Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Fotisto
Beiträge: 91
Registriert: Montag 4. November 2019, 15:30

Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Fotisto » Dienstag 5. Mai 2020, 11:17

Hallo, möchte mein Objektiv-Park für meine GH5 erweitern. Ich habe mir bereits diverse Objektive rausgesucht und für jeden Einsatzzweck mindestens 2 Objektive zur Auswahl rausgesucht. Nun würde mich interessieren, welches Ihr nehmen würdet?

Makros:
  • LEICA DG Makro H-ES045 Elmarit 45 mm F2.8 ASPH. O.I.S. - Mundus ~ 625,- €
  • LUMIX G-Objektiv H-HS030 Mega O.I.S., keine Blende - Mundus ~ 276,- €
  • Olympus M.Zuiko Digital 60mm 1:2,8 ET, kein O.I.S. aber AF & Autoblende, Mundus ~ 415,- € Gegenlichtblende LH-49 kostet bei Mundus 42,- € (gibt auch günstige Alternativen)

Telezooms:
  • Premium Telezoom LUMIX G-Objektiv H-RS100400 Power O.I.S. ~ 1298,- €
  • Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS (noch nicht lieferbar?)

Portraits Festbrennweiten:
  • Sigma 56mm F1,4 DC DN Contemporary 55mm Filtergewinde Mundus ~ 399,- €
  • Panasonic LUMIX G 42.5mm F1.7 ASPH. POWER O.I.S. Mundus ~ 309,- €
  • Panasonic LEICA DG NOCTICRON 42.5mm F1.2 ASPH Mundus ~ 1189,- €
Eine gesonderte Frage an Euch betrifft das “Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400mm“.
Weiß jier jemand, ob es das Objektiv schon zu kaufen gibt oder was es kosten soll?

caprinz
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von caprinz » Dienstag 5. Mai 2020, 12:29

Fotisto hat geschrieben:
Dienstag 5. Mai 2020, 11:17

Portraits Festbrennweiten:
  • Sigma 56mm F1,4 DC DN Contemporary 55mm Filtergewinde Mundus ~ 399,- €
  • Panasonic LUMIX G 42.5mm F1.7 ASPH. POWER O.I.S. Mundus ~ 309,- €
  • Panasonic LEICA DG NOCTICRON 42.5mm F1.2 ASPH Mundus ~ 1189,- €
Hallo,

ich habe beide 42,5mm. Das Nocticron hat das cremigere Bokeh und 1/2 Blende mehr offen.Der Größen-und Gewichtsunterschied ist deutlich.
Bei dem Preisunterschied muss man tief Luft holen...

Macro- und Supertelefotografie ist nicht meine Welt, zu den Objektiven können andere Kollegen bestimmt etwas schreiben.
Gruß Carsten

Jörn
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Eutin

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Jörn » Dienstag 5. Mai 2020, 12:43

Moin !
Fotisto hat geschrieben:
Dienstag 5. Mai 2020, 11:17
Nun würde mich interessieren, welches Ihr nehmen würdet?
Meine Empfehlung lautet: nehme die, die für DICH gut in den Kontext passen !
Makros:
  • LEICA DG Makro H-ES045 Elmarit 45 mm F2.8 ASPH. O.I.S. - Mundus ~ 625,- €
  • LUMIX G-Objektiv H-HS030 Mega O.I.S., keine Blende - Mundus ~ 276,- €
  • Olympus M.Zuiko Digital 60mm 1:2,8 ET, kein O.I.S. aber AF & Autoblende, Mundus ~ 415,- € Gegenlichtblende LH-49 kostet bei Mundus 42,- € (gibt auch günstige Alternativen)
Die haben alle eine unterschiedliche Brennweite !
Schau DIr mal die Makrofotografie an - was willst Du fotografieren ?
Lange Brennweite = weit weg ==> Fluchtdistanz der Motive wichtig ?
Telezooms:
  • Premium Telezoom LUMIX G-Objektiv H-RS100400 Power O.I.S. ~ 1298,- €
  • Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS (noch nicht lieferbar?)
Zum Preis des OLY gibt es sicherlich irgendwo Spekualionsthreads .... Vermutlich eher oberhalb des Panas.
Auch hier wieder: welche Brennweiten brauchst DU ?
Die Möglichkeit des Dualen Stabis und maximaler AF-Geschwindigkeit findest Du innerhalb einer Marke.
Portraits Festbrennweiten:
  • Sigma 56mm F1,4 DC DN Contemporary 55mm Filtergewinde Mundus ~ 399,- €
  • Panasonic LUMIX G 42.5mm F1.7 ASPH. POWER O.I.S. Mundus ~ 309,- €
  • Panasonic LEICA DG NOCTICRON 42.5mm F1.2 ASPH Mundus ~ 1189,- €
Wurde ja schon besprochen.
Da könnte das OLY 45mm F1.8 auch noch mit rein - gibt es sogar neu sehr günstig .... und sein es nur, um erstmal mit dieser Brennweit zu üben.
Beste Grüße
Jörn

Licht- und Schattenjäger

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1677
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von sardinien » Dienstag 5. Mai 2020, 13:12

Aus meiner Erfahrung an der GH5:

f/2.8 60 mm Macro (Fokusbegrenzer ideal)
f/1.2 42,5 mm OIS
f/4-6.3 100-400 mm OIS

DFD ist beim Macro nicht wichtig, aber sonst und in Zukunft immer wichtiger. Bei Video ist die GH5 3-fach Videostabilisierung genial, dies erfordert PANA OIS Objektive.

Das.42,5 mm hat folgende positive Besonderheit:

marginaler Lichtverlust mit gewissen Televorsätzen und überragender Detailerhalt in der Landschaftsfotografie, auch über weite Distanzen.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von mopswerk » Dienstag 5. Mai 2020, 13:46

Die Anfrage hört sich so nach "ich möchte irgendwas fotografieren" und läßt etwas Spezifizität und Priorität vermissen... Nimm eine FZ1000, da ham'wer dann alles parat.
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Fotisto
Beiträge: 91
Registriert: Montag 4. November 2019, 15:30

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Fotisto » Dienstag 5. Mai 2020, 14:06

Hallo zusammen,
erst einmal danke für Euere Ratschläge :D

Ich habe es nun folgendernaßen gemacht. Ich habe mir für Makro 2 Objektive- und für Portrait ebenfalls 2 Objektive bestellt. Zoom bleibt erst einmal außen vor, weil mich das Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400mm F4.5 brennend interessiert. Ich werde dann alle nun bestellten Objektive testen und eines von beiden einer jeweiligen Kategorie bleibt, bzw. schicke ich dann zurück.

https://s12.directupload.net/images/200505/x3j7uqja.jpg

PS: Ähm,...der Preis der Streulichtblende ist ja wohl ne Frecheit :oops:

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8466
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Der GImperator » Dienstag 5. Mai 2020, 18:01

Fotisto hat geschrieben:
Dienstag 5. Mai 2020, 14:06
PS: Ähm,...der Preis der Streulichtblende ist ja wohl ne Frecheit
Da geb ich dir recht; bzw. alleine die "Politik", die dahinter steckt, finde ich weniger als nicht unterstützenswert.
GeLi sollte 1) automatisch dabei sein und 2) MINDESTENS abhängig von der "Güteklasse/Preiskategorie", aber an sich finde ich auch ganz grundsätzlich, von entsprechend guter Qualität sein (sind sie nämlich definitiv nicht immer).

Ansonsten machst du ja in deinem "Kaufrauschmodus" den Eindruck (NUR ein Eindruck ! ;) ), daß du`s Fotozeugs-Sparschwein prall genug hast, um diese Geldmacherei-über-Kleinteilzubehör-Methodik geflissentlich zu übergehen ;)

Noch hurtig meine Meinung zu den Optiken:
Makro: habe ich keins, bin vom 60mm sehr angetan; Begründung: Features, Qualität, Zufriedenheits- und Beliebtheitsrückmeldungen aus der Fotoszene, begutachtbare FOTOERGEBNISSE (nicht zu vergessen :P ) - ALLES auf bestem Niveau. Für MICH: konkurrenzlose Erstwahl.

Portraitlinse: das 42.5 f1.2 gehört zum Besten, was es für mFT gibt. Ich habs 42.5 f1.7er- SEHR zufriedenstellend, aber du merkst insg. auch den (günstigen) Preis. Das f1.2er ist ERHABEN! Locker besser bei der Dynamik und beim (viel zu selten dezidiert besprochenen) Rendering. Das macht die TRAUMHAFT! Das f1.7er macht nen Job, der im Output sicher überdurchschnittlich im Maßstab mit der "Consumer-Linsen-Qualität" ist. Kommt aber immer und eindeutig erkennbar nicht ans 1.2er ran.
DAS wäre wohl meine erste "Luxuslinse" (-> an sich kein Bedarf, da mit Zufriedenheit bereits abgedeckt; Qualität aber soooo verlockend; "normalerweise" kein Kauf weil mir an sich VIEL zu teuer für ne FBW (und generell sauteuer!). Kauf wäre also nur weil "Habenwill" + "die Kohle soll/darf raus").
Also auch (da Preis kein Faktor zu sein scheint) ein glasklares Votum : pro Nocticron!
[EDIT: und v.a. auch in der Handhabung, schneller, perfekter Elektronik (AF etwa), Bauqualität gibts doch ENORME Unterschiede!)

Telezoom: ich hab erst die Tage mal spekuliert (Oly 150-400), weil`s am Rande eines Themas hier im Forum aufkam. Ich TIPPE auf Street Price von zw. 1700-1900 €.
Und was Henrik bereits ansprach- weißt du wirklich was mit allen Teilen entsprechend anzufangen ? Für mich z.B. ist der Supertelebereich so wenig/selten interessant, dass ich für "Tele" eher auf die universelleren, insg. lichtstärkeren und qualitativ top aufgestellten Oly 40-150mm und Pana 50-200mm schaue.
Ansonsten: mit den Pana-Teles (an ner GH5) -> Dual IS. Nicht nur nicht zu verachten. Sondern ein echtes, fettes Hauptargument pro einer "Inhouse-Combo" (bei langen Teles kann man gar nicht genug Stabilisation haben!!!!!)
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12387
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Jock-l » Dienstag 5. Mai 2020, 21:04

Fotisto hat geschrieben:
Dienstag 5. Mai 2020, 14:06
... Zoom bleibt erst einmal außen vor, weil mich das Olympus M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400mm F4.5 brennend interessiert. ...
PS: Ähm,...der Preis der Streulichtblende ist ja wohl ne Frecheit :oops:
Du wirst den Preis der Blende vergessen, wenn Du die erwarteten Kostenbereiche für das 150-500er Oly verinnerlichst, deutlich oberer vierstelliger Betrag ! Wenn ich überblicke, wer da alles die Kristallkugel für das kommende oly putzt, da ist Niemand unter 5 oder k€ dabei !

Zur Liste- was hast Du vor ? Liest sich ein bisschen wie "Steuerrückzahlung... ich möchte investieren, habe noch keinen (kreativen/Bedarfs) Plan..." ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Fotisto
Beiträge: 91
Registriert: Montag 4. November 2019, 15:30

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Fotisto » Donnerstag 7. Mai 2020, 18:19

Was ich vorhabe? Na was denn schon? Weg von adaptierten Nikon Objektiven, hin zu nativen Objektiven für meine GH5. Und wenn das 150-400mm im hohen 4-stellingen Bereich kostet, dann ist das nun mal so. Habe bisher für meine Umstellung ca. 6000;- € ausgegeben, dann kommt es darauf auch nicht mehr an. Und wenn es tatsächlich nur 1700,- bis 1900,- € kostet (danke an @Der GImperator ;) ) , dann ist das Objektiv sofort mein. War immer schon ein Early Adopter.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12387
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 7. Mai 2020, 19:45

Das PL 100-400 mm lag in diesen Preisbereich- das lang angekündigte 150-400mm von Oly (da hatte ich oben einen Schreibfehler) mit erwarteter besserer Offenblende (da gab es vielerorts Diskussionen ob f4 oder f4,5 und durchgängig) dürfte wenn es so kommt wie Viele es erwarten deutlich ein mehrfaches kosten. Oberhalb Deiner jetzigen Ausgaben...

Daher warte ich auch, wegen Preis und fotogr. Möglichkeiten, ob ein Umbau eines zweiten PL 100-400mm im Zusammenspiel mit einem TK 1,4 nicht doch ein vertretbarer Kompromiss werden dürfte...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Fotisto
Beiträge: 91
Registriert: Montag 4. November 2019, 15:30

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Fotisto » Donnerstag 7. Mai 2020, 22:19

Habe mich jetzt nochmal etwas schlauer zu dem Tele von Oly gemacht. Ich denke auch, das wird richtig teuer. Was ich nicht verstehe,...mal steht da was von eingebauten Teleconverter, mal ist einer mit 2.0 extra dabei. Naja, wie auch immer, sollte das Teil, was weiß ich,...8000,- € kosten, ist das eh für mich nichts. Bin ja schon verrückt, aber so verrückt nun auch wieder nicht. :D

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 29934
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von lomix » Donnerstag 7. Mai 2020, 22:47

schau dir die Bilder an, die mit dem 100-400 gemacht werden,
https://www.flickr.com/search/?text=pan ... view_all=1
was soll da noch besser werden, Erbsenzählerei :D ,
einzig mehr Lichtstärke würde ich bezahlen :)
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2404
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Holger R. » Freitag 8. Mai 2020, 06:52

Es bietet mehr Lichtstärke und mehr Brennweite. So wie ich verstanden habe, passt auch der 2x Konverter, er ist aber nicht dabei. Somit könnte man theoretisch von 400 mit dem integrierten 1,25er auf 500mm, und mit dem optionalen auf 1000mm verlängern. Sicher nur noch Stativtauglich für sitzende Vögel.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
Meine bisherigen Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12387
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Jock-l » Freitag 8. Mai 2020, 11:47

Mit einem TK 2,0 käme wiederum der Umbau eines PL 100-400mm in greifbare Nähe, einmal durch die vergleichsweise nierdrigeren Kosten (Objektiv, TK; Umbau in Werkstatt- soll ja schließlich halten ;))... und zügigere Verfügbarkeit (die Ansparzeit fällt kürzer aus).

Man darf bei einer kostengünstigeren Variante nicht vergessen, das wäre ein Weg für Tagesaufnahmen, Dämmerungszeiten begrenzen durch schnelle Abnahme passender Lichtsituationen- ein deutlich höherer Kosteneinsatz für das angekündigte Oly verschiebt das ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Fotisto
Beiträge: 91
Registriert: Montag 4. November 2019, 15:30

Re: Neue Objektive müssen her - Aber welche?

Beitrag von Fotisto » Samstag 16. Mai 2020, 09:09

Moin, Moin, also ich habe mir nun folgende Objektive zugelegt, bzw. eines davon ist noch im Zulauf.

Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 2.8 Macro
Olympus LH-49 Gegenlichtblende für M.Zuiko ED 60mm 2.8 Macro

Panasonic Lumix G 42.5mm 1.7 ASPH. Power O.I.S.

Damit bin ich sehr zufrieden

Ich habe mich nun doch für das Telezoom "Panasonic Lumix G Vario 100-300mm 4.0-5.6 O.I.S. II". Das Objektiv soll nächste Woche geliefert werden.

Nun hätte ich Fragen dazu. Kann ich damit auch den Olympus Zuiko Digital Olympus FT Teleconverter 1,4x oder 2,0x "OHNE EINSCHRÄNKUNGEN" nutzen? Funktioniert damit auch der AF mit diesem Objektiv? Oder kann es sogar sein, dass die beiden Teile (Panasonic Tele + TK) gar nicht miteinander funktionieren?

Antworten