Blitz und Strom?

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4759
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Blitz und Strom?

Beitrag von jessig1 » Samstag 15. Februar 2020, 13:52

Hallo,
ich bin auf der Suche nach Angaben über den Ladestrom eines Blitzes. Dazu finde ich aber nirgends Angaben.
Speziell wäre der Ladestrom für einen Yongnuo YN 460 interessant. Ein Wert für einen anderen Blitz mit LZ um 33 würde auch helfen.

Warum ich das wissen will:

Für meine Tropfenfotografie und ähnliches nutze ich mehrere YN 460. Da mir der Batterieverbrauch zu groß ist möchte ich die Blitze mit einem externen Netzteil versorgen. Dazu sollte ich den Ladestrom kennen, damit ich das Netzteil entsprechend wählen kann.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8365
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Blitz und Strom?

Beitrag von Horka » Samstag 15. Februar 2020, 15:58

Dazu musst Du Dich etwas tiefer in die Materie einarbeiten.

Ein Blitzgerät benötigt beim Aufladen des Blitzes, nicht der Batterien, kurzfristig viel Strom, so viel, wie die Batterien max. liefern können. Deswegen ist die Blitzwiederholzeit bei Akkus geringer als bei Batterien, weil der Akku einen geringeren Innenwiderstand hat als Batterien.

Der Ladestrom der Batterien hat damit nichts zu tun, aber den meinst Du wohl auch nicht.

Ich selbst habe noch keinen Versuch gemacht, würde aber davon ausgehen, dass das Netzgerät mindestens 4 bis 6 A liefern sollte, ohne dass die Spannung zusammenbricht.

Eine Alternative ist ein externer Akku mit einigen zig Ah und entsprechender Spannung, bei dem allerdings der Ausgangsstrom nicht durch Elektronik begrenzt sein darf.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
karlchen
Beiträge: 2315
Registriert: Montag 30. Dezember 2013, 15:27
Wohnort: Roth

Re: Blitz und Strom?

Beitrag von karlchen » Samstag 15. Februar 2020, 16:12

Hi,
schon mal dran gedacht Akkus über ein Lade- oder Netzgerät zu puffern.
Vielleicht noch einen großen Elko, Goldkap, dazu.
Ich bin kein Profi in diesen Bereich aber das ging mir beim lesen spontan durch den Kopf.
Es sind bestimmt einige hier im Forum die dazu was genaues sagen können.

Karl
lumix tz31 und G81 + 14 – 140er + Sigma 60/2.8 + Olympus 17/1.8

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8365
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Blitz und Strom?

Beitrag von Horka » Samstag 15. Februar 2020, 16:19

An einen Elko habe ich auch gedacht, aber zu dessen Größenordnung fehlt mir momentan jede Vorstellung und zum Rechnen habe ich keine Lust. Er hilft nicht bei schnellen Blitzfolgen, wenn er nicht schnell genug geladen wird.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4759
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Blitz und Strom?

Beitrag von jessig1 » Samstag 15. Februar 2020, 22:57

Danke für eure Antworten.
Zwischenzeitlich habe ich einige Möglichkeiten/Eigenbauten zur externen Stromversorgung im Netz gefunden.
Ich werde es mit einem Schaltnetzteil machen. Das Schaltnetzteil hat 5V und max. 40 Ampere. Da stehen dann pro Blitzgerät 8A zur Verfügung. Das dürfte wohl genug sein.
Finanziell komme ich da mit Kleinteilen mit 30 Euro raus.
Bin nur noch am überlegen, ob ich mir Akkudummys baue oder ob ich ein Kabel direkt anschliesse.
Sobald ich die Teile habe werde ich hier berichten.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten