Kompakter Einstieg: Lumix S5

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die neuen Vollformat-Kameras
Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1685
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von sardinien » Samstag 5. September 2020, 07:27

Weshalb haben die S Modelle keinen AFF Modus? Zu wenig Rechenpower? Der Pana DFD ist ohne AFF eine Nervensäge für die Augen.

Die S5 ist eine der langsamsten DSLM Cams auf dem Markt. Für Astro ist das nicht relevant, doch wo sind die randscharfen Objektive dafür? Die oft gelobten Sigmas sind das nicht für mich im Vergleich zu den besten MFT Objektiven.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12598
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Samstag 5. September 2020, 20:39

Krolop und Gerst mit ihrem Video...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2478
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Holger R. » Sonntag 6. September 2020, 08:58

Das was Sardinien anspricht ist meine größte Befürchtung, daß der AF bei weitem nicht an das heran ragt, was die G9 leistet. Schon alleine das Fehlen des AFF (bei allen S) machte auch mich stutzig, wobei ich ja eh nur Serienaufnahmen mache bei denen auch die G9 automatisch auf AFC umschaltet.
Ich kenne ja den Unterschied von GX9 zur G9 was die AF-Qualität angeht. Angenommen die S5 performnt auf dem Niveau der GX, wäre das natürlich für mich ein NoGo.
Fraglich, ob und wann hier Vergleiche auftauchen. Einen Menschen beim Spaziergang zu identifizieren und scharf zu stellen (wie im Video der Lumix Experience) stellt mich nicht zufrieden.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
Meine bisherigen Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

dasocker
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 6. September 2020, 16:16

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von dasocker » Sonntag 6. September 2020, 16:38

Hallo beisammen!

Ich bin seit 3 Jahren Lumix G70 besitzer & dies war mein Einstieg in die Systemkamerawelt.

Ein Aspekt meiner Fotografie, ist es ihn mit meinem Sport, dem Bouldern, zu kombinieren - ergo Sportbilder - das zumeist bei Suboptimalem Hallenlicht.
Dabei bin ich recht schnell an meine Wohlfühlgrenze mit der G70 gekommen & habe seit jeher schon iwie mit dem Vollformat geliebäugelt - mehr Sensor->mehr Licht-> kürzerer Shutter->etc pp.

Bei meiner G70 muss ich mit nem 1.7er Glas grad noch so um meinen ISO 2000 hoffen - mit dem 14-140 f3.5-5.6 komm ich da schnell auch auf die 10.000 hoch, nicht wünschenswert :)
Daher auch immer die überlegung bzw der leichte zweifel ob "einfach" ein gutes 35-100 f2.8 ausreicht - aber mit einem Zoom lässt es sich einfach deutlich einfacher verschiedene Perspektiven etc einfangen.

So - nun auftritt die S5 (!) und ich bin aktuell ziemlich Hyped , recherchiere seit Tagen nun - vergleiche etc. (iwie grad aktuell >50 tabs hier am PC offen^^)

Allgemein ist im Punkto "Sportfotografie" sehr selten was zu finden - ist schon ne gute nische - wenn ich dann Bilder wo zeige, wird gern mal gesagt, warum ich denn auch unbedingt auf den 1/250 shutter poche - In Beiträgen zu sonstiger Sportfotografie wird eigtl immer gar von 1/800 oder 1/1000 geredet.. ich bin da schon am unteren Ende., oder?

Eine Sache auf die ich nun noch gestoßen bin und nirgends eine Antwort zu gefunden; ich habe in meiner G70 die Funktion 4k30B/s aufzunehmen & mir dann die einzelen Bilder rauszusuchen, sollte hoffentlich hier bekannt sein - Wo liegt eigtl genau der auch Qualitative unterschied hier zu der sonst genannten "Serienaufnahme" ? - die ja nur mit 7B/s zb angegeben ist? - (ich meine vorhin was vonwegen Offenblende gelesen zu haben...)

Ferner, gibt es diese Funktion auch in der S5 ? - Wenn ichs auf dem Datenblatt richtig lesen, schon- oder?
-> Serienbelichtung: Max. 7 B/s (AFS), 5 B/s (AFC), 4K Foto mit 60 B/s / 6K Foto mit 30 B/s
Hiervon wird auch immer nie in Reviews gesprochen.

Bin gespannt auf ein wenig Rückmeldung zu den Fragen. Danke !
Ich hab die fingers-crossed, aber die S5 heizt mich grad echt auf den Sprung auf VF zu machen :o)
lg

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8529
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 6. September 2020, 17:33

dasocker hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 16:38
Wo liegt eigtl genau der auch Qualitative unterschied hier zu der sonst genannten "Serienaufnahme" ?
Serienbild kannst du in voller/maximaler Auflösung (16mpix) und jpg + RAW machen.
4K eben nur in der entspr. verkleinerten Auflösung.
Außerdem- aber nagelt mich nicht fest auf den Punkt- bei 4K wird glaube ich auch noch der Bildausschnitt gecropped !? (entspricht also nicht dem "eingestellten Bildwinkel"; der Sensor wird nicht entsprechend "voll" gemäß seiner Möglichkeiten ausgenutzt).
Das (croppen) machen manche Cam-Modelle (ich glaube, die meisten), andere nicht. Überblick verloren :P

In der PRAXIS habe ich auch schon mal Vergleiche angestellt. Aber nicht weiter nachverfolgt. 4K-Pre Burst kommt ab! und! an! mal zum Einsatz bei mir. Zu 70, 80% aber weiterhin der Burst Mode.
Ergebnis: der Vergleich hinkt ein wenig- mit 4K-Video-Foto-Extraction bekomme ich viel mehr Einzelbild-Output, als mit dem auch vom Buffering (Schreiben, Schreibgeschwindigkeit der Daten auf die SD) abhängigen Burst Mode.
Dafür hab ich beim Burst Mode aber eben die volle Kontrolle über mein(e) Bild(er) [was das Einstellen/die Zugriffsmöglichkeiten darauf betrifft].
Das ist halt "Filmen und Screencaps machen" vs "Fotografieren".
Die Qualitätunterschiede/Potentiale sind ja bereits aufgrund der jeweiligen (unterschiedlichen) Leistungsdaten für Burst / 4K ein wenig vorgegeben und für den Burst Mode hier einfach höher.
Daneben fand ich Einzelshots aus der Burst Serie oftmals einfach schärfer, klarer, ansprechender, als ein vergleichbares "Standbild".
Mit der Möglichkeit der Framerate-Erhöhung in den Video-Optionen kann man da noch ein bissl was rausholen. Schafft die G70 50fps in 4K ? Vergessen, lang nicht mehr genutzt :roll: ;) Kann man ja die Cam anschalten und ins Menü gucken oder hurtig das Datenblatt gurgeln 8-)
Ach ja, fast vergessen, war ja "nur impliziert" bisher- mit Bursts kannst du RAWs erstellen. Das Capture aus nem Video ist (nur) ein jpg.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8529
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 6. September 2020, 17:50

Voll doof.... daß die aktuellste Forensoftware-Einstellung nach 3x geschluckt und 2x geblinzelt bereits keine Editierung mehr zulässt :roll:

Aber DAS sollte in einer "S5-Thread" zu dem Thema dringend noch erwähnt werden:

EDIT: Bei der S5 wird sich die 4K und 6K-Funktiion natürlich anders (und besser) verhalten, als bei der G70 :idea: :!: ;)
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
ManneM
Beiträge: 931
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 17:19
Wohnort: Ostallgäu

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von ManneM » Sonntag 6. September 2020, 18:19

Hach, die S5 reizt schon enorm, den Sprung ins Vollformat zu wagen, mit reduziertem Gewicht und Abmessung ist sie attraktiv. Leider kommt sie etwas zu spät, ich hab mich bereits auf APS-C festgelegt, auch wenn ich der Lumix-Ergonomie und -Haptik (da gefällt mir meine G81 besser wie die Fuji X-H1) schon etwas nachtrauere.

Sollte sich die Gelegenheit bieten, werde ich mir die S5 aber näher anschauen... ;)
Viele Grüße, Manfred
Lumix FZ200, Lumix G81, Viltrox EF-M2, Sigma 8-16/4.5-5.6, Sigma 10-20/4-5.6, Sigma 19/2.8, Sigma 17-70/2.8-4, Sigma 18-125/3.8-5.6, Sigma 18-300/3.5-6.3, Canon 28-135/3.5-5.6
flickr Galerie

dasocker
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 6. September 2020, 16:16

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von dasocker » Sonntag 6. September 2020, 18:44

Der GImperator hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 17:50
EDIT: Bei der S5 wird sich die 4K und 6K-Funktiion natürlich anders (und besser) verhalten, als bei der G70 :idea: :!: ;)
Also hab ich das richtig verstanden, dass die S5 die Funktion auch hat,- lt. Datenblatt sogar 4k/60B/s =?!
Da haben halt Serienbilder von 11B/s von Sony nix gegen anzustinken. ;O

Und 4k Auflösung ist ja faktisch auch mehr als genug (8,3MP) - wenns Scharf und rauscharm kommt kann man das sicher gut verwerten :)
Mit den vollen 24MP kann man natürlich wiederum zb besser Bildausschnitte holen usw...

Also ich muss echt sagen, dass Panasonic da einfach wirklich was feines liefert - aber ich bin auch sicher Biased. :mrgreen:

Die S5 ist ne ordentliche Investition, keine Frage, VF immer - und das "leichte Gepäck" meiner MTF ist dann auch tschaui gesagt zum teil...
Aber dafür ists eben auch n satter Qualitätssprung!

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12598
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Sonntag 6. September 2020, 18:52

ManneM hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 18:19
Hach, die S5 reizt schon enorm, den Sprung ins Vollformat zu wagen ...
Gedanklich bin ich gerade bei der Verfügbarkeit von Adaptiermöglichkeiten, bei Adaptern für meine Leicas und M42... dann wäre es neben der Mitgabe des AF-Objektive aus dem Stand heraus Fotografie von 24 bis 300mm oder so ... ;)

Ein Déjà-vu ! Genauso war mein Einsatieg in MFT Januar 2016 ! :shock: :o :lol:
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8529
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 6. September 2020, 19:00

Hab eben das x-te S5-Video geguckt. Diesmal von einem meiner "Regulars". Es ist, wie so oft bei ihm, exzellent, da erkenntnisreich und gespickt mit wirklich relevanten Infos und Erkenntnisauswertungen geworden :

https://www.youtube.com/watch?v=-hepPjpE0C8

WARNUNG :!: ;) Wer Gerald noch nicht kennt- der Kerl ist 1. der totale Geek; der kennt sich aus!, 2. der labert nicht rum. Genial, wie er praktisch ausschließlich faktische/technische Infos verständlich auf den Punkt bringt und nie den Faden auch nur ansatzweise verliert. 3. Er labert in einem fort! Englisch-Fortgeschrittene only + setzt den Cursor schon mal in die Gegend der Pause-Taste... wenn Gerald kocht, muß man bereits zwischendrin als mal verdauen ;)
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12598
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Jock-l » Sonntag 6. September 2020, 21:09

Ehrlich ? Der Typ ist kein Geek, das ist Zappelphilipp ;)

Wann werden die ersten Geräte ausgeliefert ? Ich bin inzwischen mehr an den harten Fakten und Ankommen im Alltag der User interessiert ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1685
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von sardinien » Sonntag 6. September 2020, 22:26

dasocker hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 18:44
so hab ich das richtig verstanden, dass die S5 die Funktion auch hat,- lt. Datenblatt sogar 4k/60B/s =?!
Da haben halt Serienbilder von 11B/s von Sony nix gegen anzustinken. ;
Die Qualität von Single frames aus 10bit 4k/6k Videos kann man nicht vergleichen mit RAWs. Da vergehen noch Jahre, bis dies der Fall sein wird. Gleiches gilt für den AF. Um das Maximale aus den Videos herauszuholen, sollte eine Soft verwendet werden, die tiffs 16bit mit RGB Farbprofil beherrscht.

Die S5 ist keine Aktions Cam. Dafür reicht die Bildrate und der interne Speicher nicht. Spitzen Videos in Innenräumen erfordern lichtstarke top Objektive. Ich habe diverse S5 RAWs + 20-60 mm in LR mit G9 RAWs + f/1,7 10-25 mm entwickelt und verglichen. Das 10-25 mm ist Klassen besser. Auch KB Cams erfordern gute Objektive und Lichtstärke.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4496
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von mopswerk » Sonntag 6. September 2020, 22:33

Jock-l hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 18:52
Gedanklich bin ich gerade bei der Verfügbarkeit von Adaptiermöglichkeiten, bei Adaptern für meine Leicas und M42... dann wäre es neben der Mitgabe des AF-Objektive aus dem Stand heraus Fotografie von 24 bis 300mm oder so ... ;)
Wenn's nur darum geht, wäre man mit 'ner Sony A7 MK1 für knapp 400 Euro schon gebraucht dabei oder etwas mehr für die praxistauglichere A7 II ... und wenn es moderner sein soll / wird, ist das Altglas wohl rasch entsorgt und schneller als leider gedacht durch neuestes Glas-Bling-Bling ersetzt ...
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4496
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von mopswerk » Montag 7. September 2020, 21:07

Test sogar im Spiegel
https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets ... 756eeacf8e
Das Review ist seltsam, hängen geblieben ist mir: Als Einsteigerkamera für Vollformat sei die Pana teurer als die Konkurrenz, weil die Profikameras seien... Muß man nicht verstehen :roll:
..
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 2478
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Kompakter Einstieg: Lumix S5

Beitrag von Holger R. » Dienstag 8. September 2020, 06:44

ich habe es so gelesen: Die S5 ist die Einsteiger-VF von Lumix, gleichzeitig aber teurer als die Einsteiger der Konkurrenz. Und das liegt daran, daß die S5 auch für Profis gedacht ist, im Vergleich zu den Einsteigern der Mitbewerber.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
Meine bisherigen Explores

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Antworten