Straßenfotografie (offen)

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
quadfahrer
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 19:26

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von quadfahrer » Samstag 28. Dezember 2019, 19:59

Jock-l hat geschrieben:
Samstag 28. Dezember 2019, 15:29
quadfahrer hat geschrieben:
Freitag 27. Dezember 2019, 22:56
... also in meinen augen kann man beides sogar sehr gut verbinden. nicht immer, aber trotzdem möglich. weg vom dogma lautet da die devise.
So wird das "weg vom Dogma" nur leeres Gerede, weil die Masse der Bildbetrachter intuitiv schnell reagiert und weniger das Bild nach Aussage absucht und solche Motive schnell als "langweilig" abtut. Daher- ein Bild muß ohne viel Geschriebenes oder lange Betrachtung funktionieren ;)

Das Letztgezeigte ist nach meinem Geschmack "geh ran !", nicht nur nahe an der Aktion, sondern motivlich eine Geschichte erzählend ;)
vielen dank für deine unterstellung von "leerem gerede" :evil:
ich glaube, wir lassens sein, deinen dogmatismus kann und will ich nicht diskutieren.
mir hat das foto in s/w sehr gut gefallen und ich war lange dran. ganz weit weg von langweilig. :D
und ich bin mir sicher, das es auch anderen gefallen hat. traut sich nur keiner, weil evtl. angst davor "abgebügelt" zu werden von der masse der betrachter :ugeek: ?
Grüße von Jörg, dem Quadfahrer
G9, G81 und GX800 - PanaLeica 12-60, Oly 45/1.8, Pana 12-60, Pana 12-32, pana 25/1.7, Pana 100 - 300 I

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9336
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Horka » Samstag 28. Dezember 2019, 20:44

Hallo!

Wenn Du hier ein Foto einstellst, musst Du damit rechnen, dass nicht nur positive Kommentare kommen. Manche erwarten sogar Kritiken, um sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Wenn Dir das nicht gefällt und Du bei nichtpositiver Reaktion persönlich bis unverschämt wirst, dann lass es lieber sein oder stell' Allerweltsbilder ein.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
quadfahrer
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 19:26

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von quadfahrer » Samstag 28. Dezember 2019, 21:55

hi, hi, das foto war ja gar nicht von mir. :lol:

aber deutlicher bin ich erst nach einem kommentar geworden, den ich als beleidigend empfunden habe.

lasst doch bitte -so wie ich auch- die meinung anderer stehen, die einen etwas anderen blick aufs bild haben.
hier geht es um kunst, und die ist ja bekanntlich relativ, da haben imho dogmen nichts zu suchen! das wird an den kunst- und designuniversitäten schon zu genüge propagiert.
ich bin aber raus aus dieser unleidlichen und unnötigen diskussion.
Grüße von Jörg, dem Quadfahrer
G9, G81 und GX800 - PanaLeica 12-60, Oly 45/1.8, Pana 12-60, Pana 12-32, pana 25/1.7, Pana 100 - 300 I

schichti
Beiträge: 205
Registriert: Montag 30. September 2019, 20:46
Wohnort: Großenlüder
Kontaktdaten:

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von schichti » Samstag 28. Dezember 2019, 22:50

jackyo hat geschrieben:
Freitag 27. Dezember 2019, 23:18
Hi Thorsten
Tolle Aufnahme! Aber mich würde jetzt die S/W Variante oder in Sepia oder etwas Experimentelles interessieren...
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen 8-)
Ich hatte schon überlegt, ein S/W daraus zu machen, wollte aber gerne die vielen schönen farbigen Spraydosen zeigen.
Darum ist es farbig geblieben...
Viele Grüße, Thorsten
Unterwegs mit: Lumix DC-G9, ZD12‑100mm 1:4.0 IS PRO, ZD9-18, ZD25-1,8, ZD75-300ii, Samyang 7,5mm Fisheye, Raynox DC250, Oly-Systemblitz FL50 und Samsung Galaxy Note9 ;)

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12608
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Jock-l » Samstag 28. Dezember 2019, 23:53

quadfahrer hat geschrieben:
Samstag 28. Dezember 2019, 19:59
...vielen dank für deine unterstellung von "leerem gerede" :evil:
ich glaube, wir lassens sein, deinen dogmatismus kann und will ich nicht diskutieren. ...
Was soll das "wir lassens sein" ? Es ist weder persönlicher Angriff oder anderes was Du herauszulesen glaubst- keine Angst, ich weiß wovon ich rede, wenn ich ganze Nachmittage umhergehe und abends bei der Durchsicht sehe "viel Mist dabei" und lösche, dann kommt keinBild fürs private Album oder zum Zeigen...
Meine Meinung ist gewachsene Sicht auf solche Themen, da kann und möchte ich nichts verschwurbeln oder falsche Akzente setzen, ehrliche Meinung und bereit für Austausch.

Man kann sich in der eigenen Auffassung verirren, sicher und kein Mensch ist fehlerfrei, aber etwas wenig Qualifiziertes kann man nicht unbeantwortet stehen lassen- wenn es um Kunst geht, dann ist der Anspruch höher als bei Oma oder Tante, die gelegentlich zur Kamera greift.
So wie Dein Text zu lesen ist klingt das eher nach gekränkter Selbstverliebtheit, warum folgt die Unterstellung "traut sich nur keiner, weil evtl. angst davor "abgebügelt" zu werden" ? Das liest sich deutlich ausgesprochen "patzig" und unterstellend, daß Dritte kein eigenes Denk- oder Urteilsvermögen haben.

Kommentare und Hinweise sind individuelle Meinungen, wenn dargestellte Dinge als beleidigend aufgefasst werden bin ich erstmal überrascht. Unleidliche und unnötige Diskussion ? Mir scheint, daß hier Begrifflichkeiten durcheinander gehen.

Man sieht was man kennt. Wenn beispielsweise Viele sich an Rechtschreibung und Grammatik halten, dann ist das höflich gegenüber Dritten, daß Texte gut gelesen und richtig aufgefasst werden. Sich über solche Dinge willentlich und wissentlich hinwegzusetzen heißt Ignoranz- würde das Jemand postulieren, wäre der auch ein Dogmatiker ?
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1671
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von zawiro » Sonntag 29. Dezember 2019, 13:09

Seit prosecutor dieses Thema eröffnet hat, verfolge ich es, weil mich dieses Genre der Fotografie einfach interessiert und fasziniert. Mittlerweile muss ich allerdings immer öfter schmunzeln, was da so alles an Beiträgen gepostet wurde.
Prosecutor hat ja bei seinem Eröffungsbeitrag u.a eine interessante Erklärung der Straßenfotografie in Wikipedia als Link eingestellt. Mich beschleicht das Gefühl, dass manche sich nicht die Mühe gemacht haben, sich mit diesem Genre ernsthaft auseinanderzusetzen. Nur ein Tipp :roll: : Wer möchte, kann das ja nachholen, mit ein bisschen zurückscrollen ;) :
Viele Grüße aus dem Chiemgau!
Wilfried
Nobody is perfect ;)



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Olympus 12-50mm, Sigma 60mm, Lumix 14-42, Lumix LF1, Lumix TZ101
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro u.a.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12608
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Jock-l » Sonntag 29. Dezember 2019, 23:26

Heutiges Umhergehen mit Bekannten aus dem DSLR-Forum, langsames Warmup und dann ging es bis zum Abend ;)

Bild

Bild

Bild
Für Nichtberliner, was ich da am Bebelplatz sah ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 16430
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von basaltfreund » Montag 30. Dezember 2019, 11:46

das letzte Bild "Bücherverbrennung" gefällt mir super :D :D :D
....da ist Spannung drin und erzählt ein Geschichte....hab ich lange draufgeschaut!! :D :D :D
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2826
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von ifi1 » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:30

Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4203
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Wolfgang B. » Donnerstag 2. Januar 2020, 22:53

Das zweite Foto gefällt mir sehr, aber ich weiß nicht, was der Parkplatz eines Supermarktes mit Straßenfotografie zu tun hat.

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2826
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von ifi1 » Freitag 3. Januar 2020, 13:26

Muss dir Recht geben Wolfgang, hab da was falsch gelesen... ja die grauen Zellen,
aber schön wenn dir das 2. Foto gefällt - trotz alledem, jetzt is es drin im Fred.
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 12608
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Jock-l » Sonntag 5. Januar 2020, 13:02

Diese verketteten Einkaufswagen- das ist eine sehr gute Idee, weiter hinten eine einzelne Person die sich bedient, nach vorn dutzende "Träger" bereit zum Schieben... Eine grandiose Metapher auf unsere Überflußgesellschaft.

Eine Variation des erstgezeigten Bildes, das wäre für mich das I-Tüpfelchen.

Zwischen den Jahren gab es einige Momente die ich festgehalten habe, sogar mal wieder eines der wenigen "von hinten"-Bilder und einen anderen "Jäger des Augenblicks" ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2826
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von ifi1 » Sonntag 5. Januar 2020, 14:27

Hi Jürgen tolle Bilder zeigst du immer wieder👍
Das Streicheln Bild bringst... geniale Idee, gut umgesetzt.
Ich habe oft Schwierigkeiten Bilder einzuordnen, grade bei Street. Meintest du die Tankstelle? Dachte über einen Beschnitt nach ohne Kassenhäuschen, vll. gehe ich noch Mal ran.
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4195
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Karoline » Montag 6. Januar 2020, 10:59

Ich zeige hier mal zwei Bilder. Mich interessiert Eure Meinung, Farbe oder s/w und vor allem, ist das in Euren Augen Street (vor allem das farbige Bild).
.
Bild
.
.
Bild

edit: Soll der Stuhl im rechtn oberen Eck des farbigen Bildes weg?
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9336
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Straßenfotografie (offen)

Beitrag von Horka » Montag 6. Januar 2020, 15:07

Das zweite Bild mit den Komplementärfarben Blau und Gelb und dem roten Fleck ist Spitze, es wirkt besonders durch Farbe. Das Wegstempeln des rechten Stuhles verbessert vermutlich die Komposition.

Beim ersten, etwas unruhigen Bild bin ich mir nicht sicher. Je nach Farbe der Gebäude kann es ruhiger oder mehr durcheinander wirken. Ich vermute gedeckte Farben im Hintergrund und dann durch die Komplementärfarben und Betonung des Vordergrundes eine Verbesserung des Bildes bei Farbe.

Horst
Handliche Kameras

Antworten