Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die neuen Vollformat-Kameras
pilobulus
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2019, 07:00

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von pilobulus » Mittwoch 9. Oktober 2019, 18:46

Eigentlich keine Überraschung, oder?

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Mittwoch 9. Oktober 2019, 19:01

Ich finde es schon sehr überraschend, wenn ein Buch, das vor bestellbar ist, das bereits mit Cover abgebildet ist, das eine Inhaltsangabe hat und welches ein Erscheinungsdatum hat. dann nicht erscheint. Es kommt hinzu, dass dieses Buch bei Amazon immer noch bestellbar ist.

Ich war eigentlich mehr überrascht davon, dass es überhaupt ein Buch über die S1 /S1R gibt. Ein komplett neues Kamerasystem auf dem Markt und ca. ein halbes Jahr Später soll es ein umfangreiches Buch geben. Da ist die Prognose von Aufwand und verkauften Exemplaren nicht gerade günstig.
Grüße Jörg

pilobulus
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2019, 07:00

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von pilobulus » Samstag 16. November 2019, 07:55

Nutzt wer Fremdakkus (z.B Patona o.a.) mit seiner S1/R?

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12608
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Jock-l » Samstag 16. November 2019, 16:39

Schmiddi hat geschrieben:
Mittwoch 9. Oktober 2019, 19:01
Ich finde es schon sehr überraschend, wenn ein Buch, das vor bestellbar ist, das bereits mit Cover abgebildet ist, ...
Das sind m.W. oft bzw. überwiegend gerenderte Dateien, 3D-Modelle ...
Wir hatten vor vier oder fünf Jahren mal eine Fotomesse hier im dicken B., da gab es diverse Veranstaltungen als Rahmenprogramm. Eine dieser Veranstaltungen startete mit dem Zeigen von Bildern und das Publikum sollte mitteilen was 3D und was Foto war... kurz, zur Überraschung aller waren es komplett am Computer entstandene Dinge, keine Bilddateien ! Seit dieser Zeit schaue ich z.B. immer recht argwöhnisch die mit dem Text verknüpften Bilder bei vorgestellten Neuerscheinungen, also digitalkamera und Co. ... ;)

Wenn man trotz vorauslaufender Werbearbeit solch ein Werk zurückzieht, dann ist das entweder der Marktbeobachtung oder der Qualität/Umfang der Arbeit geschuldet.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Montag 18. November 2019, 11:10

Jock-l hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 16:39

Das sind m.W. oft bzw. überwiegend gerenderte Dateien, 3D-Modelle ...
Das ist schon klar, dass dann gerenderte Bilder sind. Wenn aber auch ein komplettes Inhaltsverzeichnis angegeben wird, gehe ich von einem anderen Reifegrad aus als " erscheint nicht" . Der Verlag hat sich für mich damit bereits erledigt, auch die äußerst knappe Antwort die ich per Mail zurück bekommen habe, wirkt nicht gerade professionell
Wenn man trotz vorauslaufender Werbearbeit solch ein Werk zurückzieht, dann ist das entweder der Marktbeobachtung oder der Qualität/Umfang der Arbeit geschuldet.
Ich füpr meinen Teil würde Marktbeobachtung ausschließen. Es müsste doch eigentlich klar gewesen sein, dass sich Lumix S nicht wie geschnitten Brot verkaufen werden. Wenn ich jetzt ein Buch fertig habe und den ganzen Aufwand und meine Zeit investiert habe, ziehe ich es doch nicht mehr zurück nur weil die Verkaufszahlen nicht allzu hoch sind. Dann veröffentliche ich das Buch um zumindest einen Deckungsbeitrag zu bekommen. Der Verlag hat ja zumindest auch schon Aufwand gehabt. Ich kann ja auch erst einmal mit einer kleinen Auflage starten.

Es sei denn, die Arbeit war noch gar nicht so weit fortgeschritten wie suggeriert und man hat noch keinen Aufwand gehabt. Wenn es um mangelnde Qualität geht, könnte man ja auch den Veröffentlichungstermin verschieben und nacharbeiten.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Sonntag 26. Januar 2020, 18:44

Nach längerer Zeit mal wieder ein Beitrag zu meiner S1. Ich habe in der Zwischenzeit fleißig fotografiert. Die Kamera wird mir immer vertrauter und die Einstellungen von Blende Zeit und Iso klappen jetzt schon fast Blind. Ich muss das Auge nur noch ganz selten vom Sucher wegnehmen um diese drei Parameter einzustellen.
Das Ändern vom AF klappt noch nicht sehr schnell, der Umgang mit dem Joystick will gelernt sein. Bevor ich ganz in die Tiefen der Einstellungen abtauche, will ich diese Basiseinstellungen im Schlaf können.

Was mich beeindruckt ist wie rauscharm die S1 ist. ISO bis 6400 sind überhaupt kein Problem. Begeistert bin ich auch vom AF-S, sehr schnell und treffsicher, die Gesichtserkennung bzw. Augen-AF funktioniert auch super gut. Der AF-C hat mich allerdings nicht überzeugt, der könnte besser sein.

Das 24-105 ist ein tolles Standardzoom und beweist, dass es auch gute Kit-Objektive gibt, die den schlechten Ruf zu unrecht haben.

Hier ein Foto das ich auf unserer letzten Reise gemacht habe.

https://www.flickr.com/photos/182988157@N07/49443291276
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Sonntag 26. Januar 2020, 19:14

Hier noch mal ein weiteres Foto vom Camp Nou in Barcelona. Leider kann ich die Bilder nur als Link hier einbinden. LR schafft es beim Export nicht das Bild auf 1 MB runter zu rechnen.

https://www.flickr.com/photos/182988157 ... ed-public/
Grüße Jörg

Benutzeravatar
jackyo
Beiträge: 2790
Registriert: Freitag 18. November 2011, 14:21
Wohnort: CH-7000 Chur (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von jackyo » Sonntag 26. Januar 2020, 22:26

Hallo Jörg

Schöne Bilder. Ich sehe da jetzt aber nichts, das Du mit Deiner LUMIX G VARIO 14-42/F3.5-5.6 Kombi nicht auch hinbekommen hättest...

Viele Grüsse
jackyo
Fotograf*Innen setzen sich mit gesellschaftspolitischen Entwicklungen auseinander. Sie fotografieren und dokumentieren Diese und leisten damit einen Beitrag zur freien Meinungsbildung...
jackyo

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4499
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von mopswerk » Sonntag 26. Januar 2020, 22:43

jackyo hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 22:26
Ich sehe da jetzt aber nichts, das Du mit Deiner LUMIX G VARIO 14-42/F3.5-5.6 Kombi nicht auch hinbekommen hättest...
Soweit man das beurteilen kann, bekommt man standardmäßig die ganzen Stadionsitze mit einem Standardzoom nicht so detailreich hin. Aber es ist ja wie mit den Smartphonebildern: Auf dem Phone sieht alles ok aus, geht man in die Detailsicht, sieht man schon, dass die Bildqualität nicht an was Größeres ranreicht. Schätze mal , die Bilder in 1:1 sind halt recht klar. Aber auf'm Forum wird der Unterschied nicht rüberkommen ... wie schon im September hier geschrieben ( https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... ls#p637707 ) ;)
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Sonntag 26. Januar 2020, 22:54

Das ist sicherlich richtig, man kann auch mit meinem mft System tolle Bilder machen. Man merkt aber dann bei wenig Licht den Vorteil der S1. Die Kamera hat da noch große Reserven.

Ich muss aber auch sagen, dass mir das fotografieren mit der S1 einfach auch Spaß macht. Die S1 liegt echt satt in der Hand.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2482
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Holger R. » Montag 27. Januar 2020, 07:58

also ich finde schon, daß man bei den Stadionsitzen sofort sieht, daß es kein MFT-Bild ist. Ich finde die Detailtreue sehr gut und wüsste nicht, wie ich das mit meiner MFT ohne High-Resolution-Aufnahme hin bekommen sollte- und schon gar nicht mit dem oben erwähnten Kitzoom.

Neulich habe ich ein Hundeportrait einer S1-R mit dem 70-200 gesehen, welches z.B. überhaupt nicht besser war, als die Bilder die der Fotograf mit seiner GH5 und dem 200er zuvor machte. Nur die Freistellung war besser. Ich habe ihn daraufhin angeschrieben, und er teilte meine Meinung und stand diesbezüglich auch schon in Kontakt mit seinem Händler.

Man sieht also unterschiedliche Tendenzen, und kann sich nicht so richtig einen Reim draus machen, was die Lumix S1(R) wirklich kann, einfach weil viel zu wenige Bilder dieses Systems gezeigt werden (können).

Ich denke, man erhofft sich mit KB sofort bessere Bilder, aber es ist wie überall: Man muss sich damit beschäftigen und man muss sich in dem Bereich bewegen, in dem sich ein System wohl fühlt.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
Meine bisherigen Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
chrisspeed
Beiträge: 355
Registriert: Freitag 6. April 2018, 06:31

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von chrisspeed » Montag 27. Januar 2020, 08:11

Ich glaube nach wie vor nicht, dass man anhand von Bildern auf ein Kameramodell oder dem Sensor schließen kann.
LG Christian

Ecosia statt google...für die Umwelt...für die Bäume...für unsere Kinder...www.ecosia.org

SteffK
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von SteffK » Montag 27. Januar 2020, 09:32

Der Glaube ist nicht so falsch. Selbst zwischen Vollformat, APS-C und MFT wird keiner seriös Unterschiede sehen, wenn die Objektive halbwegs vergleichbar sind. Die Unterschiede beginnen dann meist bei schlechtem Licht/Nacht und bei Video mit der Dynamic Range.

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 4379
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von cani#68 » Montag 27. Januar 2020, 10:54

Schmiddi hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 19:14
Hier noch mal ein weiteres Foto vom Camp Nou in Barcelona.
Coole Location - warum denn leer :D
Schmiddi hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 19:14
Leider kann ich die Bilder nur als Link hier einbinden. LR schafft es beim Export nicht das Bild auf 1 MB runter zu rechnen.
Kannst du diese nicht per BBCode aus Flickr hier einbinden.
Bsw. LR sollte das auch hinbekommen, setze mal JPG Qualität runter.
Schmiddi hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 18:44
Was mich beeindruckt ist wie rauscharm die S1 ist. ISO bis 6400 sind überhaupt kein Problem.
Heisst das für dich auch in der Langzeitbelichtung z.B. bei Nacht/-Astrofotos? Oder gilt das hier für kurze Belichtungen 0,5 sec oder kürzer?
Die G9 ist IMHO bei > ISO 800/1600 und Zeiten über 2sec nicht ohne Langzeit-Rauschunterdrückung zu betreiben.
chrisspeed hat geschrieben:
Montag 27. Januar 2020, 08:11
Ich glaube nach wie vor nicht, dass man anhand von Bildern auf ein Kameramodell oder dem Sensor schließen kann.
Zustimmung...
Man kann zwar Vermutungen anhand von Freistellung / Details / Rauschen anstellen, wenn man die Originalbilder sieht und muss dann hoffen dass diese stimmen. ;)
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 173
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Montag 27. Januar 2020, 12:16

cani#68 hat geschrieben:
Montag 27. Januar 2020, 10:54

Coole Location - warum denn leer :D
War leider nur eine Stadionführung ;)
Kannst du diese nicht per BBCode aus Flickr hier einbinden.
Bsw. LR sollte das auch hinbekommen, setze mal JPG Qualität runter.
Leider nimmt das Forum er den BBCode nicht an, es gibt eine Fehlermeldung, dass die Bildgröße nicht abgerufen werden kann. Bei LR habe ich die Option genutzt, die maximale Dateigröße anzugeben, dann setzt LR die Qualität soweit runter, dass es passt. Leider bekomme ich dann aber eine Fehlermeldung, dass es nicht möglich war das Bild soweit zu komprimieren.
Heisst das für dich auch in der Langzeitbelichtung z.B. bei Nacht/-Astrofotos? Oder gilt das hier für kurze Belichtungen 0,5 sec oder kürzer?
Die G9 ist IMHO bei > ISO 800/1600 und Zeiten über 2sec nicht ohne Langzeit-Rauschunterdrückung zu betreiben.
Das kann ich nur für die kurzen Belichtungen sagen, Langzeitbelichtungen habe ich noch nicht gemacht.

So das einfügen hat jetzt doch geklappt, man muss halt nur den "nackten" BBCode einfügen und nicht innerhalb des Image Tags.

BildCamp Nou by Jörg Schmidt, auf Flickr
Grüße Jörg

Antworten