Allround für Innen

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Antworten
D-Tox
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 18:09

Allround für Innen

Beitrag von D-Tox » Dienstag 21. Mai 2019, 10:56

Hallo liebes Forum,

ich bin mal auf Eure Erfahrungen angewiesen. Was für Objektive könnt Ihr denn für Innenräume empfehlen? Dabei kann es sich gerne um ein Zoom handeln, muss aber nicht. Ich bin mir unschlüssig bzgl. der Brennweite und noch unschlüssiger über die Lichtstärke.
Meint Ihr, man kann mit dem lichtschwächeren 40-150 von Olympus noch gut Bilder machen? Oder dann doch schon eher das 35-100 2.8 bzw. würde schon ein 12-60 2.8 reichen?
Für andere Empfehlungen bin ich natürlich auch offen.

Vielleicht noch zur Info: Innenraum soll heißen größere Räume, Säle bzw. Sporthallen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

LG David!
Liebe Grüße David

Lumix GX80, Lumix G Vario 12-32 3.5-5.6 OIS
Sony Alpha 68, Sony 18-55 SAM II, Sony 55-200 SAM, Sony SAL 28-75 2.8
Sigma 10-20 3.5 HSM, Sigma 17-70 2.8-4.5
Pentacon 200 4.0, Vivitar 28 2.5, Soligor 23 3.5
und diverse andere Optiken

Benutzeravatar
Der GImperator
Beiträge: 7490
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Allround für Innen

Beitrag von Der GImperator » Dienstag 21. Mai 2019, 11:19

Hmm, fragt sich, welche Motive/welche Art Frames du haben willst. Handball ? Dressurreiten? Paraden/Team-Choreographien etc? Und natürlich die Frage nach deinen Standorten.
Füe"innen" war mir BW <20mm gaaanz oft noch zu lang. Und WENN die Motivlage/örtliche Einschränkungen Zoom verlangten, dann bin ich meistens irgendwo zw. 30-60mm geblieben.
Szenen aus Events "auf Fussballfeldgrösse" ist dann wiederum n Job für'n Supertele (100-600mm").

Lichtstärke wiederum n anderes Thema- Hallen mit ihrem Sch.... diffusen Mischlicht fordern eigentlich maximalste Lichtstärke.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

D-Tox
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 18:09

Re: Allround für Innen

Beitrag von D-Tox » Dienstag 21. Mai 2019, 13:07

Haupteinsatzgebiete sind Veranstaltungen der Kinder. Die haben öfter mal Auftritte mit Schule/Kiga.
Das Licht ist dabei im Vorfeld immer schwer zu beurteilen. Mal ist es mehr, mal weniger; die Kids sind da immer für eine Überraschung gut.

Mir wäre es am Liebsten wenn ich mich so wenig wie möglich und nur soviel wie nötig bewegen müsste. Lieber stehe ich unauffällig in einer Ecke, als anderen Eltern vor der Optik rum zu tanzen.

Die Bilder sind nur für den privaten Gebrauch und müssen dem Zufolge nicht Spitzenqualität erreichen.
Liebe Grüße David

Lumix GX80, Lumix G Vario 12-32 3.5-5.6 OIS
Sony Alpha 68, Sony 18-55 SAM II, Sony 55-200 SAM, Sony SAL 28-75 2.8
Sigma 10-20 3.5 HSM, Sigma 17-70 2.8-4.5
Pentacon 200 4.0, Vivitar 28 2.5, Soligor 23 3.5
und diverse andere Optiken

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7662
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Allround für Innen

Beitrag von Horka » Dienstag 21. Mai 2019, 13:32

Diese Art "Darstellung" wird wohl kaum in Hallen, sondern eher in größeren Räumen stattfinden. Damit werden kurze Tele idR. reichen. Dein Verzicht auf das letzte Quäntchen Qualität bietet an, mit den ISO hoch zu gehen, auf 3200 z. B. oder extrem, auf 6400. Damit kannst Du auf lichtstarke Festbrennweite, die immer ein blitzschnelles Wechseln erfordert, verzichten.

Wenn Du nicht einzelne Gesichter aus dem Kreis isolieren willst, bietet sich ein 12-60 an, am besten, wenn das Geld reicht, das mit 2,8 Anfangsöffnung. Mit 60 mm passt ein Mensch auf 6 m vollständig ins Hochformat, ins Querformat auf 10 m.

Was hast Du jetzt für Objektive? Welche Brennweite ist Dir zu kurz? Du musst selbst aus der Erfahrung wissen, ob 60 mm reichen.

Hast Du über den Einsatz eines externen Blitzgerätes nachgedacht? Bei schnellen Bewegungen unter bestimmten Bedingungen in bestimmten Räumen eine Möglichkeit.

Horst
Handliche Kameras

D-Tox
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 18:09

Re: Allround für Innen

Beitrag von D-Tox » Dienstag 21. Mai 2019, 14:02

Erstmal danke für die Antworten.

Blitzen möchte ich nicht. Das wird von den Verantwortlichen meistens als störend empfunden.
Aktuell habe ich das Pana 12-32, 3.5 - 5.6 und das Oly 40-150 4.0 - 5.6.

Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, bei solch einer Gelegenheit zu testen.
Und bevor ich mir jetzt blind etwas kaufe, wollte ich mir ein paar Meinungen dazu anhören.

Bleiben die Bilder der GX80 den Ansehnlich bei den ISO-Werten? Bis 1600 ging es noch ganz gut. darüber bin ich eigentlich noch nie gegangen, musste ich aber auch noch nie.

Wenn die Schwärmerei erlaubt ist, dann wäre natürlich das 40-150 2.8 Pro sofort im Warenkorb. Aber der Preis (mit Sicherheit gerechtfertigt) schreckt mich doch ein wenig ab. ;)
Liebe Grüße David

Lumix GX80, Lumix G Vario 12-32 3.5-5.6 OIS
Sony Alpha 68, Sony 18-55 SAM II, Sony 55-200 SAM, Sony SAL 28-75 2.8
Sigma 10-20 3.5 HSM, Sigma 17-70 2.8-4.5
Pentacon 200 4.0, Vivitar 28 2.5, Soligor 23 3.5
und diverse andere Optiken

Benutzeravatar
Uli's Pana
Beiträge: 109
Registriert: Freitag 22. April 2016, 06:46
Wohnort: Hagen

Re: Allround für Innen

Beitrag von Uli's Pana » Dienstag 21. Mai 2019, 15:12

Ich bringe mal das 12-60 + 50-200 mm 2.8/4 ins Spiel. Ziemlich kostspielig, das weiß ich, aber bringen mit meinen beiden GX80 jede Menge Schnappschüsse, eine Art Allzweckwaffe. Ansonsten würde ich als Festbrennweite das 56 mm 1.4 von Sigma vorschlagen.

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2575
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Allround für Innen

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 21. Mai 2019, 15:36

Wenn es nicht zu dunkel wird und (auch) Portraits gewünscht sind, wäre meine erste Wahl das 35-100/2,8.
Für die Totale evtl. noch das 20mm/1,7 oder das 15mm/1,7.

Wenn´s duster wird, wird´s auch teuer: 12mm/1,4 + 42,5/1,2 (m.E. das beste Objektiv von allen) + 75mm/1,8
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 3827
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Allround für Innen

Beitrag von Wolfgang B. » Dienstag 21. Mai 2019, 17:28

Das Pana 2,8/35-100 ist ein klasse Objektiv, das Dir von der Lichtstärke her und von der Brennweite entgegen kommen könnte. Ergänzen nach unten ließe sich diese Linse mit dem Pana 2,8/12-35 oder dem Oly pro 2,8/12-40.

Ich habe alle diese drei Linsen und komme damit in Innenräumen meist klar. Für mehr Freistellung und mehr Lichtstärke nehme ich dann Festbrennweiten.


Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7662
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Allround für Innen

Beitrag von Horka » Dienstag 21. Mai 2019, 18:21

David, Du hast schon alle interessanten Brennweiten. Probier' die erst aus, bevor Du Dir etwas Neues kaufst! Dein Motiv ist nichts Einmaliges, und wenn die Bilder verrauscht oder verwackelt sind, schadet nichts, Du weißt dann, was Du brauchst, um besser zu werden. Wir können Dir Tipps geben, was es Schönes gibt. Aber was für Dich richtig ist, musst Du selbst erfahren.

Auch mit den ISO musst Du selbst probieren, was für Dich grenzwertig ist. Für mich ist 3200 ok, auch 6400 setze ich notfalls ein (mit RAW und partiellem Entrauschen). Andere gehen nicht über 800 hinaus. Geschmackssache.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Der GImperator
Beiträge: 7490
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Allround für Innen

Beitrag von Der GImperator » Dienstag 21. Mai 2019, 18:33

Ach, mit Kindern :idea: Das ist mein fotografisches Haupteinsatzgebiet jenseits der privaten Hobbyfotografie :) .

Beschreibe doch mal die Location. Turnsporthalle ? Oder etwas kleiner (so die typischen "Hort-/KiGa-"Sääle" oder Schul-Bühnen etc) ?
Tipp 1: Blitzen mit DIFFUSOR
Tipp 2: im Vorfeld einer Aufführung/Veranstaltung mal mit den organisierenden Lehrern/Betreuern/Projektleitern reden u/o sich im Kreise der Eltern bzgl. des Themas austauschen.
Tipp 3: sich im Vorfeld "Exklusivrechte" sichern (z.B. im Gespräch mit Lehrer/in). Stativ aufbauen, "Fotogasse" einrichten (z.B. gezielt ausschließlich Bodensitzplätze für die Kleinen direkt davor + ne Position relativ weit vorne und relativ zentral sichern, Cam schön hoch aufbocken UND.....
Tipp 4: lieber Filmen als Fotos. Video verträgt dieses oft wirklich miese Licht (und dann kommen die auch noch mit irgendwelchem zusammengeschusterten Farblichtanlagengedöns :roll: :evil: :P ) deutlich besser als es Stills tun. Und ne hochgeschraubte ISO (ich würde an deiner Stelle NICHT ÜBER 2000 gehen) kann Video auch besser ab.

Ich arbeite da bisher mit meinem 14-140er i.d.R. bei 14 bis ca. 35mm und f3.5 (die Offenblende) bis f4.X.
Resultat: geht so, kann man mit leben & zum Glück gibts als mal Ausreißer nach oben. Dürfte gerne besser sein.
Mein lichtstarkes 42,5er hab ich auch schon mehrfach (zumindest versuchsweise) eingesetzt. Auffallend oft einfach zu lang!!!!! Damit bin ich einmal in ner kompakten Schulaula komplett nach hinten gegangen und hab mich auf nen Tisch gestellt, um gerade so noch Gesamtbühnenaufnahmen (aus dann ca. 20m) machen zu können.

12-60mm ist eine gängige Zoom-Objektiv-Range, die wohl auch am meisten Sinn macht bei dieser Übung.
"Geile Scherben", ebenfalls so gut geeignet wie kostspielig : das Panaleica 12-35mm und das Oly 12-40mm (welches ich letztens erst getestfotet hab und hellauf begeistert war; die Oly-PRO-Serie ROCKT!!!). Die f2.8 dieser Optiken werdens nicht sooo arg rausreißen. Trotzdem wohl die qualitativ besten Optionen (außer, für dich böte sich eine bestimmte FBW als optimal an).
Ein lichtstarkes 12er, 15er, 17er, 20er könnte man nämlich auch probieren. Dein Ansinnen von besonders sozialverträglich-zurückhaltender Positionierung wird dann aber ins Wanken geraten :!: ;) :lol:
Wie schon angemerkt- Lichtstärke :? ...... na, am besten f0,4 und spätestens ab f1.2 knackscharf feindetaildifferenziert abbildend ;) ;) ;)
Will heißen: behalte dir die Einstellung, auch mit etwas mäßiger Qualität leben zu müssen und können.
ABER (ans Appellohr des Auftritts-begeisterten Fotografen gerichtet) : Schade, um schöne visuelle Momente von Gesichtsausdrücken und dynamischen Bewegungen/Posen und die oftmals witzigen und bunten Bühnenausstattungen/Kulisse und Krimskrams. Ne gute Mischung aus einerseits "Rücksichtnahme" und andererseits "seinem Heißhunger-Impuls auf die bestmöglichen Bilder nachgehen" siegt! 8-) :mrgreen:
DARUM: ISO so hoch als (für dich) verantwortbar (bei mir: 1600, wenns hart auf hart kommt, mache ich auch 2000).
SS halte ich variabel (aber ich fote eh immer in "M"), denn da ists wichtiger, mal auf die Bildstimmung (ruhigere Sequenzen, die etwas längere ss gestatten) konzentriert, und mal auf die Action (-> braucht entsprechend kurze Zeiten, um klare Personenaufnahmen ["ganz mild-dynamisch" bis komplett "eingefroren" abgebildet] hinzubekommen).
Und nochmal: BLITZEN. Falls du das Thema regelmäßig machst, vielleicht lieber in nen schnuckeligen Systemblitz (Randbemerkung: "Godox" ist gerade sehr angesagt) investieren. Den kannst du recht genau einstellen.... und ihm mit Diffusor auch etwas von seinem Schrecken als "Gewitterhexe" nehmen.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8554
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Allround für Innen

Beitrag von Jock-l » Dienstag 21. Mai 2019, 19:19

... aus meiner Erfahrung- 35-100er f2,8 mit Reserven für ausreichend kurze belichtungszeiten auch bei etwas kritischeren Lichtsituationen...
Zudem kannst Du einen gewissen Arbeitsabstand einhalten, was die Kinder bei ihren Darstellungen (die sind durchaus aufgeregt, alles richtig zu machen) nicht ablenkt.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

D-Tox
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 18:09

Re: Allround für Innen

Beitrag von D-Tox » Dienstag 21. Mai 2019, 19:21

Nochmals vielen Dank für Eure Antworten!
Wobei Letztere für mich über das Ziel hinaus schießt. Ich finde es interessant zu lesen und versuche auch wirklich aus allem etwas heraus zu ziehen, aber das ist schon zu professionell für mich. Ich mache das nicht jeden Tag oder jede Woche. Mir geht es nur darum, wenn es bei meinen eigenen beiden mal wieder soweit ist.
Mit Sicherheit nutze ich die Objektive auch für andere Aufnahmen.

Ich denke, Horts hat es ganz gut auf den Punkt gebracht und es läuft einfach nach dem Motto "try and error". Objektiv-Vorschläge habe ich jetzt ja einige. Für den Fall der Fälle kann ich immer darauf zurückgreifen. Solltet Ihr trotzdem noch weitere, hier nicht erwähnte, Vorschläge haben, dann schreibt ruhig.
Es darf auch gerne außergewöhnlich sein. Die üblichen Verdächtigen sind, glaube ich, schon fast alle dabei. :)
Liebe Grüße David

Lumix GX80, Lumix G Vario 12-32 3.5-5.6 OIS
Sony Alpha 68, Sony 18-55 SAM II, Sony 55-200 SAM, Sony SAL 28-75 2.8
Sigma 10-20 3.5 HSM, Sigma 17-70 2.8-4.5
Pentacon 200 4.0, Vivitar 28 2.5, Soligor 23 3.5
und diverse andere Optiken

Antworten