Zoom-Objektiv

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Jassi
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 21:31
Wohnort: Duisburg

Zoom-Objektiv

Beitrag von Jassi » Mittwoch 24. April 2019, 12:13

Hallo ihr lieben,

bisher habe ich die für meine G70 das Objektiv, welches beim Kauf dabei war.
Auch Makro-Zwischenringe sind vorhanden (dank eurer Tipps <3 )
Endlich habe ich nun auch den Einsteiger-Fotokurs belegt :D
Nun ist bald Urlaub angesagt und ich bin auf der Suche nach einem Tele-Objektiv.
Die Auswahl ist ja riesig.
Brauch also bitte mal wieder Empfehlungen :ugeek:
DANKE im Voraus

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1665
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von zawiro » Mittwoch 24. April 2019, 12:38

Hallo Jassi,
hier im Forum gibt es unzählige Beiträge zu Objektiven. Bemühe doch mal die Suchfunktion rechts oben.

Mein meistbenutztes Objektiv auf Urlaubsreisen ist das 14-140 II von Panasonic, damit bin ich sehr zufrieden.
Viele Grüße aus dem Chiemgau!
Wilfried
Nobody is perfect ;)



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Olympus 12-50mm, Sigma 60mm, Lumix 14-42, Lumix LF1, Lumix TZ101
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro u.a.

Rossi2u
Beiträge: 791
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Rossi2u » Mittwoch 24. April 2019, 13:00

Welches war denn dabei, als Du Dir die G70 gekauft hast?
Davon hängt dann auch ab, was "sinnvoll" ist. Wenn Du schon ein 14-140 hast, dann ist es nicht unbedingt zielführend, ein 35/45-XXX zu nehmen, wenn Du nur näher am einen oder anderen Motiv dran sein willst, dann sollte es schon ein 70/100-XXX sein.

Und dann gibts noch verschiedene Kategorien.
"bezahlbar" und ok
klein: 35-100/4-5,6 (oder so)
mittel: 45-150, 14-140
mittel und motorischer Zoom (wenn Du schon das 14-42 PZ hast): 45-175
größer und schwerer: 45-200, 100-300

teurer und gut
mittel: 35-100/2,8
groß und schwerer: 100-400

Ich hab jetzt erstmal nur die Panasonic-Varianten aufgeführt. Bei Olympus gibts noch die eine oder andere Alternative in dem Bereich, allerdings ist da das meiste ohne integrierten Bildstabi. Dafür ist das eine oder andere richtig günstig zu haben, wenn es gebraucht ist.
"bezahlbar" und ok:
mittel, oft gebraucht sehr günstig: 40-150
mittel: 14-150
größer: 75-300

teurer:
12-200

teuer, größer und schwerer
12-100 (mit Stabi)
40-150/2,8

Manche gibt's gebraucht in mehreren Versionen, die sich meist nicht großartig unterscheiden, wenn überhaupt. Aber dazu steht hier im Forum mehr als genug.
Pana GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II
Oly E-PL7|45|C-180 1,7x
Fujifilm X10

K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8517
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Der GImperator » Mittwoch 24. April 2019, 15:58

Rossi2u hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 13:00
Welches war denn dabei, als Du Dir die G70 gekauft hast?
Das ist erst einmal die entscheidende Frage :!: ;)
Du hast ja schon mal ein paar Fotos gepostet. In den Exifs ist da was von 55mm zu lesen. Das schließt das mit der G70 sehr häufig ausgelieferte 14-42 ja bereits mal aus.
Du scheinst ja noch nicht allzu firm in der Fotografie zu sein. Unter der Annahme gehe ich davon aus, daß du den Begriff "Tele" vielleicht sogar SEHR lose benutzt.
Mit dem 14-140 (ebenfalls eine beliebte Kombi in Verbindung mit den G70-Kit-Systemen) hättest du doch bereits sehr ordentliches Tele-Vermögen.
Das 12-60mm gabs noch nicht, als die G70 auf den Markt kam. Wenns das ist, was du hast..... dann auch gut (ist aber wichtig für die Runde, das zu wissen :!: :!: :!: Alle zielführenden Vorschläge hängen von dieser Info ab).

Egal, ob 12-60 oder 14-140... MEIN Tipp wäre als Tele-Ergänzung (-> Abdeckung des Supertelebereichs) das 100-300mm f4.0-5.6
- Mit dem Kit-Zoomer 14-140 zusammen hast du eine leichte Überlappung, die du vernachlässigen kannst
(-> mit nem Supertele auf superweit Entferntes zu gehen, mit ihm experimentellere Nahaufnahmen zu inszenieren oder seinen "Tiefenwirkungs-Stauchungs-Effekt für besondere Landschaftsdetailportraitierungen auszunutzen, das wären z.B. so drei zentrale Anwendungsgebiete- und für die wirst du dich eh meist im seeehr weiten Telebereich bewegen...... und hier und da dann spontan mal nen größeren Winkel brauchen und dann froh sein, das schnell übers herauszoomen auf meinetwegen 100, 120mm lösen zu können).
- Mit dem Kit-Zoomer 12-60 zusammen fehlt dir ein wenig Brennweitenabdeckung zwischen 60 und 100mm.... die du ebenfalls vernachlässigen kannst (finde ICH! Andere vielleicht mit anderen Erfahrungen. Aber für mich ist genau dieser Bereich eher "Wüste", also zu vernachlässigen).
"Lapidar, aber (vermutlich :P ;) ) wahr!": Das meiste Fotogeschehen auf der Welt spielt sich zw. 12 und 60 mm ab.
(Ausgeklammert: Makro ist ein ganz eigenes Thema. Supertele ist ein anderes eigenes, aber (speziell wg. Beliebtheitsgrad Tierfotografie) auch ein weit verbreitetes: da bist du mit 100-150 mm noch tendenziell suboptimal ausgestattet; der Bereich 60-100mm findet also aber auch dort gar nicht statt. Ultraweite Winkel (6-10mm) auch wieder was völlig eigenes, also auch ausklammern.)

WEITERES Argument: der Markt.
100-300er eine weit verbreitete Superteleoptik für mFT. Erst vor kürzerem hat sie eine Neuauflage mit leichten Verbesserungen bekommen ("Profitest-Websites" besuchen für genaue Gegenüberstellung).
Wählen kannst du nun also zw. dem "alten" 100-300er gebraucht oder neu und dem "neuen". Auch da schmeißt sicher immer wieder jemand mal seine "(sehr junge) Gebrauchte" auf den Markt, weil sie/er merkt, daß sie/er diese Brennweite nicht braucht.
Und die 550€ Neupreis für das aktuelle 100300er Modell finde ich einen wirklich adäquaten Preis, "klassisch Consumer-Segment"-angepasst, das ganze bei sehr respektabler Qualität.


Außerdem:
wie "Fremdmarken"-Teleobjektive sind, weiß ich überhaupt nicht! Oly oder Dritthersteller machen auch ganz oft gaaaanz tolle Linsen für die Nutzung an Lumixen. Allerdings spricht a) die Stabilisierung im Objektiv (der G70 Body hat kein OIS !) und das entwicklungs- und baubedingt am stimmigsten gestaltete Paket (Lumix Cam + Lumix Linse = alles aus einem Haus) wiederum klar für ein Pana-Produkt.

Soweit mal, weshalb meine Idee für dich zum 100-300er geht. Ansonsten hast du von Rossi ja ne umfängliche tolle Road Map zum Thema Teleobjektive bekommen.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Jassi
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 21:31
Wohnort: Duisburg

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Jassi » Mittwoch 24. April 2019, 16:48

Danke für eure Antworten :-)

Also das Objektiv, das bei der Kamera dabei war nennt sich Vario 1:3.5-5.6/12-60 ASPH. Druchmesser 58 Power I.O.S.
Dazu gekauft habe ich bisher nur Meike-Macro Zwischenringe... :mrgreen:

Noch nicht so firm im Fotografieren ist nett ausgedrückt :lol: . Ich habe so gut wie noch gaaar keine Ahnung :oops:

Also Zweck des Objektives sollte sein, dass im Urlaub z. B. Objekte näher ran geholt werden können... :geek:

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 5086
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von jessig1 » Mittwoch 24. April 2019, 17:01

Dann bliebe noch zu klären was du investieren willst - und vor allem was du an Gewicht schleppen willst.

Schau dir mal auf der "Traumflieger" Seite die MFT-Aufstellung an.

https://www.traumflieger.de/reports/Obj ... 044135b778

Dort kannst du Brennweiten, Größe, Gewicht und ca.Preise direkt vergleichen.

Als Anfänger würde ich dir zum Anschluss an dein 12-60 zB das 45-200 raten.
Wenns denn schwerer und teurer sein darf kommt dann das 100-300 ins Spiel.

Beide gibts auch immer wieder günstig gebraucht zu kaufen.

Eventuell kommt auch das neue Oly 12-200 in Frage. Da hättest du nur ein Objektiv und bräuchtest nicht wechseln. Das 12-60 könntest du dann eventuell verkaufen.
Das 12-200 ist jedoch gerade auf dem Markt und kostet um die 850-900 Euro.

Upppps, habe gerade gesehen, daß es erst Ende April in den Handel kommt.
Gruß Jürgen

Alle wußten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8517
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Der GImperator » Mittwoch 24. April 2019, 17:18

Ha ja, dann...... :D (aus meiner Sicht) weiterhin klar- Panasonic H-FSA100300E Lumix G Vario 100-300 mm/ F4.0-5.6 II

- Perfekt-Kompatibilität Pana-Body mit Pana-Linse
- Stabilisator (O.I.S.) eingebaut
- P/L-stark
- Interessanter (für dich) Supertelebereich; 300mm/mFT ist schon SEHR nah (->du wirst die "kurzen" 100mm sicher gelegentlich mal nutzen; vermutlich aber gaaanz ganz viel zw. 200-300mm herumzoomen. Einschätzung anhand Beobachtungs-/Erfahrungswerte "klassisches Urlaubs-Tele-Foten")
- Gutes Timing deinerseits, diese optisch echt recht gut darstellende Linse ist "generalüberholt" (Staub- u.Wasser-Spritzschutz & Dual-Stabilisierungs-fähig- letzteres, wenn du dir mal nen aktuelleren Body kaufen solltest (damit bekommst du einen nochmal besser stabilisierenden Effekt) UND die Markteinführung ist bereits so lange her, daß du einen "eingependelten" Preis löhnen mußt, nicht mehr die zu Neueinführungen aufgerufenen "UVP-Preise".

Ne ganz andere Überlegung (von einem, der natürlich auch mal weiter Entferntes ranzoomen möchte), wäre die Fragestellung:
umsatteln von 12-60mm auf z.B. 14-140mm als ein Immer-Drauf ?!? FALLS dir 140mm Endbrennweite als "Tele" ausreichen.
Mir z.B. "klar JA!" (mit einem ABER). Das Aber kommt immer dann, wenn ich den seltenen Fall hab, "speziell Tele-bedürftige Themen" beackern zu wollen.
"Zoo" ginge z.B. auch noch mit dem 14-140. Aber da fehlt für Gestalterisches definitiv ordentlich Tele-Spielraum. Für Urlaub/Ausflüge- Küste, Seen, Hügeliges, Großstädtisch...., da reicht ein 14-140er an sich für fast alles.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Läufer
Beiträge: 318
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Läufer » Mittwoch 24. April 2019, 18:43

Hallo Jassi,

was willst du denn mit dem Tele fotografieren?

Gruß
Ronald

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12566
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 24. April 2019, 18:45

... im Grunde ist alles zusammengetragen (den Beitrag von Rossi2u und Ausführungen von Gimpi könnte man glattweg oben annageln im Sinne "Bitte zuerst lesen"), jetzt mußt Du Dich entscheiden wieviel Geld abgezwackt wird für das Hobby ohne daß Sparschwein oder Urlaubskasse aufstöhnen ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
baarknipser
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 12. Januar 2016, 14:32
Wohnort: Blumberg Baden

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von baarknipser » Donnerstag 25. April 2019, 12:44

Hallo Jassi,
ich hätte noch ein PANASONIC Lumix G Vario H-FS45150E-K Telezoom-Objektiv 45-150mm /F4,0-5,6 ASPH./OIS über.
Wenn du Interesse hast kannst du dich gerne per PN melden.
Roland der Baarknipser

Lumix G81 | PanaLeica SUMMILUX 15/1,7 | Pana 25/1,7 | PanaLeica ELMARIT 45/2,8 | Pana 12-35/2,8 | Pana 35-100/2,8 | Pana 100-300 II |NISSIN i40 MFT | Sirui t-2204x + K20x| NOVOFLEX CASTEL-Q

Jassi
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 21:31
Wohnort: Duisburg

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Jassi » Donnerstag 25. April 2019, 13:01

Hallo ihr Lieben,

so, habe jetzt mal ein wenig bei Amazon geschaut. Erstmal vielen lieben DANK an euch <3
Aber wirklich fündig geworden bin ich nicht, da es sooo viel Auswahl gibt :geek: . ICh bin überfordert :cry: :oops: :D

@ Ronald: fotografieren möchte ich damit im Urlaub z. B. Schiffe, das Meer, Architektur... Oder auch einfach nur Möwen näher ranholen :D

@ Jock-I: hmmm... es sollte nicht gaaanz so teuer sein... so maximal 380 Euro hätte ich nun gedacht... ob man da was für den Einstieg bekommt :roll: ...

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8517
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Der GImperator » Donnerstag 25. April 2019, 14:26

Moin,

jetzt bin ich gerade zum dritten mal hier..... und denke mir beim Lesen das selbe, wie beim zweiten mal :

wir beraten dich völlig falsch (denn die Ausgangslage ist bereits eine völlig falsche).

Ich sehe dich aktuell nämlich perfekt bei einer Bridge-Cam aufgehoben :idea: :!:
Und da würde ich aus Bildqualitätsgründen (bezogen auf meine ganz persönlichen Erfahrungswerte u. entwickelten Ansprüche) zwar normalerweise direkt zu einer FZ1000 (wg.- relativ- deutlich besseren Bildqualipotentials dank 1"-Sensor, als es Kleinsensor-Bridges liefern können) raten.
Allerdings hat ja zufällig gerade Panasonic für Leute, die.....
- auf Reisen/im Urlaub ein möglichst umfassendes All-in-One-Paket für alles Allgemeine rund ums Bilder-eintüten benötigen
- noch gar kein Verständnis dafür entwickelt haben können (mangels Erfahrungssammlungsjahren), was sie genau in einer Cam/einem System für ihren Bedarf wirklich benötigen
- weg vom "Knipsen" hin zu etwas ambitionierterer Fotografie schielen (einschließlich besserer Quali-Ergebnisse unter "Normalbedingungen")
- etc pp
.... mit der FZ XXX -Reihe (aktuell FZ300) eine richtig tolle Einsteiger-Serie am Start. Die 300er kostet inzw. auch bloß 370€.
P/L ist genial. Verhältnismäßig (auf Sensor und festverbaute Optik bezogen) gute bis sehr gute BQ-Potentiale.
1/4kg leichter und im Volumen weniger bullig als die FZ1000 (von der es einen Nachfolger "FZ2000" gibt und bald- ist bereits vorgestellt worden- eine punktuell verbesserte Neuauflage "FZ1000 II").
Mit ner FZ300 machst du zwar auch mal den einen oder anderen schönen Sonnenuntergang.... Blaue Stunde geht i.d.R. auch noch (in der helleren Phase).... und ein Weitwinkelfoto von "schöner Abendstimmung auf der Restaurantterasse" geht sicher auch noch (hinsichtlich des Bildquali-/Abbildungs-Aspekts). Aber ansonsten muß man DA (wenn der FZ XXX das Licht ausgeht) dann doch größere Abstriche machen. Und "Licht ausgehen" kann auch schon ein sehr schlecht beleuchtetes Tageslichtszenario bedeuten!! (v.a. dann, wenn man bewegte/sich bewegende Motivelemente foten möchte).

Darum dann vielleicht doch wieder mein Schwenk hin zur Empfehlung einer FZ1000.
Vergleichsweiser Nachteil: 130,-€ teurer als die FZ300, massiger. "Halber Nachteil": weniger Telebrennweitenkapazitäten (aber bereits sehr hohe mit seinen 200mm/400mm KB-Äquvialent). Der Nachteilsfaktor lässt sich durch ein sehr gutes i(ntelligent)-Zoom und bessere Ausgangslage zum Croppen (wenn du mal an dem Punkt bist, wo sowas für dich relevant und verständlich sein wird) aber wieder ausgleichen.

Bin normal kein Freund von Empfehlungen "abseits der Ausgangs-Grundlage" (und die ist "Systemkamera und Objektiv-Auswahl").
Aber deine Situation schreit einen doch förmlich an, dir eine FZ ans Herz zu legen :!: ;)
Z.B. sehe ich das so, daß du mit der recht günstigen Investition in ne FZ300 (der Verkauf deiner G70 + 12-60mm würde dir das Geld für die Cam + Taschengeld für Zusatzkram einbringen!) nix falsch machen kannst, dafür mit ihr viel lernen und dabei gleichzeitig trotzdem sofort recht viel Spaß und Erfolg haben kannst (mit ihr ist Foten "einfacher" als mit ner G).
Und FALLS du nach meinetwegen 2 Jahren an ihren Grenzen bist, du dich fotografisch erweitern und verbessern willst, dann kann der Kaufpreis doch quasi als 'abgeschrieben' eingestuft werden. Außerdem hätte sie sicher noch ihren Nutzen als Backup-Cam.

Wer mit System fotet, der muß sich im Klaren sein: wenn ich den- an sich widersinnigen- Weg gehe, nur eine oder zwei Optiken einzusetzen, dann mach ich damit zwar viele tolle Bilder in vielen Bereichen, ich werde aber immer wieder mal vor einer mit meiner auserwählten Allzweck-Optik nicht zu bewältigenden Aufgabe stehen. Und dabei werden dann auch Momente sein, wo es einen wurmt. (Die Lösung steht im Ausnutzen des Systempotentials bei guter Kenntnis des individuell eigenen Bedarfs/Anspruches).

PS: Wenn dich ein Zoom mit "mittlerer Anfangsbrennweite" (z.B. das Pana 45-200) interessieren sollte, dann überlege dir gut, wie "wechselhaft" deine Motivinteressen unter Berücksichtigung deiner bevorzugten Foto-Locations sind.
"Strandtag pur"z.B. , da ist tendenziell viel Platz u. Weite, d.h. du kannst gestalterisch im "kleinen-Telebereich" zw. ~ 45 und 90mm auch noch viel per "Fuß-Zoom" machen. Wenns nur ein bissl enger wird, dann ist sofort mehr Flexibilität "nach unten" gefragt (-> dein 12-60mm).
Jetzt wissen WIR NICHT, wie deine "Bewegungsdaten" bei deinen Freizeitaktivitäten sind. Aber du kannst dir das zusammenreimen (und so ne Ahnung bekommen, wie oft ein Hin- u. Herwechseln vonnöten wäre).
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von Monree » Donnerstag 25. April 2019, 15:17

Hallo Jassi

Die Idee vom Gimperator, dir eine Bridge zuzulegen finde ich gut. Besonders als Reisekamera ist sie ideal. Ich habe neben der G9 die FZ 1000, die ich gerne mitnehme, wenn ich auf Foto-Tour gehe und nicht weiß, was ich vor die Linse bekomme.
Die G9 nehme ich nur mit, wenn ich spezielle Fotos machen möchte! Aber dann ist mir oft passiert, dass ich nur ein WW und Makro dabei hatte und ein Vogel oder Schmetterling vorbeirauschte.

VG. Monika

tamansari
Beiträge: 933
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von tamansari » Donnerstag 25. April 2019, 15:21

und nun mal ein guter Tip für die Haushaltskasse.
Damit seine Olde nich mit ihm schimpft.
Nu gug ma hier mei Gudsder.

mpb.com
da wreden sie geholfen.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

schöpfungdigital
Beiträge: 302
Registriert: Sonntag 6. Mai 2012, 17:39
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zoom-Objektiv

Beitrag von schöpfungdigital » Donnerstag 25. April 2019, 16:08

Jassi hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 13:01
Hallo ihr Lieben,

so, habe jetzt mal ein wenig bei Amazon geschaut. Erstmal vielen lieben DANK an euch <3
Aber wirklich fündig geworden bin ich nicht, da es sooo viel Auswahl gibt :geek: . ICh bin überfordert :cry: :oops: :D

@ Ronald: fotografieren möchte ich damit im Urlaub z. B. Schiffe, das Meer, Architektur... Oder auch einfach nur Möwen näher ranholen :D

@ Jock-I: hmmm... es sollte nicht gaaanz so teuer sein... so maximal 380 Euro hätte ich nun gedacht... ob man da was für den Einstieg bekommt :roll: ...
Hallo,

bei dem Preislimit würde das 45-150 von Panasonic gut passen - ordentliche Qualität zu einem günstigen Preis, und dein Spielraum würde deutlich erweitert.

Gruß Joachim
G70, G3 mit Pana 12-60, PZ 45-175, 1,7/20, 2,8/30 (Makro), Oly 1,8/45, 2,8/60 (Makro), TZ202, LF1
"Hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat." (Die Bibel, Lukas 12,15)

Antworten