Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 305
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Monree » Freitag 17. Mai 2019, 08:00

Hallo Zusammen!

welche lichtstarke WW-Festbrennweite eignet sich gut für Innenräume, Kirchen usw.
Ich hatte an ein 15 oder 20 mm Objektiv gedacht. Mein 08-18 mm deckt den Bereich zwar ab, aber f/2.8-4 mm für lichtarme Innenräume?

VG. Monika
Lumix-G9,Pana-Objektive Lumix Leica 8-18 mm/1:F2.8-4.0, Leica DG 15 mm 1.7 ,Leica 12-60E 2.8-4 mm,, Oly 60 mm 2.8 Macro , Lumix FZ 1000
https://www.m-r-b-foto-impressionen.de/
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04"

Benutzeravatar
Slayer
Beiträge: 2280
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:42
Wohnort: Münster

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Slayer » Freitag 17. Mai 2019, 08:35

Hallo Monika,

in dem von dir angegebenen Brennweitenbereich ist das 15mm Leica f1.7 eine richtig tolle Linse. Die habe ich für Innenräume eigentlich immer drauf. Wenn ich allerdings in eine Kirche komme, dann reichen mir die 15mm meistens nicht. Da finde ich, dass du mit dem 8-18er schon gut aufgestellt bist. f2.8 ist zwar nicht sooo lichtstark, aber bei der Brennweite reicht das eigentlich aus. Ansonsten wäre das Laowa 7,5mm f2 etwas lichstärker, aber ohne AF.
Viele Grüße,
Patrick


---
Lumix G81
Pana 8-18 f2,8-4/ 15 f1.7/ 42,5 f1.2/ 100-300 f4-5,6
Oly 75 f1.8
Mein flickr

EX: TZ8 / FZ150/ G5/ G70 | Pana 7-14/ 12-35I/ 20/ 14-42/ 14-140II/ 45-200 | Oly 9-18/ 25 f1.8/ 45 F1,8/ 60 f2,8 | Sigma 60 | Wali 7,5

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7653
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Horka » Freitag 17. Mai 2019, 09:07

Denk in Kirchen an die Schärfentiefe, die ausreichend sein sollte. Da macht ein lichtstarkes 20er Probleme.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 3814
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Wolfgang B. » Freitag 17. Mai 2019, 09:46

Hi Monika,

mit dem 8-18er bist Du eigentlich nicht schlecht aufgestellt. Der Brennweitenbereich ist jedenfalls ideal. Blende 2,8 reicht auch meistens voll und ganz ausreichend. Wenn keine sich bewegenden Menschen ablichten willst sondern "nur" die Räume, kannst Du getrost mit einer ruhigen Hand versuchen, bis auf eine halbe Sekunde lang zu belichten.
In Kombination mit ISO 800 bis 1600 kannst Du eine Menge an guten Fotos machen.

Mit Festbrennweiten ist das so eine Sache. Dazu müsste man die konkrete Kirche, die konkrete Perspektive und den konkreten Standort kennen. Bei den vielfältigen Motiven und Blickwinkeln in einer Kirche wirst Du nämlich mit einer einzigen Brennweite wahrscheinlich nicht hinkommen.

meint Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 3814
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Wolfgang B. » Freitag 17. Mai 2019, 11:10

Nachtrag:

Schau Dir doch mal die Kirchenfotos von grinsinnelins hier im Forum oder auf seinem Flickr an.

https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... lit=aachen

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 305
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Monree » Freitag 17. Mai 2019, 11:15

@ Wolfgang
Danke für die Info, ich wollte die Iso-Höchstgrenze bei 1600 setzen. Aber vor meiner Reise werde ich das Objektiv bei uns in der Münsterkirche testen, Bei den heutigen Sparmaßnahmen ist diese außerhalb der Messen unbeleuchtet.

Danke für den Link zu grinsinnelins
VG. Monika
Lumix-G9,Pana-Objektive Lumix Leica 8-18 mm/1:F2.8-4.0, Leica DG 15 mm 1.7 ,Leica 12-60E 2.8-4 mm,, Oly 60 mm 2.8 Macro , Lumix FZ 1000
https://www.m-r-b-foto-impressionen.de/
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04"

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 948
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Lithographin » Freitag 17. Mai 2019, 11:17

Ich bin da ein Fan von den Samyang / Walimex Objektiven. (Gleiches Objektiv mit. verschiedenen Namen).
Die fangen bei ca. f/1.4 an und haben, einmal abgeblendet schon sehr gute Abbildungsleistungen.
Ganz offen sind sie etwas weich, aber nicht unscharf.

Aber, das Objektiv das Du hast ist eigentlich ausreichend da Du ja, wie Wolfgang geschrieben hat, Tiefenschärfe brauchst.
In Innenräumen arbeite ich nur mit Stativ wenn was gescheites dabei rauskommen soll. Da arbeite ich mit Selbstauslöser und ISO 100 - 400.
Die oben angeführten Objektive muss man ja auch abblenden um einen gewissen Schärfebereich zu bekommen.

Servus, Cristina
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 25886
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von lomix » Freitag 17. Mai 2019, 11:23

Hi,
ich würde da anders an meinen Wunsch herangehen,
wer macht in Kircheninnenräumen (für mich) perfekte Bilder?
--Grinsinnelins-Bernhard-- viewtopic.php?f=90&t=38287&hilit=kirche ... me#p481088
Möchte ich auch diese Qualität erzielen, besorge ich mir diese/seine Hardware! Oly 7-14 2.8
Wenn dann meine Ergebnisse noch nicht so gut wie seine sind, liegt es nicht an der Technik, sondern an mir. Und da kann ich dran arbeiten!
---genauso hab ich es für Makroaufnahmen gemacht(AchimKluck) und ich war zufrieden.

dein Zoom-Objektiv unterscheidet sich vom Oly von Bernhard nur unwesentlich, also damit solltest du doch gut ausgerüstet sein. Blende reicht! Gruß
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

caprinz
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von caprinz » Freitag 17. Mai 2019, 13:12

Hallo,
8-18mm sind doch optimal.
Ein Objektiv mit höherer Lichtstärke geht zu Lasten der Schärfentiefe.
Ich empfehle hier stabilisierendes Equipement wie z.B. Manfrotto Muliticlamp oder Einbeinstativ.Und wenn es nur der ledendäre Leki Foto-Wanderstock ist.
Gruß Carsten

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1445
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von sardinien » Freitag 17. Mai 2019, 13:34

Das f/1.4 12 mm ist ein top Objektiv und universell einsetzbar. Bereits ab offener Blende gut. Geht man in den Nahbereich (Kirchen, Blumen, Landschaft.....) erzielt man Perspektiven, die nicht alltäglich sind. Das Objektiv kann auch Blendensterne. Bei Direktimport ca. 750 €.

Ich kombiniere es auf meinen Touren oft mit dem f/2.8 200 mm.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8534
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Jock-l » Freitag 17. Mai 2019, 13:57

Ich würde nicht nur an die große Kirche denken, sondern auch an das eingangs beschriebene/gewünschte Einsatzgebiet Innenräume- daher wäre meine Wahl auch 15mm/f1,7 oder etwas in dieser Nähe.
Abblenden ist immer möglich ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 305
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Monree » Freitag 17. Mai 2019, 15:04

Jock-l hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 13:57
Ich würde nicht nur an die große Kirche denken, sondern auch an das eingangs beschriebene/gewünschte Einsatzgebiet Innenräume- daher wäre meine Wahl auch 15mm/f1,7 oder etwas in dieser Nähe.
Abblenden ist immer möglich ;)
Hallo Jock-I
Würdest Du das 15mm dem 20 mm vorziehen? Beide haben f1,7! In großen Kirchen habe ich schon mit dem Leica 25 mm fotografiert, im nachhinein hätte ich mir mehr WW gewünscht. Und auch in engen Gassen mit wenig Platz war es nicht so optimal.

@ alle Kommentatoren,
danke für die guten Tipps. In meinem Foto-Rucksack kommen jetzt die G9 + das 08-18 mm + das 12-60 mm und vielleicht das 15 mm oder 20 mm f 1,7.
Ein Stativ kann ich auf der Bus-Rundreise nicht mitnehmen... :?

VG. Monika
Lumix-G9,Pana-Objektive Lumix Leica 8-18 mm/1:F2.8-4.0, Leica DG 15 mm 1.7 ,Leica 12-60E 2.8-4 mm,, Oly 60 mm 2.8 Macro , Lumix FZ 1000
https://www.m-r-b-foto-impressionen.de/
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04"

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von j73 » Freitag 17. Mai 2019, 17:08

sardinien hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 13:34
Das f/1.4 12 mm ist ein top Objektiv und universell einsetzbar. Bereits ab offener Blende gut. Geht man in den Nahbereich (Kirchen, Blumen, Landschaft.....) erzielt man Perspektiven, die nicht alltäglich sind. Das Objektiv kann auch Blendensterne. Bei Direktimport ca. 750 €.

Ich kombiniere es auf meinen Touren oft mit dem f/2.8 200 mm.
Als etwas preisgünstigere Alternative, die aber auch etwas lichtschwächer ist, käme auch noch das Oly m.Zuiko 12mm f2 in Frage. Neu für ca. 630€ bei Händlern und bei rebuy oder mpb gebraucht manchmal für ca. 350€. Ich habs eigentlich immer in der Fototasche, weils wegen kompakter Größe und geringem Gewicht nicht stört.

Grüße, Jörg
------------------------------------------------------------------
Digital: Lumix GX9 & Lumix TZ71
Analog: Nikon F55

https://www.flickr.com/photos/joerg2019/

Benutzeravatar
msjb22
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von msjb22 » Freitag 17. Mai 2019, 17:29

Monree hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 15:04
Ein Stativ kann ich auf der Bus-Rundreise nicht mitnehmen... :?
Hast Du mal an ein Gorilla-Pod gedacht? Gibt's auch für MFT/kleine DSLRs mit Kopf bis ca. 2kg. Klein, handlich, und wenn man nicht grad nen Klopper wie das Olympus 12-100, PanaLeica 100-400 oder so dran baut, hält es auch die G9 wirklich gut fest.

Alternativ gibt's in Kirchen ja auch meist Stühle oder Bänke, da die Kamera drauf stellen/lehnen hilft auch schon einiges. Mit der Methode hab ich grad im Urlaub mit der G9 sogar Langzeitbelichtungen bis ca. 10 Sekunden hinbekommen (Weitwinkel, mit Wind an der Great Ocean Road, und Holzbalustraden die durch andere Touris zum Vibrieren gebracht wurden, da wo Stein war ging sogar bis ca. 13 Sekunden, für 20 war's letztendlich zu unruhig und windig).
Lumix G81 & G9
12-100mm Olympus Pro - 45-200mm II Panasonic - 100-400mm PanaLeica
7,5mm/f2.0 Laowa - 10,5mm/f0.95 Voigtländer - 15mm/f1.7 PanaLeica - 22mm/f3.5 Lensbaby Sol - 24mm Pentax 110 - 25mm/f1.7 Panasonic

Benutzeravatar
Der GImperator
Beiträge: 7486
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Festbrennweite für Innenräume, Kirchen usw.

Beitrag von Der GImperator » Freitag 17. Mai 2019, 17:52

Bleib ruhig bei deinem 8-18er für diese Aufgabe. Ist per se eigentlich (relativ) optimal geeignet.
Guck z.B. mal diese Kirche, die ich mit nem 7.5er Fish gemacht hab:
viewtopic.php?f=40&t=39049&start=75#p515859
Selbst diese Fisheye-Linse (mit ihren hammermäßigen 180° Bildwinkel/Diagonale!!! ; dein 8-18er hat wohl so was um die 100-110° max.; Mein 7-14er hat glaub ich 115° bei 7mm) kann bei dieser Kirche der Kategorie "mittelgroß/-hoch" nicht alles erfassen.
Für "Gesamtansichts-Kompositionen" in Kirchen kannste also eigentlich NIE genug ultraweite BW haben. Darum passen die 8mm schon!
UND der weitergehende Bereich von 9-18mm deckt auch alles super ab, was man dort so außerdem noch in etwas engeren Bildwinkeln/entsprechenden Framekompositionen festhalten will.

Und was den Aspekt Lichtstärke angeht:
Bei 8, 9 mm hast du ja eine nativ sehr sehr hohe Tiefenschärfe. Da kannst du, WENN du das Licht unbedingt brauchst, ja offenblendig bleiben. Meiner Erfahrung nach wird da allerhöchtens mal etwas im nahen Vordergrund hereinragendes, was gar nicht wirklich Gegenstand der Bildkomposition ist, nicht ganz scharf abgebildet. Insg. "kein Problem!".
Ansonsten geht auch noch Abblenden bis f4.0 in derlei Locations/Lichtsituationen; und vielleicht willst du so eine Blende für DIE gewünschte Knackschärfe mitunter ja sowieso. Dann heißts halt (bei "Aus der Hand") mit deinen besten "Langhalte-Zeiten" und der Erhöhung von ISO zu arbeiten.........

.........und gehe ab dieser Stelle des Planungsprozesses zusätzlich mal in dich, inwieweit du auch bereit wärst, mit Stativ zu arbeiten. ODER welche "Stativ-artigen"Alternativen (z.B. Sandsäckchen) in Frage kämen.
FÜr meinen nächsten Urlaub (Zugreise, 1 großer Reiserucksack) wird mein Stativ zerlegt; ich nehme davon nur ein kurzes Teilelement der Mittelstange und den Kugelkopf davon, kombiniere das ganze dann mit 3 "Kurzbeinen", die ich extra habe.
Spart immens Platz i.d. Reisetasche (das Stativ komplett wäre mir zu massig zum Einpacken) und ich habe ne top Stabilisierung überall, wo bodennah fürs Motiv geht, oder wo ich das Quasi-Tisch-Stativ erhöht aufstellen kann. Außerdem kann ich diese Konstruktion auch ganz gut freihandhaltend mit/an den Körperteilen "ansetzen und einklemmen". So stabilisiert hole ich immerhin locker eine ganze ISO-Stufe im Vergleich zu "nur/pur aus der Hand" heraus.

Und wenns ne FBW sein soll: Das 7.5er Laowa ist mit f2.0 super schnell. Dazu isses so klein und leicht, daß du es zusätzlich zum 8-18er einpacken kannst. Und die BQ ist top. Dazu isses, außer ein paar Fisheye-Linsen, noch sowas wie "das Günstigste", was es auf dem UWW-Markt gibt.

EDIT:
noch so als nachgeschobenes PS, weil ich eben nochmal deinen eigenen Einwurf "15, 20mm" entdeckt habe....
15-20mm sind bei solchen Objekten ja schon quasi ne Art "Portrait-BW". Das 15er f1.7 ist ja schon ne sehr feine Optik. DIe kann man sich natürlich immer holen. Wird schon ihre EInsatzgelegenheiten bekommen und dann super Quali abliefern.
Aber ob dir dieser feste Bildwinkel bei Shootings (in Kirchen u.ä.) dann nicht doch vielleicht gehörig auf den Keks gehen könnte, weil du sehr oft einfach sehr viel weiter framen möchtest, das solltest du sehr gut überlegen (und- für dich ja perfekt machbar- simuliere das ganze diesbezüglich doch einfach mal mit den 15mm deines 8-18ers).
PPS: mir fällt gerade auch noch ein 12mm Samyang f2.0 (auch ne rein mechanische Optik) ein. Bildet auch sehr stark ab! Und dann soll doch noch bald eine 10mm FBW kommen..... von welchem Hersteller war die nochmal ?!?!? Auch Laowa ?!
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Antworten