Beitrag Montag 14. Mai 2018, 16:33

Re: Erfahrung mit Meyer-Optik Objektiven

Der Tipp von Mopswerk mit dem Meyer Domiplan ist wirklich sehr gut, wenns erst mal ums Rumspielen geht. Da ist auch das finanzielle Risiko gering, wenn es irgendwelche Alterungsspuren hat. Bei meinem ist die Blende sehr hakelig gewesen, so störend, dass ich den Stift für die Blendenautomatik entfernt habe und es nur noch mit Offenblende benutze. Einfach als Spielzeug. Einen Zehner auf dem Flohmarkt war mir das Wert.

Hab mal im Bokeh-Thread eine Spielerei eingestellt.

viewtopic.php?f=26&t=37329&p=561199#p561199" onclick="window.open(this.href);return false;
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8 und vor allem alte und neue Festbrennweiten