Suche neue Body - aktuell G6

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 2867
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Suche neue Body - aktuell G6

Beitrag von cani#68 » Samstag 8. Dezember 2018, 23:32

Moin,
Frepa hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 22:20
Der G9 reizt mich schon sehr, wäre er nur nicht so teuer... mal schauen...
Da kann ich nur das schon an anderer Stelle geschriebene wiederholen - die G9 ist eine klasse Kamera und sicherlich ein würdiges Upgrade.
Und denk ans aktuelle Cashback.
Frepa hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 22:20
Den Olympus hätte ich zumindest vor ein paar Jahren öfters mal in der Hand und bin von der Haptik her nicht wirklich warm mit geworden.
Auch hier geht mir ähnlich, ich will eine "richtige" Kamera mit gut geformten Griff und finde Olympus sowie GX81 da nicht so passend.
Frepa hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 17:41
Vllt sollte ich auch mal über ein neues Objektiv nachdenken.
Da würde ich dann mal über das Kit mit dem PanaLeica 12-60 als Immerdrauf nachdenken.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream:https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3012
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Suche neue Body - aktuell G6

Beitrag von Berniyh » Samstag 8. Dezember 2018, 23:54

Frepa hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 22:20
Der GX9 ist preislich auch noch voll im Rahmen. Aber der sieht nicht so gut griffig aus wie die anderen zwei. Oder täusche ich mich da?
Es gibt einen zusätzlichen Griff zum Anschrauben dafür. Der verbessert die Griffigkeit wohl deutlich, blockiert aber leider das Batteriefach.
Aber komplett ausschließen sollte man die GX9 auch nicht, es gibt hier viele die die Kamera für sich als perfekt halt, wenn es um Handling geht.
Das muss man eben selbst ausprobieren und entscheiden.
Frepa hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 17:41
Vllt sollte ich auch mal über ein neues Objektiv nachdenken.
Da wäre ich sehr entspannt. Das 14-140mm ist ein gutes Objektiv, insbesondere auf Reisen.
Klar gibt es andere Optionen (die beiden 12-60mm oder das 12-35mm sowie äquivalente Objektive von Olympus), aber ehrlich gesagt reicht das 14-140mm aus.
Ich bin ja vom 14-140mm auf das Leica 12-60mm gewechselt und das Leica ist auch ein tolles Objektiv, aber den Mehrpreis war es nicht wert, ich hätte auch beim 14-140mm bleiben können.
Das gesparte Geld ist an anderer Stelle besser investiert, z.B. eine weitere Festbrennweite, welche die Möglichkeiten dann wirklich erweitert.
hermannh hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 19:37
Berniyh hat geschrieben:
Samstag 8. Dezember 2018, 19:09
....Zudem auch noch Postfokus, was bei der G70 glaube ich fehlt.
Die G70 kann Postfokus, wenn die entsprechende Firmware drauf ist. Beim Wunsch nach Stabi im Body ist sie nicht die richtige Kamera.
Danke für die Korrektur.
Die Griffigkeit der G70 empfinde ich als sehr gut. Zu technischen Vergleichen mit anderen kann ich nichts beitragen. Es wäre nur angelesenes Nachplappern ohne die Richtigkeit selber geprüft zu haben.
Die Bodies der G70 und G81 unterscheiden sich nur im Detail, da gibt es kaum Unterschiede.
Generell finde ich den Griff bei der Serie G6, G70 und G81 sehr ähnlich, auch wenn das Gehäuse sonst anders geformt ist.
Die G9 fällt etwas raus, da der Griff deutlich voluminöser und tiefer ist, die G5 auch, bei der ist der Griff signifikant anders.

Edit: hier als Vergleich:
http://j.mp/2UsJjyH
Besonders die G9 sticht hier heraus, da der Griff doch schon signifikant größer ist.
G5 und G6 wirken hier recht ähnlich, aber ich finde in der Realität hält sich die G6 deutlich anders als die G5.
Bei der G5 fehlt da einfach ein bisschen Volumen. Aber ok, die Kamera ist eh nicht mehr auf dem (Neu-)Markt.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Frepa
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 8. Juni 2014, 22:23

Re: Suche neue Body - aktuell G6

Beitrag von Frepa » Sonntag 9. Dezember 2018, 21:53

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile bin ich beim G81 und G9 gelandet und hadere aber sehr mit dem Preis von der G9!

Da ich ja ein "Uralt"-Gerät mit meiner G6 habe :lol: und überwiegend Landschaften fotografiere - also keine schnellen Motive frage ich mich, ob die G81 für mich schon eine starke und ausreichende Verbesserung ggü. der G6 sein wird. Oder ob ich mit einer G9 noch glücklicher wäre. :? Ich lasse mal ein paar Gedanken da...
  • Generell wichtig wäre für mich das bessere Handling. Sowohl beim G81 wie auch beim G9 wären ja definitiv mehr Knöpfe und Drehschalter verfügbar als beim G6. Da nervt es mich, dass ich immer wieder ins Menü reingehen muss, um Veränderungen zu erreichen. Auch die Wippe für die Belichtung beim G6 finde ich irgendwie zu langsam, da drehe ich lieber und bin schneller beim Ergebnis.
  • Die Motivfunktion nutze ich gar nicht, das würde ich also beim G9 nicht vermissen und beim G81 nicht nutzen.
  • Sehr schön finde ich beim G9, dass man dort direkt einen Schalter hat, wo man zwischen manuellem und elektronischen Auslöser hin- und herschalten kann. Also auch nicht mehr ins Menü gehen muss. Geht das beim G81 auch? Ich glaube, nicht, oder? Und sehr gut finde ich die unzähligen Einstellräder und Tasten und Schalter beim G9, es ermöglicht also ein manuelles einstellen, ohne ins Menü gehen zu müssen. Ich glaube, ich würde meine Fotos nur noch mehr optimieren und noch mehr rumspielen.
  • Für die G81 spricht allerdings die kleinere Größe und das geringere Gewicht. Das war auch damals mit einer der Gründe, warum ich mich überhaupt für eine systemlose Kamera entschieden habe. Die DSLR waren mir zu groß und schwer und ich wollte damals auch die Bilder auf mein Handy übertragen können. Das ging dann mit der G6 wunderbar.
  • Im direkten Vergleich von G6 zu G81 hätte ich auf jeden Fall den Gewinn, dass der Shutter Shock endlich eliminiert wäre und ich also auch wieder mehr mit dem manuellen Auslöser fotografieren könnte.
  • Ggü. der G6 hätte bereits der G81 bzgl. Stabilisator einen großen Fortschritt gemacht.
  • Der G9 hat einen besseren Sensor. Das fehlt bei der G81. Da wäre also dann kein Unterschied zur G6. Wäre halt die Frage, ob sich dennoch qualitative Unterschiede bemerkbar machen, weil der G81 aktueller als der G6 ist... bzw. wie schnell der G81 ggü. nachfolgenden Modellen veraltert. Ich lege ja so oder so einen guten Batzen Geld hin, das sollte bestenfalls auch ein paar Jahre "up to date" bleiben.
  • Der Sucher beim G9 soll top sein - sehr wichtig für mich.
  • Schulterblick beim G9 find ich super zur Kontrolle. Muss dann nicht das Display öffnen, wenn ich nicht durch den Sucher kontrollieren will.
Puh... die Überlegungen und Vergleiche gehen weiter. Ich hoffe, ich komme die Tage mal in einen Laden zum begrappeln...

Antworten