Kompakter Einstieg: Lumix S5

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die neuen Vollformat-Kameras
Benutzeravatar
Frank Spaeth
Administrator
Beiträge: 5377
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:00
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Frank Spaeth » Mittwoch 2. September 2020, 14:59

Großartig: Panasonic bringt das spiegellose Vollformat mit der Tugend kleiner Gehäuse unter einen Hut und spricht damit endlich auch MFT-Fans auf ganzer Linie an. Die neue Lumix S5 ist kleiner und leichter als die GH5 (lasst Euch das mal auf der Zunge zergehen und schaut Euch unten mein Vergleichsfoto mit GH5 und S1 an).

Ich hatte bereits Gelegenheit für einen ersten kurzen Test. Und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Denn so überzeugend ich die Bildqualität der S1-Serie finde (ich arbeite seit Wochen mit einer S1R), so wenig stehe ich auf schwere und große Gehäuse – einer der Gründe, warum ich MFT mag ;-) Klar sind die Vollformat-Optiken größer und schwerer, daran ändert auch das kleine S5-Gehäuse nichts. Doch wer die S5 zusammen mit dem pfiffigen Set-Zoom 3,5-5,6/20-60 mm oder dem ultrakompakten 2,8/45 mm Sigma in der Hand hält, der fühlt sich ganz wie im MFT-Lager.

Die S5 soll zusammen mit dem 20-60 (von dessen Abbildungsleistung ich gleich nach den ersten Bildern recht angetan war) knapp 2.250 Euro, kosten, der Body ca. 1.950. Der Clou: Zum Start packt Panasonic das Vollformat-Sigma DN DG 2,8/45 mm kostenlos obendrauf – aber Ihr müsst schnell sein (siehe unten).


Als MFT-Pionier Panasonic 2018 mit der Lumix S1 und S1R ins Vollformat einstieg, war so mancher Lumix-Fan überrascht. Nicht so sehr von der Marktstrategie mit dem großen Sensor, sondern vom schieren Volumen der ersten spiegellosen Kleinbildkameras des Elektronikgiganten. Die S-Modelle sind richtige Brummer und bringen rund ein Kilogramm Gewicht auf die Waage. Während Nikon mit der Z-Serie vom Start weg den Weg eines eher kompakten Vollformats gegangen ist, konnten die Lumix-Ingenieure argumentieren: „Wer nach einem kompakten System sucht, wird in unserem Micro-FourThirds-Lager fündig.“

Die haben das Vollformat geschrumpft!
Bei zahlreichen Tests heimsten beide S-Modelle anschließend Bestnoten ein, vor allem was Bildqualität und Videofunktionen angeht. Das Motto: Die S-Klasse ist groß und schwer, liefert aber auch High-End-Qualität an den Sensor.
Mit der jetzt vorgestellten Lumix S5 geht man einen anderen Weg und versucht, mit einem vergleichsweise kleinen und preiswerten Gehäuse auch jene Kunden abzuholen, die zwar Wert auf maximale Abbildungsleistung, aber eben auch auf hohen Tragekomfort legen. Beides scheint zu gelingen. So ist die S5 nicht nur etwas kleiner und leichter als die GH5 aus dem MFT-Lager: Ihr 24-Megapixel-Sensor ohne Tiefpassfilter liefert – so das Ergebnis unseres ersten Tests mit einem Vorserienmodell – die S-typisch hohe Bildgüte.

Rauschen? Welches Rauschen?
Vor allem das Rauschverhalten will Panasonic noch weiter optimiert haben. Der Sensor arbeitet mit einer dualen Grundempfindlichkeit, bietet also zwei analoge Schaltkreise an jedem Pixel, was auch bei hohen ISO-Empfindlichkeiten das Rauschen bekämpfen soll. Unsere ersten High-ISO-Testbilder (siehe linke Seite) bestätigen: Selbst beim Extremwert von über 50.000 ISO ist das JPEG direkt aus der Kamera absolut brauchbar.
Im direkten Vergleich mit einer S1 scheint uns auch der AF der S5 etwas besser. Das optimierte DFD-System nutzt Deep-Learning-Technologie zur Erkennung von Augen, Kopf und ganzem Körper für deutlich schnelleres und präziseres Fokussieren bei Foto und Film. Wir haben in der Praxis festgestellt, dass der AF auch dann einem Gesicht folgt, wenn die Person den Kopf zur Seite dreht. Zudem erkennt die S5 auch Gesichter, die weiter entfernt und entsprechend klein im Motivfeld sind. Neue Algorithmen sollen laut Hersteller auch das Tracking (die Verfolgung sich bewegender Objekte) verbessern, was wir aber noch nicht testen konnten.
An Bord der S5 ist der aus den anderen S-Modellen bekannte High-Resolution-Modus, der mit Sensorshift aus acht Einzelbildern ein hoch aufgelöstes 96-Megapixel-Foto (jetzt auch im JPEG-Format) erzeugt. Das soll sogar funktionieren, wenn sich Motiv oder Kamera bei der Aufnahme leicht bewegen. In diesem Fall nimmt der Venus-Engine-Prozessor das erste Foto als Referenz und speichert die bewegten Bildanteile nur mit 24 Megapixeln, aber ohne Wackler und Doppelbilder.
In Sachen Video ist die Neue auf erwartungsgemäß hohem Niveau und soll auch bei langen Aufnahmezeiten keine Hitzeprobleme kennen. Das liegt am „besonders effizienten Stromverbrauch“ des Prozessors und an doppelten Wärmeleitschichten auf oberen und unteren Flächen. So ist auch eine unbegrenzte Aufnahmezeit bis 30p mit 8 Bit möglich. Der OLED-Sucher ist gut, kommt aber in Sachen Einblick und Auflösung nicht ganz an die großen Schwestern heran. Das Magnesiumgehäuse ist wettergeschützt, und auch in der S5 kommt ein Doppelslot für zwei SD-Karten zum Einsatz. Der 5-achsige Gehäusestabilisator gleicht bis zu 6,5 Belichtungsstufen aus, das Ganze sogar bis 200 mm Brennweite.

Schnell sein: Spannende Aktion zum Verkaufsstart

Wer sich bis 30. September 2020 für die S5 entscheidet, bekommt von Panasonic das Vollformat-Sigma 2,8/45 mm DG DN gratis dazu. Details dazu unten.


Bevor Ihr gleich die Pressemitteilung zu sehen bekommt, ein Hinweis:

Ich werde ein Buch zur S5 machen.


Hier die PM von Panasonic

LUMIX S5 – Kompakt und leistungsfähig
Extrem kleine Systemkamera im robusten Magnesiumgehäuse mit Vollformatsensor, dualer Bildstabilisierung, OLED-Sucher und frei beweglichem Display sowie 4K-Video bis zu 60p und 10 Bit.

Hamburg, September 2020 – Mit der neuen LUMIX S5 Vollformat Kamera bekommt die L-Mount Allianz von Panasonic, Leica und Sigma einen kompakten und zukunftsweisenden Zuwachs für ambitionierte Fotografen und Videografen.

Kleine Abmessungen – große Qualität
Die LUMIX S5 bietet die hohen Qualitätsmerkmale der LUMIX S-Serie und setzt zugleich neue Maßstäbe bei Kompaktheit und Funktionsumfang. Das ergonomische Magnesiumgehäuse der LUMIX S5 ist sogar kleiner und leichter als das Gehäuse der LUMIX GH5 mit MFT-Sensor.
Vollformatsensor mit Dual-Native-ISO Technologie - Hohe Bildqualität für Fotos und Videos
Das Herzstück der LUMIX S5 ist der 24 Megapixel Vollformatsensor mit großem Dynamikumfang und sehr rauscharmer Bildqualität auch bei hohen ISO-Werten. Hierfür kommt die bereits aus der LUMIX S1H bekannte Dual-Native-ISO Technologie zum Einsatz, die bei der LUMIX S5 sowohl im Foto- als auch im Videomodus die Bildqualität optimiert. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 100 bis zu ISO 51.200 und gewährleistet so einen großen Einsatzspielraum bei den unterschiedlichsten Lichtverhältnissen.

High Resolution Modus
Noch höhere Auflösungen sind mit dem High Resolution Modus möglich, der detailreiche Aufnahmen mit 96 Megapixel im RAW- oder JPG-Format erstellt.

Live View Composite-Funktion
Mit der neuen Live View Composite-Funktion ist es deutlich einfacher, perfekte Langzeitbelichtungen zu erstellen. Der Fortschritt der Langzeitbelichtung wird live auf dem Display angezeigt und kann somit beim Erreichen der perfekten Belichtungsdauer präzise beendet werden.

High-Speed Präzisions-Autofokus
Der deutlich verbesserte DFD-High-Speed-Autofokus nutzt Echtzeit Deep-Learning-Technologie, um bei Menschen und Tieren die Augen, den Kopf und den Körper optimal zu erkennen. Das sorgt für deutlich schnelleres und präziseres Fokussieren bei Foto- und Filmaufnahmen. Der DFD-Autofokus kommuniziert mit bis zu 480 fps zwischen Sensor und Objektiv und ermöglicht eine Fokuszeit von ca. 0,08 Sekunden*. Zusätzlich erlaubt der Low-Light Autofokus das Fokussieren auch bei sehr wenig Licht bis -6EV** und erweitert somit die Einsatzmöglichkeiten der Kamera.

*11EV bei 24mm mit S_R24105 (CIPA) mit LVF bei 120 fps. ** Bei ISO 100, F1,4, AFS

Verwacklungsfreie Bilder auch ohne Stativ
Ein weiteres Highlight der kompakten LUMIX S5 ist die interne 5-Achsen-Bildstabilisierung (Body I.S.). Zusammen mit der optischen Bildstabilisierung der LUMIX S Objektive verbinden sich beide Systeme zu einem 5-Achsen Dual I.S. und ermöglichen so eine um 6,5 Blendenstufen*** längere Belichtungszeit bei Foto- und Videoaufnahmen ohne Verwacklungsunschärfe.

*** Basiert auf CIPA Standard (Fokusentfernung f=200 mit S-E70200 und neuester Firmware)

Großer OLED-Sucher und hochauflösendes Touch-LCD
Trotz der kompakten Maße verfügt die LUMIX S5 über einen großen elektronischen OLED-Sucher mit 2,36 Mio. Bildpunkten, einer Verzögerung von weniger als 0,005 Sekunden und einer hohen 0,74-fachen Vergrößerung. Zusätzlich bietet der Augenabstand von ca. 20mm auch Brillenträgern einen verbesserten Einblick in den Sucher. Das hochauflösende 3-Zoll Touch-Display im Format 3:2 hat 1,84 Mio. Bildpunkte und ist durch die dreh- und schwenkbaren Achsen aus jedem Winkel flexibel einsetzbar. Zudem lässt sich das Display zum Schutz für den Transport auch einklappen.

Robustes Gehäuse und S-Ergonomie
Das kompakte Gehäuse der LUMIX S5 ist aus Magnesium gefertigt und gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Das interne Design ist auf eine besonders effektive Wärmeableitung ausgelegt, um auch lange Videoaufnahmen ohne Überhitzen zu gewährleisten. Auch ergonomisch orientiert sich die LUMIX S5 an den größeren LUMIX S1 Kameras. Sie verfügt über ein ähnliches Bedienlayout, das einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kameraeinstellungen ermöglicht.

Video-Dynamikumfang und Farbraum

Die LUMIX S5 ist ebenfalls eine sehr leistungsfähige Videokamera. Mit einem Dynamikumfang von 14+ Blendenstufen bewegt sie sich in einer Liga mit Cinema-Kameras. Videos können in V-Log aufgenommen werden und der Farbumfang des Sensors übersteigt sogar den BT.2020 Farbraum.

Video Auflösung und Ausdauer
Intern kann die LUMIX S5 bis zu 4K 60p 4:2:0 (10-Bit) und 4K 30p 4:2:2 (10 Bit) aufnehmen. Über den HDMI-Ausgang sind sogar bis zu 4K 60p 4:2:2 (10-Bit) möglich. Durch das besonders effektive Wärmeableitungs-Design der LUMIX S5 ist die Aufnahmezeit bis 4K 30p 4:2:0 (8-Bit) unbegrenzt.
Es steht eine Vielzahl von Aufnahmemodi wie z.B. 4:3 Anamorph, Slow- & Quick Motion, 4K/60p und 4K HDR zur Verfügung.

Energieeffizienz und Akkuleistung
Der neue DMW-BLK22 Akku hat eine Kapazität von 2.200mAh mit der ca. 470 Aufnahmen (max. 1.500 in Power Save LVF-Modus) erreicht werden können. Das Aufladen des Akkus ist via USB-C Anschluss in der Kamera oder mit einem externen Ladeadapter möglich. Für sehr lange Aufnahmezeiten kann die Kamera auch über den USB-C Anschluss mit Dauerstrom versorgt werden. Der neue Akku verfügt über zwei Kontaktreihen und passt somit auch bei LUMIX-Kameramodellen wie der GH5 und G9 als weiterentwickelte Alternative zum kleineren Standard-Akku mit 1.860mAh.

Speicher
Die LUMIX S5 hat zwei SDXC-Speicherkartenplätze. Speicherplatz 1 ist mit dem Übertragungsstandard UHS-II (V90) und Speicherplatz 2 mit dem Standard UHS-I kompatibel.

Kabellose Verbindungen
Die LUMIX S5 unterstützt 5GHz & 2,4GHz Wi-Fi sowie Bluetooth 4.2 (BLE - Bluetooth Low Energy) für eine sichere und schnelle kabellose Verbindung, die als Kamera-Fernbedienung oder für den Datentransfer genutzt werden kann.

Anschlüsse
Die LUMIX S5 ist mit Anschlüsse für Mikrofon, Kopfhörer, HDMI, USB-C und Fernauslöser ausgestattet.

Zubehör
Durch dieses Zubehör lässt sich der Funktionsumfang der LUMIX S5 noch erweitern:
• Batteriegriff (DMW-BGS5) Das zusätzliche Akkufach erhöht die Aufnahmekapazität auf ca. 940 Bilder (mit Sucher) bzw. 3.000 Bilder (im Energiespar-Sucher Modus).
• Mikrofonadapter (DMW-XLR1) Zwei XLR-Anschlüsse bieten erstklassigen Sound für professionell klingende Videoproduktionen.
• Fernauslöser (DMW-RS2)
• Stativgriff (DMV-SHGR1)
• LUMIX Tether Die LUMIX Tether Software als freier Download ermöglicht die Verbindung und Steuerung der Kamera über einen PC oder Mac. LUMIX Tether für Streaming (Beta) erlaubt die Nutzung der Kamera für das Live Streaming.

Markteinführung, Preise und Promotion mit Allianzpartner Sigma:


Die Lumix S5 wird Ende September 2020 als Gehäuse und im Kit mit dem 20-60mm S-Objektiv im Handel erhältlich sein.

Lumix S5 Gehäuse: UVP Deutschland 1.948,61 € inkl. 16% MwSt. UVP Österreich 1.999,00 € inkl. 20% MwSt.

Lumix S5 + 20-60mm Objektiv:
UVP Deutschland 2.241,04 € inkl. 16% MwSt.
UVP Österreich 2.299,00 € inkl. 20% MwSt.

Kunden, die eine Lumix S5 bei teilnehmenden Händlern bis zum 30. September 2020 kaufen, können ein kostenloses Sigma 45mm/ F2.8 DG DN / Contemporary Objektiv im Wert von UVP 569€ (Stand August 2020) erhalten.
Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter: https://www.panasonic.com/de/consumer/f ... ktion.html
Dateianhänge
Seite.png
Seite.png (462.68 KiB) 1873 mal betrachtet
oben.png
oben.png (327.43 KiB) 1873 mal betrachtet
LCD.png
LCD.png (350.48 KiB) 1873 mal betrachtet
S5 größe.jpg
Größenvergleich: Die Lumix S5 ist kleiner und leichter als das Micro-FourThirds-Modell GH5! Rechts die „große“ Schwester Lumix S1, deren Gehäuse betriebsbereit 1.017 g auf die Waage bringt. Die S5 kommt auf 712 g.
S5 größe.jpg (233.29 KiB) 1873 mal betrachtet
L-Mount System.jpg
Das System wächst: Die L-Mount-Alliance von Leica, Panasonic und Sigma bietet im Moment fast drei Dutzend Wechselobjektive.
L-Mount System.jpg (198.18 KiB) 1873 mal betrachtet
ausschnitt 51200 ISO.jpg
Ausschnitt aus einem ISO-51.200-Bild: Das unbearbeitete JPEG aus dem Vorserienmodell der S5 deutet das Potenzial des 24-Megapixel-Vollformatsensors der jüngsten S-Lumix an: Rauschen ist kein großes Thema.
ausschnitt 51200 ISO.jpg (476.76 KiB) 1873 mal betrachtet
Augenerkennung.jpg
Offenblende mit dem S-Lumix 1,4/50 mm: Die verbesserte Gesichtserkennung liefert ein scharfes Bild.
Augenerkennung.jpg (53.19 KiB) 1873 mal betrachtet
Grüße
Frank Späth
lumix-forum
Neu! Meine Bücher online lesen: https://bit.ly/2BufyEW
Unser Flickr-Album: http://www.flickr.com/photos/lumixforum/
Unser Vimeo-Kanal: http://vimeo.com/user10418195/videos

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12642
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 2. September 2020, 16:36

Oha, zwei Versuchungen sind sofort ausgemacht- Größe/Gewicht und das Display (wenn man es nicht braucht, einfach zum Body hin umklappen wie bei der G9).

24 MP reichen (hatte ich vorher mit APS-C bei Nikon), bei der Fläche (Kleinbildsensor) liegen die Pixel sicher schön weit auseinander... also weniger Störströme etc., da sehe ich High-ISO oberhalb 3200 streßfrei.

Live-Composite-Funktion ? Das wird echt spannend...

Ich sehe schon, da ist mehr mitgekommen als vermutet, irgendwann schaue ich nach Adaptern um den vorhandenen Altglasbestand gedanklich anzubringen :lol:
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4515
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 2. September 2020, 17:50

Da ist Pana schon ein schönes Teil gelungen:
- Video scheint im Ggs. zur Konkurrenz besser zu sein
- Gewicht/Formfaktor nun wie bei der Konkurrenz und nicht so ein Elends Trumm
- Preislich wie die Konkurrenz
- Live Composite haben die anderen VFs nicht
- Klappdisplay, das haben nicht alle im KB Segment
- Ein interessantes "Kit Objektiv" mit 20-60KB Brennweite, cool!
- AF mit Ai Gesichts/Motiverkennung, da scheint Pana doch tatsächlich zur Konkurrenz aufzuschliessen
- Das High ISO Feature scheint's zu bringen
- 3:2 Bildformat :P
Alles richtig gemacht! Alles? Was mir so gar nicht passt
- Das Timing von Pana ist zu spät (für mich), mein Geld für Fotokram ist längst woanders hingeflossen und ich habe kein Wunderbäumchen, an dem Scheine zum Abernten hängen :lol: ...

Spannend wird sein, wie es mit MFT weitergeht.

PS: Mehr zum Launch
https://www.dpreview.com/reviews/panaso ... ial-review
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9349
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Horka » Mittwoch 2. September 2020, 17:59

Ich wollte eigentlich nicht nach KB wechseln... :( :)

Frank, hast Du die Maße?

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
soeren68
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 19:47
Wohnort: Hamburg

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von soeren68 » Mittwoch 2. September 2020, 18:40

Ich weiß, so mancher wird mich für verrückt erklären: Aber ich habe sie schon bestellt! :shock:
Ist allerdings schon das erste Mal, dass ich eine Kamera kaufe, ohne sie vorher in der Hand gehalten zu haben...

Der Kick war für mich natürlich das Gratis-Sigma-Objektiv – das wollte ich mir auf jeden Fall sichern. Nach den Specs hat sie einfach alles, was ich mir wünsche, nicht zuletzt die 6K-Fotofunktion. Und für mich zumindest war das Timing ziemlich perfekt: Ich hatte schon eine Weile für eine Vollformatkamera gespart und war ja schon kurz davor gewesen, eine Z6 zu kaufen. Nur, wie ich schon sagte: 6K-Foto und Post Focus (für anschließendes Stacking) sind für mich schon gewichtige Argumente.
Ich rechne damit, dass ich in Sachen Handling, Ergonomie und Verarbeitungsqualität nicht enttäuscht werde und die S5 da nicht schlechter ist als die S1.

Von einer GX80 ausgehend, ist es schon ein krasses Upgrade, denke ich... Ich werde mal Bilder posten, wenn sie da ist – möglicherweise auch aus der Lüneburger Heide. ;)

Grüße aus Hamburg!
GX80, M.ZUIKO 60mm F2.8 Macro, Pana 12-32mm, Pana 45-150mm, Pana 25mm F1.7

Flickr-Albums

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1660
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Gamma-Ray » Mittwoch 2. September 2020, 18:44

Also ist nichts wahr an dem Gerücht, dass nur neu entwickelte Objektive an die S5 passen, sondern das ganze Sortiment an L-Mount zur Verfügung steht.

Alles andere hätte ich auch nicht verstanden.
Beste Grüße von Roland

zum Lumix-Adventskalender 2020

---------------------------------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+diverse Objektive
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12642
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 2. September 2020, 18:45

@Horst: Ich hatte vorhin via digitalkamera.de verglichen (mit der G9).

@Henrik: Tja, ich habe MFT zügig ausgebaut, jetzt heißt es nutzen ... ;)

Die Erdungen waren auch hier das fehlende Wunderbäumchen (wobei ich Rücklage für ein kommendes Oly-Tele habe/ weiter ansparen möchte...) und dann die Überlegung, was sich für mich und mein Fotografieren ändern würde.
Ein Sigma 150-600mm und Walimex 135mm mit Canon EF-Anschluß wären via Sigma-Adapter schnell griff- und fotobereit, aber Größe und Gewicht !
Bliebe ein Einsatz aller ollen Objektive mit M42/Leica/Nikonanschluß ... das wäre via mechan. Adapter auch schnell verfügbar, manche der alten Objektive mit Blende 3,5 oder 4,0 kämen wieder zum Glanz. Und deren Größe und Gewicht löst keine Sorgenfalten aus.
Bleibt als Überlegung und mögliche sinnvolle Ergänzung zu MFT übrig.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2498
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Holger R. » Mittwoch 2. September 2020, 18:47

schon beim anteasern fand ich die S5 interessant, und war mir sicher es kommt vor allem preislich ein Kracher.

Jetzt ist es wahr, ich verspüre so etwas wie ein haben-will-Gefühl.

Super Größe, tolle Daten (ich bin ein absoluter Fan von 24MP statt >40MP bei VF [geringere Datenmenge, deutlich besseres Rauschverhalten]) und tatsächlich auf einem sehr interessanten Preisniveau.
Was ein wenig schade ist: das Zugabeobjektiv passt nicht so sehr zu mir, bei der Olympusaktion finde ich das geil unter 3 Objektiven wählen zu können.

Irgendwie überlege ich gerade: VF mit dem 100-400 von Sigma. Fast identisch groß und schwer wie die G9 mit dem 200er Elmarit, selbe Endbrennweite. Weniger Lichtstärke, die Lichtstärke/Freistellung wird durch den Sensor kompensiert. Aber deutlich flexibler durch das Zoom. Fraglich ob die Bildqualität dieser Kombi meine Kombi toppt, gleichwertig ist oder darunter liegt.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
Meine bisherigen Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12642
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 2. September 2020, 18:52

Ja, die Olympusmitgabe eines Pro-Objektives bei Kauf einer Kamera sieht/riecht schon tüchtig nach Abgesang. So auch der gelesene Tenor drüben im Systemkameraforum...

Aha, erwischt, beim Sigma 100-400mm war ich vorhin auch am Lesen- ich habe mir vorgenommen, wirklich wirklich standhaft zu bleiben :lol:
Wenigstens bis kurz vor Ende des Einführungspaktes, jetzt haut ihr auch so in die bei mir weicher werdende Flanke mit diversen Überlegungen ;)

@Holger: Der Sensorpitch mit 6 µm läßt viele Freiheiten, mit der ISO gleich mal auf 400/640/1000 zu gehen, Freistellung beim Sigma 100-400mm dürfte m.E. ähnlich bis besser funktionieren, aber das wäre evtl. via Flickr-Suche schon etwas besser eingrenzbar. Dem Objektiv bzw. Bildergebnissen ist es egal, ob hinten eine Z von Nikon oder A7MIII oder so von Sony dranhängt.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4515
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 2. September 2020, 19:46

Horka hat geschrieben:
Mittwoch 2. September 2020, 17:59
hast Du die Maße?
Horst
Hier gibt es einem Größenvergleich mit G9
https://www.apotelyt.com/compare-camera ... nasonic-s5
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9349
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Horka » Mittwoch 2. September 2020, 19:54

Merci, Jürgen und Henrik!

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12642
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 2. September 2020, 21:13

... eben angeschaut, gefunden via DSLR-Forum. Knapp 19 Minuten Vorstellung, leider keine Einblendung von Bildbeispielen...
Im Abschnitt Video, wo der Sportler im Hintergrund einige Übungen macht, kommt m.E. das leichte "Pumpen" bzw. Variieren des verbesserten AFs zur Ansicht- für überwiegend Fotografierende ist das leicht verschmerzbar...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12642
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 2. September 2020, 21:56

Ein weiteres Video mit eher Schwerpunkt Video- da frage ich mich langsam, was trinken die Vorstellenden für Kaffee, sich all diese Details zu merken ? ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Slayer
Beiträge: 2744
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:42
Wohnort: Münster

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Slayer » Donnerstag 3. September 2020, 08:33

Absolut geniale Kamera. Genau das richtige für mich. Da könnte ich auch schwach werden und mal ins Kleinbildsegment reingucken. Auch das Kit Objektiv ist mit dem Brennweitenbereich attraktiver als die anderen Kits. Insgesamt finde ich Momentan aber noch nicht die richtigen Linsen für mich. Leica ist aufgrund des Preise einfach raus. Die Lumix Linsen sagen mir nicht wirklich zu. Bei den Sigmalinsen könnte ich noch am ehesten was finden, aber auch nur mit Abstrichen.

Von daher kann ich beruhig warten (und sparen) bis das gesamtpaket für mich stimmt. Ansonsten ist die S5 exakt das, was ich nehmen würde.
Viele Grüße,
Patrick


---
Lumix G9
Pana 8-18 f2,8-4/ 15 f1.7/ 42,5 f1.2/ 100-400 f4-6,3
Oly 75 f1.8
Mein flickr

EX: Pana 7-14/ 12-35I/ 20/ 14-42/ 14-140II/ 45-200/ 100-300 | Oly 9-18/ 25 f1.8/ 45 F1,8/ 60 f2,8 | Sigma 60 | Wali 7,5

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 20871
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 3. September 2020, 10:14

Die Kamera mit allen ihren Features gefällt mir. Praktisch ist das eine G9/GH5 mit Kleinbild-Sensor. Leider kommt sie für mich ca. 5 Jahre zu spät - ist aber für mich zu verschmerzen. Jedenfalls freue ich mich für jeden von Euch, der diesen Sprung wagen sollte. Die 24 MP halte ich auch nicht für unterdimensioniert. Mit den 26 MP meiner Fuji (allerdings APS-C) bin ich mehr als zufrieden, machen mir jedoch inzwischen die 16 MP meiner GX80 etwas madig und auch die 20 MP der Pen-F können da nicht mehr ganz mithalten.
Und somit komme ich zu MFT. Die G110 zeigt, wo es bei MFT hingehen wird - ein letzter Schutzdeich gegen die Smartphone-Wellen. Und Olympus macht m.E. tatsächlich einen Kehraus. Die haben kurz einmal zusammen gerechnet, dass ihnen die Mittel fehlen, auf den KB-Zug aufzuspringen und sehen beim MFT-System keine glorreiche Zukunft mehr. Mittelfristig wird somit Olympus als aktives und innovatives MFT-Mitglied fehlen, was natürlich auch auf Panasonic Auswirkungen haben wird.
Somit hat m.E. Panasonic (gerade noch) rechtzeitig mit der KB-Sparte begonnen, um weiterhin auf dem Kameramarkt mitmischen zu können - hoffentlich erfolgreich. Die S5 weist in die richtige Richtung.
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Fujifilm X100V
Diverse Objektive von Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Antworten