtländer - 22mm/f3.5 Lensbaby Sol - 24mm Pentax 110 - 25mm/f1.7 Panasonic - 135mm/f2.8 Leica Elmarit R

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4635
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von jessig1 » Dienstag 23. April 2019, 12:58

Hallo,

guckst du hier:

https://shop.panasonic.com/support-only/DMW-GMC1.html

Das ist von der englischen Pana-Seite. Auf der deutschen gibts das Teil gar nicht.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von mopswerk » Dienstag 23. April 2019, 14:43

BlueSun hat geschrieben:
Montag 22. April 2019, 08:46
Hat dazu keiner Erfahrungen, oder ist meine Frage zu dumm?
Wunder mich halt, weil richtige Makro Objektive bei ca 30mm oder besser 45/60mm liegen... was würde es bedeuten wenn ich ein 14mm mit Makrovorsatz hätte?
Ich müsste extrem nah ran, deutlich näher als mit längeren Brennweiten, oder?
Pana schweigt sich über die Dioptrien dieses Konverters aus:
Infogehalt hier https://www.panasonic.com/de/consumer/p ... -gmc1.html ist 💩 ...
Aber Weitwinkel und Nahlinse dürfte keinen Vergrößerung des Abbildungsmaßtabes bringen, Tele und Nahlinse sehr wohl (Vergrößerung ist proportional zu Brennweite Objektiv * Dioptrien https://www.elmar-baumann.de/fotografie ... insen.html ) Für das 14er könnte man sich einen Makro Zwischenring 10mm dranbasteln, damit käme man auf V = 10/14, also 1:0,7 (fast 1:1), allerdings stupst man damit wohl auch bis knapp vor's abzulichtende Objekt.
PS: Siehe auch Rezensionen bei Amazon https://www.amazon.de/Panasonic-DMW-GMC ... B00719405E > Bei 42mm sollte Biene formatfüllend möglich sein.
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9312
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von Jock-l » Dienstag 23. April 2019, 15:36

... ich würde ebenso- wenn Du Macro antesten möchtest- statt eines Konverters (für einen Objektivdurchmesser/ein bestimmtes Objektiv gefertigt) ein Set Zwischenringe mit elektrischen Kontakten benutzen, da bist Du variabler in der Abbildung und kannst diese Ringe praktisch mit jedem vorhanden Objektiv verwenden.
Ohne Quatsch, ich wollte neulich tatsächlich einen Zwischenring am 100-400mm benutzen... war dann aber mit anderen Ideen beschäftigt gewesen ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von BlueSun » Dienstag 23. April 2019, 17:48

msjb22 hat geschrieben:
Montag 22. April 2019, 22:25
...
Ich hab leider keine Erfahrung mit Makro, aber , ... die Makroweitwinkel auf den Markt gebracht haben. Hintergedanke war dabei, neben dem Subjekt auch den Hintergrund mit aufzunehmen, also bei Insekten z. B. die Umwelt/ den Lebensraum.
Interessanter Aspekt... bin ich nicht drauf gekommen :oops:
jessig1 hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 12:58
Hallo,

guckst du hier:
...
Das ist von der englischen Pana-Seite. Auf der deutschen gibts das Teil gar nicht.
Die Herstellerinfos sind mir schon klar, mir erschließt bzw erschloss sich der Sinn eines WW Makro nicht.
mopswerk hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 14:43
Pana schweigt sich über die Dioptrien dieses Konverters aus:
...
Aber Weitwinkel und Nahlinse dürfte keinen Vergrößerung des Abbildungsmaßtabes bringen, Tele und Nahlinse sehr wohl
...
Die dürftigen Infos habe ich auch gefunden... kann damit aber vermutlich noch viel weniger anfangen/reininterpretieren als ihr.
Jock-l hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 15:36
... ich würde ebenso- wenn Du Macro antesten möchtest- statt eines Konverters (für einen Objektivdurchmesser/ein bestimmtes Objektiv gefertigt) ein Set Zwischenringe mit elektrischen Kontakten benutzen, da bist Du variabler in der Abbildung und kannst diese Ringe praktisch mit jedem vorhanden Objektiv verwenden.
Ohne Quatsch, ich wollte neulich tatsächlich einen Zwischenring am 100-400mm benutzen... war dann aber mit anderen Ideen beschäftigt gewesen ;)
Hmm, da hast du natürlich recht... ich glaub das ist das Argument gegen den Konverter... gibt es denn bildtechnisch einen Unterschied was Zwischenringe/Konverter angeht? Oder ist das am Bild nicht festzustellen welches wie aufgenommen wurde?
Bild Gott würfelt nicht
Lumix G81 Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1 G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus 9mm 8.0
macOS iOS

Blueriver
Beiträge: 246
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 23:02

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von Blueriver » Dienstag 23. April 2019, 18:11

Hallo Bluesun,

für deine Macro-Vorstellungen würde evtl. auch die Body-Cap 9mm von Olympus passen - wäre zumindest einen Versuch wert und hält sich preislich in Grenzen (unter 90 Euronen).

Vor 3 Jahren hab ich mal so ein Macro eingestellt:
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?t= ... 69#p421869

Hattest du vielleicht an solch eine Perspektive gedacht?

In diesem Faden findest du auch noch weitere Macros mit dieser netten Linse ...

Gruß
Konrad.

Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von BlueSun » Dienstag 23. April 2019, 20:00

Ich hab an nichts spezielles gedacht, erstmal nur so klassiker, Schmetterlinge, Bienen etc

Die BodycapLens hab ich ja sogar... bisher aber eher für enge Gassen im Stadtbereich... bzw extrem große Gebäude in der Innenstadt... immer wenn ich nicht weit genug zurück kann, kommt das Teil zum Einsatz... an Makro hab ich da noch nicht gedacht...
Bild Gott würfelt nicht
Lumix G81 Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1 G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus 9mm 8.0
macOS iOS

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Macht der DMW-GMC1 am 14mm 2.5 Sinn?

Beitrag von mopswerk » Dienstag 23. April 2019, 20:15

BlueSun hat geschrieben:
Dienstag 23. April 2019, 17:48
gibt es denn bildtechnisch einen Unterschied was Zwischenringe/Konverter angeht? Oder ist das am Bild nicht festzustellen welches wie aufgenommen wurde?
War mal im Garten auf Gänseplymchenpirsch, habe zwei erlegt, da hatte ich ein 32mm (mit kleinem Abbildungsmaßtab) mitsamt 10mm Zwischenring dabei (=maximaler Abb.maßtab so um die 1:3):
Plymchen.jpg
Plymchen.jpg (39.91 KiB) 545 mal betrachtet
Was sich bei Zwischenringen ändert, ist die effektive Blendenzahl > wird dunkler (siehe https://www.andreashurni.ch/makro/effektiv.htm ).
Und ganz praktisch, da man so nah rangehen muss an Motive: Es besteht Verschattungsgefahr (hier mit einem 16mm, Abb.maßtab 1:2), wie am unteren Rande zu sehen ist:
schattenparker.jpg
schattenparker.jpg (43.06 KiB) 545 mal betrachtet
(da war die Linse auch schon fast an der Blume dran)

Elektrische Zwischenringe gibt es schon so für 20 Euro, da verbrennt man nicht viel Geld, sollte Makro nichts für einen sein. Es sollte aber klar sein, dass (lebende) Wuselviecher eher nicht so damit gehen ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Antworten