Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
j73
Beiträge: 680
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von j73 » Samstag 27. Juni 2020, 21:53

Guillaume hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 21:31
Danke, Henrik, für den sehr interessanten Link. Das hatte ich schon geahnt, dass in der Kamera jede Menge Kompromisse stecken - eigentlich könnte ich auch sagen, die Kamera ist ein einziger Kompromiss, wodurch sie eigentlich keinem Nutzer wirklich gerecht wird. Mein erstes Interesse an der Kamera ist erloschen.
Das hast Du schön geschrieben, Peter.

Für die Summe an Kompromissen ist dann der Preis auch ganz schön happig.
------------------------------------------------------------------
Lumix GX9 & Lumix GX80
mit Zooms: Oly 9-18mm, Pana 14-140mm, Pana 100-300mm (II)
und mit FBW: Oly 12mm f2.0, Pana 20mm f1.7 (II) und Oly 45mm f1.8
sowie Lumix TZ71

mein Flickr

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 1597
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Gamma-Ray » Samstag 27. Juni 2020, 21:57

Wenn dann für die kurzen Arme noch ein Olympus M.Zuiko Digital ED 9‑18 mm 1:4,0‑5,6 dazu kommt, dann geht der Einstiegspreis auch ganz schnell in die Höhe.
Aber das kann man ja ohnehin auch zum Fotografieren verwenden.
Oder sollte man sich besser mit ein Panasonicobjektiv wegen O. I. S. zulegen?
Beste Grüße von Roland
----------------------------------------------------------------
G9; GX80; G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; 100-300mm; 15mm F1,7; Oly 9-18mm+30mm ; Pergear F1.2
Meine Website: https://www.silent-genius.com / Mein Flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8466
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Der GImperator » Samstag 27. Juni 2020, 22:14

Guillaume hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 20:06
.......obwohl ich den Typ schon ziemlich nervig fand :mrgreen: .

Das Autofokus-Verhalten - besonders am Anfang - fand ich unterirdisch. Da war zunächst absolut nichts scharf. https://www.youtube.com/watch?v=etQydqBjcu0
Zudem muss der "Tester" viel zu kurze Arme haben. Jedenfalls hat er es nicht geschafft, allzu viel mehr, als seinen Kopf, mit auf den Film zu bannen. Oder könnte es am Crop-Verhalten der Kamera liegen, dass die 12mm am kurzen Ende noch viel zu lang sind
Sollte der Typ ein "Lumix Ambassador" sein, dann rechtfertigt dieses Video seine sofortige Amtsenthebung :twisted: :lol:
Wirkte auf mich genauso verunfallt..... wie es diese neue Cam tut (sorry, Cam. Ich will dich nicht schlecht reden. Wir kennen uns ja noch gar nicht. Ich zeig dir halt einfach direkt die kalte Schulter. Bad, bad bad Gimpy :P :mrgreen: )

Ne "bieder-edle" Location so stümperhaft in (HG-) Szene zu setzen :roll: .
Ein Vlogger, der deutlich zu lang im Kräutertee gebadet hat :shock: .
Cam(spezifisches) Handling, daß es einem die Tränen aus den Nackenporen schießen lässt (ich gehe mal von aus, der miserable Stabi- und AF-"Test" ganz früh im Clip ist eher auf menschliches Versagen als auf die Leistungsfähigkeit der Cam zurückzuführen) :? :P .
MATERIAL SATT für ne Doku-Soap der ganz schrägen Art :twisted: :lol:
Und die Cam find ich jetzt schon Schrott..... was aber nicht als Wertung zu ihrer Leistungsfähigkeit zu verstehen ist. Da kenn ich natürlich auch bloß wie alle anderen nur n paar Stimmen und die Specs. Einfach bloß anhand dessen, was mir bereits jetzt schon alles nicht gefällt ;)

Das 12-32 verstehe ich auch nicht so ganz. Haben die noch 8000 Restposten und rechnen mit ca. 10000-12000 G110-Käufern ?
8-18 für`n Selfie-Vlogger ne Million mal sinnvoller. Jau.... dat Dingens gibse nich einfach mal so als Kitlinse bei, ne !?!? :P
Und fürs "B-roll content creating" (an sich die Legitimierung für dieses "Basis-BW-Zoom 1232") isses einfach zu lichtschwach und Schwachbrust-Bokeh-beeinträchtigt.
[Was ich daran tatsächlich- in allen vergleichbaren Fällen- immer so völlig Banane finde: die "Marktschreier" müssen die ganze Sch..., wenn sie denn mal als "Feature eines Releases" am Start ist, halt doch irgendwie immer ein wenig schön reden. Oder um den heißen Brei, so ganz ablenkenderweise. Erst kurz herrlich peinlich, dann schnell nervig werdend!]

Die durchschnittliche Abbildungsgüte dürfte den Durchschnitts-Vlogger und Möchtegern-YT-Millionär vielleicht nicht abschrecken.
Alle anderen......!?!?!
Was das 1232 aus meiner unverVloggten Perspektive zu nem "good kit fit" macht ?!...... sie ist Pancake-ig. Sie hat Vlogging-geeignete 12-15mm intus.

Der drollig-häßliche HuckelBuckel passt thematisch voll gut zum "ersten Image-Eindruck" dieser Neuen. Best! Fitting! Feature! Ever! 8-) :P :mrgreen:
(Ööhh..... dieser Beitrag spiegelt also zwar schon meine ehrliche Meinung... anhand ein paar weniger und teils dubioser Fakten und Umstände wieder....... ist aber definitiv v.a. humorvoll zu verstehen :twisted: )
Vielleicht mußte das jetzt mal geschwind rausgeschwitzt werden. Nun kann ich die Cam in Ruhe lassen (bin schließlich auch nicht wirklich Zielgruppe)
Auuuußer.... der menschgewordene Chipmunk Lumix Präsentator meldet sich nochmal so amüsant zu Wort
:P Vielleicht featured er als nächstes ja mal nen "HiRes-Selfie-Vlogging-Test während einer Flucht vorm Nachbars-Mastiff" :lol:
Zuletzt geändert von Der GImperator am Samstag 27. Juni 2020, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 680
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von j73 » Samstag 27. Juni 2020, 22:19

Gamma-Ray hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 21:57
Wenn dann für die kurzen Arme noch ein Olympus M.Zuiko Digital ED 9‑18 mm 1:4,0‑5,6 dazu kommt, dann geht der Einstiegspreis auch ganz schnell in die Höhe.
Aber das kann man ja ohnehin auch zum Fotografieren verwenden.
Oder sollte man sich besser mit ein Panasonicobjektiv wegen O. I. S. zulegen?
Die kurzen Pana-Zooms (7-14mm und 8-18mm) haben auch kein OIS, von daher ist es egal welcher Hersteller, aber gerade da könnte ein gescheiter Stabi im Body helfen (dem Vlogger, der Fotograf braucht es bei UWW nicht unbedingt)
------------------------------------------------------------------
Lumix GX9 & Lumix GX80
mit Zooms: Oly 9-18mm, Pana 14-140mm, Pana 100-300mm (II)
und mit FBW: Oly 12mm f2.0, Pana 20mm f1.7 (II) und Oly 45mm f1.8
sowie Lumix TZ71

mein Flickr

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9213
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Horka » Samstag 27. Juni 2020, 22:27

Peter, erst schreibst Du, dass Dich der Videoanteil der Kamera nicht interessiert, dann verlierst Du das Interesse an der neuen wegen der Mängel im Videobereich.

Ich bin auch kein Videofilmer, habe aber durchaus weiterhin Interesse an der Kamera, da Deine neg. Kritik hauptsächlich den Videoteil betrifft.

Horst
Handliche Kameras

Blueriver
Beiträge: 367
Registriert: Freitag 14. Februar 2014, 23:02

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Blueriver » Samstag 27. Juni 2020, 22:37

Mein anfängliches Interesse hat sich auch recht schnell gelegt.
Gut, die LX100 (hatte versehentlich schon LX110 geschrieben) hat keinen schwenkbaren Touchscreen, weniger Pixel, aber auch ein Mikrofon und 4k, dazu ein viel lichtstärkeres Objektiv mit ähnlichem Zoombereich.
Da müssen wir wohl noch ein Weilchen auf einen besseren Autofocus warten.
Auch in diesem Video werden die Schwächen recht deutlich: https://www.youtube.com/watch?v=ZHP6PGlNMf8

Gruß
Konrad.

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8466
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Der GImperator » Samstag 27. Juni 2020, 22:39

j73 hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 22:19
Die kurzen Pana-Zooms (7-14mm und 8-18mm) haben auch kein OIS, von daher ist es egal welcher Hersteller, aber gerade da könnte ein gescheiter Stabi im Body helfen (dem Vlogger, der Fotograf braucht es bei UWW nicht unbedingt)
Ja genau. Stabi oder nicht (gescheiter) Stabi... daß wird uns der Herr Shakespeare erst noch so richtig verraten, wenn er das Ding zum ausgiebigen Field-Test rangenommen hat 8-) .
Den Stabi der Cam würde ich vorerst mal in Ruhe lassen wollen. Der Brecher wirds (leider!... für die Interessierten) scheinbar nicht sein. Da warte ich mal ne Reihe Clips aus "zertifizierten Händen" ab; dann urteilen. Bezogen auf bestimmte, Vlogging-typische videographische Herangehensweisen wäre ein besonders gutes IBIS definitiv ein zum Konzept zugehöriges Muß!!!

Für nen kurzen Moment sprang mir ein "stabilisiertes 1025er" in den Kopf und sofort darauf das innere Lachen: der G110-Vlogger sucht ne anständige Optik für seine Neue und findet das einzige stabilisierte WW-Objektiv in einem fürs Vlogging denkbar ungeeignetsten Chassis mit Specs wie der einer Panzerfaust :twisted: :lol:
(aber auch das 1025er ist ja ebenfalls ein unstabilisierter Weitwinkler, wie der ganze Rest vom WW-Schützenfest. Also bloß ein gedankengeblitztes süffisant-ironisches Bild im Kopf :idea: )
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Läufer
Beiträge: 313
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Läufer » Sonntag 28. Juni 2020, 07:38

Guten Morgen,

setze mich wahrscheinlich jetzt wieder in die Nessel, ist aber egal.

Ich habe mir gestern die Mühe gemacht, vorhandene Tests der Vorserienmodelle zu lesen. Aufgefallen ist mir, wie auch schon oben geschrieben, dass nur mit dem 12-32 getestet wurde. Angeboten wird im Set aber auch das 35-100 (warum genau das?). Da wird nichts darüber geschrieben. Bemängelt wurde hauptsächlich der Autofocus und das Verhalten bei Videoaufnahmen und noch ein paar Kleinigkeiten. In einem Test wird geschrieben, dass Pana bis zur Herausgabe der Serienmodelle ein Update zur Verfügung stellen würde, wo insbesondere die Mängel beim AF behoben würden. Als Gehäuseträger für kleinere Festbrennweiten, z. B. das 20/1.7 oder ähnliche, wäre sie gut geeignet. Sie wird auch als Mischung zwischen der GX9 und der G91 dargestellt, keine Nachfolgerin von beiden!
Ich denke: Lasst die Kamera gekauft werden von denen, die sie mögen. Es werden dann Mängel festgestellt, die Pana mit Updates beseitigt (hoffentlich). Wenn das erfolgt ist, ist sie wahrscheinlich kaufenswert, insbesondere als Träger für die obigen und kleinere Objektive. Gebt ihr eine Chance :!:

Ich halte es immer so, dass ich mir nie etwas kaufe, was sofort auf den Markt kommt. Erstens sind da noch Kinderkrankheiten, die beseitigt werden müssen, und zweitens besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich am Preis was ändert, wenn die Nachfrage nicht so groß ist wie erwartet. ;)

Gruß Ronald

caprinz
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 18:12

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von caprinz » Sonntag 28. Juni 2020, 08:25

Läufer hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 07:38
Angeboten wird im Set aber auch das 35-100 (warum genau das?). Da wird nichts darüber geschrieben.

Gruß Ronald
Weil es klein und kompakt ist?
Gruß Carsten

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9213
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Horka » Sonntag 28. Juni 2020, 08:39

Provokation: Ich fotografiere vorwiegend mit der GM5, ohne Gehäusestabi. Darf ich das?

Die G110 will weder die GX9 noch irgend eine andere Kamera ersetzen. Messt sie doch nicht an den vorhandenen guten (und teureren) Panas!

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 680
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von j73 » Sonntag 28. Juni 2020, 09:10

Horka hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 08:39
Provokation: Ich fotografiere vorwiegend mit der GM5, ohne Gehäusestabi. Darf ich das?
Klar, behauptet ja keiner, daß man ohne Stabi nicht fotografieren kann. Ich für MICH hab den Stabi halt mittlerweile in manchen Situation sehr schätzen gelernt und gebe daher nicht so viel Geld aus, um dann da einen Kompromiß einzugehen.

Läufer hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 07:38
Ich halte es immer so, dass ich mir nie etwas kaufe, was sofort auf den Markt kommt. Erstens sind da noch Kinderkrankheiten, die beseitigt werden müssen, und zweitens besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich am Preis was ändert, wenn die Nachfrage nicht so groß ist wie erwartet. ;)
Bin da voll bei Dir, guter Ansatz :) Außerdem kann man von der Erfahrungen der Erstkäufer profitieren und sich andere Meinungen und Aspekte in die Entscheidungsfindung reinholen.

Der GImperator hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 22:39
Für nen kurzen Moment sprang mir ein "stabilisiertes 1025er" in den Kopf und sofort darauf das innere Lachen: der G110-Vlogger sucht ne anständige Optik für seine Neue und findet das einzige stabilisierte WW-Objektiv in einem fürs Vlogging denkbar ungeeignetsten Chassis mit Specs wie der einer Panzerfaust :twisted: :lol:
(aber auch das 1025er ist ja ebenfalls ein unstabilisierter Weitwinkler, wie der ganze Rest vom WW-Schützenfest. Also bloß ein gedankengeblitztes süffisant-ironisches Bild im Kopf :idea: )
Weitergesponnen wird der geneigte Vlogger dann mit der Zeit asymmetrisch, weil er an der "Kamerahand" Muckis wie Arnold Schwarzenegger entwickelt. :lol:

Horka hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 22:27
Ich bin auch kein Videofilmer, habe aber durchaus weiterhin Interesse an der Kamera, da Deine neg. Kritik hauptsächlich den Videoteil betrifft.
Bei mir wird die nächste Cam definitiv den betagten und selten (aber wenn dann lang) benutzten Camcorder ersetzen müssen. Und genau da verstehe ich Panasonic nicht. Eine Kamera für Vlogger (=Filmer), die maximal 30 Minuten aufnehmen kann? Thema verfehlt, setzen, sechs!


Viele Grüße und nen schönen Sonntag,
Jörg
------------------------------------------------------------------
Lumix GX9 & Lumix GX80
mit Zooms: Oly 9-18mm, Pana 14-140mm, Pana 100-300mm (II)
und mit FBW: Oly 12mm f2.0, Pana 20mm f1.7 (II) und Oly 45mm f1.8
sowie Lumix TZ71

mein Flickr

Läufer
Beiträge: 313
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von Läufer » Sonntag 28. Juni 2020, 09:25

@ Carsten: stimmt.
Das Objektiv fristet ein Mauerblümchendasein, weil es u. a. auch das gleiche mit 2.8 gibt. Bei den Tests ist es aber nicht soo schlecht.

@ Horst: stimme ich dir zu, habe ich ja auch oben geschrieben.

Sollte Pana tatsächlich auf die in den verschiedenen Tests der Vorserie aufgetretenen Mängel reagieren und mittels Update diese größtenteils beheben, bevor die Serie aufgelegt wird, dann könnte es vielleicht als Set zusammen mit dem Tele als leichtes Einsteigermodell für MFT - Fotografie angesehen werden. 20 MP, MFT, Klappdisplay, Sucher und zwei Objektive (wenn auch nicht gerade die besten) gibt es nirgends unter 1.000 €, zumal ja ab Juli die MwSt. geringer ist.
Ist man zufrieden, verführt das vielleicht zu weiteren Käufen im MFT-Bereich.
Ob die Vlogger darauf abfahren, bleibt jedoch abzuwarten.

Ich gebe zu, dass ich meine Meinung gegenüber meinem ersten Beitrag etwas revidiert habe. Kaufen werde ich sie mir nicht, aber sie hat auf jeden Fall eine Chance verdient.

Gruß Ronald

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4417
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von mopswerk » Sonntag 28. Juni 2020, 09:45

Guillaume hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 20:06
Interesse halber habe ich mir dennoch einen Testbeitrag der Zeitschrift Videoaktiv angetan, obwohl ich den Typ schon ziemlich nervig fand :mrgreen: . Das Autofokus-Verhalten - besonders am Anfang - fand ich unterirdisch. Da war zunächst absolut nichts scharf. https://www.youtube.com/watch?v=etQydqBjcu0
<...>
Zumindest vom Video (keine Ahnung ob das der Cam geschuldet ist) kriegt man am Monitor eine Bootsfahrt umsonst (= Seekrankheit). Das hier etwas professionellere Video über bzw. mit der ZV1 macht da m.M.n. eine bessere Figur: https://www.youtube.com/watch?v=_N_b87hVPYk ... die G110 müßte sich mit der ZV1 messen lassen: gut, die hat zwar keine Wechseloptik und keinen Sucher (wäre für mich damit aus dem Rennen), aber das (altbekannte aus der RX100 bis MK V) Objektiv mit 24-70mm und Blende 1.8-2.8 und ein 1'' Sensor reicht für die wohl angedachte Positionierung für den YTuber völlig. Zudem ist der gnadenlos gute Sony AF mit an Bord.
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

haru
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 15:44

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von haru » Sonntag 28. Juni 2020, 11:38

Horka hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 08:39
Provokation: Ich fotografiere vorwiegend mit der GM5, ohne Gehäusestabi. Darf ich das?
Hallo,

ich sag ja. Im Urlaub mache ich 90% meiner Bilder mit der GM5, weil die GX80 nicht greifbar ist, zuhause genau andersrum, da nehme ich meist die GX80 mit. Wenn die G110 eine Kamera bei mir ersetzt, dann die GM5 und nicht die GX80. Bin aber auch kein Vlogger und das interessanteste an der Kamera finde ich den großen Sucher in dem kompakten Gehäuse, das ist ein Alleinstellungsmerkmal. An meiner GM5 ist das Oly 9-18 darauf und das 20/1.7 und 35-100 Minizoom in der Tasche. Die Tasche müsste mit der G110 kaum größer werden bzw. das alles geht nach wie vor in meine Lenkertasche. Die große Tasche
mit den großen Objektiven wird dann ehr mit einer G91 oder G9 gefüllt.

Die besten Vlogging-Videos die ich zuletzt angesehen habe waren mit einer Canon M50 gefilmt. Musste es nachsehen, weil es mir in dem Zeitpunkt egal war. Die Qualität war so gut, dass ich gar nicht darüber nachgedacht habe, welche Kamera verwendet wurde, beim Vlogging kommt es doch mehr auf den Inhalt an. Die anderen mit einer Sony A7 (Modell weiß ich nicht,) da aber mit Gimbal gefilmt. Beide Vlogger arbeiten mit Drehbuch bzw. haben Geschichten zu erzählen und schneiden , sind das dann keine Vlogger mehr? Gibt es Vlogger die einen länger als 10 Minuten am Stück zuquatschen bzw. gibt so viele Leute, die es interessant finden jemand zuzusehen der länger als 10 Minuten quatsch und mit ausgestrecktem Arm durch die Gegend läuft? Der Video-AF könnte ein Killerkriterium sein, da ist Sony anscheinend sichtbar besser.

Eine gute Vloggingkamera wäre für mich übrigens ein Camcorder mit der dort üblichen Mikrofontechnik in kleinem Gehäuse und einem WW-Zoom das ois-stabilisiert bei 20mm KB anfängt und auch Fotos in 4K aufnehmen kann und keine Fotokamera. So gesehen finde ich die G100 und die Sony ZV-1 beide keine Knaller für Vlogger. Aber ich bin ja auch keiner.

Hans

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 680
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Lumix G110: Der Mini mit Sucher

Beitrag von j73 » Sonntag 28. Juni 2020, 13:03

haru hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 11:38
Gibt es Vlogger die einen länger als 10 Minuten am Stück zuquatschen bzw. gibt so viele Leute, die es interessant finden jemand zuzusehen der länger als 10 Minuten quatsch und mit ausgestrecktem Arm durch die Gegend läuft?
Leider gibts die, ja :lol:

Ich denke: Panasonic hätte sich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn zumindest FHD unlimitiert wäre (für die Filmer, nicht für die Vlogger).

haru hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 11:38
Der Video-AF könnte ein Killerkriterium sein, da ist Sony anscheinend sichtbar besser.
Die Canon M-Serie soll da auch ganz gut sein .... Aufgrund der Kompaktheit auch ein direkter Mitbewerber zur G110.
------------------------------------------------------------------
Lumix GX9 & Lumix GX80
mit Zooms: Oly 9-18mm, Pana 14-140mm, Pana 100-300mm (II)
und mit FBW: Oly 12mm f2.0, Pana 20mm f1.7 (II) und Oly 45mm f1.8
sowie Lumix TZ71

mein Flickr

Antworten